On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Hier können China-Veranstaltungen bekannt gemacht werden bzw. über Events in und über China diskutiert werden. Auch Bücher, Filme, Fernsehsendungen können in diesem Forum vorgestellt und diskutiert werden.
Antworten
Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23798
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Beitrag von Grufti » 11.09.2020, 13:34

Grufti hat geschrieben:
28.08.2020, 17:46
Freitag 11.09.2020 19:30 Uhr 158. Jour Fixe

der Stiftung ex oriente - Chinas Sprache, Kultur und Wirtschaft in Deutschland

Die Teilnahme ist kostenlos.

Wegen des Coronavirus findet dieser Jour Fixe online via Zoom statt.
(ID: 915 2984 9981, Kennwort: jourfixe)



Verfolgen Sie die Veranstaltung in unserem YouTube Livestream !



»Die Welt als gemeinschaftlicher Besitz -
China zwischen Konfuzianismus, Marxismus und Demokratie«



Ein Vortrag von Prof. Karl-Heinz Pohl

Die konfuzianische Tradition ist ca. 2.500 Jahre alt. Die Lehren des Konfuzius haben das Leben in China in vergleichbar nachhaltiger Weise geprägt wie in Europa die Lehren des Christentums. Der Konfuzianismus wirkte vor allem gestaltend auf die politische Struktur Chinas. Der Vortrag geht den wichtigsten diesbezüglichen Konzepten nach wie: „Volk als Basis“ (min ben), „Harmonie“ (he), „die Welt gehört allen gemeinschaftlich“ (tianxia wei gong), „bescheidener Wohlstand“ (xiaokang) etc. und erkundet Gemeinsamkeiten zum Marxismus chinesischer Prägung. Dabei wird deutlich, dass nicht nur Chinas vormodernes, sondern auch sein modernes Staatswesen als Meritokratie angesehen werden kann. Es werden die Fragen erörtert, wie kompatibel moderne westliche Demokratievorstellungen mit den traditionellen chinesischen Ordnungsvorstellungen sind bzw. ob oder in welchem Maße letztere noch eine Relevanz für die Lösung aktueller Probleme besitzen. Dabei wird deutlich, dass die Frage, ob eine Demokratie nach westlichem Muster für ein Land mit 1.400 Millionen zurzeit die beste Lösung für China ist, durchaus kontrovers beantwortet werden kann. Der Vortrag endet mit einem Ausblick auf die Zukunftschancen des gegenwärtigen „Modell China“: Möglicherweise wären sie nicht schlechter, wenn China sich auch an eigenen (konfuzianischen) Idealvorstellungen orientieren würde. Pragmatisch gesehen wäre es dabei durchaus möglich, die bestehende Meritokratie behutsam in rechtsstaatlicher Weise auszubauen und somit politische Ordnungsvorstellungen sowohl chinesischer als auch westlicher Herkunft miteinander zu verbinden.

Karl-Heinz Pohl, 1992-2010 Professor für Sinologie an der Universität Trier. Seit 2010 im Ruhestand. Arbeitsgebiete: chinesische Geistesgeschichte, Ethik und Ästhetik des modernen und vormodernen China, interkulturelle Kommunikation und Dialog zwischen China und dem Westen.
https://www.konfuzius-muenchen.de/kultur/jour-fixe/
Weitere Infos hier

Sorry, dass ich schon wieder einen neuen Folder aufmache, aber die "Online-Veranstaltungen" u. a. des Konfuzius-Instituts München werden hoffentlich mehr Beachtung finden, als wenn diese nur unter bestimmten Regionen gelistet werden.. Der Ordner bietet auch anderen User die Möglichkeit, Veranstaltung dieser Art bekannt zu machen, ohne sich um den Veranstaltungsort den Kopf zerbrechen zu müssen..
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23798
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Beitrag von Grufti » 25.09.2020, 19:58

Grufti hat geschrieben:
25.09.2020, 19:54
25.09.2020 15.00 Uhr

PROGRAMM Online-Live-Veranstaltung

Tag der Konfuzius-Institute

Samstag, 26. September 2020, 15-16.30 Uhr

15.00-15.10 Uhr Begrüßung zum Tag der Konfuzius-Institute
15.10-16.00 Uhr Vortrag Prof. Dr. Chen Hongjie, Peking-Universität: „Was ist chinesische Kalligraphie?“
16.00-16.30 Uhr Chinesisch-Schnupperkurs



Tag der Konfuzius-Institute
Digitales Festprogramm mit Online-Live-Veranstaltung und Videobeiträgen
Tag der Konfuzius-Institute
Digitales Festprogramm mit Online-Live-Veranstaltung und Videobeiträgen
Wir möchten den Tag der Konfuzius-Institute 2020 mit Ihnen gemeinsam feiern und präsentieren Ihnen in diesem Jahr ein facettenreiches und kurzweiliges Programm von Online-Beiträgen.

Als Höhepunkt unseres Festprogramms laden wir Sie am Samstag, den 26. September 2020, um 15 Uhr zu einer Online-Live-Veranstaltung mit feierlicher Eröffnung und einem Vortrag zur Geschichte und Bedeutung der chinesischen Kalligraphie vom renommierten Wissenschaftler und Kalligraphen Herrn Prof. Dr. Chen Hongjie, Peking-Universität, ein. Der Vortrag zeigt die beeindruckende Vielseitigkeit und Ästhetik der chinesischen Schriftkunst und erläutert ihre gesellschaftliche und kulturelle Verortung. Im Anschluss haben Sie in einem interaktiven Chinesisch-Schnupperkurs die Möglichkeit, die chinesische Sprache kennenzulernen und erste Sätze und Dialoge einzuüben.

Begleitend zur Online-Live-Veranstaltung veröffentlichen wir am Tag der Konfuzius-Institute auf unserer Webseite eine Reihe von vielfältigen Videobeiträgen. Erhalten Sie in unseren Online-Videos im Rahmen einer Teezeremonie Einblicke in die traditionelle Teekultur, lassen Sie sich von Präsentationen von chinesischer Tuschmalerei und Faltkunst begeistern und erfahren Sie mehr über Aufbau und Funktion der chinesischen Sprache. Darüber hinaus können Sie in einer einführenden Anleitung zu chinesischer Kampfkunst erste Formen des Shaolin-Kungfu erlernen.

Wir freuen uns, Sie zum Tag der Konfuzius-Institute auf diese neue Weise begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen viel Freude bei unserem Programm.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Projektteam



Die Online-Live-Veranstaltung findet über die Plattform Cisco WebEx statt. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich. Nach Anmeldung senden wir Ihnen einen Zugangslink und Zuschaltdaten zum Termin zu. Anmeldung unter: anmeldung@konfuziusinstitut-berlin.de

https://www.konfuziusinstitut-berlin.de ... 20den%2026.
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23798
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Tag der Konfuzius-Institute 孔子学院日 27.09.20 in München

Beitrag von Grufti » 25.09.2020, 20:05

27.09.2020 10.00 Uhr via Lifestream UND auf dem YouTube-Kanal des Konfuzius-Instituts München
Tag der Konfuzius-Institute 孔子学院日
Livestream



Die Autorin Zhou Qi mit ihrem Buch "Shanghai Shifu"

So 27.09.2020 | 10.00–11.30 Uhr

Am 27. September 2020 möchten wir den internationalen Tag der Konfuzius-Institute zusammen mit Ihnen feiern! Wir laden Sie herzlich zu einer virtuellen Führung durch die Ausstellung "Shanghai Shifu in your Neighbourhood" ein. Diese Ausstellung ist derzeit im Xuhui Art Museum in Shanghai zu sehen.

Via Livestream bringen wir Ihnen die Exponate und viele spannende Details und Hintergrundinformationen direkt nach Hause. Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Frau Zhou Qi führt Sie durch die Ausstellung. Die Veranstaltung wird von Herrn Weihua Li vom Chinesischen ins Deutsche gedolmetscht.

Die Führung beginnt um 10.00 Uhr und dauert ca. 90 Minuten.

Registrierung (Zoom): https://zoom.us/webinar/register/WN_wm4 ... XBS7HY6GXA

Hier geht's zum Youtube-Livestream.

Über die Ausstellung »Shanghai Shifu«
»Shanghai Shifu« ist die fünfte Ausstellung in der Reihe Design und Lifestyle in Shanghai im Xuhui Arts Museum 2020

Der Stadtbezirk Xuhui in Shanghai gilt als Ursprung des sog. Shanghai-Stils. Das Kunstmuseum in diesem Stadtbezirk widmet sich der Erforschung des für Shanghai typischen Designs und Lifestyles, um dessen Wurzeln und Auswirkungen auf das Alltagsleben zu erkunden und zu entschlüsseln. Ziel des Museum ist es, ein Archiv zu diesem Thema zu schaffen und für einen globalen Austausch zur Verfügung zu stellen.

Die Ausstellung »Shanghai Shifu« lädt lokale Kunsthandwerker ein, den Besuchern ihre neuesten Werke vorzuführen. Das Leben in Shanghai hat sich im Vergleich zum letzten Jahrhundert stark verändert. Doch trotz des Einzugs der Digitalisierung in alle Lebensbereiche nimmt die Handwerkskunst immer noch einen wichtigen Platz ein. Die Dokumentation der Handwerkskunst ist deshalb in der Metropole Shanghai besonders wertvoll.

Die in dieser Ausstellung gezeigten Exponate sind handgefertigte Gegenstände wie Matten, Spielzeug, Laternen, Figuren, Sessel, Töpfe und Accessoires hergestellt aus unterschiedlichen Materialien, z.B. Bambus, Holz, Schilf, Papier, Eisen, Stoff und Mehl. Die Exponate werden ergänzt durch Fotografien und Texte, die Einblicke in die Erfahrung und Lebensweise der Handwerksmeister geben.

Im Gegensatz zu maschinell hergestellten Produkten lassen handgefertigte Waren das ganze Geschick und die Mühe des Meisters spürbar werden. Diese unbekannten Kunsthandwerke verdienen unseren ganzen Respekt.

Zhou Qi, Autorin des Buchs „Shanghai Shifu“, hat seit 2012 über 60 Shifu (Meister) in Shanghai interviewt, die sich mit unterschiedlichen traditionellen Handwerkstechniken beschäftigen. Das Buch dokumentiert ihre Werke und Geschichten. Die Ausstellung präsentiert Werke von insgesamt 30 Handwerksmeistern. Frau Zhous Videoaufnahmen und Skizzen erlauben einen spannenden Blick hinter die Kulissen der Ausstellung.

https://www.konfuzius-muenchen.de/das-i ... db8239170e
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23798
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Beitrag von Grufti » 02.10.2020, 19:53

Freitag 13.11.2020 19:30 Uhr 160. Jour Fixe


der Stiftung ex oriente - Chinas Sprache, Kultur und Wirtschaft in Deutschland

Die Teilnahme ist kostenlos.

China und die Corona-Krise: Innen- und außenpolitische Positionen

Ein Vortrag von Prof. Dr. Dr. h.c. Mechthild Leutner, Freie Universität Berlin

Die weltweite Verbreitung der Corona-Pandemie und ihre gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen sind zum prägenden Thema politischer Diskurse geworden. Wie geht China mit der Corona-Krise, vor allem mit ihren Folgen um? Welche internationalen Dimensionen lassen sich beobachten? Der Vortrag beleuchtet die innen- und außenpolitischen Positionen der VR China und sucht diese im globalen Kontext einzuordnen.

Mechthild Leutner, emeritierte Professorin für Staat, Gesellschaft und Kultur des modernen China am Ostasiatischen Seminar der Freien Universität Berlin und Vereinsvorsitzende des Konfuzius-Instituts an der Freien Universität Berlin, ist eine international renommierte Sinologin, die sich mit der Geschichte des modernen China in ihren politischen, sozialen und
kulturellen Dimensionen befasst.
Wegen des Coronavirus findet dieser Jour Fixe online via Zoom statt.

Bitte registrieren Sie sich hier: (Link folgt)

Der Vortrag wird zeitgleich im Youtube-Livestream übertragen.

https://www.konfuzius-muenchen.de/kunst ... 37aca28874
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23798
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Beitrag von Grufti » 12.10.2020, 20:50

8. Chinesisches Filmfest München


Die Welt des Chinesischen Kinos vom 19. bis 25. Oktober 2020 ONLINE und im Gasteig


ONLINE-Tickets

Tickets für das Online-Programm kosten 5 € und können online über die Filmfest-Webseite gebucht werden. Der Festival-Pass für 35 € berechtigt zum Zugriff auf das gesamte Filmangebot während des Festivalzeitraums.

Der Vorverkauf für die Online-Filme beginnt am 15. Oktober.

den zugehörigen Link poste ich , wenn er veröffentlicht wird.

Hier die Programmübersicht
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23798
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Beitrag von Grufti » 12.10.2020, 20:59

Online-Vortrag am 24.10.2020 | 15.00–16.30 Uhr


Die Kultur und Geschichte der Bai- und Yi-Sani-Völker im Film

Referentin: Frau Prof. CAI Weiyan

Der Vortrag findet via ZOOM statt und wird auf Youtube live übertragen.
Die Klassiker »Five Golden Flowers« (1959) und »Ashima« (1964) sind ein kultureller Höhepunkt im Programm des 8. Chinesischen Filmfests München. Von China Film Archive (CFA) in Peking zur Verfügung gestellt und von uns mit deutschen Untertiteln ausgestattet, geben die Filme seltene Einblicke in die Lebensweise der ethnischen Minderheiten Chinas. Wir freuen uns sehr, aus diesem Anlass Frau Prof. Cai von der Nationalitäten-Universität Yunnan als Expertin für die Kultur und Geschichte der Bai- und Sani-Völker virtuell beim Filmfest begrüßen zu dürfen.

Ethnischen Filme spielen eine wichtige Rolle im Ausdruck der Beziehungen zwischen ethnischen Gruppen, Kultur und Wirtschaftsleben. Die Kultur der ethnischen Minderheiten in der Yunnan-Provinz ist reich an Geschichte und die Gegend ist vielfältig und farbenfroh. »Five Golden Flowers« und »Ashima« spiegeln das kulturelle Leben und die Spiritualität dieser magischen Region wider und bringen uns die Kultur der dort beheimateten Bai- und Yi-Sani-Völker näher. Durch die Ästhetik der Kunst - inspiriert vom wahren Leben ist und doch weit darüber hinaus - lernen wir die Ansichten und Lebensweisen der beiden Volksgruppen verstehen und wir erleben ihre traditionellen Bräuche, die reich an Lebensphilosophie sind.

Die Filme sind am 24. Oktober 2020 um 17.00 und 20.00 Uhr im Carl-Amery-Saal zu sehen.

Mehr Informationen: https://www.chinesischesfilmfest.de

Über die Referentin

Cai Weiyan ist Professorin an der geisteswissenschaftlichen Fakultät der Nationalitäten-Universität Yunnan, China. Die Geschichte und Kultur der ethnischen Minderheiten Chinas und deren traditionelle Ästhetik bilden ihren Arbeits- und Forschungsschwerpunkt.

Monographie: »Ein Spaziergang durch die ethnische Kultur-Ästhetik Yunnans«

In ihrem Buch beleuchtet Frau Prof. Cai repräsentative ethnische Kulturgüter verschiedener Zeitalter Yunnans und stellt die kulturellen Errungenschaften mit ihren typischen zeitlichen Merkmalen dar. Ziel ist es, dem Leser die wichtigsten geistigen, sozialen und materiellen Errungenschaften der ethnische Kultur Yunnans näherzubringen.
Link zur Website
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 810
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Beitrag von Ajiate » 13.10.2020, 08:56

Grufti hat geschrieben:
12.10.2020, 20:50
8. Chinesisches Filmfest München

Die Welt des Chinesischen Kinos vom 19. bis 25. Oktober 2020 ONLINE und im Gasteig
Vielen Dank, hab's schon weitergeleitet
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23798
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Beitrag von Grufti » 15.10.2020, 16:47

Grufti hat geschrieben:
12.10.2020, 20:50
8. Chinesisches Filmfest München


Die Welt des Chinesischen Kinos vom 19. bis 25. Oktober 2020 ONLINE und im Gasteig


ONLINE-Tickets

Tickets für das Online-Programm kosten 5 € und können online über die Filmfest-Webseite gebucht werden. Der Festival-Pass für 35 € berechtigt zum Zugriff auf das gesamte Filmangebot während des Festivalzeitraums.

Der Vorverkauf für die Online-Filme beginnt am 15. Oktober.

den zugehörigen Link poste ich , wenn er veröffentlicht wird.

Hier die Programmübersicht
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23798
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Beitrag von Grufti » 15.10.2020, 16:47

Grufti hat geschrieben:
12.10.2020, 20:50
8. Chinesisches Filmfest München


Die Welt des Chinesischen Kinos vom 19. bis 25. Oktober 2020 ONLINE und im Gasteig


ONLINE-Tickets

Tickets für das Online-Programm kosten 5 € und können online über die Filmfest-Webseite gebucht werden. Der Festival-Pass für 35 € berechtigt zum Zugriff auf das gesamte Filmangebot während des Festivalzeitraums.

Der Vorverkauf für die Online-Filme beginnt am 15. Oktober.

den zugehörigen Link poste ich , wenn er veröffentlicht wird.

Hier die Programmübersicht
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23798
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Beitrag von Grufti » 15.10.2020, 16:47

Grufti hat geschrieben:
12.10.2020, 20:50
8. Chinesisches Filmfest München


Die Welt des Chinesischen Kinos vom 19. bis 25. Oktober 2020 ONLINE und im Gasteig


ONLINE-Tickets

Tickets für das Online-Programm kosten 5 € und können online über die Filmfest-Webseite gebucht werden. Der Festival-Pass für 35 € berechtigt zum Zugriff auf das gesamte Filmangebot während des Festivalzeitraums.

Der Vorverkauf für die Online-Filme beginnt am 15. Oktober.

den zugehörigen Link poste ich , wenn er veröffentlicht wird.

Hier die Programmübersicht
Link zum Streaming-Portal


Hier der Link zum Procedere des Vorverkaufs für Online-Filme
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23798
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Beitrag von Grufti » 10.11.2020, 13:15

Taiwan Documentary Film Festival 2020 (TDFF2020)

ERCCT Documentary Film Festival 2020 – Indigenous Taiwan. Register now and watch the films anytime November 13 – 22!
About this Event
TDFF 2020 online
An online Film Festival? This is how it works:

Programme
Nov. 13-22 : watching films online

For everyone's safety, the ERCCT Taiwan Documentary Film Festival 2020 will be held entirely online. The films will be free to access on vimeo from 13 to 22 November. You will receive an e-mail on November 12 with details about how to access the films and related events.

*Due to copyright issues, the films are only accessible in Europe.

Nov. 16 12:30-13:45 CET: Talk 1 by Prof. Kerim Friedman

'Space, Time, and Indigeneity in Contemporary Taiwanese Documentary Film'

Professor Karim Friedman from the National Dong Hwa University in Taiwan will be giving a presentation on time and indigeneity in contemporary Taiwanese documentary film.

Nov. 20 12:30-13:45 CET: Talk 2 by Pilin Yapu (in Chinese)

'Q&A section'

As well as access to the movies, we have also arranged for Director Pilin Yapu to discuss both his Atayal heritage and how it has impacted his work.
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23798
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Beitrag von Grufti » 19.11.2020, 20:01

Kopie von viewtopic.php?f=23&t=34876#p384050
Taifun hat geschrieben:
19.11.2020, 13:37
US-China-Beziehungen und die Auswirkungen auf europäische Unternehmen
Was ist von den nächsten vier Jahren von der US-China-Politik zu erwarten?
Welche Auswirkungen hat der wachsende Riss zwischen den USA und China und der Wandel in der US-Regierung für europäische Unternehmen?

Das Webinar findet am Dienstag, den 8. Dezember von 14:00 bis 15:15 in englischer Sprache statt.
Kostenfreie Anmeldung unter https://hamburg.hk24.de/veranstaltung/a ... 18006YFCYC

Es referieren und diskutieren mit den Teilnehmern:
Daniel H. Rosen, Gründungspartner der Rhodium Group (1), und
Agatha Kratz, Associate Director

(1) "Die Rhodium Group verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der Herstellung strenger, unabhängiger und entscheidungsrelevanter Forschung und Daten. Zusätzlich zu ihrer eigenständigen Analyse unterhält die Rhodium Group langjährige Kooperationen mit führenden Think-Tanks und Universitäten in den USA, Asien und Europa."
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23798
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Beitrag von Grufti » 19.11.2020, 20:07

161. Jour Fixe der Stiftung ex oriente



Chinas Sprache, Kultur und Wirtschaft in Deutschland

am Freitag, den 11. Dezember 2020, um 19:30 Uhr

Die Teilnahme ist kostenlos.

Wirkungen des 3. November: Die USA, die Europäische Union und die Volksrepublik China nach den amerikanischen Wahlen

Ein Vortrag von Dr. Volker Stanzel, Botschafter a.D.

Der Prozess dauert schon über ein Jahrzehnt: Unsere Weltordnung fällt auseinander. Beim Versuch, die alte zu bewahren oder zu verbessern, fällt den großen Mächten eine entscheidende Rolle zu: dem größten Wirtschaftsblock der Welt - der EU -, der größten und der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt - den USA und China. Alle haben sie nicht nur wirtschaftlichen, sondern auch erheblichen politischen Einfluss auf die globalen Geschehnisse. Neue politische Führer - ganz besonders Donald Trump und Xi Jinping - haben in den letzten Jahren mit Anstrengung versucht, ihre Länder zum "first" in der Welt zu machen. Daraus haben sich einschneidende Konflikte ergeben, die uns in Europa mitbetroffen haben. Nun, nach den amerikanischen Präsidentschaftswahlen, stellt sich die Frage, wie es im Verhältnis der drei Akteure weitergehen wird - eine Frage, von der für unsere Zukunft und die der Welt viel abhängt.

Dr. Volker Stanzel ist ehemaliger deutscher Botschafter in China und Japan sowie Politischer Direktor im Auswärtigen Amt. Senior Distinguished Fellow in der Stiftung Wissenschaft und Politik Berlin. Unterrichtet an der Hertie School of Governance in Berlin. Präsident des Verbandes Deutsch-Japanischer Gesellschaften, Vorstandsmitglied des Deutsch-Japanischen Wirtschaftskreises und des Akademischen Konfuzius-Instituts der Universität Göttingen, Council Member des European Council on Foreign Relations.

Geboren 1948, promoviert 1982 in Japanologie, Sinologie und Politischer Wissenschaft in Köln, Studium in Frankfurt und Kyoto. Deutscher Auswärtiger Dienst 1979-2013: Asienbeauftragter des Auswärtigen Amts 2001/02, Politischer Abteilungsleiter im Auswärtigen Amt 2002-04, Botschafter in China 2004-07, Politischer Direktor des Auswärtigen Amts 2007-09, Botschafter in Japan 2009-13. 2014 Visiting Professor am Claremont McKenna College, Claremont, und an der University of California Santa Cruz, 2015 Gastprofessor an der FU Berlin, 2016 Gastprofessor an der Dokkyo Universität Tokyo, seit 2017 an der Hertie School of Governance, 2018/19 Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP).

Zahlreiche Publikationen zu ostasienkundlichen und politikwissenschaftlichen Themen. Neuestes Buch 2019: Die ratlose Außenpolitik und warum sie den Rückhalt der Gesellschaft braucht.

Wegen des Coronavirus findet dieser Jour Fixe online via Zoom statt.

Bitte registrieren Sie sich hier: https://zoom.us/webinar/register/WN_dM- ... kliwJo0WIA

Der Vortrag wird zeitgleich im Youtube-Livestream übertragen. Der Livestream ist auch nach der Veranstaltung als Video-On-Demand unter dem gleichen Link abrufbar.
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast