Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Forum für Chinesen und Deutsche, die sich über deutsche Sitten und Eigenarten austauschen möchten.
Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2945
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von sweetpanda » 03.01.2019, 23:22

Laogai hat geschrieben:Ich finde es ziemlich bezeichnend, dass in einem Thread, in dem es eigentlich "nur" um die AfD ging, eine Debatte um "Rassen" und deren IQ entstanden ist. Angezettelt von den Anhängern eben jener Partei.

Das spricht Bände darüber welche Ratten sich diese Partei, sicherlich ganz bewusst und sehr gewollt, eingefangen hat.
Und das beste daran...wer hat dieses süffige Faß in diesem Strang aufgemacht?

Es war Topas!
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Benutzeravatar
Tatsmak
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 13.07.2018, 10:41

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von Tatsmak » 04.01.2019, 01:51

Der Grund, weshalb europäische Linke für Masseneinwanderung sind, ist folgender. Die Ausländer in Europa haben bereits eine bedeutende Macht, Wahlen zu entscheiden. Wenn sie gegen Einwanderung wären, würden zwar mehr Einheimische links wählen, aber weniger Einwanderer. Durch den demographischen Wandel wird der Einfluss der Einheimischen allmählich schwinden. Die Linken glauben außerdem, dass ein Einwanderungsstopp eine Art Beleidigung der schon hiesigen Einwanderer wäre. Und in der Tat wählen viele Einwanderer in ihrer Heimat rechts und in den Zielländern links (z.B. Türken). Ersteres stärkt eine Nation, letzteres stärkt die eigene Minderheit in der Fremde.

Für die Linken Europas ist es also einerseits ein langfristiger Machterhalt als auch psychologische Phänomene* der Weißen.

*entweder Selbsthass oder eine Sucht nach "virtue signaling" (der Welt zu demonstrieren, wie edel man sei; wenn ich - wie die Australier - viel Geld ins Ausland schicke, sieht ja niemand, wie erhaben ich bin; wenn ich für millionenfache Einwanderung bin, kann ich damit aber öffentlich prahlen und mir selbst auf die Schulter klopfen bzw jenen, die auch so denken)

hifi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 737
Registriert: 01.10.2007, 10:35
Wohnort: Shanghai-> Harbin-> Stuttgart-> Hamburg

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von hifi » 04.01.2019, 14:20

blackrice hat geschrieben:mir scheint den "MannAusChina" habt Ihr "vertrieben" :shock:
Leider ist das, was "MannAusChina" hier selbst aufgefordert hat, dass man differenziert über Merkel's Flüchtlingspolitik diskutieren könnte, ohne rechtsradikal zu sein, in Deutschland nicht mehr möglich.

Es gibt inzwischen nur noch Merkel's Linie und die Nazis, gerade zu diesem Thema.

Wenn man gegen die Leitpolitik der Kanzlerin ist, dann ist ein "Biodeutscher" ein Nazi oder zumindest rechtsradikal, oder selbst wenn man Migrationshintergrund hat, ist man rassistisch oder hat zu wenig Erfahrung/Erziehung mit/in der "Demokratie".

Offensichtlich ist das, was man hier als "korrekte Politik" erachtet zu einer echten Religion geworden. Alle, die nicht absolut damit einverstanden sind, sind dann die bösen Ungläubigen.

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2819
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von Topas » 04.01.2019, 14:57

hifi hat geschrieben:Wenn man gegen die Leitpolitik der Kanzlerin ist, dann ist ein "Biodeutscher" ein Nazi oder zumindest rechtsradikal, oder selbst wenn man Migrationshintergrund hat, ist man rassistisch oder hat zu wenig Erfahrung/Erziehung mit/in der "Demokratie".
Sorry, aber das ist Quatsch. Nicht mit der Politik von Merkel einverstanden zu sein bedeutet nicht automatisch pro Rechtsextrem oder anderes zu sein. Ich weiß, viele hätten das gerne so.

Du beklagst hier vorurteilhaftes Denken in dem du selbst Vorurteile anwendest :lol: :roll:
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

hifi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 737
Registriert: 01.10.2007, 10:35
Wohnort: Shanghai-> Harbin-> Stuttgart-> Hamburg

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von hifi » 04.01.2019, 15:15

Topas hat geschrieben:Sorry, aber das ist Quatsch. Nicht mit der Politik von Merkel einverstanden zu sein bedeutet nicht automatisch pro Rechtsextrem oder anderes zu sein. Ich weiß, viele hätten das gerne so.
Okay, aber ich habe bereits oben betont, dass es sich hier um dem Thema Migrationspolitik von Frau Merkel handelt.

Nenne mir mal eine Partei, die eine Gegeneinstellung zu der Migrationspolitik von Frau Merkel hat und nicht als tendenziell populistisch gilt, oder nicht zumindest dem "Fischen am rechten Rand" bezichtigt wird.

Nenne mir ein Land in Europa, das Gegeneinstellung zu der Migrationspolitik von Frau Merkel hat und nicht von den Medien hier als nationalistisch, antieuropäisch, populistisch und rückwärtsgewandt dargestellt wird.

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2819
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von Topas » 04.01.2019, 15:26

Warum polarisierst du? Gibt es bei dir nur Merkel und Merkel-Gegner?
Nur noch Merkel-Pro-Parteien und Merkel-Contra-Parteien. Teilt sich die Welt so krass in Gut und Böse, Schwarz und Weiß usw. auf.?

Populisten argumentieren genau so. Links wie rechts.
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

hifi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 737
Registriert: 01.10.2007, 10:35
Wohnort: Shanghai-> Harbin-> Stuttgart-> Hamburg

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von hifi » 04.01.2019, 15:38

Ich polarisiere hier nicht, ich beschreibe nur die politische Situation hier in DE.

Und es muss nicht als "pro-Merkel" und "Contra-Merkel" bezeichnet werden, aber es gibt tatsächlich nur noch zwei Möglichkeit, entweder ist man für die "refugees welcome" oder dagegen.

Und die politiche Lage in Deutschland ist eindeutig: "refugees welcome" ist gut, wer dagegen ist gilt dann automatisch als rechtsradikal, also böse.

Nicht nur die Populisten argumentieren so, sondern in der "öffentlichen Meinung" ist es inzwischen so eingestellt, dass wenn man etwas gegen "refugees welcome" sagt, wird man plötzlich selbst zu "Populist".

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2819
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von Topas » 04.01.2019, 15:56

hifi hat geschrieben:Ich polarisiere hier nicht, ich beschreibe nur die politische Situation hier in DE.
Du schriebst:
hifi hat geschrieben:Es gibt inzwischen nur noch Merkel's Linie und die Nazis, gerade zu diesem Thema.
Mit dem Adverb "nur" schließt du andere, als jene beiden Optionen, aus. Und das ist polarisierend (du gehst von ausschließlich zwei Gegenpolen aus).

Außerdem bin ich jetzt mal gespannt: Definiere den von die verwendeten Begriff "öffentliche Meinung" :lol: :lol: :lol:
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

hifi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 737
Registriert: 01.10.2007, 10:35
Wohnort: Shanghai-> Harbin-> Stuttgart-> Hamburg

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von hifi » 04.01.2019, 16:35

Ja, ich beschreibe nur die politische Situation in Deutschland.

Die Situation ist, entweder kann man öffentlich für die Migrationspolitik von Frau Merkel sein, oder dagegen, aber als Rassist gelten zu lassen.

Und es gibt eine Masse, die schweigt, obwohl sie Problem mit der Masseneinwanderung haben und vor der "Islamisierung" in der Gesellschaft fürchten, aber sich nicht trauen, öffentlich darüber zu sprechen, weil niemand als böser "Rassist" oder "Populist" gelten möchte.

"öffentliche Meinung": https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96ffentliche_Meinung

Für mich bedeutet das hauptsächlich die Meinungen in der Politik und in Medien (in Fernsehen, in Zeitungen, in Nachrichten, auf der Bühne, in der Literatur, in Filmen...)

Interessant ist wirklich, was für eine Diskrepanz es jetzt bereits gibt zwischen Äußerungen in deutschen Wohnzimmern innerhalb der Familie- und Freudeskreis und draußen in der Öffentlichkeit. Genauer gesagt äußern sich die meisten draußen gar nicht. Vorsichtig ist man nun geworden.

Eigentlich möchte ich auch hier in Internet gar nicht so gern mich dazu äußern, weil ich ganz genau weiß, dass ich jetzt als "polarisierend" bezeichnet werde.

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2819
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von Topas » 04.01.2019, 17:18

@hifi: Das du auf den Wikipedia-Artikel verlinkst, war mir vorher sowas von klar :lol:
Wenn du ihn aber zusätzlich wenigstens auch mal durchgelesen hättest, würdest bereits nach kurzer Zeit über mindestens drei verschiedene Definition davon, was "Öffentliche Meinung" ist und was nicht stolpern. Es ist ein selbst in der Soziologie vager verwendeter Begriff.

Unabhängig davon hat "Die Öffentlichkeit" keine eigene Meinung, da es sich hierbei nicht um eine Person handelt. Du meinst wahrscheinlich "in der Öffentlichkeit vorherrschende Meinungen".
hifi hat geschrieben:Ja, ich beschreibe nur die politische Situation in Deutschland.
So, alleine ich kenne jetzt mehrere Dutzend Personen inklusive mir, auf denen deine Meinungs-These nicht zutrifft. Und jetzt? :lol:

Außerdem: warum hast du ein Problem, wenn du polarisierende Aussagen triffst (in diesem Fall ein ausschließendes "entweder-oder" - als ob über 80 Millionen Mitbürger nur genau 2 Meinungen haben), dass diese eben auch als "polarisierend" bezeichnet werden. Polarisierung hat noch nicht mal unbedingt mit der politischen Ausrichtung zu tun, sondern kann überall angewendet werden. Selbst auf deinen Backofen. :lol: Polarisierungen bezeichnen einfach nur zwei (oder mehr) extreme Gegensätze.

Die Frage ist, ob im derzeit aufgeheizten Klima polarisierende Darstellungen gut tun? Zumal die Wirklichkeit zu komplex ist, um auf zwei Pole bzw. Extreme reduziert werden. Sie vereinfachen und pauschalisieren stark, sind dafür für viele einfacher erfassbar und in der Erinnerung verfügbarer. Das ist der Reiz am Ganzen, dem du leider auch nachhängst.

Deshalb: Deine pauschal-polarisierende Darstellung dass in der Öffentlichkeit nur noch zwei Meinungen vertretbar sind, sowie im einem Falle als Rassist abgestempelt zu werden, ist und bleibt ganz großer Tobak.
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

hifi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 737
Registriert: 01.10.2007, 10:35
Wohnort: Shanghai-> Harbin-> Stuttgart-> Hamburg

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von hifi » 04.01.2019, 20:14

Topas hat geschrieben:@hifi: Das du auf den Wikipedia-Artikel verlinkst, war mir vorher sowas von klar :lol:
Wenn du ihn aber zusätzlich wenigstens auch mal durchgelesen hättest, würdest bereits nach kurzer Zeit über mindestens drei verschiedene Definition davon, was "Öffentliche Meinung" ist und was nicht stolpern. Es ist ein selbst in der Soziologie vager verwendeter Begriff.

Unabhängig davon hat "Die Öffentlichkeit" keine eigene Meinung, da es sich hierbei nicht um eine Person handelt. Du meinst wahrscheinlich "in der Öffentlichkeit vorherrschende Meinungen".
Nein, mit deiner Begriffsfertigkeit kann ich nicht mithalten. 1. Ich habe den Artikel nicht komplett durchgelesen. 2. Ich habe keine Soziologie studiert. 3. Deutsch ist nicht meine Muttersprache.

Topas hat geschrieben:So, alleine ich kenne jetzt mehrere Dutzend Personen inklusive mir, auf denen deine Meinungs-These nicht zutrifft. Und jetzt? :lol:
Okay, da wir hier keinesfalls verallgemeinern dürfen, weil das dann eine zu pauschal-polarisierende Darstellung wird, die mit der Wahrheit nichts mehr zu tun hat, dann müsstest du mir schon erklären, welche Dutzend Personen und auch du wie meine Meinungsthese nicht mehr zutrifft.

Das heißt dann duzend Personen inklusive dir haben abweichende Meinung zu der "flüchtlingseinladenden" Politik der Bundesregierung, und zwar auch sich darüber ganz öffentlich äußern, wenn sie gegen eine Masseneinwanderung von Muslimen sind? Und diejenigen können ganz unbekümmert sich darüber äußern ohne Befürchtung von öffentlichen Ächtungen/Anfeindungen/Benachteiligungen. Zum Beispiel derjenige kann auch weiterhin ein öffentliches Amt bekleiden und der Berufslaufbahn ist nicht dadurch beeinträchtigt...

Ich würde mich wirklich interessieren, welche Meinung wurde wie in der Öffentlichkeit geäußert und welche Art von Reaktion gab es dazu? Zwar soll hier nichts Persönliches verraten werden, aber in welchen Positionen sind die Leute?

Sorry, dass ich so konkret fragen muss, aber anders wäre es ja eine Pauschalisierung.

Topas hat geschrieben:Deshalb: Deine pauschal-polarisierende Darstellung dass in der Öffentlichkeit nur noch zwei Meinungen vertretbar sind, sowie im einem Falle als Rassist abgestempelt zu werden, ist und bleibt ganz großer Tobak.
Auch wenn du meine Darstellung als ganz großer Tobak bezeichnest, aber das ist eben das, was ich hier zur Zeit in Deutschland und auch in meinem Umfeld beobachte und auch erlebe. Es ist mit Sicherheit subjektiv, keine Frage. Die objektive Wahrheit ist wahrscheinlich nur das, was man in Tagesschau und Heute-Sendung sehen kann. Oder aus Spiegel-Reportagen natürlich... Aber die Wahrheit ist zumindest auch, dass die Polizeibeamten sogar kritisiert werden, wenn sie Tätergruppen aus bestimmter Region als "Nafri" bezeichneten, oder dass selbst die Polizeipressevertreter sich nicht trauten, das wahre Ausmaß über die Vorkommnisse rundum Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht 2015/2016 zu veröffentlichen. Und die CSU-Spitzen verhalten sich jedes Mal sich populistisch, wenn sie sich gegen die Flüchtlingspolitik von Frau Merkel stellen.

"MannAusChina" hat darauf appelliert, auch wenn man mit der Masseneinwanderung von Muslimen aus schlecht entwickelten Ländern, die faktisch durch die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung nicht gehindert wird, nicht einverstanden ist, trotzdem keine AFD zu wählen. Aber welche politische Perspektive hat der Teil der deutschen Bevölkerung in diesem Fall, wenn sie gegen diese Art von Flüchtlingspolitik sind? Welche nennenswerte Partei außer AFD und NPD vertritt die Einstellung dieser Menschen?

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2819
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von Topas » 04.01.2019, 22:33

Ok, fangen wir mal mit dem Begriff "Nafri" an:

Grundsätzlich werden Abkürzungen bzw. geflügelte Worte in den verschiedensten Bereichen des Lebens für alles Mögliche angewendet: "o.k", "Hartz 4", "Schlitzaugen", "Kripo", "Gutmensch", "Kumpel", "Auto" sind nur einige von sehr vielen Beispielen. Es entstehen ständig neue, während ältere aus der Mode kommen (besonders deutlich in der Jugendsprache sichtbar). Oftmals dienen solch Begriffe der a) einfacheren Verwendung oder b) einer sozialgruppenspezifischen bewertenden Konotation - positiv oder negativ.

Im Falle von "Nafri" kann erstmal von Fall a) ausgegangen werden, zumindest was die ursprüngliche Intension dieser neuen Abkürzung gilt. Problematisch in dem Zusammenhang ist: a) Die Polizei ist staatlich - damit hat sie mehr als einfache Bürger oder Unternehmen, wie du oder ich darauf zu achten, dass sie sich der Pragmatik sowie der öffentlichen Medienwirkung bewusst ist. (zum Vergleich: Für Unternehmen gilt meist die verschärften Pflichten des HGB, während sie auf Nichtunternehmer im Sinne des BGB mehr Rücksicht nehmen müssen - z.B. was vertragliche Einwilligung angeht). Gerade die Polizei steht in der Öffentlichkeit, und sie weiß auch um die Rezeption von Medien, bzw. welche Wirkung Informationen in der Öffentlichkeit entfalten können.

Also, was ist passiert: Als "Nafri" der Öffentlichkeit bekannt wurde, wurde dieser relativ schnell zum geflügelten Wort, mit einer negativen Konotation. Pragmatisch wird im politischen Diskurs jedoch nicht mehr nur auf die eigentliche Gruppe (Nordafrikanische Intensivtäter) angewendet, sondern es fand schnell eine Bedeutungsübertragung statt. So wurde die negative Konotation pauschal durch bestimmte, in diesem Falle rechte Gruppierungen auf alle Nordafrikaner angewendet. So wurde das Wissen eines bereits negativen Stereotyps gegenüber einer Fremdgruppe, hier: "Nordafrikaner sind kriminell" affektiv (= gefühlsmäßig) verstärkt.

Und genau das ist die Kritik daran, dass die Polizei selbst öffentichkeitswirksam (ob gewollt oder nicht, sei jetzt mal dahingestellt) stereotypes Denken mittels eines geflügelten Wortes verstärkt hat.

Wie Stereotype entstehen, wodurch sie aktiviert werden und vor welchen Einfluss sie auf unser Denken und Urteilsbildung haben, ist ein großes Thema für sich. Empfehlung: Leihe dir mal ein Grundlagenbuch zum Thema Sozialpsychologie aus. "Beobachten und Erleben" kann durch Stereotype bzw. Rollenshema und -Erwartungen verzerrt werden. Etwa durch:

- Illusorische Korrelationen
- Confirmations Bias
- Subtyping
- Ultimative Attributionsfehler

und so weiter.

Das schlimme an der Sache ist: Diese psychologischen Effekte werden von politischen Akteuren zunehmen bewusst für ihre eigenen Zwecke benutzt. Wenn dann noch ein Verständnis über Medienrhetorik und Medienrezeption, sowie soziales Verhalten hinzukommmen, sind wir allemal ziemlich leicht in unserem Denken manipulierbar. Und merken es noch nicht mal mehr.

Du bist kein deutscher Mutterspracher? Aus China?
Sterotype Denkweisen: Chinesen essen Hunde, haben Schlitzaugen, sind alle klein, sehen gleich aus, essen alle Reis, sind alle überfleißig und lächeln nur. Oder wie wäre es mit Deutschen aus Sicht von Engändern: Wir essen alle Sauerkraut ("Powerkrauts"), heißen alle Hans, trinken Bier, verstehen keine Spaß und lieben unsere Autos usw. usw....

Einige Stereotyps sind vielleicht lustig, andere eher abwertend und doch haben sie alle eines gemein: Sie wirken sich dauerhaft und teils unbewusst auf unser Verhalten aus. Das ist das Gefährliche an der Sache. Zu was Stereotype führen können, wenn sie instrumentalisiert werden, hat die Geschichte schon oft gezeigt: (Juden unter den Nazis, Schwarzafrikaner zu Kolonialzeiten, ...). Ein krassen Beispiel ist der Begriff "Kanake", hierzulande mittlerweile mittlerweile als Schimpfwort verwendet.
hifi hat geschrieben:Die objektive Wahrheit ist wahrscheinlich nur das, was man in Tagesschau und Heute-Sendung sehen kann. Oder aus Spiegel-Reportagen natürlich...
Das hat nichts mit Wahrheit zu tun, sondern du versucht durch das sprachliche Stilmittel der Ironie mich rhetorisch zu beinflussen. Sorry, aber deine rhetorischen Tricks funktionieren bei mir nicht. :wink:
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2819
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von Topas » 04.01.2019, 22:35

Falls du nicht weist, was das ist, hier ein Link dazu:

https://wortwuchs.net/stilmittel/ironie/
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2945
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von sweetpanda » 04.01.2019, 23:08

Topas hat geschrieben:Falls du nicht weist, was das ist, hier ein Link dazu:

https://wortwuchs.net/stilmittel/ironie/
Jetzt mal ganz ohne Ironie, hier eine Umfrage die die EU selbst gemacht hat:

http://ec.europa.eu/commfrontoffice/pub ... anx_en.pdf

Bitte auf Seite 62 blättern, schon im Herbst 2014 lehnten 57% aller EU-Bürger Zuwanderung von außerhalb Europas ab, in Deutschland waren 61%. Nur in ganz wenigen Ländern gibt es keine mehrheitlich Ablehnung der außereuropäischen Zuwanderung.
Hierbei handelt es sich mehrheitlich um Länder die kaum Erfahrung mit außereuropäischen Migranten haben. So lehnten in vielen osteuropäischen Ländern "nur" ca. 40% Zuwanderung von außerhalb Europas ab.

Das war die Meinung der Europäer im Herbst 2014, noch bevor das Debakel vollends eskalierte.
Mittlerweile dürfte die Ablehnung überall noch wesentlich deutlicher sein.

Wie lange kann es einigen EU-Länder noch gelingen diesem Wunsch nicht zu entsprechen?

Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen und das ganze Volk einen Teil der Zeit.
Aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit täuschen.

PS Die letzten beiden Sätze sind von Abraham Lincoln, nicht von mir. :wink:
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

hifi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 737
Registriert: 01.10.2007, 10:35
Wohnort: Shanghai-> Harbin-> Stuttgart-> Hamburg

Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!

Beitrag von hifi » 05.01.2019, 03:11

Topas hat geschrieben:Falls du nicht weist, was das ist, hier ein Link dazu:

https://wortwuchs.net/stilmittel/ironie/
Oh... danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke.

Viele Dank für die vielen gehaltvollen Informationen und Erklärungen. Das hat sicherlich viel Zeit und Lebenskraft gekostet.

Aber was ist eigentlich mit meinen Fragen? Noch keine von den Fragen wurde bisher beantwortet.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste