Das leidige Thema...

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Horst

Das leidige Thema...

Beitrag von Horst » 31.01.2005, 17:07

Hallo zusammen.

Mein Name ist Horst. Ich studiere die wundervolle chinesische Sprache (Regionalwissenschaften Ostasien/Schwerpunkt China)in Berlin, bin fast im 4. Semester und werde bald für 1 Jahr nach China abdüsen und dort 2 Semester die reine Sprache lernen (in China ohne Bwl. Das ist hier in Deutschland meine Studienrichtung)

Ich weiß nicht wie oft dieses Thema hier schon angesprochen wurde und ob es Euch nicht mittlerweile schon zum Hals heraushängt, aber mich beschäftigt dieses Problem so sehr, dass ich fast an nichts anderes mehr denken kann (und das meine ich auch so). Es geht um Frauen.

Ich war eigentlich nie ein Frauenheld und habe mich auch bis zu meinem 21. Lebensjahr niemals verliebt. Jetzt weiß ich auch warum das so war. Ganz einfach... Ich mag Frauen nicht. Jedenfalls keine europäischen. Ich finde sie schlichtweg uninteressant. Ja klar, wenn ein europäisches Mädchen abends in der Disko zu MIR käme und würde eindeutige Zeichen mir gegenüber andeuten, würde ich natürlich dementsprechend reagieren (bin ja nicht von vorgestern), doch das war noch nicht der Fall. Ganz ehrlich, ich bin nicht gerade hässlich, nicht dick oder dumm, aber auf meinen Typ stehen die Frauen nicht. Ist eben so. 没办法.

Ich vollende das Abitur, beende die Bundeswehr, komme ins 1. Semester an der Uni und "PAAFFFFF" verliebe mich sofort am ersten Tag in ein chinesisches Mädchen, die zufällig in meinem Kurs ist. Es war nicht wörtlich genommen Liebe auf den ersten Blick (daran glaube ich nicht), aber nach ein paar Stunden (wohlgemerkt immer noch erster Tag) mit ihr zusammen (ich habe sie sofort als ich sie sah, angesprochen) hatte ich dieses wohlige und eigentlich beste Gefühl, das es auf dieser Welt gibt, in meinem Bauch oder Herzen. Ich verliebte mich. Ihr wisst doch alle wie das von statten geht! Man guckt sie an, findet ihr Gesicht hübsch, ihre Hände, ihre Haare. Doch äußerliche Erscheinungen machen vielleicht Anziehung aus, aber noch lange keine Liebe. Liebe hat u.a. mit dem Charakter des Gegenüber zu tun (ihren kannte ich am Anfang noch nicht. Er war/ist schlecht!) Verliebt habe ich mich letztendlich wegen ihres Lachens, ihre Art zu gucken, ihrer Ausdrucksweise und ihres Betragens als Ganzes genommen. Ich war die Tage darauf immer mit ihr zusammen, wir haben alles zusammen gemacht, alle Kurse gemeinsam belegt. Aber selbst nach einer Woche hatte ich nicht den Mut, ihr meine Gefühle zu sagen.
Kennt Ihr das Gefühl, wenn Euer Herz „aufgeht“. Es ist kaum zu beschreiben.
Tja, und nach ungefähr 5 Wochen erfahre ich dann, dass sie mich nicht mal im Ansatz gemocht hat. Sie hat mich sogar gehasst! :cry: Diesen Moment des Erfahrens ihrer negativen Gefühle mir gegenüber (WOW, sie nahm kein Blatt vor den Mund!) werde ich wahrscheinlich niemals wieder vergessen. Wahrscheinlich habe ich sie genervt. Ich werde is niemals erfahren. Wer so etwas schon einmal erlebt hat, kennt das. Wie tief war der Schmerz, fragt Ihr?? Weiß ich nicht! Dieser besagte Moment war so, als ob sie mir gegen die Brust getreten, mir mein Herz herausgerissen, es mit beiden Händen zusammengedrückt und nachdem sie es mit voller Kraft auf den Steinboden geschmettert hätte, noch mit ihrem ganzen Gewicht (Hmmm, wie viel mag das sein? 45 Kilo??) drauf gesprungen wäre. Ich war erst Zwei Mal im Leben komplett sprachlos. Das war das erste Mal! Also wenn der Duden die Definition der Bezeichnung dieser Intensität wiedergeben kann, sagt mir Bescheid, OK?

Na ja, Leben geht weiter. Problem ist, ich muss sie fast jeden Tag sehen.

Vielen Dank, LIEBER GOTT, dass der Anfang meines Studiums so wundervoll beginnt. Die ganze Zeit muss ich damit rechnen, dass sie irgendwo hinter einer Ecke auftaucht. Geiles Gefühl. Echt! Und das 2 Jahre lang!

Der Zeitpunkt, an dem sie mir ihre Anti-Liebe "gestanden hat", war vor einem Jahr. Ich habe sie immer noch nicht vergessen können, mich aber trotzdem vor kurzem in jemand anderen verliebt. Ebenfalls ein Mädchen aus dem Reich der Mitte. Als ich sie das erste Mal gesehen habe, fand ich sie nicht mal besonders hübsch, aber nachher passierte es dann eben.
Wer ist schon Herr über seine Gefühle. Das ist ja das positive (oder negative?) daran, man kann seine Gefühle nicht steuern. Bei ihr konnte ich genau sagen, warum ich mich verliebt habe. Es war ihr zuckersüsses lächeln. Kennt das jemand? Hat das schon einmal jemand bei einem jungen, chinesischen Mädchen gesehen und gehört? Es sollte verboten werden. (Kleiner Scherz am Rande) Himmelweiter Unterschied, ob du das Lachen einer schönen Chinesin aus dem Fernseher kennst, oder ob sie direkt neben Dir sitzt, nur mit Dir redet, DICH anlächelt, Du ihren Geruch wahrnimmst und du kaum noch an Dich halten kannst.

Leider hat sie schon einen Freund.

Das Lustige daran ist die Tatsache, dass ich annahm, sie wäre Single, und sie mir das mit ihrem Freund erst erzählt hat, als ich ihr meine Liebe gestanden hatte (ich erinnere mich mit Schrecken an diesen Augenblick zurück.) Ich habe die Nacht zuvor kein Auge zugetan, war in dem Moment, bevor ich es ihr gesagt hebe, schweißgebadet, bekam für ungefähr 2 Sekunden (was verdammt lange ist!!!) ein Blickfeld so klein wie das einer Amöbe. Zum Glück hatte ich meine „Rede“ schon 2 Tage zuvor angefangen zu üben. So hat es dann doch einigermaßen ohne stottern hingehauen. Wenn ihr fragt, ob ich danach enttäuscht war, natürlich war ich es. Aber da ich ja nicht gerade ein Frauenheld bin, habe ich schon vorher mit einer derartigen Antwort gerechnet. Sie meinte dann, wir können ja Freunde bleiben, aber ich sollte doch bitte dieses Thema ihr gegenüber niemals mehr wieder ansprechen. Komisch, aber wenn sie meint…!
Ich sehe sie jetzt immer noch einmal in der Woche und dreimal dürft Ihr raten…
Unsere eigentlich recht angenehme Beziehung wie sie vorher war, ist nun für den Arsch, also hinfällig! Sie hält kaum noch Augenkontakt, lacht ungefähr nur noch ein hundertstel so oft wie vorher und die schöne Atmosphäre ist verpufft. TOLL!! Geiles Leben! Außerdem sagte sie, wahrscheinlich um mein zerrüttetes Ego aufzubauen, sie findet europäische Männer nicht attraktiv. LOL

Das ist auch ein weiteres Problem der Chinesinnen. Die sind selbst wenn sie Dich nicht anziehend oder sympathisch finden, nett zu Dir, lächeln Dich die ganze an. Und ich falle voll darauf herein! Ich meine das nicht negativ und man sollte auch nicht verallgemeinern. Aber ich habe bis jetzt immer diese Erfahrung gemacht. Leider. Ich lerne ebenfalls vor einem Jahr ein chinesisches Mädchen kennen, treffe sie oft, und sie wusste genau, dass ich sie sehr gern mochte (Ein Glück hatte ich mich nicht in sie verliebt.) Und urplötzlich, nach etlichen Wochen (ich war sogar schon bei ihr zu Hause zum Essen eingeladen; sie wohnte in einer Mädchen-WG), erfahre ich dass sie seit kurzem mit einem 10 Jahre älteren Typen zusammenwohnt. Als ich das erfahren habe, ging es mir sofort wieder richtig prima.

Noch ein anderes kurzes Beispiel.
Ich lerne eine weitere kennen, und sie gibt mir das Gefühl, dass ich etwas Besonderes bin, sie wartet auf mich, lacht immer mit mir, und so weiter und so fort. Ich schreibe ihr Mails, aber sie schreibt fast nie zurück. In einem Kurs hat sie sich immer zu mir gesetzt. Und, was geschah? Von einem Tag auf den anderen geht sie einfach an mir vorbei, sieht mich nicht, setzt sich woanders hin, und gibt mir Rätsel auf. Hätte sie mir nicht eine SMS schreiben können, dass sie keinen Bock mehr auf mich hat? Ich verstehe das nicht.
Im Duden sollte unter dem Adjektiv „kompliziert“ „chinesische Mädchen“ stehen.

Und nun zum Zweck von alledem.
Ist dieses Verhalten bei chinesischen Mädchen normal? Mögen die alle nur chinesische Männer? Lachen die auch andere Frauen mit ihrem wundervollen Lächeln an oder nur Männer? Spielen die mir alle nur etwas vor? Soll ich es aufgeben, mir eine Chinesin zu suchen?? Ich werde nicht jünger (bin 22), mein Selbstbewusstsein geht Monat für Monat immer mehr den Bach runter und meine Stimmung ist immer öfter sehr schlecht. Was soll ich machen? Die Verzweiflung naht!


So das war’s. Ich hoffe ich habe Euch nicht zu sehr gelangweilt.

Jetzt können mir alle „Frauenexperten“ in diesem Forum sagen, wie dumm ich doch bin, wie ungeschickt, wie ich es doch besser hätte machen sollen und wie sie es alle gemacht hätten. Ihr könnt mich in der Luft zerreissen. Für Erfahrungen von anderen bin ich aber offen. Bin nicht so oft online.
Viel Spass

Ding Dong

Augenbinde

Beitrag von Ding Dong » 31.01.2005, 22:15

Hallo,Horst:
Es sei reizvoll, sich ein chinesisches Mädchen zu verlieben. Mein Freund hat so erzählt. Ich lache immer darüber,Liebe macht Blind. naja,Entschuldigung. Immerhin für mich ist es auch zu spät, Liebe zu greifen. Mein erste Liebe war vor ein Jahr beendet, bevor ich nach Deutschland angekommen bin. :oops:
Es gibt einheimische und internationale Chinesin. Jedoch fast alle, Ihre Liebe sind vernünftig, und sie sind ganz schlau. Richtig dass sie chinesische Männer als erster denken, logisch oder?
jetzt sage ich wieso, weil wir verstehen vielleicht anders unter Liebe. Anfang der Liebe überlegen die Mädchen schon ihre Zukunft mit ihrem Freund, also nicht einfach wegen Leidenschaft u.s.w. Es ist große Entscheidung. Wenn sie sich verlieben wollen, möchten sie auch mit ihm verheiraten.
Ich hoffe, Sie Ihre chinesische 'Schneewittchen' finden. :D
mit Grüße!

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23443
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von Grufti » 01.02.2005, 21:46

Hallo Horst !

laß Dir von einem "alten" Mann schreiben, daß normalerweise, das was man "impulsiv" empfindet....eigentlich mehr ein "hormonelles Irresein" ist... aber das, was Dir wirklich vorbestimmt ist, meistens DANN kommt, wenn Du es am allerwenigstens erwartest...


mit anderen Worten "WU WEI"无为 d. heißt, die Lehre des Daoismus beachten...

Du wirst es nicht für möglich halten...es klappt ! :wink: :)

Martin
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 36
Registriert: 18.12.2004, 20:33

Re: Das leidige Thema...

Beitrag von Martin » 01.02.2005, 23:08

Hallo Horst,

eine interessante Geschichte, die du uns dargebracht hast. Aber hey, eines kann ich dir sagen: man musst nicht verzweifeln - und solltest es auch nicht. Verzweiflung bedeutet im Endeffekt, dass man sich auch so verhält. Du sagst ja selbst, deine Stimmung ist down.... sollte sie nicht sein, das macht es nur komplizierter.

Grundsätzlich gilt aber folgendes: in jedem Land der Welt - sei es China, Frankreich oder Deutschland - sind die Menschen und somit auch die Frauen sehr unterschiedlich. Es gibt überall alle Facetten von Menschen- oder Frauentypen. Ich glaube den Fehler, den viele Europäer begehen, ist dass sie bewusst oder unbewusst eine bestimmte Vorstellung von Asiatinnen hegen - alle diese Vorstellungen, meist in Verbindung mit Stereotypen, kann man von vornherein vergessen. Es gibt chinesische Frauen, die Chinesen bevorzugen, es gibt aber auch chinesische Frauen, die die Langnasen bevorzugen. Ob nun pauschal europäische Frauen durchschnittlich direkter sind als asiatische, vermag ich nicht zu sagen. Jeder Mensch verfügt letzten Endes über seine eigene Kultur. Man denke nur an jemanden der in einer Großstadt aufwächst, und an jemanden der auf dem Land aufwächst. Wie sich nun jemand verhält, ob freundlich, nett, offen, verschlossen, direkt, unfreundlich, hinterhältig etc. hängt sicherlich nicht mit der Nationalität zusammen.

Dass du nun aber einen Faible für asiatische Frauen hast, lenkt deine Aufmerksamkeit nur auf diesen (äußerlichen) Typ von Frau - vielleicht ist dir dadurch schon die eine oder andere Aufmerksamkeit einer anderen (nicht-asiatischen) Frau entgangen.....

Es heißt ja immer: "Wer sucht der findet" - bei der Liebe, denke ich, trifft das oft nicht zu. Das passiert plötzlich, wenn zwei passende Menschen sich treffen. Und eines kannst du dir dann sicher sein: Herkunft oder Nationalität spielt dann keine Rolle mehr.

Gruß,
Martin

Kathrin

Beitrag von Kathrin » 26.02.2005, 16:43

Du wirst bestimmt noch die richtige finden :) gebs nicht auf!

@horst:
mir geht es fast genauso wie dir, aber doch irgendwie umgekehrt ;)

bin eine halbasiatin(halb deutsch) und war/bin immer der meinung, männer würden nicht auf asiatische frauen/mädchen stehen.

ich war immer der meinung (und bins teilweise immer noch), dass die jungs in meiner klasse immer hauptsächlich den deutschen mädchen nachstarren, außerdem trauten die sich nie, mit mir zu reden, was wahrscheinlich daran lag, dass ich eine etwas ruhigere person bin.

das hat mich teilweise schon fertig gemacht. ich hab mich schon oft in jungs verknallt, aber von denen hatte ich nie das gefühl, dass sie mich auch mögen...auch wenn ich kaum diese "schlitzaugen" habe..(das klingt doof ich weiß)
achja, ich glaube übrigens nicht, dass asiatische frauen nur auf asiatische männer stehen. ich zum beispiel mag asiatische männer eigentlich überhaupt nicht.

achja, mal ne frage: wie seid ihr männer eigentlich?
lächelt ihr auch jedes mädchen an, auch wenn ihr sie nicht mögt?

bin gerade verknallt in einen jungen und versuche ihn immer anzulächeln, um ihm irgendwie zu zeigen, dass ich ihn mag (ich traue mich überhaupt nicht, ihm das zu sagen) deswegen versuche ich es auf die weise.
aber er gehört zu dem typ mann, der alle anlächelt, also alle gleich behandelt und wenn er mich mal anlächelt, denk ich mir immer: toll, das macht er nur, weil er ein netter kerl ist...

noch eine kurze frage, ich weiß es klingt doof, aber:
stimmt es, dass die meisten männer NICHT auf (halb)asiatinnen stehen?
hab bis jetzt eignetlich nie das gefühl gehabt, einer würde einer asiatin nachschaun... :(

Horst

Beitrag von Horst » 26.02.2005, 17:52

Hi Kathrin!

In der wievielten Klasse bist Du denn?

Und Du hast schon immer das Gefühl gehabt, dass Jungs NICHT auf asiatische Mädchen stehen? Gibt es sowas?

Alle (jungen) Männer die ich kenne finden asiatische Mädchen mehr oder weniger interessant. Ich kann wirklich nicht glauben, dass Du mit derarten Dingen Probleme hast (ausser Du bist unter 16!). Du musst Dich doch nur in irgendeine Disko stellen, egal welche, und Du wirst unter Garantie an einem Abend 10 mal angesprochen.

Ich denke, dass Mädchen in dieserlei Hinsicht einen überdimensionalen Vorsprung gegenüber den Jungs haben.
(Ausnahmen bestätigen die Regel!)

Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren...

kathrin

Beitrag von kathrin » 26.02.2005, 20:27

bin in der 12. klasse (FOS) und übrigens 19 (seh aber jünger aus, vielleicht ist das ja das problem :lol: )

naja, also ich hab schon mal ein paar asiatinnen mit europäischen männern rumlaufen sehen, so ist das ja nicht...aber die waren schon etwas älter wie ich..*g*

aber bis jetzt hat mich keiner angesprochen oder gezeigt, dass jemand mich irgendwie "mag" so wie man sichs wünscht *g* aber ich glaub das geht auch vielen deutschen mädchen so

und in nem club (aber das war so eine schulparty von unserer schule) war ich letzte woche, mir hat es sogar ganz gut drin gefallen, wurde aber nicht angesprochen, aber ich glaub, das problem war vielleicht auch, dass ich mit meinem bruder da war *lol*

meine mutter meinte schon: es spricht dich bestimmt keiner an, weil sie denken, dein bruder wäre dein freund :lol:
mein bruder sieht mir nämlich nicht sehr ähnlich, da er eher nach meinem vater kommt ;)

naja, vielleicht muss ich nur noch ein bisschen warten :)
ich denk mir immer: irgendwann wirst du schon einen finden, der dich so mag wie du bist


das glaub ich für dich übrigens auch :)

ok, ich weiß nicht, wie ich dir helfen kann, aber wenn du ne frage hast, kannst du mich ja mal fragen, vielleicht weiß ich was dazu, möchte nämlich gern helfen

ich weiß, wie das ist, wenn man sich unsterblich verliebt und diese liebe nicht erwidert wird und man sich grottenschlecht fühlt und manchmal sogar heult deswegen...
dann fragt man sich immer: WARUM ICH?

naja :|

niklas

Es gibt Hoffnung für dich.

Beitrag von niklas » 27.02.2005, 15:18

hi Kathrin,

Ich bin auch in der 12 wie du aber noch keine 19.
Es gibt auch jüngere Männer die auf asiatinnen stehen bzw. nicht auf sie Fasade achten.
Ich denke wenn deine Liebe nicht erwiedert wird, muss dies nicht Zwingent an deiner Herkunft liegen. Mir ist ads auch schon passiert und ich bin nicht asiatisch. Und deine Mutter hatte sehr recht, denn wenn du einen Jungen dabei hast, versprüht das eine abblockende Wirkung auf die anderen.
Aus welcher Stadt kommst du?

Bis bald niklas

Gast

Beitrag von Gast » 27.02.2005, 19:24

*hihi*

vielleicht bin ich ja vom charakter her doof *GG*
nee, aber ich bin eher der ruhigere typ, kann ja sein, dass viele sich dann nicht trauen, mit mir zu reden...
mir fällt da nämlich gerade was ein.
wir mussten mal im unterricht in gruppen arbeiten, und ich musste fast zu den jungs rüber, da kam dann aus der jungs-ecke: ja, die redet doch sowieso nix...
:roll: wenn die wüssten..

ich komm aus der nähe von nürnberg

achja, das mit dem "einen jungen dabei haben" kann ich auch gut verstehen, z.b. würde ich mich auch nicht mehr trauen einen jungen anzureden, wenn er ein mädchen dabeihat, das könnte ja seine freundin sein...
ok, eigentlich traue ich mich sowieso nie, jemanden anzureden

Gast

Beitrag von Gast » 01.03.2005, 13:58

Hallo alle,
bislang wurde nur davon gesprochen ob duetsche Männer auf
chinesische Frauen stehen, oder ob chinesische Frauen auf deutsche
Männer stehen. Wie ist eigentlich mit den deutschen Frauen, mögen sie chinesische Männer od. generell aisatische aussehende Männer?
Ich glaube ehr nicht, oder ? Was meint Ihr?
Gruß

kathrin

Beitrag von kathrin » 01.03.2005, 19:14

doooooch, bestimmt :)

meine freundin hat sich nämlich voll in meinen cousin, der asiate ist und auch so aussieht, verknallt und fand ihn richtig süß :D
außerdem hab ich auch mal ein pärchen gesehen: deutsches mädchen und asiatischer junge ;)

ich glaub, das kommt genauso oft vor, wie anders herum, oder?

achja, außerdem hab ich mal mitgekriegt, dass deutsche mädchen auch oft fan von asiatischen sängern sind :)

Gast

Beitrag von Gast » 02.03.2005, 12:31

Dein Kusin ist hier aufgewachsen, sprich bestimmt auch einwandfrei Deutsch. Mit meiner Frage hab ich ehr die richtigen asiaten gemeint!
Fan von asiat. Sängern, das ist ja wirklich interessant,
z.B. ? Kannst ein paar Namen nennen, würde mich sehr
interessieren. (Jakie Chen :wink: ist kein Sänger, obwohl
der auch versucht immer wieder mal zu ..., aber die Meisten Fans
mögen ihn über alles. Der war auch vor kurzem in D gewesen, sogar
zu Gast bei Thomas Gottschalk in "Wetten dass...", als er in die Showhalle reinkamm, standen alle Zuschauer auf und klatschten, das ist aber ehr
ein Respekt)
Ah, die asiat. Sänger singen meistens auf chinesisch/japanisch/koreanisch
können die deutschen Mädels überhaupt verstehen.
Was stellt man unter asiat. Aussehende vor, ehr ostasiatisch(china,japan,korea), oder?

Gerd

umgekehrtes Problem

Beitrag von Gerd » 04.03.2005, 14:59

Ich habe das Problem genau umgekehrt und hoffe, dass mir hier jemand einen guten Rat geben kann. Bei einem Shanghai-Aufenthalt im letzten Oktober habe ich eine 19-jährige Chinesin kennengelernt, mit der ich seitdem im Briefaustausch stehe. Nun schickt sie mir einen Brief, mit einer brennenden Liebeserklärung und einem weinenden Hilferuf, weil ihr Vater sie mit einem Chinesen verheiraten will, den sie aber gar nicht mag. Nun habe ich einige Frage, hoffe sehr, dass sie mir jemand beantworten kann und bedanke mich gleich im Voraus.
- Wie erkläre ich der (26 Jahre jüngeren) Chinesin, dass ich sie zwar nett finde, sie sich aber mit mir keine falschen Hoffnungen machen soll (ist ja allein schon wegen dem Altersunterschied sehr unrealistisch)?
- Stimmt es, dass in (manchen) chinesischen Familien noch die Väter bestimmen wollen, wen die Tochter heiratet? Kann sie das ablehnen?
- Ich wäre ja sogar bereit, der Frau zu helfen, dass sie hier einreisen kann und alles mögliche, aber nur wenn klar ist, dass es da keine Liebesbeziehung geben kann, jedenfalls nicht zwischen ihr und mir. Ist das realistisch?

Gast

Beitrag von Gast » 04.03.2005, 16:16

Erklären würde ich es ihr genauso wie ich es einer deutschen erklären würde, das ist am unkompliziertesten.
Dass Väter in China bestimmen, ist auf dem Land manchmal noch üblich...ich würde es eher so ausdrücken: Eltern versuchen zu verkuppeln aber zum heiraten zwingen können sie eine Tochter bzw. einen Sohn nicht mehr.
Lade Dir aber nicht soviel Ärger auf, wenn Du der Chinesin wirklich helfen willst und versuche vorher sicherzustellen, dass es sich genau so verhält, wie sie es Dir erzählt.

Gerd

Beitrag von Gerd » 04.03.2005, 20:58

Danke für die schnelle Antwort, klingt alles einleuchtend.
Ich habe ja ein wenig die (ganz kleine und wahrscheinlich leider unrealistische) Hoffnung, dass sie gar nicht so sehr meine Person meint, sondern darin eine Chance sieht, aus ihren Verhältnissen herauszukommen. Das wäre mir schon lieber.
Gibt es hier im Forum vielleicht noch andere, die ein solches Problem haben oder hatten?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 12 Gäste