Aufenthalt in China nach Heirat in China?

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
tfranck
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 11.10.2017, 14:38
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Aufenthalt in China nach Heirat in China?

Beitrag von tfranck » 14.10.2017, 11:45

Moin nochmal,

vielleicht war es doch keine so gute Idee den anderen Thread zu benutzen. ;)

Ich werde mit meiner Verlobten Ende November nach China fliegen (L-Visum, 90Tage) und haben vor auch dort zu heiraten. Wir würden auch gerne 6 Monate da bleiben, daher die Frage:
Ist es möglich vor Ort in China (Beijing) nach der Heirat in China (auch in Beijing) ein Q2 Visum zu beantragen?

Gruß,
Thomas

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12111
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Aufenthalt in China nach Heirat in China?

Beitrag von ingo_001 » 14.10.2017, 14:24

Nein.
Ist ein Visum abgelaufen, muss man wieder aus- (in Deinem Fall) heimreisen, um dann ein Q2-Visum zu beantragen.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

otternase
VIP
VIP
Beiträge: 1264
Registriert: 06.02.2007, 15:53

Re: Aufenthalt in China nach Heirat in China?

Beitrag von otternase » 14.10.2017, 22:53

Visaregeln sind öfter Änderungen unterworfen, daher folgendes mit Vorsicht betrachten: meines Kenntnisstandes nach kannst Du ein Q2-Visum auch zB. in Hongkong beantragen, wo Du Dich visafrei bis zu 90(?) Tage aufhalten darfst, eine Heimreise nach Deutschland wäre also nicht unbedingt erforderlich.

Benutzeravatar
tanzhou
VIP
VIP
Beiträge: 1635
Registriert: 30.06.2011, 20:15
Wohnort: 中山市 (坦洲), 广东省
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Aufenthalt in China nach Heirat in China?

Beitrag von tanzhou » 16.10.2017, 09:25

Du musst Dich in Beijing - bzw dem chinesischen Wohnort Deiner Frau - beim PSB (dem fuer Dich zustaendigen Public Security Bureau) erkundigen.
Nachdem ich damals (vor rund 6 Jahren) geheiratet hatte, konnte ich beim PSB in unseren Wohnort eine Residence Permit beantragen (ist ein Visum), musste nicht ausreisen und so mache ich es seit eh und je hier vor Ort lokal.
Mittlerweile erhalte ich eine RP mit 2 Jahren Laufzeit, multi-entry. So geht es auch bei einem Freund von mir in Sichuan, ebenfalls mit einer Chinesin verheiratet und so wird es auch in Beijing sicher moeglich sein. Nochmals, Deine Frau muss hier in China leben und gemeldet sein.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12111
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Aufenthalt in China nach Heirat in China?

Beitrag von ingo_001 » 16.10.2017, 09:33

Diese Variante ist aber nur dann möglich, wenn man auch in China arbeitet - oder?

Ich bin davon ausgegangen, dass er einfach nur etwas länger in China bleiben will - er also hier in in D. seine Zelte nicht abbrechen will.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
tanzhou
VIP
VIP
Beiträge: 1635
Registriert: 30.06.2011, 20:15
Wohnort: 中山市 (坦洲), 广东省
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Aufenthalt in China nach Heirat in China?

Beitrag von tanzhou » 16.10.2017, 12:07

ingo_001 hat geschrieben:Diese Variante ist aber nur dann möglich, wenn man auch in China arbeitet - oder?

Ich bin davon ausgegangen, dass er einfach nur etwas länger in China bleiben will - er also hier in in D. seine Zelte nicht abbrechen will.
Nein, hat mit einer Arbeitserlaubnis fuer China nichts zu tun. Man erhaelt quasi nur ein laengeres Touristenvisum bzw. familiaer bedingtes Visum in Form einer "Residence Permit".

tfranck
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 11.10.2017, 14:38
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Aufenthalt in China nach Heirat in China?

Beitrag von tfranck » 16.10.2017, 17:30

tanzhou hat geschrieben:Du musst Dich in Beijing - bzw dem chinesischen Wohnort Deiner Frau - beim PSB (dem fuer Dich zustaendigen Public Security Bureau) erkundigen.
Nachdem ich damals (vor rund 6 Jahren) geheiratet hatte, konnte ich beim PSB in unseren Wohnort eine Residence Permit beantragen (ist ein Visum), musste nicht ausreisen und so mache ich es seit eh und je hier vor Ort lokal.
Mittlerweile erhalte ich eine RP mit 2 Jahren Laufzeit, multi-entry. So geht es auch bei einem Freund von mir in Sichuan, ebenfalls mit einer Chinesin verheiratet und so wird es auch in Beijing sicher moeglich sein. Nochmals, Deine Frau muss hier in China leben und gemeldet sein.
Das ist ja eine ganz neue und vielversprechende Information :)
Ja, meine Verlobte ist in China gemeldet.
Die RP werden wir mal versuchen. Wenn das nix wird, dann können wir ja immernoch die Variante mit HongKong in Betracht ziehen.

Nach dem anfänglichen "Das ist alles kein Problem" meiner Verlobten haben wir immer nur negatives bezüglich Bleibemöglichkeiten gehört.

Vielen Dank.

tfranck
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 11.10.2017, 14:38
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Aufenthalt in China nach Heirat in China?

Beitrag von tfranck » 16.10.2017, 17:34

ingo_001 hat geschrieben:Diese Variante ist aber nur dann möglich, wenn man auch in China arbeitet - oder?

Ich bin davon ausgegangen, dass er einfach nur etwas länger in China bleiben will - er also hier in in D. seine Zelte nicht abbrechen will.
Unser Plan ist im groben so, dass wir halb und halb in China und Deutschland leben wollen. Meine Verlobte ist Künstlerin, ich bin Selbstständig in IT (HA Netzwerke / Programmierung / Consulting) - somit ist es für uns beide eigentlich egal wo wir sind. Einen Arbeitgeber in China zu finden wäre auch nicht schlecht - aber die mögen sicher die 50/50 Sache nicht.

tfranck
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 11.10.2017, 14:38
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Aufenthalt in China nach Heirat in China?

Beitrag von tfranck » 16.10.2017, 17:35

otternase hat geschrieben:Visaregeln sind öfter Änderungen unterworfen, daher folgendes mit Vorsicht betrachten: meines Kenntnisstandes nach kannst Du ein Q2-Visum auch zB. in Hongkong beantragen, wo Du Dich visafrei bis zu 90(?) Tage aufhalten darfst, eine Heimreise nach Deutschland wäre also nicht unbedingt erforderlich.
Vielen Dank für die Info. Unser Freund aus Australien meinte auch, das sollte gehen.

Benutzeravatar
tanzhou
VIP
VIP
Beiträge: 1635
Registriert: 30.06.2011, 20:15
Wohnort: 中山市 (坦洲), 广东省
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Aufenthalt in China nach Heirat in China?

Beitrag von tanzhou » 17.10.2017, 01:19

tfranck hat geschrieben:...
Unser Plan ist im groben so, dass wir halb und halb in China und Deutschland leben wollen. Meine Verlobte ist Künstlerin, ich bin Selbstständig in IT (HA Netzwerke / Programmierung / Consulting) - somit ist es für uns beide eigentlich egal wo wir sind. Einen Arbeitgeber in China zu finden wäre auch nicht schlecht - aber die mögen sicher die 50/50 Sache nicht.
Richtig, wenn Du in CN arbeiten moechtest, brauchst Du natuerlich eine Arbeitserlaubnis. Das wird nicht ganz so einfach.

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2036
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Aufenthalt in China nach Heirat in China?

Beitrag von tigerprawn » 17.10.2017, 21:32

Vor allem macht eine Heirat eine Arbeitserlaubnis nicht ribfacher (aber auch nicht schwieriger)

tfranck
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 11.10.2017, 14:38
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Aufenthalt in China nach Heirat in China?

Beitrag von tfranck » 18.10.2017, 14:04

tigerprawn hat geschrieben:Vor allem macht eine Heirat eine Arbeitserlaubnis nicht ribfacher (aber auch nicht schwieriger)
Das ist ok - wir heiraten nicht der Arbeit wegen. :D

tfranck
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 11.10.2017, 14:38
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Aufenthalt in China nach Heirat in China?

Beitrag von tfranck » 18.10.2017, 14:13

tanzhou hat geschrieben:
tfranck hat geschrieben:...
Unser Plan ist im groben so, dass wir halb und halb in China und Deutschland leben wollen. Meine Verlobte ist Künstlerin, ich bin Selbstständig in IT (HA Netzwerke / Programmierung / Consulting) - somit ist es für uns beide eigentlich egal wo wir sind. Einen Arbeitgeber in China zu finden wäre auch nicht schlecht - aber die mögen sicher die 50/50 Sache nicht.
Richtig, wenn Du in CN arbeiten moechtest, brauchst Du natuerlich eine Arbeitserlaubnis. Das wird nicht ganz so einfach.
Das ist leider richtig. Ich werde wohl erst studieren müssen, bevor ich eine Arbeitserlaubnis bekomme. ;)
Aber es ist ja durchaus erlaubt in China zu sein und an Projekten in Deutschland zu arbeiten.

tfranck
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 11.10.2017, 14:38
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Aufenthalt in China nach Heirat in China?

Beitrag von tfranck » 22.11.2017, 17:18

tanzhou hat geschrieben:Du musst Dich in Beijing - bzw dem chinesischen Wohnort Deiner Frau - beim PSB (dem fuer Dich zustaendigen Public Security Bureau) erkundigen.
Wir sind jetzt in Beijing.. :) hab' mich heute wieder ordnungsgemäß als Ausländer bei der "Polizei" gemeldet um meine "Accomodation Registration Form" zu bekommen.
Die PSB ist ja offenbar in verschiedene Abteilungen gegliedert - ist das Büro wo ich heute war (户籍室) das gleiche wo ich später auch die "Residence Permit" beantrage?

Wenn nicht - wie heißt die Stelle wo ich hin muß? (chinesisch wär' toll)

Danke,
Thomas

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16566
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Aufenthalt in China nach Heirat in China?

Beitrag von Laogai » 23.11.2017, 01:12

tfranck hat geschrieben:Die PSB ist ja offenbar in verschiedene Abteilungen gegliedert - ist das Büro wo ich heute war (户籍室) das gleiche wo ich später auch die "Residence Permit" beantrage?
Wenn nicht - wie heißt die Stelle wo ich hin muß? (chinesisch wär' toll)
Ist deine chinesische Verlobte unterbelichtet, unzurechnungsfähig, blind, taub, stumm und/oder eine Gummipuppe?

Wenn nichts davon zutrifft sollte sie dir weiterhelfen können :idea:

PS: Ich habe bei der Aufzählung "blond" vergessen :(
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste