Heiraten in Hong Kong

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
Benutzeravatar
gege
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 520
Registriert: 23.11.2009, 03:19
Wohnort: 汉堡

Heiraten in Hong Kong

Beitrag von gege » 06.01.2010, 06:23

Hallo,

wir haben vor im März/April in Hong Kong zu heiraten. Ich wohne in Deutschland, meine Freundin in China.

Wenn ich das richtig verstanden habe, kann man dem Marriage-Center eine Nachricht zukommen lassen. Daraufhin bekommt man ein Formular per Post geschickt, welches auszufüllen ist. Die Unterschriften beider Partner müssen notariell beglaubigt werden, bevor man das ganze wieder zurück nach Hong Kong schickt.

- Wie kann ich die Unterschriften beglaubigen lassen, wenn beide in jeweils verschiedenen Ländern sind? Erst meine Unterschrift in Deutschland beglaubigen lassen und dann ihre in China?

Andere Variante:
- Wenn ich mir das Formular zuschicken lasse und es ausfülle, dann nach China fliege, es von meiner Freundin unterschreiben lasse und dann alleine nach Hong Kong fahre um es vor Ort abzugeben, brauche ich auch eine notarielle Beglaubigung der Unterschrift meiner Freundin? (Hintergrund: sie bekommt nur ein HK Visum für 7 Tage. Das reicht zum heiraten, aber nicht für den vorherigen Behördengang mit anschliessender mind. 15-tägiger Wartezeit)

noch eine Variante:
- ich fliege nach Hong Kong, fülle das Formular vor Ort aus, nur mit meiner Unterschrift. Mache einen Termin zur Hochzeit aus und komme dann zum geplanten Termin mit meiner Freundin wieder. Keine Unterschrift ihrerseits im voraus erforderlich?


- Welche Papiere muss ich mitbringen? Einige behaupten nur den Reisepass, woanders lese ich aber auch noch "Ledigkeitsbescheinigung" und "Geburtsurkunde" (übersetzt, beglaubigt, legalisiert???)

- Welche Papiere muss meine Freundin vorlegen? Nur Pass, ID und Hukou?


Kann da jemand aus eigener Erfahrung sprechen wie das jetzt der genaue Ablauf ist?

Danke
Gege - 哥哥

Benutzeravatar
HK_Yan
VIP
VIP
Beiträge: 4529
Registriert: 21.07.2007, 06:31
Wohnort: Hong Kong

Re: Heiraten in Hong Kong

Beitrag von HK_Yan » 06.01.2010, 06:28

Steht alles hier:

http://www.immd.gov.hk/ehtml/bdmreg_4.htm" target="_blank
Online deutsches TV aufnehmen mit dem Online Videorecorder! 40 Sender und kostenlos!

www.onlinetvrecorder.com

Guangzhou
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 524
Registriert: 26.01.2009, 17:24

Re: Heiraten in Hong Kong

Beitrag von Guangzhou » 06.01.2010, 07:48

Habe am 31.12. in HK geheiratet, es steht alles auf der HK-GOV-Webseite, man braucht keine beglaubigte Unterschrift wenn einer von euch beiden zum Termin vor Ort ist.

Allerdings wird das mit dem 15 tage spaeter heiraten nur etwas wenn du dir einen Priester oder sonstwen besorgst der berechtigt ist euch zu vermaehlen, ansonsten musst du 3 Monate warten um einen Termin beim Standesamt zu bekommen.

Funktioniert alles absolut problemlos, ich habe am 31.12. in HK geheiratet, Termin online abgemacht, eine Woche Spaeter sind wir dort angetanzt, ich habe geschworen, dass ich nicht verheiratet bin und meinen Pass vorgelegt, sie hat ihren Pass und die Huko vorgelegt. Dann haben wir uns den 31.12. (etwa 3 Monate spaeter) als Termin ausgesucht und geheiratet.

Unterlagen wenn noch keiner von euch beiden vorher verheiratet war :
Paesse von beiden (nur den mit dem sie nach HK eingereist ist), Huko von ihr.

Benutzeravatar
gege
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 520
Registriert: 23.11.2009, 03:19
Wohnort: 汉堡

Re: Heiraten in Hong Kong

Beitrag von gege » 06.01.2010, 13:16

Guangzhou hat geschrieben:Habe am 31.12. in HK geheiratet, es steht alles auf der HK-GOV-Webseite, man braucht keine beglaubigte Unterschrift wenn einer von euch beiden zum Termin vor Ort ist.
Glückwunsch euch beiden!!! :D Und den Hochzeitstag vergisst man in Zukunft bestimmt auch nicht :wink:
Die Seite vom HK GOV kenne ich schon, nur hat das halt trotzdem noch diese Fragen aufgeworfen.
Guangzhou hat geschrieben: Allerdings wird das mit dem 15 tage spaeter heiraten nur etwas wenn du dir einen Priester oder sonstwen besorgst der berechtigt ist euch zu vermaehlen, ansonsten musst du 3 Monate warten um einen Termin beim Standesamt zu bekommen.
Ich meine gelesen zu haben, dass man 3 Monate warten muss, wenn man das online bucht, aber es viel schneller gehen soll, wenn man alles einfach vor Ort erst erledigt. Kann natürlich auch sein, dass es sich auf einen "civil celebrant" bezog. Hab jetzt einen im Internet gefunden, der behauptet er könne alles innerhalb von 25 Tagen organisieren.
Guangzhou hat geschrieben: Unterlagen wenn noch keiner von euch beiden vorher verheiratet war :
Paesse von beiden (nur den mit dem sie nach HK eingereist ist), Huko von ihr.
Genau das wollte ich hören :mrgreen: Ich habe mich nur von der Seite des deutschen Konsulates in HK verwirren lassen. Dort steht nämlich:
Fünfzehn Tage vor geplanter Heirat muss diese unter Vorlage von Pass und Geburtsurkunde durch eine der Parteien bei einem der Standesämter („Marriage Registration Offices“) unter Verwendung eines dort erhältlichen Formulars angemeldet werden.... Die Dokumente müssen in beglaubigter chinesischer bzw. englischer Übersetzung vorgelegt werden.
Danke, Deine Antwort hat mir auf jeden Fall schon mal weiter geholfen!
Gege - 哥哥

Guangzhou
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 524
Registriert: 26.01.2009, 17:24

Re: Heiraten in Hong Kong

Beitrag von Guangzhou » 06.01.2010, 14:42

gege hat geschrieben:Ich meine gelesen zu haben, dass man 3 Monate warten muss, wenn man das online bucht, aber es viel schneller gehen soll, wenn man alles einfach vor Ort erst erledigt. Kann natürlich auch sein, dass es sich auf einen "civil celebrant" bezog. Hab jetzt einen im Internet gefunden, der behauptet er könne alles innerhalb von 25 Tagen organisieren.
Ja, wie gesagt so lange du nicht unbedingt im HK-Standesamt heiraten willst ist das theoretisch 15 Tage nach Antragstellung moeglich, allerdings sind dann die Kosten auch einiges hoeher, ich habe insgesamt ca. 1000 HK$ bezahlt - etwa 300 fuer die Anmeldung und 750 fuer die Hochzeit, fuer das Legalisieren kommen nochmal 250 HK$ hinzu, das dauert lt. Auskunft auch nochmal 2-3 Tage, ich habe es noch nicht machen lassen, da wir nicht vorhaben je wieder in D zu leben.
Fünfzehn Tage vor geplanter Heirat muss diese unter Vorlage von Pass und Geburtsurkunde durch eine der Parteien bei einem der Standesämter („Marriage Registration Offices“) unter Verwendung eines dort erhältlichen Formulars angemeldet werden.... Die Dokumente müssen in beglaubigter chinesischer bzw. englischer Übersetzung vorgelegt werden.
Ich denke die Huko ist sozusagen die Geburtsurkunde, die muss ja auch nur von einem vorgelegt werden und wenn Deine Zukuenftige die Anmeldung macht brauchst du keine Geburtsurkunde vorlegen. Uebersetzungen sind auch keine noetig, Paesse und Huko sind ja in chinesisch bzw. mehrsprachig.

Gruss und viel Erfolg!

Benutzeravatar
Ron
VIP
VIP
Beiträge: 1073
Registriert: 28.06.2007, 10:43
Wohnort: München

Re: Heiraten in Hong Kong

Beitrag von Ron » 06.01.2010, 15:20

Wir haben auch in HK geheiratet (24.12, auch ein Datum das man nicht vergisst)
Vorteil war dass meine Frau aus HK kommt und Sie persönlich zuerst dort war
um die Hochzeit anzumelden.
Die 15 Tage Wartezeit bezieht sich auf den öffentlichen Aushang, so wie hier auch.
Danach kann geheiratet werden, 3 Monate muss man nicht warten,
das kommt immer auf den Termin an den ihr haben wollt, wenn was frei ist könnt ihr heiraten.

Hier ein link von dem deutschen Konsulat in HK.
http://www.hongkong.diplo.de/Vertretung ... ssung.html" target="_blank

Ich habe die Urkunde noch vom High Court in HK stempeln lassen
hat aber in Deutschland keinen so richtig interessiert.
Es musste nur von einem vereidigten Übersetzter ins deutsche übersetzt werden fertig.
(ca. 30 Euro)

Du kannst das mit Variante 2 machen oder halt als overseas notice.
Leider kann ich Dir nicht sagen was deine Freundin braucht da meine nur
ihren Pass vorzeigen musste.

Gruss
Ron

Benutzeravatar
incues
VIP
VIP
Beiträge: 1842
Registriert: 25.01.2010, 16:48
Wohnort: YangPu, Shanghai

Re: Heiraten in Hong Kong

Beitrag von incues » 25.01.2010, 17:11

Hallo Leute,

Ich verfolge das Geschehen im Forum schon recht lange und jetzt hab doch auch mal eine Frage, bei der ich eure Erfahrungen brauchen könnte.

So einige von euch haben ja schon etwaige Erfahrungen mit dem heiraten in HK. Bei mir soll es gegen Ende dieses Sommers auch endlich soweit sein. Leider muss ich jetzt mal ein wenig vom Thema abschweifen. Über das heiraten mach ich mir keine Sorgen mehr, weil euer Erfahrungsaustausch mir stets sehr weitergeholfen hat. *Vielen Dank an dieser Stelle*

(Ich wollte vorerst kein neues Topic erstellen, deswegen poste ich meine Frage einfach mal hier)

Hat jemand von euch nach der Hochzeit auch Erfahrungen mit dem beantragen einer permanent resident ID-Card gemacht? Google bringt mir zwar viel Mist und unverständliche Infos, aber leider keine Erfahrungsberichte von Leute wie euch, die es schon einmal durchgemacht haben.

Ich wünschte ich könnte die SuFu benutzen, aber ID-Card erlaubt diese leider nicht und nach etlichen Seiten Headlines lesen und ungezählten flüchtigen Blicke in so manche Topics bin ich ratlos.

Erinnert sich jemand mal etwas darüber gepostet zu haben und ggf. an den Namen des Topics etc.?

Ich bin derweil immer noch fleißig am Bewerbungen schreiben, stehe bisher aber immer nur in den Wartelisten für Interviews :( Da ich nach der Hochzeit auch gerne eine ID-Card beantragen möchte, interessiert mich brennend ob ein bestehendes Arbeitsverhältnis (vor der Beantragung) bestehen muss, und/oder ob bereits ein Wohnsitz in HK in Aussicht stehen muss.

Um ehrlich zu sein, mein Englisch ist zwar wirklich gut, dennoch verstehe bzw. finde ich die entsprechenden Info auf den offiziellen Seiten nicht. Ich finde auch nur Infos für Mainland Chinesen, in HK geborene chinesen, foreign Chinesen mit Verwandten in HK etc. :(

Wäre super, wenn jemand seine Erfahrung mit mir teilen würde :)

Vielen Dank im Voraus an alle


P.S. und noch einmal sorry das ich nicht ganz Themen entsprechend Poste. ...hoffe ihr habt Verständnis
我的寵物龍可以噴火

blomah
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 228
Registriert: 07.04.2009, 15:09
Wohnort: Hong Kong

Re: Heiraten in Hong Kong

Beitrag von blomah » 26.01.2010, 02:11

wenn du eine HK'esin heiratest gehst du zur immigration mit den ganzen Papieren (kannst es von der Gouverment webseite runterladen). gibst es ab und nen paar Wochen spaeter gehst du wieder hin ( Dein Antrag wird mit 88% Sicherheit entsprochen) , gibt dein fingerprint ab und bist danach Hk'er mit erstmal 1 jaehriger frist.
Sollte echt kein problem sein, da du Deutscher bist sind die Beschraenkungen sehr,sehr,sehr,sehr niedrig. ( Auch nach Aussage eines deutschen freundes der schon Jahre in Hk lebt)

Keine Angst.
Ach ja geh frueh zur immigration wenn du net so lang warten willst. Je nach region wo du beantragst koennen die Reihen sehr lang sein. Auch musst du nicht nach Central in den Immig.- Tower wenn du beantragen willst. Falls du weiter weg wohnst schau auf der webseite nach welche Branch am naechsten zu dir ist

Benutzeravatar
incues
VIP
VIP
Beiträge: 1842
Registriert: 25.01.2010, 16:48
Wohnort: YangPu, Shanghai

Re: Heiraten in Hong Kong

Beitrag von incues » 26.01.2010, 09:30

Hi Blomah,

danke, dass du dir Zeit genommen hast mir zu Antworten. Jedes positive Wort ermutigt mich ungemein XD Meine Freundin hat jetzt mitbekommen, dass ich reichlich nervös bin und wird dort morgen telefonisch mal anfragen. Für den Fall das es etwaige Voraussetzungen gibt, werde ich hier noch einmal alles posten. Könnte für andere vllt mal informativ sein :)
我的寵物龍可以噴火

Benutzeravatar
gege
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 520
Registriert: 23.11.2009, 03:19
Wohnort: 汉堡

Re: Heiraten in Hong Kong

Beitrag von gege » 28.04.2010, 16:48

Wie schon in einem anderen Thread am Rande erwähnt, hat ist es bei uns nun auch soweit gewesen. Wir haben vor ca. 2 Wochen in Hong Kong geheiratet :mrgreen:
Ich möchte euch nicht vorenthalten wie das von Statten ging.

In Hong Kong gibt es ja 3 Möglichkeiten. Beim Standesamt, beim Civil Celebrant (Notar), oder in der Kirche. Wir hatten uns für einen Civil Celebrant entschieden. Gefunden haben wir ihn über google. Nach einem Telefonat habe ich erfragt, welche Papiere nötig sind und wie der Ablauf wäre. In unserem Fall:

Bräutigam (Deutscher):
- Reisepass

Braut (Mainland-Chinesin):
- Blauer Reisepass mit gülitgem HK Visum
- Ledigkeitsbescheinigung


Einen Monat später bin ich alleine nach Hong Kong, um unsere Eheschliessung anzumelden. Dafür bin ich ohne Termin, mit den oben genannten Papieren, in das Büro des Notars und habe ein Formular ausfüllen müssen mit den Angaben wie: Namen, Adresse, Geburtsdatum, Arbeit, Namen der Eltern. Danach musste ich noch schwören, dass alle gemachten Angaben wahrheitsgemäss sind und ich ledig bin. Das konnte einfach in englisch von einem Zettel abgelesen werden. Einen Termin für die Hochzeit konnte ich mir auch gleich noch aussuchen. Hab mich für einen Termin 30 Tage später entschieden und 1900,- HKD bezahlt.

Also nach 30 Tagen mit meiner Verlobten und 2 Trauzeugen im Schlepptau wieder in das Büro des Notars. Das ganze ging dann recht schnell und unkompliziert. Folgende Worte von einem Zettel abgelesen: "I call upon all persons here present to witness, that I (name of bridgegroom) do take thee (name of bride), to be my lawful wedded wife." Danach Heiratsurkunde unterschrieben, Ringe ausgetauscht, geküsst, Fotos gemacht und nach ca. 15 Minuten standen wir wieder auf der Strasse :lol: Das ging alles so schnell und unkompliziert, dass wir im ersten Moment etwas baff waren, aber super glücklich! Natürlich wurde dann noch entsprechend, im sehr kleinen Kreis, gefeiert.

Am nächsten Tag sind wir mit der Heiratsurkunde zum High Court gefahren um uns die Echtheit mit einer Apostille bestätigen zu lassen. Und jetzt kommt der Haken an der Heirat beim Civil Celebrant, über den ich erst zu spät gestolpert bin. Die Heiratsurkunde wird vom High Court nicht anerkannt! Wir mussten dann erstmal zum Standesamt (was zum Glück im gleichen Haus ist) und nach einer "certified true copy of marriage record" fragen. Ging recht unkompliziert, ist allerdings mit einer Wartezeit von 12!! Tagen verbunden :!:
Mit dieser "certified copy" kann man dann anschliessend zum High Court um die Apostille zu bekommen. Dafür gibt es auch nochmal 2 Tage Wartezeit. Da ich allerdings nicht so lange in HK bleiben konnte, hat das glücklicherweise einer unserer Trautzeugen mit einer Vollmacht von uns erledigt. Bzw. es ist noch in Arbeit. Morgen holt er die "certified copy" ab und bringt sie erstmal zum High Court und schickt es dann anschliessend an meine Frau nach China.

Übersetzt werden muss übrigens nichts, da die Papiere in englisch und chinesisch ausgestellt werden. Mit Vorbeireitung und Wartezeit hat das ganze im Prinzip nicht länger als 2 Monate gedauert. Das komplizierteste war die Ledigkeitsbescheinigung meiner Frau zu bekommen, da sie schon ewig nicht in ihrer Heimatstadt war.

Die "certified copy" kostet übrigens nochmal 280,- HKD + 140,- HKD Servicegebühr um die rauszusuchen. Apostille kommt noch mit 125,- HKD dazu.

Sobald das Papier aus HK bei meiner Frau ankommt, fährt sie damit nach Guangzhou zum Konsulat für das FZF Visum. Drückt die Daumen, dass sie es möglichst schnell bekommt 8)
Gege - 哥哥

Benutzeravatar
Ron
VIP
VIP
Beiträge: 1073
Registriert: 28.06.2007, 10:43
Wohnort: München

Re: Heiraten in Hong Kong

Beitrag von Ron » 28.04.2010, 21:17

gege hat geschrieben:Und jetzt kommt der Haken an der Heirat beim Civil Celebrant, über den ich erst zu spät gestolpert bin. Die Heiratsurkunde wird vom High Court nicht anerkannt! Wir mussten dann erstmal zum Standesamt (was zum Glück im gleichen Haus ist) und nach einer "certified true copy of marriage record" fragen. Ging recht unkompliziert, ist allerdings mit einer Wartezeit von 12!! Tagen verbunden :!:
Mit dieser "certified copy" kann man dann anschliessend zum High Court um die Apostille zu bekommen. Dafür gibt es auch nochmal 2 Tage Wartezeit. Da ich allerdings nicht so lange in HK bleiben konnte, hat das glücklicherweise einer unserer Trautzeugen mit einer Vollmacht von uns erledigt. Bzw. es ist noch in Arbeit. Morgen holt er die "certified copy" ab und bringt sie erstmal zum High Court und schickt es dann anschliessend an meine Frau nach China.
Das muss aber neu sein oder aber ich habe gleich eine certified true copy of marriage record"
bekommen. Kann mich nur noch dran erinnern dass ich mit der Heiratsurkunde zum Highcourt
gegangen bin und mir dort den Stempel geben lassen habe.
Wir haben 2008 in HK geheiratet.
Nachdem ich dort meine Rückflug gezeigt habe ging das auch sofort mit dem Stempel.
Hat aber hier in Deutschland niemand interessiert (den Highcourt Stempel),
die wollten nur die deutsche Übersetzung sehen und ein kurzer Blick aufs orginal das wars.

Gruss
Ronny

Benutzeravatar
de guo xiong
VIP
VIP
Beiträge: 3015
Registriert: 03.01.2008, 20:09
Wohnort: Beijing
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Heiraten in Hong Kong

Beitrag von de guo xiong » 29.04.2010, 00:30

Ron hat geschrieben:Das muss aber neu sein oder aber ich habe gleich eine certified true copy of marriage record"
bekommen. Kann mich nur noch dran erinnern dass ich mit der Heiratsurkunde zum Highcourt
gegangen bin und mir dort den Stempel geben lassen habe.
Wir haben 2008 in HK geheiratet.
Das liegt vielleicht daran, dass Du nicht, wie gege, bei einem "Civil celebrant" sondern direkt in der "Marriage registry" geheiratet hast?

de guo xiong, der das in 1 Monat und 3 Wochen genauer prüfen wird ;)
To the world you maybe one person,
but to one you maybe the world!!

Benutzeravatar
gege
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 520
Registriert: 23.11.2009, 03:19
Wohnort: 汉堡

Re: Heiraten in Hong Kong

Beitrag von gege » 29.04.2010, 02:40

de guo xiong hat geschrieben:
Ron hat geschrieben:Das muss aber neu sein oder aber ich habe gleich eine certified true copy of marriage record"
bekommen. Kann mich nur noch dran erinnern dass ich mit der Heiratsurkunde zum Highcourt
gegangen bin und mir dort den Stempel geben lassen habe.
Wir haben 2008 in HK geheiratet.
Das liegt vielleicht daran, dass Du nicht, wie gege, bei einem "Civil celebrant" sondern direkt in der "Marriage registry" geheiratet hast?

de guo xiong, der das in 1 Monat und 3 Wochen genauer prüfen wird ;)
Da gehe ich auch mal von aus. Hier ein Auszug vom Apostillen Service des High Court in Hong Kong:
Documents accepted for apostille service are broadly classified into the following two categories:
- Public documents bearing the true signature of an official party such as a Hong Kong SAR Government recognized officer. For example,
- Marriage Certificate, ie. certificates signed by Deputy Registrar of Marriage
(For certificates signed by civil celebrants or issued by the church/temple, please obtain a certified true copy from the Record Office of the Marriage Registry)
Bedeutet, dass bei kirchlicher Hochzeit und beim Civil Celebrant anschliessend mind. 12 Tage zusätzlich eingeplant werden müssen um das nötige Papier zu bekommen, welches dann mit einer Apostille versehen werden kann.
Gege - 哥哥

Benutzeravatar
Ron
VIP
VIP
Beiträge: 1073
Registriert: 28.06.2007, 10:43
Wohnort: München

Re: Heiraten in Hong Kong

Beitrag von Ron » 29.04.2010, 10:20

de guo xiong hat geschrieben:Das liegt vielleicht daran, dass Du nicht, wie gege, bei einem "Civil celebrant" sondern direkt in der "Marriage registry" geheiratet hast?
Das wird's dann sein, wir haben direkt am Victoria Harbor geheiratet wo
wir (bzw. meine Frau) auch das Aufgebot gemacht haben.
de guo xiong hat geschrieben:de guo xiong, der das in 1 Monat und 3 Wochen genauer prüfen wird ;)
Ich wünsche euch schon mal alles gute wenn's auch noch ein Stück hin ist.!!

Gruss
Ronny

Guangzhou
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 524
Registriert: 26.01.2009, 17:24

Re: Heiraten in Hong Kong

Beitrag von Guangzhou » 30.04.2010, 08:06

gege hat geschrieben: Braut (Mainland-Chinesin):
- Blauer Reisepass mit gülitgem HK Visum
- Ledigkeitsbescheinigung
Wie oder wo bekommt man denn eine chinesische Ledigkeitsbescheinigung? Wir brauchten nur ihre HUKO.

Gruss

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste