Deutsche Wahlplakate

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Benutzeravatar
kitty
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 500
Registriert: 21.08.2006, 12:47

Deutsche Wahlplakate

Beitrag von kitty » 31.08.2006, 23:15

Mich würde brennend interessieren, was unsere chinesischen Teilnehmer über die deutsche Wahlwerbung denken, wie zum Beispiel hier in Berlin, wo man an jeder Ecke alle paar Meter in mehr oder weniger Sackgesichter guckt und man sich denkt, wer soll die denn wählen???
Wird das nicht von unseren Steuergeldern bezahlt und könnte man das Geld nicht irgenwo viel dringender gebrauchen???
Da sind uns die Briten voraus, weil die keine Plakate aufhängen.
Vielleicht haben sie schon erkannt, dass sich solche in der Regel auch noch saumässig schlecht fotografierten Pappnasen einzig und allein als Plattform für pubertäre Sprayer eignen, oder wenn sie runterfallen, dass mal die eine oder andere Krähe darauf kleckert ...
Bei so einer Geldverschwendung hätte ich nicht schlecht Lust, überhaupt nicht mehr zur Wahl zu gehen, aber am Ende macht man doch sein Kreuzchen ... Zugegeben, eine schöne Vorstellung wäre es, wenn die gesamte Bevölkerung mal am Sonntag zu Hause bliebe - das ist nur eine Vorstellung, keine Aufforderung, denn den braunen Brüdern will man ja auch nicht sang- und klanglos das Feld überlassen.
In China gibt es sicher keine Wahlwerbung, oder???
Kitty
:twisted:

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23465
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von Grufti » 01.09.2006, 00:10

In China gibt es sicher keine Wahlwerbung, oder???
in China erspart man sich die "Qual" ......der Wahl....

Schade, daß es keinen Wahkampf wie in Taiwan gibt, ...wo eine Kandidatin schon mal als "Wahlargument" ihre (fast nicht vorhandenen) Brüste entblößt haben soll :roll: :oops: :lol: :oops: :lol:

wieder ein Fact, daß mich die Taiwanesen als die Italiener des "Fernen Ostens" erscheinen läßt..
Fahren am liebsten Vespa , haben Kinder unheimlich gern, essen mit vorliebe Nudeln,, und das passierte doch auch in Italien schon einmal..



(Niveau, Niveau...warten auf Niveau ... :oops: ) :lol:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Sasuke
Neuling
Beiträge: 22
Registriert: 26.06.2006, 14:14
Wohnort: Roggentin

Beitrag von Sasuke » 01.09.2006, 18:24

Der Gedanke ist echt lustig...Was mag wohl ein Chinese denken,wenn er Angelika Merkel auf einem Plakat sieht?! :D
Mein Gedanke...Oh,mann,und so eine repräsentiert Deutschland...
Lustig find ich aber auch immer,wie hoch die NPD ihre Plakate aufhängt...sie werden gott sei dank trotzdem runtergerissen... :D
Aber gibt es in China denn überhaupt Wahlen?Hab mich bis jetzt noch nicht so mit der Politik in Chinas auseinander gesetzt :oops:
Kenn da nur die KPC...

Dennis (CDS)
VIP
VIP
Beiträge: 3704
Registriert: 13.04.2006, 07:22
Wohnort: Taiwan

Beitrag von Dennis (CDS) » 01.09.2006, 19:40

Sasuke hat geschrieben:Hab mich bis jetzt noch nicht so mit der Politik in Chinas auseinander gesetzt :oops:
Dann wird es wohl jetzt mal endgültig Zeit.....

Hier mal ein Einstieg:

http://de.wikipedia.org/wiki/Volksrepub ... na#Politik ff.

Der Vorschlag geht auch an Lanhua. Danach könnt ihr gerne nochmals die beiden Systeme vergleichen......

Benutzeravatar
Sasuke
Neuling
Beiträge: 22
Registriert: 26.06.2006, 14:14
Wohnort: Roggentin

Beitrag von Sasuke » 01.09.2006, 20:33

Vielen Dank für den großartigen Link!!
Ist ja wirklich heftig,wie das da zugeht...hab auch mal gleich ein wenig weitergelesen und bin auf die Thematik Internetzensur gestoßen...hatte ja schon ne Menge darüber gehört,aber bisschen übertrieben ist das schon von der chinesischen Regierung...Aber trotzdem werde ich weiterhin an meinem Wunsch festhalten,in ein paar Jahren dorthin auszuwandern...hoff mal die heben die Zensur bis dahin auf :(
Hier mal ne kleine Liste der zensierten Wörter...
http://chinadigitaltimes.net/2004/08/th ... _you_n.php

Benutzeravatar
Kerrigan
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 265
Registriert: 18.06.2005, 15:44

Beitrag von Kerrigan » 01.09.2006, 22:12

Sasuke hat geschrieben:Mein Gedanke...Oh,mann,und so eine repräsentiert Deutschland...
Komisch, über die Triefaugen von Monsieur Schröder hat sich nie jemand lustig gemacht - aber weil Angela Merkel eine Frau ist, ist ihr Aussehen Zielscheibe des Spottes Nr. 1.

Benutzeravatar
Sasuke
Neuling
Beiträge: 22
Registriert: 26.06.2006, 14:14
Wohnort: Roggentin

Beitrag von Sasuke » 01.09.2006, 22:18

Da hast du nicht ganz unrecht...aber Monsieur Schröder hab ich mir auch nie so wirklich genauer angeschaut...werd's mal gleich nachholen... :wink:

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23465
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von Grufti » 02.09.2006, 00:12

Sasuke hat geschrieben:Da hast du nicht ganz unrecht...aber Monsieur Schröder hab ich mir auch nie so wirklich genauer angeschaut...werd's mal gleich nachholen... :wink:
Es hat wohl schon jeder hier vergessen, wie sich alle Welt über die "Birne" lustig gemacht hatten...oder über "Bukaki" ( Bundeskanzler Kiesinger)...oder über Möchtegern-Kanzler "in 10 Minuten" Silberlocke Edi Stoiber... "Old Schwurehand".......oder über das Vorbild aller CSU-Bayern, der "Große Vorsitzende", nach dem sogar ein Flughafen benannt worden ist.... :roll:

..aber für Karikaturen sind die ja in dem Augenblick nicht mehr interessant genug, in dem sie von der politischen Bühne verschwuinden sind...

im Übrigen gibt es in der heutigen Zeit mit den vielen farblosen Gestalten, die immer viel zu schnell wieder in der Bedeutungslosigkeit verschwinden, sowieso kein "Urgestein" wie Herbert Wehner, dem "Großen Vorsitzenden"... u.a. mehr :roll: :roll:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
kitty
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 500
Registriert: 21.08.2006, 12:47

Beitrag von kitty » 02.09.2006, 18:47

Genau Grufti, mit Wehner hatte man in der Politik noch was zu lachen.

Bei Schröder war das so, der bot nicht so viel Angriffsfläche und wenigstens hatte er ein staatsmännisches Auftreten, egal, was man ihm sonst vorgeworfen hat. Ich versuche mir vorzustellen, wie ich mich fühlen würde, wenn ich einen Saustall übernommen hätte und jeder mich abkanzeln (abkanzlern?) würde, als wäre ich dafür verantwortlich.
Bei Kohl vermisste ich den Staatsmann und bei Merkel will es mir noch nicht gelingen, sie als Staats(frau)mann zu sehen.

Ist es eigentlich Kindesmissbrauch, wenn Parteien Kinder für ihre Ziele auf Wahlplakaten einspannen? Z.B. NPD lässt Kinder die "rote Karte für rot-rot" zeigen. Naja, mit Kindern, Tieren und alten Leuten kann man es ja machen. Wobei festgestellt wurde, dass Kinder und Tiere für bestimmte Aktionen immer einen Pluspunkt bringen. Aber sei es drum, so viel kleine niedliche Tiere und/oder Kinder würden gar nicht auf ein Wahlplakat passen, dass ich diese Partei dann auch wählen würde. Für wie dumm halten die den Wähler eigentlich!

Und noch was ist mir bei der Fahrt durch die Stadt aufgefallen: Da hängen zum Beispiel an einem Laternenmast drei Plakate untereinander.
Ganz unten ein Wahlplakat der CDU, ganz oben eines der NPD und in der Mitte ein Werbeplakat vom Baumarkt Hombach. Zur Erinnerung, das ist der Spot, in dem der Typ sich laut schreiend über die Preise beschwert und dann irgendwoher eine geballte Faust angeflogen kommt und ihm eins auf die "Zwölf" gibt. Wenn das in der erwähnten Zusammenstellung kein Brüller ist, dann weiss ich auch nicht ...
:twisted:

Dennis (CDS)
VIP
VIP
Beiträge: 3704
Registriert: 13.04.2006, 07:22
Wohnort: Taiwan

Re: Deutsche Wahlplakate

Beitrag von Dennis (CDS) » 02.09.2006, 19:00

kitty hat geschrieben: In China gibt es sicher keine Wahlwerbung, oder???
Kitty
Wird dort aus bekannten Gründen nicht benötigt. Die Frage an dich wäre jetzt, welches System mit allen Vor- und Nachteilen du bevorzugst..... :roll:

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23465
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von Grufti » 02.09.2006, 20:03

Genau Grufti, mit Wehner hatte man in der Politik noch was zu lachen.
man erinnere sich doch noch an den WDR Reporter, der von Wehner mit "Herr Lüg" tituliert wurde :lol: :lol:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
kitty
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 500
Registriert: 21.08.2006, 12:47

Beitrag von kitty » 03.09.2006, 08:30

Natürlich bevorzuge ich die Demokratie, keine Frage. Aber so ist der Mensch nun mal, er möchte eben alles im Leben. Wir haben zwar die Wahl, aber die Auswahl ist nicht so, dass wir uns nur darüber rückhaltlos freuen könnten. Vor allem, wenn man bedenkt, was für einen "Wasserkopf" wir da unterhalten. Das müsste alles mal abgespeckt werden und vor allem sollten die Bezüge dieser Leute sozial verträglich sein. Ein Schmarren, dass Politiker mehr Verantwortung zu tragen hätten als andere Menschen. Warum soll z.B. ein Politiker höher bezahlt werden, als ein Lokomotivführer?
:twisted:

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Beitrag von no1gizmo » 03.09.2006, 13:47

kitty hat geschrieben:Warum soll z.B. ein Politiker höher bezahlt werden, als ein Lokomotivführer?
Weil er eine gewisse Bildung und Erfahrung vorzuweisen hat, ohne die er nicht in den Posten passt und weil sonst nur "Bauern" (bitte verzeiht) in der Politik sitzen würde, weil sie in der freien Wirtschaft nicht mehr bekommen können.
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Benutzeravatar
Sasuke
Neuling
Beiträge: 22
Registriert: 26.06.2006, 14:14
Wohnort: Roggentin

Beitrag von Sasuke » 03.09.2006, 15:17

Trotzdem ist die Bezahlung eines Politikers in meinen Augen übertrieben.
Die ganzen Diäten und Sachen wie Abfindungen und so...
Von denen ihrer Rente können andere Leute in Deutschland nur träumen...
Und auch ein Lokführer hat Bildung und die Verantwortung über viele Menschen,wird deswegen aber auch nicht überbezahlt und wenn dann jetzt auch noch die 19 % Mehrwertsteuer kommt,möcht ich nicht wissen,wie's mit Deutschland noch weitergehen soll.
Vielleicht sollten die Politiker auch mal an ihren Gehältern ein wenig kürzen?
Wie sieht das eigentllich in China mit der Altersversorgung aus?

Benutzeravatar
meimei
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 184
Registriert: 03.04.2006, 10:49
Wohnort: Basel

Beitrag von meimei » 03.09.2006, 16:40

Wie hoch genau die Gehälter der Politiker in Deutschland sind, weiss ich nicht. Aber ich weiss dass Politikergehälter im allgemeinen im Vergleich mit anderen nicht besonders hoch sind. Natürlich sind sie hoch, wenn du sie mit denen eines Lokführers vergleichst. Aber im Vergleich zu einem Manager? In der Schweiz ist es z.B. so, dass der Chef der SBB (also ein Staatsangestellter) mehr verdient als ein Bundesrat. Als Politiker hast du eine sehr hohe Verantwortung, stehst permanent unter öffentlicher Beobachtung und Kritik. Aber dass sind für mich nicht die einzigen Gründe für gute Gehälter. Denn wenn die Gehälter kleiner wären, würde meiner Meinung nach die Korruption wieder ansteigen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste