leben, lernen, visum in beijing

Für alle, die in Peking leben, sich für Peking interessieren oder vor bzw. während ihres Peking-Aufenthalts Kontakte knüpfen und Erfahrungen austauschen möchten.
eurowatz
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 24.09.2011, 02:41

leben, lernen, visum in beijing

Beitrag von eurowatz » 24.09.2011, 20:52

hallo liebe china experten,

ich hätte einige (viele) fragen an euch und hoffe ihr habt die eine oder andere antwort für mich. ich habe das beijing forum gewählt, weil ich dorthin ziehen möchte, ich habe aber auch fragen zum visum, versicherung und sprachkursen.

also, wo fange ich an...? ich möchte ab 01.11. für etwa zwei bis drei jahre nach beijing ziehen. der grund hiefür ist weder studium, noch arbeit, sondern die liebe :)
meine (spanische) freundin hat letztes semester ihre abschlussarbeit in luft- und raumfahttechnik an der beihang university geschrieben und beginnt ab diesem semester ein aufbaustudium (master) an der gleichen universität. aus diesem grund möchte ich ab november mit ihr zusammen in peking leben und dort nach möglichkeit die sprache erlernen und eine arbeit finden.
nun wäre zunächst ein sprachkurs ganz wichtig für mich, um einen aufenthaltsgrund vorweisen zu können und somit ein längerfristiges visum zu bekommen. die kurse an der beihang universität starten erst im kommenden frühjahr, daher wollte ich zunächst fragen, ob ihr mir eine schule empfehlen könntet, wo ich ab november anfangen könnte. ich habe schon ein bisschen gesucht, aber das angebot ist riesig und häufig mit unterbringung oder gastfamilie und rundum-betreuung verbunden. ich suche jedoch lediglich einen guten sprachkurs und werde mit meiner freundin eine wohnung in der nähe ihrer uni suchen. (tips für die suche sind willkommen) könnt ihr mir eine schule empfehlen? am besten wäre es, wenn ich mich schon jetzt für die kommenden monate einschreiben könnte, um ein entsprechendes visum beantragen zu können.

ich habe leider (fast) keine vorkenntnisse in chinesisch, bin aber mit land und leuten schon sehr vertraut. 1999 habe ich nach dem zivildienst eine große 6 wöchige rundreise per zug kreuz und quer durch china unternommen. dabei war ich alleine und habe das land kennen und lieben gelernt. 2002 war ich dann für 6 monate in fuzhou, wo ich als deutsch- und englischlehrer arbeitete und viele chinesische freunde gefunden habe. zuletzt war ich im juni/ juli für einen monat in peking, um dort meine freundin zu besuchen und ab 01.11. soll es nun richtig lange nach china gehen und dieses mal möchte ich auch von anfang an die sprache richtig erlernen.

soweit ich weiß, kann ich mein 30 tage visum in peking um 30 tage verlängern und dann zur not kurz in die mongolei ausreisen, um ein neues visum zu beantragen. den weg würdeich aber gerne vermeiden. in peking möchte ich dann auch nach einer arbeit (vielleicht wieder als lehrer?) suchen und außerdem eine diplomarbeit zu ende schreiben. mit der arbeit könnte ich aber noch einige monate warten. der sprachkurs sollte nur ein bisschen luft lassen, um etwas zeit fpr die diplomarbeit zu haben.

zuletzt eine frage zu versicherung. ich habe gesehen, dass es schon für knapp 40€ auslandsversicherungen gibt und wundere mich über den günstigen preis. gibt es da einen haken? hier in deutschland kostet eine krankenversicherung fast das dreifache. deckt eine auslandsversicherung auch eine reise nach deutschland, wenn ich beispielsweise für einige wochen zurück muss, um meine diplomarbeit zu verteidigen?

ok, ich denke das waren genug fragen und meine situation wurde einigermaßen klar.
danke schonmal im voraus für eure hilfe!

beste grüße, raoul

Benutzeravatar
wingtsun
VIP
VIP
Beiträge: 1512
Registriert: 10.01.2011, 16:37
Wohnort: Paris
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: leben, lernen, visum in beijing

Beitrag von wingtsun » 24.09.2011, 21:48

Grüß dich,
eurowatz hat geschrieben:ich suche jedoch lediglich einen guten sprachkurs und werde mit meiner freundin eine wohnung in der nähe ihrer uni suchen
Also ich habe bei Mandarin House (mandarinhouse.cn) Chinesisch gelernt. Da solltest du, wenn du die Schule nimmst, allerdings den Intensiv-Kurs nehmen, denn da werden dir die Zeichen (sehr gut) beigebracht. Ein Klassenkamerad von mir konnte nach 3 Wochen seine ganzen Text größtenteils in Hanzi statt in Pinyin schreiben. Dafür musst du allerdings bis mindestens 15 Uhr in die Schule. Wobei du dann wenigstens etwas zu tun hast.
eurowatz hat geschrieben:ich habe leider (fast) keine vorkenntnisse in chinesisch, bin aber mit land und leuten schon sehr vertraut.
Das ist kein Problem ;)
Haben schon Millionen Leute geschafft!
eurowatz hat geschrieben:land kennen und lieben gelernt
Und dann mit einer Spanierin zusammen sein :roll:
eurowatz hat geschrieben:soweit ich weiß, kann ich mein 30 tage visum in peking um 30 tage verlängern
Du kannst es, soweit ich weiß, 2 mal verlängern. Also maximal 90 Tage.
eurowatz hat geschrieben:in peking möchte ich dann auch nach einer arbeit (vielleicht wieder als lehrer?) suchen
Das kannst du auch schon vorher versuchen.

Viel Erfolg!
Ich bin wie dieser Paul, ein menschlicher Panzer.

eurowatz
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 24.09.2011, 02:41

Re: leben, lernen, visum in beijing

Beitrag von eurowatz » 24.09.2011, 22:29

danke für den hinweis! 1000€ pro monat wäre dann aber doch ein bisschen viel für mich muss ich ehrlich sagen. ist bestimmt ein super kurs, aber das kann ich mir leider nicht leisten :-(
...meine freundin habe ich mir übrigens nicht nach der nationalität ausgesucht :-)

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16588
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: leben, lernen, visum in beijing

Beitrag von Laogai » 25.09.2011, 10:27

eurowatz hat geschrieben:soweit ich weiß, kann ich mein 30 tage visum in peking um 30 tage verlängern und dann zur not kurz in die mongolei ausreisen, um ein neues visum zu beantragen.
Kurz in die Mongolei würde bedeuten für eine Woche nach Ullaanbaataar. Für die Mongolei benötigst du auch ein Visum! Dann doch eher nach Hongkong.
In Deutschland bekommst du aktuell übrigens ein Touristenvisum über 60 Tage, welches du auch zwei mal um je 30 Tage verlängern lassen kannst.
eurowatz hat geschrieben:in peking möchte ich dann auch nach einer arbeit (vielleicht wieder als lehrer?) suchen
Mit einem Touristenvisum darfst du (offiziell) nicht arbeiten!
eurowatz hat geschrieben:hier in deutschland kostet eine krankenversicherung fast das dreifache. deckt eine auslandsversicherung auch eine reise nach deutschland, wenn ich beispielsweise für einige wochen zurück muss, um meine diplomarbeit zu verteidigen?
Zählt das Verteidigen einer Diplomarbeit schon als Unfall oder Krankheit im Ausland? :shock:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23461
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: leben, lernen, visum in beijing

Beitrag von Grufti » 25.09.2011, 10:41

laogai hat geschrieben:
eurowatz hat geschrieben:hier in deutschland kostet eine krankenversicherung fast das dreifache. deckt eine auslandsversicherung auch eine reise nach deutschland, wenn ich beispielsweise für einige wochen zurück muss, um meine diplomarbeit zu verteidigen?
Zählt das Verteidigen einer Diplomarbeit schon als Unfall oder Krankheit im Ausland? :shock:

Bist Du ein kleiner Von Guttenberg, daß Du Deine Diplomarbeit verteidigen mußt ?? :roll: :roll: :lol:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Dai Anna
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 14.11.2009, 23:55
Wohnort: 北京

Re: leben, lernen, visum in beijing

Beitrag von Dai Anna » 25.09.2011, 12:00

An der Beihang Universität kann man auch Chinesisch lernen. Kostet ca. 900 EUR Studiengebühren im Semester. Die haben natürlich auch Anfängerkurse. Und wenn man da anruft, bzw Deine Freundin das vor Ort regelt, kann man sicher auch quereinsteigen, denn Du kommst ja mitten im Semester an. (Da solltest Du zu Hause aber schonmal vorlernen. :wink:

eurowatz
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 24.09.2011, 02:41

Re: leben, lernen, visum in beijing

Beitrag von eurowatz » 28.09.2011, 02:40

hallo und danke für eure antworten,

meine freundin studiert jetzt seit kurzem sowohl an der beihang uni, als auch bei einer privaten schule chinesisch. sie will sich morgen mal bei beiden schlau machen, wann und wie ich einsteigen kann. wenn es bezahlbar ist, wäre ein intensivkurs mit 20 wochenstunden super, um dann zum nächsten semester an der beihang einzusteigen.

60 tage visum plus zwei verlängerungen war mir neu. das würde ja sogar bis zum nächsten semester reichen :!:

nochmal zur versicherung: könnt ihr mir eine empfehlen? mich wundert noch immer, dass die so günstig sind. wichtig wäre wie gesagt dass auch ein urlaub in deutschland für etwa einen monat gedeckt wäre.

danke nochmal, gruß raoul

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16588
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: leben, lernen, visum in beijing

Beitrag von Laogai » 28.09.2011, 15:41

eurowatz hat geschrieben:nochmal zur versicherung: könnt ihr mir eine empfehlen? mich wundert noch immer, dass die so günstig sind. wichtig wäre wie gesagt dass auch ein urlaub in deutschland für etwa einen monat gedeckt wäre.
Keine Versicherung deckt soetwas ab. Mir scheint dir ist nicht ganz klar, was eine Versicherung (<- klick!) überhaupt ist :roll:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

eurowatz
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 24.09.2011, 02:41

Re: leben, lernen, visum in beijing

Beitrag von eurowatz » 28.09.2011, 16:13

@laogai was soll das??? ein link zu wikipedia, stichwort versicherung? super! danke für deine hilfe, aber vielleicht sparst du sie dir bitte für jemanden anderes auf, ok? danke!

...evtl hast du da ja was falsch verstanden. ich suche keine versicherung, die eine reise nach deutschland bezahlt, sondern eine versicherung die auch während einem mehrwöchigen aufenthalt im ausland gilt. wenn ich mir also bspw. in deutschland nach drei wochen ein bein breche und meine versicherung gilt nur für china...? die versicherung hier kündige ich vor abreise, daher die frage.

...und es gibt durchaus versicherungen, die auslandsaufenthalte abdecken. hat vielleicht sonst jemand einen (nützlichen :wink: ) tip zum thema versicherung?

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16588
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: leben, lernen, visum in beijing

Beitrag von Laogai » 28.09.2011, 16:16

eurowatz hat geschrieben:...und es gibt durchaus versicherungen, die auslandsaufenthalte abdecken.
Natürlich gibt es die. Aber es gibt keine, die dir einen Heimaturlaub bezahlen. Oder verstehen wir unter "abdecken" vielleicht nicht das gleiche?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
wingtsun
VIP
VIP
Beiträge: 1512
Registriert: 10.01.2011, 16:37
Wohnort: Paris
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: leben, lernen, visum in beijing

Beitrag von wingtsun » 28.09.2011, 17:09

laogai, er will seine Versicherung kündigen und eine neue Auslandsversicherung abschließen, die wiederrum kurzfristig in Deutschland gilt... Was das für einen Sinn macht verstehe ich nicht.
Einfach eine Auslandsversicherung dazu buchen und gut ist..
Ich bin wie dieser Paul, ein menschlicher Panzer.

eurowatz
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 24.09.2011, 02:41

Re: leben, lernen, visum in beijing

Beitrag von eurowatz » 28.09.2011, 19:06

genau wingtsun, das will ich machen. ich zahle meine versicherung selbst. bei einer gesetzlichen krankenkasse sind as ca. 120 -130€ pro monat. bei einer billigen privaten (mit hoher selbstbeteiligung) zahlst du ca. 90€ pro monat. ich bin nicht als student versichert! und ich gehe nicht zum auslandssemester, sondern ich möchte die nächsten zwei, drei jahre (mindestens) in china bleiben. daher wäre eine zusatzversicherung zu meiner bestehenden versicherung die teuerste aller lösungen. war jemand von euch mal für mehrere jahre in china und weiß was ich meine? danke auf jeden fall für die erklärung wingtsun :wink:

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16588
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: leben, lernen, visum in beijing

Beitrag von Laogai » 28.09.2011, 21:17

wingtsun hat geschrieben:laogai, er will seine Versicherung kündigen und eine neue Auslandsversicherung abschließen, die wiederrum kurzfristig in Deutschland gilt.
Ja, dass sich eurowatz ziemlich mißverständlich ausgedrückt hatte sah er dann wohl auch ein und hat diesen Absatz...
eurowatz hat geschrieben:...evtl hast du da ja was falsch verstanden. ich suche keine versicherung, die eine reise nach deutschland bezahlt, sondern eine versicherung die auch während einem mehrwöchigen aufenthalt im ausland gilt. wenn ich mir also bspw. in deutschland nach drei wochen ein bein breche und meine versicherung gilt nur für china...? die versicherung hier kündige ich vor abreise, daher die frage.
... flugs nachgetragen, nachdem ich ihn auf ein mögliches Mißverständnis hinwies. So war es doch, nicht wahr eurowatz?

Manchmal vermisse ich den automatisierten Last edit-Hinweis ganz dolle :( :( :(
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

eurowatz
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 24.09.2011, 02:41

Re: leben, lernen, visum in beijing

Beitrag von eurowatz » 29.09.2011, 15:29

du hast recht! ...kannst du mir vielleicht auch bei meinem anliegen helfen, jetzt wo alle missverständnisse geklärt sind?

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16588
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: leben, lernen, visum in beijing

Beitrag von Laogai » 29.09.2011, 23:46

eurowatz hat geschrieben:kannst du mir vielleicht auch bei meinem anliegen helfen, jetzt wo alle missverständnisse geklärt sind?
Zumindest bezüglich deiner Frage nach einer Versicherung: Es gibt keine Auslandskrankenversicherung, die auch einen Versicherungsfall im Inland (hier Deutschland) abdeckt. Umgekehrt jedoch schon.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste