deutsch-chinesisches beziehungsproblem

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
Aremonus
VIP
VIP
Beiträge: 2214
Registriert: 07.03.2007, 14:45
Wohnort: Basel / Chengdu

Re: deutsch-chinesisches beziehungsproblem

Beitrag von Aremonus » 26.10.2010, 12:24

aber wenn jemand mit Euch ohne wirklichen Grund schluss macht - wollt ihr dann nicht wissen warum ?
Naja, der Grund liegt doch auf der Hand: sie ist 'ne Frau. Du solltest nicht auf so ein Drama einsteigen... das schadet dir nur. Und sie verliert das Gesicht und macht bald noch ein Drama und noch eins... tut niemandem gut.

Wenn es Probleme gibt, kann man die ja ausdiskutieren und eventuell muss man sich auch dazu entschliessen, sich zu trennen. Aber einfach einmal so im Affekt ein Drama zu veranstalten ist einfach ein Zeichen mangelnder psychischer Stabilität. Besuch' doch die Gute wieder einmal und hilf ihr in ihrer schwierigen Situation - eine "innige Fernbeziehung" ist nicht das, was eine Frau in ihrer Situation braucht. Aber das wurde hier ja schon mehrfach geschrieben...
Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

cocktailfan
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 14.10.2010, 21:24

Re: deutsch-chinesisches beziehungsproblem

Beitrag von cocktailfan » 27.10.2010, 14:01

Hallo Jens

witzig. ich habe das hier eröffnet um rat zu bekommen, jetzt versuch ich selber welchen zu geben.
ja, ich kann mir vorstellen wie sehr das alles schmerz (besser als viele vielleicht, bei mir war es ja irgendwie ähnlich, und das ende kam völlig unerwartet). aber ganz ehrlich: was willst du da???
selbst würde ich natürlich sofort nach china, wenn mich meine süße sehen wollen würde. aber ich liebe sie noch. und das ist der große unterschied zu uns.
du sagst, du bist glücklich in einer anderen beziehung. setz das nicht aufs spiel. was bringt es dir, wenn du weisst, warum dich deine erste freundin verlassen hat, und freundin zwei es ihr gleich tut. dann ist es doch besser den wunsch zu unterdrücken, die vergangenheit ruhen zu lassen, und das neue glück zu genießen.
viel erfolg dabei

cocktailfan
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 14.10.2010, 21:24

Re: deutsch-chinesisches beziehungsproblem

Beitrag von cocktailfan » 04.08.2011, 19:42

nur mal so, für den fall, dass sich irgendjemand für diese alte kiste wirklich interessiert, und bereit ist, all die hier angehängten postings zu lesen um einen überblick zu bekommen:
nach sage und schreibe 14 monaten der funkstille haben wir wieder kontakt. und wir sind beide gewillt, es noch einmal miteinander zu versuchen. :-)

Tauril
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 597
Registriert: 02.04.2008, 17:46
Wohnort: Dimbach

Re: deutsch-chinesisches beziehungsproblem

Beitrag von Tauril » 04.08.2011, 20:13

glückwunsch
Rettet die Wälder ... EßT MEHR BIBER!!!!!!

There are only TWO kinds of music --- HEAVY and METAL

Wenn der Stift gezogen wurde, ist Herr Granate nicht mehr unser Freund!

Zhangyanglu
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 35
Registriert: 17.05.2010, 18:28
Wohnort: 西班牙

Re: deutsch-chinesisches beziehungsproblem

Beitrag von Zhangyanglu » 05.08.2011, 10:01

Habe mich auch grade durch den Thread gelesen und mich würde jetzt doch breeeennend interessieren, was in den letzten Monaten passiert ist :) Freue mich auf jeden Fall für Dich!

cocktailfan
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 14.10.2010, 21:24

Re: deutsch-chinesisches beziehungsproblem

Beitrag von cocktailfan » 05.08.2011, 15:31

na wenn es dich interessiert, dann versuche ich mal zu erzählen:
ich hatte 12 monate nichts von ihr gehört. in dieser zeit habe ich ihr regelmäßig immer weiter geschrieben gehabt. dann kam vor 2 monaten aus dem off eine nachricht ihres schwagers. den hatte ich schon vor einem jahr angeschrieben gehabt, aber damals keine reaktion erhalten. nun hatte er mir mitgeteilt, dass auch noch ihre mutter gestorben ist, dass sie sich einsam und alleine fühle und eine aktive kontaktaufnahme empfehle. ich habe also noch lieber und noch mehr geschrieben an sie als ohnehin.
nach zwei bis drei wochen eine kurze mail von ihr, dann längere, und in den letzten wochen haben wir viele stunden und tage auf skype miteinander geredet. sie sagt, ich hätte damals etwas getan, was ihr das vertrauen in mich genommen habe, und sie wollte ihre eltern nicht entäuschen, die dagegen sind, dass sie zu mir nach deutschland kommt. sie hätte nicht anders gekonnt, und wollte ein neues leben anfangen. das habe nicht geklappt, weil sie ständig gemerkt habe, wie sehr sie mich liebe. sie haqt mir einiges erzählt, was in diesem jahr geschehen ist. das ist ihr nicht leicht gefallen, und das ist sehr unschön. und dann hat sie gefragt, ob ich sie nach all dem überhaupt noch will. was für eine frage. hätte ich sonst so lange in ein schwarzes loch geschrieben?
nun hoffe ich mal, dass visum und flug klappen, und ich in 2 wochen bei ihr sein kann :-)
bin auf beiträge und einschätzungen eurerseits gespannt :-)

Benutzeravatar
Skorpid
VIP
VIP
Beiträge: 1094
Registriert: 30.03.2009, 14:37
Wohnort: bei Dresden, Sachsen

Re: deutsch-chinesisches beziehungsproblem

Beitrag von Skorpid » 05.08.2011, 16:12

Das ist eine schöne Geschichte, die ihr euren Kindern später erzählen könnt, wenn sie euch fragen, wie ihr euch kennengelernt habt :D

Ich habe das damals mitgelesen und freue mich, daß Du wieder hier schreibst, wenn auch unter anderem Namen.

12 Monate durchgehalten und immer wieder geschrieben? Respekt zu soviel Durchhaltevermögen. Ich denke, damit hast Du ihr deutlich gezeigt, was Sei für dich bedeutet.
Länger als 6 Monate habe ich glaub nie jemandem nachgetrauert ;)

Jetzt hoffe ich nur für Dich, daß sie Dich nicht verarscht oder nur als Tröster braucht, sondern daß da wirklich wieder Liebe in der Luft liegt. Also nicht zu deprimiert sein, wenn es sich beim Treffen nicht mehr als die wahre Liebe herausstellt. In einem Jahr verändern sich Menschen.

Und ein Tipp: Auch wenn es einen immer brennend interessiert, frage sie nicht darüber aus, warum sie damals nichts mehr mit Dir zu tun haben wollte, etc. Früher oder später wird sie es Dir von alleine erzählen, wenn Du sie ausfragst, schafft das nur schlechte Gefühle, bei Euch beiden. Verlebt eine schöne Zeit im hier und jetzt und schaut vorwärts und nicht zurück. Eure Vergangenheit lässt sich nicht mehr ändern.

Und... halte uns natürlich auf dem Laufenden ;)

Edit: Wenn sie nicht nach Deutschland kommen will, dann geh nach China! Eure Nachfahren werden da wohl bessere Zukunftsaussichten wie in Deutschland haben!

báitù
VIP
VIP
Beiträge: 1208
Registriert: 03.03.2010, 23:59

Re: deutsch-chinesisches beziehungsproblem

Beitrag von báitù » 08.08.2011, 14:59

cocktailfan hat geschrieben:...bin auf beiträge und einschätzungen eurerseits gespannt :-)
Be very, very careful, when people seem so nice, it's not now that it's expensive later on you the price...

Ich will damit nur sagen "wollte neues Leben anfangen, hat nicht geklappt" - und jetzt wieder du?! :shock: Aber ich will mal das Beste für dich hoffen! Wer so lange einem schwarzen Loch hinterher träumt, hätte ja ein happy ending verdient! :)
xiăo tùzi guāi guāi, ba mén kāi kāi …
一山不容二兔 ...

Zhangyanglu
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 35
Registriert: 17.05.2010, 18:28
Wohnort: 西班牙

Re: deutsch-chinesisches beziehungsproblem

Beitrag von Zhangyanglu » 08.08.2011, 19:28

Ja Mensch, hoffen wir das beste! Vor allem wünsche ich Dir, dass Du die Antworten kriegst, die Du verdienst - das ist glaub ich das Allerwichtigste von Allem.

Florian10
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 15.08.2011, 21:43

Re: deutsch-chinesisches beziehungsproblem

Beitrag von Florian10 » 22.08.2011, 21:25

na det is ja mal ne schöne Jeschichte - nach so langer Zeit gehts doch noch weiter. Kompliment!

Benutzeravatar
Attila
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 968
Registriert: 03.05.2007, 19:11
Wohnort: Bayern

Re: deutsch-chinesisches beziehungsproblem

Beitrag von Attila » 22.08.2011, 22:35

Meinungen? Einschätzungen?

Flieg hin und finds raus! :D

Immer den A.... dicht an der Wand halten. :wink:
"Hallo Leute da bin ich wieder! War nur mal ein paar tausend Jährchen weg, was habt ihr denn inzwischen so... ACH DU SCHEISSE!!!" - Gott

Got Pork?

Regenliebhaber
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 25.08.2011, 17:05

Re: deutsch-chinesisches beziehungsproblem

Beitrag von Regenliebhaber » 25.08.2011, 17:29

Mein Gott,

so etwas liest man wirklich selten. Ich muss sagen Hut ab. Die Frau hat es dir wirklich angetan. So ein Mann kann sich jede Frau nur wünschen.

Hast du denn eine Ahnung, was ihr Vertrauen zertört haben könnte?

Ich wünsche dir nur das Beste!

cocktailfan
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 14.10.2010, 21:24

Re: deutsch-chinesisches beziehungsproblem

Beitrag von cocktailfan » 13.09.2011, 21:24

Danke für die Wünsche. Und ja, ich weiss jetzt, was mein Fehler war :-)

Phoenix81
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 43
Registriert: 24.01.2011, 01:09

Re: deutsch-chinesisches beziehungsproblem

Beitrag von Phoenix81 » 14.09.2011, 12:54

Kannst du uns den Fehler mitteilen damit es andere nicht auch machen ?

MfG

cocktailfan
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 14.10.2010, 21:24

Re: deutsch-chinesisches beziehungsproblem

Beitrag von cocktailfan » 21.09.2011, 12:55

klar, kann ich.
Ich hatte damals, vor über einem Jahr, mal gefragt, wie Sie in china leben kann ohne Job. Sie hat damals bei den Eltern gewohnt. Und Sie hat das so aufgefasst, dass ich Sie nicht unterstützen würde.
Dann gab es ein gemeinsames Essen mit den Eltern im restaurant, da hatte ich klaren Auftrag u´zu zahlen, aber der Vater hat mich ein wenig ausgetrickst und das übernommen. Das kam irgendwie alles zusammen, mit ein paar anderen unerfreulichen Dingen im familienkreis

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste