PEGIDA???

Forum für Chinesen und Deutsche, die sich über deutsche Sitten und Eigenarten austauschen möchten.
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2645
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 1 Mal

PEGIDA???

Beitrag von sweetpanda » 16.12.2014, 23:15

Was haltet ihr von PEGIDA?

Suedchina
VIP
VIP
Beiträge: 2502
Registriert: 02.09.2012, 15:01

Re: PEGIDA???

Beitrag von Suedchina » 16.12.2014, 23:32

da habt ihr Glück richtet sich nicht gegen Chinesen außer wenn sie Kopftuch tragen ,
und falls Ihr diesen Demos als "gut" befinden solltet werden Eure eiträge vielleicht gelöscht. Also überlegt Eure Antwort gut. 8)

http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 24123.html
Wenn die Sonne Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
.
.guckt auch hier nach http://alternative.aktiv-forum.com/

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16365
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: PEGIDA???

Beitrag von Laogai » 16.12.2014, 23:59

sweetpanda hat geschrieben:Was haltet ihr von PEGIDA?
Ist ein wohlklingendes, aber nicht konsistentes Akronym. PEGDIDA wäre konsistent. Also wie Peg die da. Aber das würde scheiße klingen, nicht wahr?

Ich bleibe beim Namen:
Zunächst "Patriotische Europäer". Alter Schwede (uuups!), so weit sind wir also schon mit der europäischen Einheit gekommen? Ich hinke der Entwicklung hinterher und denke noch in Nationen.

Dann "gegen die Islamisierung des Abendlandes". Ich hinke scheinbar noch mehr hinterher, dabei denke ich schon lange nicht mehr in "Abendland" und "Morgenland".

Ich hinke nicht hinterher! Diese "Bewegung" bedient und schürt Ängste. Hatten wir schon mal in unserer Geschichte.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 11970
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: PEGIDA???

Beitrag von ingo_001 » 17.12.2014, 00:21

Es war absehbar und begann m.E. mit dem Aufstieg der AfD.

Die sahen/sehen sich erst als Euro-Kritiker, haben ein konservatives Programm und - ja ... "dank" der "Kuschel-Weg-Duck-Probleme-Gibts-Nicht" Politik, die den Flüchtlingen aus Italien hier wider besseren Wissens das blaue vom Himmel runter log - u.a. - war der Finger in die nächste Wunde gelegt.

Ist ein Stück weit auch Schuld der Landes- bzw. Bundesregierung.
Anstatt deren führende Vertreter zum Berlinier Oranienplatz zu schicken, um den Flüchtlingen klipp und klar zu sagen, was geht - und was nicht geht, duckten diese sich einfach weg, um das Ganze auszusitzen.
Und während die Zuständigen sich durch Abwesenheit "auszeichneten", wurschtelte sich die Grüne-Bezirkzregierung von einem delitantischen Murks zum Nächsten, frei nach dem Motto: Macht Ihr mal, uns gefallen die geltenden Gesetzte dies bzgl. auch nicht ...
Dass sie durch diese vorsätzl. falsch geweckten Hoffnungen, die Flüchtlinge nur noch tiefer in die Schei*** geritten haben ... ja ... "kann ja mal passieren" ...
Ergo: Regieren heißt im "worst Case" eben auch, die geltenden Gesetze durchzusetzen, die man mangels eigener Mehrheit nicht ändern kann.
Da müssen wohl noch einige GRÜNE ihren Realitätssinn (wieder)entdecken.

Dann noch der Punkt IS ...
Tja, da flimmern die Horror-Meldungen Tag für Tag auf den Großbild-Fernseher und via WWW auch zum aus dem Internet.
Dass da statt Freude Angst und Entsetzen aufkommen, kann nun wirklich keinen verwundern.
Verwundern kann da hingegen nur die Aussage von GRÜNEN, der nicht Realo-Fraktion, die allen Ernstes denken, dass mit Hilfslieferungen alleine alles geregelt werden könnte.

Ergo: Die einen wollen die Probleme aussitzen - die anderen nicht wahrhaben.

Fazit: Die konservative AfD wird noch stärker - und ... Rechtsextreme, die bis dato keinen dauerhaften Erfolg hatten, sehen nun in der AfD ihre Chance, indem sie versuchen diese zu unterwandern und so zu übernehmen.

Und die Teile der Bevölkerung, die sich aus den o.g. Gründen nicht mehr von den Regierenden verstanden/vertreten fühlen, machen ihrem Unmut nun durch Demonstrationen Luft.

Und da ist es mehr als nur kontraproduktiv, dass der Bundesinnenminister die Demonstranten als Mischpoke bezeichnet.
Sicher werden da auch Rechtsradikale mit demonstrieren - aber die Mehrzahl drückt einfach nur ihren Unmut über die herrschenden Missstände aus.

Nun bin ich ja bekanntermaßen kein "Mutti-Fan" - aber sie hat die Situation da m.E. treffend und differenziert beschrieben:
Die PEGIDA-Demonstranten sollten aufpassen, dass sie sich nicht von den Rechtsradikalen vereinnahmen lassen.

Und dann noch der m.E. geplante "Aussetzer" der CSU, dass Ausländer auch zuhause nur deutsch sprechen sollen ...
Mit der Aussage wollte man abtrünnige Wähler zurück holen bzw. verhindern, das noch mehr gen AfD abwandern - frei nach FJS, dass es rechts von der CSU keine demokratisch legitimierte Partei geben dürfe.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2783
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan

Re: PEGIDA???

Beitrag von Topas » 17.12.2014, 00:54

ingo_001 hat geschrieben:Ist ein Stück weit auch Schuld der Landes- bzw. Bundesregierung.
Anstatt deren führende Vertreter zum Berlinier Oranienplatz zu schicken, um den Flüchtlingen klipp und klar zu sagen, was geht
:shock: Mal im Ernst: Flüchtlinge bei Ankunft mit erhobenen Zeigefinger vorab zu maßregeln (oder besser gesagt: zu warnen) ist Generalverdacht light. Damit werden ohnehin schon falsche Ressentiments nur weiter geschürrt.
ingo_001 hat geschrieben:Und die Teile der Bevölkerung, die sich aus den o.g. Gründen nicht mehr von den Regierenden verstanden/vertreten fühlen, machen ihrem Unmut nun durch Demonstrationen Luft.
Viele Teile dieser Demonstranten werden sich nie verstanden fühlen, egal wer oder was gerade regiert.
Auch wenn es Spiegel online ist, die Zitate werden schon richtig zitiert sein:
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 08735.html

Und das in Dresden, mit 2% (wenns richtig ist) Ausländeranteil. Naja.
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 11970
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: PEGIDA???

Beitrag von ingo_001 » 17.12.2014, 01:11

Topas hat geschrieben:
ingo_001 hat geschrieben:Ist ein Stück weit auch Schuld der Landes- bzw. Bundesregierung.
Anstatt deren führende Vertreter zum Berlinier Oranienplatz zu schicken, um den Flüchtlingen klipp und klar zu sagen, was geht
:shock: Mal im Ernst: Flüchtlinge bei Ankunft mit erhobenen Zeigefinger vorab zu maßregeln (oder besser gesagt: zu warnen) ist Generalverdacht light. Damit werden ohnehin schon falsche Ressentiments nur weiter geschürrt.
Und wieder mal meine Bitte:
Tue Dir, mir und dem Rest der mitlesenden Gemeinde mal bitte den Gefallen und informiere Dich (in dem Fall) über die Geschehnisse auf dem Berliner Oranienplatz (googe + Wiki sind Deine Freunde), bevor Du hier Statements abgibst, die Nichts mit meiner o.g. Aussage zu tun haben.
Danke.

Ich gebe Dir mal was zum Nachdenken:
http://mediathek.rbb-online.de/radio/Vi ... Id=9824552
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
egon
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 995
Registriert: 09.03.2013, 07:06
Wohnort: Schweiz/Oberlausitz

Re: PEGIDA???

Beitrag von egon » 17.12.2014, 01:52

Wenn sich die "Horrormeldungen" ueberschlagen, ist es doch nicht verwunderlich, dass die Leute Angst bekommen und nach jedem Zipfel greifen, den sie packen koennen. Horrormeldungen ueber Fluechtlinge, die eigentlich gar keine sind, sondern Gefaengnisinsassen, Kriminelle usw. Dazu kommen dann die Berichte und Geruechte, wie es in den Orten mit Asylheimen zugeht und welche Leistungen die Fluechtlinge erhalten. Unabhaenging vom Wahrheitsgehalt solcher Berichte kommt bei den einfachen Leuten dann natuerlich schnell der Eindruck auf, die dt. Politik hat mehr Interesse daran, den Fluechtlingen ein schoenes Leben zu bereiten, als fuer die eigene Bevoelkerung zu sorgen. Oel ins Feuer gegossen haben dann diverse Politiker und andere VIP's als sie laut gedacht hatten, man koennte doch privaten Grundbesitz zwangsweise zu Fluechtlingsunterkuenften umfunktionieren, bzw. Aufforderungen an die Bevoelkerung kamen, Fluechtlinge aufzunehmen. Das Sahnehaeubchen sind dann Sprueche wie: Der Islam gehoert zu Deutschland. Dazu kommen noch die ganzen anderen Probleme, die zwar mit dem Islam und Abendland an sich nichts zu tun haben, aber zur Unzufriedenheit und Unsicherheit beitragen. Sei es die verkorkste Europapolitik, Euro, Griechenlandrettung....
Auf so einer Basis ist der Zulauf zu Organisationen, welchen den offensichtlichen Gegenpol bieten und fuer die vermeintliche Sicherheit und Wiederherstellung der alten Ordnung eintreten, doch voellig normal.
Die Politik hat in diesem Moment auch komplett falsch reagiert, nicht den Dialog gesucht, sondern die Demonstranten in eine radikale Ecke abgekanzelt, womit dann wieder fuer neues Futter bei den Initiatoren gesorgt war. "Seht ihr, wir haben Recht. Unsere Politiker missachten euch, schauen weiterhin nur dafuer, dass es den Fluechtlingen und Islamisten gut geht."
So kommt es doch bei den Leuten an.
Die Frage, wie die vermeintliche "Rettungsorganisation" heisst und was fuer Ziele sie im Detail hat, ist nun voellig egal. Der AfD haette diese Rolle ebenso uebernehmen koennen. Solange es keine offensichtlich rechtsradikale Organisation ist, wird sie Zulauf finden.
Wer kriecht, der stolpert nicht.

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4670
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: PEGIDA???

Beitrag von Shenzhen » 17.12.2014, 04:36

Die Loesung ist doch so einfach:

1. Witschaftsfluechtlinge, Betrueger (heute heisse ich Kala Mala morgen Miau Bimba, uebermorgen Kuto Bunga) und Kriminelle ohne Augenzwinkern abschieben ohne Ruecksicht was mit ihnen in ihrem Land passiert - wer luegt, betruegt und kriminell wird hat es ja allem Anschein nicht so schlecht gehabt in seinem Land. (Dazu muss das Grundgesetz geaendert werden) Dann gibt es keinen Naehrboden mehr fuer Neonazis.
2. Echte Fluechtlinge ohne Wenn und Aber integrieren, ja dazu muss einiges an Geld in die Hand genommen werden, den Flughafen bei Berlin von Chinesen bauen lassen - die wissen wie es geht. Mit dem gesparten Geld koenenn wir locker 1 Millionen Fluechtlinge integrieren die dann etwas zur Wirtschaft und/oder Gemeinschaft beitragen koennen. Alle sind zufrieden.
3. Radikale Islamisten nach hause schicken - wenn sie schon nen deutschen Pass haben in ein Umerziehungslager stecken (Grundgesetz aendern). Gleiches gilt fuer Neonazis, wer dann immer noch etwas gegen Auslaender hat ist krank und muss geheilt werden. Genau so Radikale Islamisten - sie sind krank - wenn es keine Deutschen sind haben wir aber nicht die Verantwortung sie zu heilen - dann sollen sie in Ihr heiliges Land zuruck da koennen sie sich gegenseitig in die Luft bomben.

Ja das liebe Grundgesetz hat ausgedient und muss geaendert werden ansonsten sehe ich schwarz fuer Deutschland.

Ich weiss - sehr platt - aber es muss sich dringend etwas aendern - die Asylpolitik und Multikulti von den Gruenen Spinnern hat auf ganzer Linie versagt. Wenn nicht kurzzeitig was passiert wird es bald zu Strassenkaempfen kommen. Und ganz ehrlich - ich wuerde ggf. sogar auf beiden Seiten mitmachen...

mazzel
VIP
VIP
Beiträge: 2322
Registriert: 08.11.2012, 15:18

Re: PEGIDA???

Beitrag von mazzel » 17.12.2014, 10:13

Finde ich gut, Shenzhen ;-)

Zu PEGIDA:
Mag sein, dass von den 15.000 Demonstranten in Dresden eine Minderheit zu den "echten" Nazis beziehungseise Neo-Nazis gezählt wird. Aber als Demonstrant muss ich mir doch anschauen: Mit WEM laufe ich da? WER hat das hier alles angezettelt? Und da lässt sich nicht verleumden, dass zum einen der Initiator selbst kriminiell ist/war und zum anderen die Initiatoren in die rechte Ecke gehören. Will ich mit solchen Menschen laufen? Und dann unter dem Motto "Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abenlandes"??
Wenn doch schon der Name selbst überhaupt nichts mehr mit dem Hauptanliegen der Demonstranten zu tun hat, ist das eine Farce.
egon hat geschrieben:Dazu kommen dann die Berichte und Geruechte, wie es in den Orten mit Asylheimen zugeht und welche Leistungen die Fluechtlinge erhalten. Unabhaenging vom Wahrheitsgehalt solcher Berichte kommt bei den einfachen Leuten dann natuerlich schnell der Eindruck auf, die dt. Politik hat mehr Interesse daran, den Fluechtlingen ein schoenes Leben zu bereiten, als fuer die eigene Bevoelkerung zu sorgen.
Ich weiß, dass kommt jetzt nicht direkt von dir, sondenr kam so in den Medien, aber ich greife es mal auf:
Diese "Leistungen" werden immer so auf die Goldwaage gelegt. Und unsere armen Rentner müssen sich ein Feuerchen im Wohnzimmer machen, weil sie die Heizung nicht bezahlen können, während den Flüchtlinge ja sogar das Essen serviert wird!
Dazu muss man wissen: Es gibt Asylheime, in denen erlauben die Branschutzbestimmungen nicht, dass dort gekocht wird. Deswegen wird für diese Flüchtlinge in Großküchen gekocht und dann dort hin geliefert. Oder meint ihr ernsthaft, dass die Syrer einen deutschen Bohnen- oder Linseneintopf freiwillig gegen die heimischen Speisen eintauschen würden? Mit Sicherheit nicht. Wenn die dürften, würden die selbst kochen.
Und es gibt weiterhin genügen Unterkünfte (ich würde behaupten die Mehrzahl der Unterkünfte), die sehr bescheiden sind. Einige Flüchtlinge mussten unter freiem Himmel pennen, andere hatten immerhin Zelte (ja geil, Camping-Urlaub bei -5°c).
Also manchen Leuten kann es gar nicht schlecht genug gehen, als dass sie sich noch über solche Zustände aufregen und meinen, die Regierung würde den Leuten das Geld in den Arsch blasen!
Wenn wir jetzt mal alle Ausländer über einen Kamm scheren (hier was positives), dann haben die Flüchtlinge das verdammt nochmal verdient, dass wir tun was wir können. Denn schaut man sich die Statistik an, was Ausländer den Staat kosten und was der Staat durch Ausländer einnimmt, dann steht am Ende das Plus bei den Einnahmen.

In Deutschland wird durch dumme Medien wie der BILD, die ja leider von so vielen gelesen und geglaubt wird, seit Jahren ein Feindbild geschaffen (gewollt oder ungewollt, von der BILD gewollt). Da sind die "kleinen Bürger" dann empört, weil St. Martinszüge jetzt Sonne-Mond und Sterne-Fest oder Weihnachtsmräkte in Kreuzberg nur noch "Wintermarkt" heißen dürfen, um den Ausländern nicht auf die Füße zu treten. Waren allesamt Quatsch-Meldungen, haben aber unglaublich krasse Resonanzen vorallem in den sozialen Netzwerken ausgelöst. Einfach traurig. Jeder ist auf den NICHT-MIT-MIR!-Waagen aufgesprungen und war empört, wie man seine Traditionen zu gunsten von Minderheiten über Bord werfen kann. Das es alles erstunken und erlogen war, interessiert den Wutbürger hinterher nicht mehr, der Hass bleibt. Hier kamen zwar immer wieder Signale von der Politik, aber der Wutbürger hört dann nur noch so bescheuerte Bayern-Parolen wie "zu Hause soll gefälligst Deutsch geredet werden!". Prost Mahlzeit, liebe Bayern! Wenn ich meine Verwanten da unten besuche, verstehe ich kein Wort. Also raus mit denen, oder was?

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 22410
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: PEGIDA???

Beitrag von Grufti » 17.12.2014, 10:22

:
mazzel hat geschrieben:In Deutschland wird durch dumme Medien wie der BILD, die ja leider von so vielen gelesen und geglaubt wird, seit Jahren ein Feindbild geschaffen (gewollt oder ungewollt, von der BILD gewollt). Da sind die "kleinen Bürger" dann empört, weil St. Martinszüge jetzt Sonne-Mond und Sterne-Fest oder Weihnachtsmräkte in Kreuzberg nur noch "Wintermarkt" heißen dürfen, um den Ausländern nicht auf die Füße zu treten. Waren allesamt Quatsch-Meldungen, haben aber unglaublich krasse Resonanzen vorallem in den sozialen Netzwerken ausgelöst. Einfach traurig. Jeder ist auf den NICHT-MIT-MIR!-Waagen aufgesprungen und war empört, wie man seine Traditionen zu gunsten von Minderheiten über Bord werfen kann. Das es alles erstunken und erlogen war, interessiert den Wutbürger hinterher nicht mehr, der Hass bleibt. Hier kamen zwar immer wieder Signale von der Politik, aber der Wutbürger hört dann nur noch so bescheuerte Bayern-Parolen wie "zu Hause soll gefälligst Deutsch geredet werden!". Prost Mahlzeit, liebe Bayern! Wenn ich meine Verwanten da unten besuche, verstehe ich kein Wort. Also raus mit denen, oder was?


Weihnachtsfeier darf in Bad Tölz lt tz München auch nur "Jahresabschlußfeier" genannt werden.... :shock: :shock: :evil: :evil:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


I MISS MY MOUSE!!! :(

Nr. 5 lebt !

mazzel
VIP
VIP
Beiträge: 2322
Registriert: 08.11.2012, 15:18

Re: PEGIDA???

Beitrag von mazzel » 17.12.2014, 10:52

Jaja, die TZ...
Wieso gibt es in dem Artikel kein Statement, warum das so gemacht wurde?! Da kommen zwei Senioren zu Wort und der 1. Vorsitzende, aber keiner sagt, warum es jetzt so ist... Wird nur gemutmaßt...

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2783
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan

Re: PEGIDA???

Beitrag von Topas » 17.12.2014, 11:54

Shenzhen hat geschrieben:Ich weiss - sehr platt
Genau diese "Plätte" im Verständnis und in der Argumentation führt doch genau zu Vorurteilen in der Gesellschaft. Die Realität ist zu komplex, und leider nicht mal eben in 3 Punkten komplett und gerecht lösbar. Das können/wollen viele aber nicht verstehen (der Erfolg der BILD spricht in diesem Falle für sich).
Shenzhen hat geschrieben:wer luegt, betruegt und kriminell wird hat es ja allem Anschein nicht so schlecht gehabt in seinem Land.
Könnte von der CSU oder vom Roland Koch stammen. Schonmal daran gedacht, dass es einige Gesetzeslagen gar nicht anders zulassen? Vor allem sind ja die Begriffe "Betrug" und "Lüge" so schön pauschal auslegbar. Ist es eine Lüge, wenn ein Migrant nur deshalb einen falschen Namen hierzulande abgibt, weil er in seinem Heimatstaat politisch verfolgt wird, jedoch dieser Staat als "sicherer Herkunftsstaat" eingestuft wird?
Shenzhen hat geschrieben: Echte Fluechtlinge
Was sind denn "falsche" Flüchtlinge?
Shenzhen hat geschrieben:die Asylpolitik und Multikulti von den Gruenen Spinnern hat auf ganzer Linie versagt.
Warum wird jetzt hier in einem Thread, der Pegida als Thema hat, gleich von mehreren Foristen heftiges Grünen-Bashing betrieben? Weil die Grünen sich von allen Parteien am ehesten für menschliche Zustände in Flüchtlingsheimen einsetzen? Außerdem: Sind in allen Kommunen, allen Landesregierungen und im Bund wirklich die Grünen jetzt und in den letzten 20 Jahren für die Flüchtlingspolitik alleine verantwortlich? Wäre eine starke Leistung, bei den 10%, die die immer bei Wahlen bekommen. Forderungen zu stellen bedeutet nicht gleich diese auch umsetzen zu können. Die Grünen jetzt als das absolute Feindbild hier darzustellen, um Pegida zwischen den zeilen teilweise zu rechtfertigen, ist auch ziemlich platt!
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2783
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan

Re: PEGIDA???

Beitrag von Topas » 17.12.2014, 11:59

Nochetwas:
Shenzhen hat geschrieben:allem Anschein nicht so schlecht gehabt in seinem Land. (Dazu muss das Grundgesetz geaendert werden) Dann gibt es keinen Naehrboden mehr fuer Neonazis.
Du meinst so etwa wie in Pakistan, wo ja den islamischen Radikalen 1986 ihr "Todesstrafe-auf-Blasphemie-Gesetz" eingeführt wurde, um ihnen den Nährboden zu entziehen?
Damit dann Politiker ermordet werden, die diesen Irrsinn abschaffen wollen. Und Terror (ca. 130 Kinder, ganz aktuell) gibts wohl weiterhin. Wie kann dass sein? Der Nährboden wurde doch etnsprechend durch härtere Gesetze entzogen?
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
CH1
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 261
Registriert: 14.01.2012, 20:07
Wohnort: ....schland

Re: PEGIDA???

Beitrag von CH1 » 17.12.2014, 18:30

...ich finde es super das in Deutschland endlich mal wieder Menschen auf die Straße gehen und
für ihre Meinung demonstrieren.
Das ist leider hierzulande viel zu selten der Fall.

Denke das letzte mal war vor der Wende ( die Ossis :) und lange davor mal die Atomkraftgegner in den 70 igern.

Man darf den Politikern ruhig mal zeigen was schief läuft.
Und natürlich kommen sofort die Stimmen, besonders wieder in diesem Fall, die vor den "Rechten" warnen.
Man darf hier in Deutschland nix aber auch gar nix sagen oder tun was in irgendeiner Weise
als Ausländerfeindlichkeit ausgelegt werden könnte. Und genau deshalb sagen und tun die Politiker auch diesbezüglich nichts. Dennoch läuft vieles schief.

Deshalb Danke an alle die sich beteiligen anstatt zu Hause auf dem Sofa zu liegen
Daumen hoch für das Engagement.

mazzel
VIP
VIP
Beiträge: 2322
Registriert: 08.11.2012, 15:18

Re: PEGIDA???

Beitrag von mazzel » 17.12.2014, 20:08

Viele von denen haben sicherlich nichts böses oder ausländerfeindliches im Sinn. Soll denen ja auch keiner unterstellen! Aber wie ich oben schon geschrieben habe: Wie man sich bettet, so liegt man!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast