Erfahrungen 2023 in China: SIM-Karten, Alipay/Wechat

Forum für alle Fragen rund um das Thema Reisen (Visum, Reisetips, Flugtickets usw)
StefanNRW
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 29.12.2019, 12:16
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Erfahrungen 2023 in China: SIM-Karten, Alipay/Wechat

Beitrag von StefanNRW »

Gibt es nun in den 3 Monaten, seit wieder Touristen ins Land können, neue Erfahrungen bezüglich SIM-Karten, Zahlungen, Onlinedienste?


- SIM-Karten: gibt es in den Flughäfen wieder Möglichkeiten, direkt eine SIM-Karte zu kaufen? Im April gab es das noch nicht wieder (eSIM haben die meisten Telefone nicht und Roaming ist bei manchen Anbietern einfach zu teuer). Ist natürlich bequemer, als erst einen Laden von China Telekom zu suchen.

- Zahlungen: hat jemand schon Erfahrungen mit Alipay gemacht, die seit diesem Jahr auch eine Touristen-Option mit temporärer Karte via Shanghaibank gibt? Da müsste es ja theoretisch auch möglich sein, sich per red envelope Geld an das eigene Wechat zu schicken, ohne dass ich dazu meinen Wechat mit einer Bank verknüpft haben muss, oder? (red evelope habe ich bei wechat als Option drin)

- Hat jemand Erfahrungen gemacht, wie man am besten Apps nutzt, für Metro, Taxi, Waschsalons usw. Besser innerhalb von Alipay/Wechat oder auf anderem Wege?

Danke schon mal.
oyster
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 06.05.2018, 16:24
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Erfahrungen 2023 in China: SIM-Karten, Alipay/Wechat

Beitrag von oyster »

Hi Stefan, Ich bin gerade zurück und obwohl ich die gleichen Fragen habe/hatte, kann ich sie nicht wirklich beantworten.
Am Flughafen PVG habe ich keine SIM Verkaufswerbung gesehen (das heißt nicht, dass es keine gibt). Meine Frau hat mir am Tag 2 eine Sim besorgt. Interessant für mich war, dass bei Roaming über deutsche Sim kein VPN nötig ist. Aber das ist nicht die beste Variante, wenn man die Kids im Restaurant ab und an mit YouTubeKids ruhigstellen will ;-) Mein VPN mit der China Sim hat erst funktioniert nachdem ich den Support kontaktiert habe und die mir den Tipp gegeben haben, wie ich eine Verbindung aufbauen kann (Protokoll umstellen und bestimmten Server anwählen)
Ich wollte unbedingt mein WeChat zum Zahlen nutzen und bin gescheitert. Wir waren auch bei der Bank of China aber auch die (in dieser Filiale) wussten nicht, wie sie mir helfen können. Das heißt aber nicht, dass es keinen Weg gibt. So habe ich in China in 4 Wochen nicht einmal etwas zahlen müssen :-)
StefanNRW
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 29.12.2019, 12:16
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Erfahrungen 2023 in China: SIM-Karten, Alipay/Wechat

Beitrag von StefanNRW »

Zur Frage mit dem Bezahlen kann ich schon mal einige Updates geben:

- Tourcard: die Shanghai-Bank bietet eine virtuelle Debitcrad für Touristen, die ein halbes Jahr gültig ist. Man kann bis zu 10.000RMB draufladen und dann damit im Geschäft bezahlen oder auch wieder auf sein Konto zurückbuchen. Man kann damit aber keine Zahlungen erhalten, rote Umschläge versenden oder was zu Wechat/Whatsapp direkt übertragen. Die Tour-App findet sich, wenn man in Alipay oder Wechat in den Miniprogrammen das in die Suche eintippt, ist als Icon noch nicht da, also bisschen versteckt.

- Alipay erlaubt jetzt auch, wenn man einen Overseas-Account hat, eine deutsche Karte zu verbinden und Geld raufzuladen. Dann kann man auch Geld empfangen und an andere Zahlungsnetzwerke versenden. Strange hier: als ich es eingerichtet habe, wurde nach einem Zahlungspasswort gefragt, welches ich aber vorher überhaupt nicht hatte. Da musste ich dann über den Kundensupport das zurücksetzen lassen.

- WeChat scheint jetzt neuerdings auch die Verknüpfung mit ausländischen Karten zu erlauben, aber es behauptet dann immer im letzten Schritt, mein angegebener Name würde nicht mit dem Namen, mit dem ich meine Kreditkarte führe, übereinstimmen - egal wie 'rum ich Vor/Nachnamen eintippe. Naja...

Es gibt im Prinzip auch die Möglichkeit, die Tour-App mit Wechat und Alipay zu verbinden, dann hat man quasi ein Mainland-Konto verbunden. Das ging bei mir aber nicht, weil die Shanghai-Bank die Vorwahl "+49" als "49" speichert und dann Wechat/Alipay sagen "Telefonnummer stimmt nicht mit der Telefonnummer, die bei der Bank hinterlegt ist, überein". Wenn ich bei der Verknüpfung dann einfach "49" als Vorwahl eingebe, bekomme ich natürlich keinen 2FA_Code per SMS. Also der Teil geht nur theoretisch, aber praktisch erst, wenn die Shanghai-Bank da was bei sich in der Datenbank ändert...

Ich werde einfach die eine Hälfte direkt bei Alipay haben und die andere Hälfte in der Tour-App/Shanghai-Debitcard.


Zu den anderen Fragen meine Gedanken:
Zu der SIM-Karte: ist wahrscheinlich gut, vorher schon mal zu wissen, wo ein Telefonladen ist, zur Not die Karte dann da holen. Lohnt sich wahrscheinlich nicht, einen Stand am Airport zu haben, wenn derzeit kaum Touristen ins Land kommen und Expats ihre eigenen Lösungen mit Hongkongkarten oder eSIM haben oder sonstigen Handyverträgen haben. VPNs haben sich ein bisschen verändert und die meisten Test-Webseiten sind auf dem Stand von 2017 in ihren Empfehlungen, auch wenn dort steht "Test Mai 2023". Die meisten dieser Webseiten updaten einfach automatisch das Datum / die Metainfos, ohne dass der Inhalt angepasst wird. Express/Nord-VPN scheint nicht in den meisten Fällen mehr zu funktionieren.
Wenn ich mit meinem O2 Roaming mache würde ich bei einem Monat jeden Tag 500 MB (In D.land bin ich bei 1GB am Tag :P ) etwa 1500,- an Roaminggebühren zahlen und ich müsste ja trotzdem VPN haben, wenn ich zum Beispiel im Hotel Wlan nutze, um nicht soo viel zu zahlen. Würde das Roaming also für Notfälle aufheben.


Das mit Waschsalons und Bahntickets wird noch ein kleines Abenteuer, aber ich habe gelesen, dass für Touristen jetzt zumindest auch Fernzüge ohne Papiertickets nutzbar sind, man sich also das Anstehen am Schalter sparen kann und man einfach zum "manual check-in-Desk" am Zugang zum Bahnsteig gehen muss und da wird dann der Reisepass einmal gescannt, man muss nicht mal sein eTicket vorzeigen.
Was für Touris leider nicht funktioniert, ist die biometrische Zahlung (Gesicht oder Handfläche).
Benutzeravatar
Roemer
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 393
Registriert: 25.01.2009, 19:06
Wohnort: 德国
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Erfahrungen 2023 in China: SIM-Karten, Alipay/Wechat

Beitrag von Roemer »

Ab Juli gibt es Änderungen bei Wechat Pay:
https://www.scmp.com/tech/big-tech/arti ... less-china
Tipping is not a city in China.
Benutzeravatar
Saiber
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 856
Registriert: 05.09.2008, 11:31
Wohnort: Hong Kong
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Erfahrungen 2023 in China: SIM-Karten, Alipay/Wechat

Beitrag von Saiber »

Roemer hat geschrieben: 29.06.2023, 08:46 Ab Juli gibt es Änderungen bei Wechat Pay:
https://www.scmp.com/tech/big-tech/arti ... less-china
Diese Änderung bei Wechat wird sehr bald umgesetzt werden. Alipay sollte dies aber schon bereits umgesetzt haben und Touristen können deren Alipaykonten mit Creditkarte auffüllen.
Echtes Wissen ist, wenn Du das, was Du weisst, als Wissen erkennst, und das, was Du nicht weisst, als Nichtwissen akzeptierst.
StefanNRW
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 29.12.2019, 12:16
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Erfahrungen 2023 in China: SIM-Karten, Alipay/Wechat

Beitrag von StefanNRW »

Bei Alipay ist es jetzt so, dass man seine Kreditkarte verbinden kann und dann wohl auch bezahlen kann, aber man kann nicht die Top-Up-Funktion nutzen. Wobei das auch egal ist, wenn Alipay bei jeder Zahlung direkt von der Masterkarte abbucht. Habe es aber noch nicht probiert und hoffe, es funktioniert. Besonders in Hotels ist es praktisch, dann muss ich nicht mehr 1 Kg Papierscheine mit mir herumtragen...
Petermedia
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 820
Registriert: 28.06.2014, 07:22
Wohnort: Shanghai
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Erfahrungen 2023 in China: SIM-Karten, Alipay/Wechat

Beitrag von Petermedia »

@ Saiber, erst einmal danke für die Info.

Mich betrifft es zwar nicht, aber viele Bekannte wollen in den nächsten 13 Monaten nach China reisen.

Ich bin einmal gespannt wie es in der Zukunft läuft, z.B auch bei Erstattungen und Deposits.
Vor allem welche Limitations es dann gibt.

Ganz nebenbei finde ich die Meldung interessant, weil es eigentlich ein Beweis ist, dass die Pandemie für Beendet erklärt wurde, und sich China hoffentlich nicht nur für den Tourismus weiter öffnet.
Wir brauchen auf beidem Seiten wieder mehr Kooperation statt Konfrontation.
Benutzeravatar
Saiber
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 856
Registriert: 05.09.2008, 11:31
Wohnort: Hong Kong
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Erfahrungen 2023 in China: SIM-Karten, Alipay/Wechat

Beitrag von Saiber »

StefanNRW hat geschrieben: 30.06.2023, 15:01 Bei Alipay ist es jetzt so, dass man seine Kreditkarte verbinden kann und dann wohl auch bezahlen kann, aber man kann nicht die Top-Up-Funktion nutzen. Wobei das auch egal ist, wenn Alipay bei jeder Zahlung direkt von der Masterkarte abbucht.
Top-up ist Geld (Bargeld) auf das Alipay Konto auffuellen. Da das Geld aber von der Kreditkarte kommt und nicht von deinem Bankkonto, ist das ein Bargeld Kredit, das dir die Kreditkarten Bank für einen Zeitraum gewähren muss und da werden Zinsen fällig (Zinsen für Cash Advance von Kreditkarten sind horrend). Demnach ist das nicht praktikable und deshalb kannst du nicht auffüllen.
Petermedia hat geschrieben: 30.06.2023, 16:56 Ich bin einmal gespannt wie es in der Zukunft läuft, z.B auch bei Erstattungen und Deposits.
Vor allem welche Limitations es dann gibt.
Limits kanns du dir einstellen. Aber die Erstattung, wenn du Geld vom Alipay oder Wechatkonto abheben meinst, ist ein Problem. Es kann nachwievor kein Geld aus China raus transferiert werden. Zumindest nicht direkt. Aber da du eh nicht Geld auffüllen kannst, ist das auch nicht relevant.
Echtes Wissen ist, wenn Du das, was Du weisst, als Wissen erkennst, und das, was Du nicht weisst, als Nichtwissen akzeptierst.
Benutzeravatar
Saiber
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 856
Registriert: 05.09.2008, 11:31
Wohnort: Hong Kong
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Erfahrungen 2023 in China: SIM-Karten, Alipay/Wechat

Beitrag von Saiber »

Registrierung und Anmeldung der Kreditkarte bei Wechatpay.
Ein Bekannter von mir hat es jetzt probiert seine Visa Karte mit Wechat zu verbinden. Es funktioniert. Wechat macht da bei einer erfolgreichen Anmeldung einen Probetransfer von RMB 0.23 von deiner Kreditkarte.
Dabei muss man aber beachten, dass man sich mit seinem Reiseausweis registrieren muss und ggf. scan auch mit Passfoto (alles ueber das Handy). Einen Klitsch gibt es noch. Einige Seiten bei der Registrierung bzw. Personenangaben sind auf Chinesisch. Das haben sie wohl noch nicht auf Englisch aktualisiert. Man braucht also einen Übersetzer, der einem dabei hilft.
Es funktioniert kein Top-up ueber Kreditkarte, also man kann kein Geld auf das Wechatkonto aufladen, somit kann man folglich kein Bargeld an andere überweisen. Transaktionen beim Einkauf oder im Restaurant über Wechatpay wird direkt von der Kreditkarte abgebucht.

https://www.tencent.com/en-us/articles/2201652.html

Exciting news! Tencent is deepening its collaboration with international card organizations including Visa, Discover Global Network, JCB, and Mastercard to streamline digital payment experiences in China for international travelers and businesses.
https://www.linkedin.com/posts/teamwech ... member_ios

https://twitter.com/tencentglobal/statu ... uH0Fl3FcsQ
Echtes Wissen ist, wenn Du das, was Du weisst, als Wissen erkennst, und das, was Du nicht weisst, als Nichtwissen akzeptierst.
Benutzeravatar
da hai
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 642
Registriert: 25.03.2007, 16:08
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Erfahrungen 2023 in China: SIM-Karten, Alipay/Wechat

Beitrag von da hai »

Saiber hat geschrieben: 22.07.2023, 10:43 Registrierung und Anmeldung der Kreditkarte bei Wechatpay.
Ein Bekannter von mir hat es jetzt probiert seine Visa Karte mit Wechat zu verbinden. Es funktioniert. Wechat macht da bei einer erfolgreichen Anmeldung einen Probetransfer von RMB 0.23 von deiner Kreditkarte.
Dabei muss man aber beachten, dass man sich mit seinem Reiseausweis registrieren muss und ggf. scan auch mit Passfoto (alles ueber das Handy). Einen Klitsch gibt es noch. Einige Seiten bei der Registrierung bzw. Personenangaben sind auf Chinesisch. Das haben sie wohl noch nicht auf Englisch aktualisiert. Man braucht also einen Übersetzer, der einem dabei hilft.
Es funktioniert kein Top-up ueber Kreditkarte, also man kann kein Geld auf das Wechatkonto aufladen, somit kann man folglich kein Bargeld an andere überweisen. Transaktionen beim Einkauf oder im Restaurant über Wechatpay wird direkt von der Kreditkarte abgebucht.

https://www.tencent.com/en-us/articles/2201652.html

Exciting news! Tencent is deepening its collaboration with international card organizations including Visa, Discover Global Network, JCB, and Mastercard to streamline digital payment experiences in China for international travelers and businesses.
https://www.linkedin.com/posts/teamwech ... member_ios

https://twitter.com/tencentglobal/statu ... uH0Fl3FcsQ
Das mit dem Hinterlegen der Reisepassdaten finde ich jetzt nicht wirklich prickelnd. Gefühlt hört sich das Ganze mit der Verknüpfung der Kreditkarte über Alipay deutlich besser an. Hast du da praktische Erfahrungen? Kann man analog zu WeChat da auch rote Beutel hin verschicken?

Ansonsten hoffe ich, dass ich die Zahlfunktion von WeChat wieder reaktivieren kann. Die wurde während der Corona-Zeit für Leute die nicht in China waren ja deaktiviert.
Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 17488
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Erfahrungen 2023 in China: SIM-Karten, Alipay/Wechat

Beitrag von Laogai »

da hai hat geschrieben:Das mit dem Hinterlegen der Reisepassdaten finde ich jetzt nicht wirklich prickelnd.
Weshalb?
Laogai <=> 老盖, Ex-Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!
Benutzeravatar
da hai
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 642
Registriert: 25.03.2007, 16:08
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Erfahrungen 2023 in China: SIM-Karten, Alipay/Wechat

Beitrag von da hai »

Laogai hat geschrieben: 24.07.2023, 10:14
da hai hat geschrieben:Das mit dem Hinterlegen der Reisepassdaten finde ich jetzt nicht wirklich prickelnd.
Weshalb?
Weil ich ungern meine Ausweisdaten hinterlegen wollen würde, vor allem nicht noch als Scan. Wenn die Alternative Alipay nur mit Angabe der Kreditkarteninformationen problemlos funktioniert, würde ich lieber darauf zurückgreifen.
Benutzeravatar
Saiber
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 856
Registriert: 05.09.2008, 11:31
Wohnort: Hong Kong
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Erfahrungen 2023 in China: SIM-Karten, Alipay/Wechat

Beitrag von Saiber »

da hai hat geschrieben: 24.07.2023, 08:40
Das mit dem Hinterlegen der Reisepassdaten finde ich jetzt nicht wirklich prickelnd. Gefühlt hört sich das Ganze mit der Verknüpfung der Kreditkarte über Alipay deutlich besser an. Hast du da praktische Erfahrungen? Kann man analog zu WeChat da auch rote Beutel hin verschicken?

Ansonsten hoffe ich, dass ich die Zahlfunktion von WeChat wieder reaktivieren kann. Die wurde während der Corona-Zeit für Leute die nicht in China waren ja deaktiviert.
Red pockets und Geld Transfers kann man nicht taetigen, da wie gesagt, das Geld direkt von der Kreditkarte kommt. Man kann Vendors bezahlen (wie mit Kredikarte ueblich) aber kein Bargeld transferieren.
Es sind aber Erfahrungswerte von einem Bekannten, der das kuerzlich gemacht hat. Auch muss man vorher die Wechat App aktualisieren bzw. ein Update vornehmen um diese Registrierungs Funktion zu aktivieren. Reisepassdaten sind noetig fuer das Kreditkartenunternehmen, die das aus Sicherheitsgruenden verlangt um ueberhaupt auf die Kreditkarte zugreifen zu koennen. Auch muss man seine Mobiltelefonnummer registrieren um die Aktivierungspin und Bezahlpin zu erhalten.
Echtes Wissen ist, wenn Du das, was Du weisst, als Wissen erkennst, und das, was Du nicht weisst, als Nichtwissen akzeptierst.
Benutzeravatar
Saiber
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 856
Registriert: 05.09.2008, 11:31
Wohnort: Hong Kong
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Erfahrungen 2023 in China: SIM-Karten, Alipay/Wechat

Beitrag von Saiber »

da hai hat geschrieben: 24.07.2023, 10:27
Laogai hat geschrieben: 24.07.2023, 10:14
da hai hat geschrieben:Das mit dem Hinterlegen der Reisepassdaten finde ich jetzt nicht wirklich prickelnd.
Weshalb?
Weil ich ungern meine Ausweisdaten hinterlegen wollen würde, vor allem nicht noch als Scan. Wenn die Alternative Alipay nur mit Angabe der Kreditkarteninformationen problemlos funktioniert, würde ich lieber darauf zurückgreifen.
Alipay kann da schon etwas bequemer sein, da anscheinend deren Registrierungsanforderungen etwas lockerer ist. Nur, ich habe auch Alipay (China) und musste auch einen Personenangabe machen mit Bild und Ausweisnummer (bzw. scan). Wird bei der "Identity Information" bei der App verlangt. Aber ich habe auch ein RMB Bankkonto auf dem Mainland. Bei RMB Wechatpay musste ich das auch machen. Ich weiss jetzt nicht wie es bei der Alipay App fuer International Traveller ist.
Echtes Wissen ist, wenn Du das, was Du weisst, als Wissen erkennst, und das, was Du nicht weisst, als Nichtwissen akzeptierst.
Benutzeravatar
da hai
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 642
Registriert: 25.03.2007, 16:08
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Erfahrungen 2023 in China: SIM-Karten, Alipay/Wechat

Beitrag von da hai »

Saiber hat geschrieben: 24.07.2023, 11:52
da hai hat geschrieben: 24.07.2023, 10:27
Laogai hat geschrieben: 24.07.2023, 10:14 Weshalb?
Weil ich ungern meine Ausweisdaten hinterlegen wollen würde, vor allem nicht noch als Scan. Wenn die Alternative Alipay nur mit Angabe der Kreditkarteninformationen problemlos funktioniert, würde ich lieber darauf zurückgreifen.
Alipay kann da schon etwas bequemer sein, da anscheinend deren Registrierungsanforderungen etwas lockerer ist. Nur, ich habe auch Alipay (China) und musste auch einen Personenangabe machen mit Bild und Ausweisnummer (bzw. scan). Wird bei der "Identity Information" bei der App verlangt. Aber ich habe auch ein RMB Bankkonto auf dem Mainland. Bei RMB Wechatpay musste ich das auch machen. Ich weiss jetzt nicht wie es bei der Alipay App fuer International Traveller ist.
Danke! Probiere das im ersten Schritt dann einfach mal über Alipay aus.
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Amazon [Bot] und 9 Gäste