Sprachvisum erhalten - Unsere Vorgehensweise

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
Antworten
Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1788
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Sprachvisum erhalten - Unsere Vorgehensweise

Beitrag von Phytagoras » 05.07.2012, 13:05

Also. Ich mach den Thread mal für Leute auf, die auch nen Sprachvisum beantragen. Das meiner Freundin wurde bewilligt.

Kleine Backstory. Meine Freundin hat den Bachelor fertig gemacht und wollte nun nach dem Bachelor in Deutschland Deutsch lernen. Master kann sie hier nicht machen, da nur 1 Uni in Deutschland den Masterstudiengang anbietet und die ist privat organisiert.

Also ich fange mal an anhand des Merkblattes und schreibe dazu, wie wir das gemacht haben:

-Eigenhändig unterschriebener Reisepass mit 2 Kopien der Lichtbildseite
Da gibts ja kein Problem :)
3 vollständig in deutscher Sprache ausgefüllte und eigenhändig unterschriebene Antragsformulare RK1200
Ebenfalls kein Problem.
4 aktuelle Passbilder
Kein Problem.
Hukou im Original mit deutscher Übersetzung
Hier gab es bei uns das erste Problem. Fraglich war, ob die Übersetzung professionell sein musste mit Beglaubigung oder nicht.
Wir haben über baidu schon eine Übersetzung gefunden als Word-Dokument und die benötigten Daten einfach reingepackt.

Schien kein Problem zu sein. Es wird wohl keine professionelle Übersetzung benötigt.

Lückenloser Lebenslauf in deutscher Sprache
Kein Problem
Nachweis über die Einschreibung bei einem Sprachinstitut für einen Intensivsprachkurs
Kriegt man ja vom Sprachinstitut und gibt man einfach ab.
Nachweis über die bezahlte Kursgebühr
Ebenfalls erhalten, nach Überweisung des gesammten Geldes
Nachweis über die bisherige Ausbildung z.B. Schulzeugnis, Zeugnis über die berufliche Ausbildung etc.
Ehrlich gesagt haben wir da nichts abgegeben, da meine Freundin ihr Schulabschlusszeugnis nicht mehr hatte. Versteh ich zwar nicht, wieso, da es in Deutschland ja für Bewerbungen immer gebraucht wird, aber anscheinend scheint es in China anders zu sein...
Nachweis über den bisherigen Erwerb von deutschen Sprachkenntnissen z.B. Bescheinigungen von Sprachschulen in deutscher Übersetzung
Da hatte meine Freundin ihre Bescheinigung von der Sprachschule abgeholt, dass sie schon anderthalb Jahre in BJ Deutsch gelernt hat.
Krankenversicherungsschutz
Kein Problem.
Nachweis über Finanzierung des Aufenthalts
Wir haben das über ne Verpflichtungserklärung gemacht, die über meine Eltern läuft, da sie hier bei mir und meinen Eltern wohnen wird. Da ich selbst noch studiere und zu Hause wohne, gabs da selbst keine Probleme mit.
Motivationsschreiben
Das war imo das größte Problem und laut Botschaft auch das Schreiben, das über die Bewilligung entscheidet.
Wir haben neben dem ganz normalen Sachen wie "Kultur kennenlernen" und "Sprache in einer natürlichen Umgebung lernen, sowie Zwang sie dann dort sprechen zu müssen", noch ne Art wirtschaftliche Komponenten eingebaut.
Dass es immer wichtiger wird und die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und China wachsen. Durch Lernen der Sprache im Land hat man in Zukunft einen Vorteil ggü. anderen Bewerbern, die die Sprache nur an ner Sprachschule in China gelernt haben, ohne sie wirklich jeden Tag sprechen zu müssen.

Daneben war es meiner Freundin aber auch wichtig zu erwähnen, dass ihr ihr jetziger Studiengang nicht viel Spaß gemacht hat und sie eigentlich lieber in die "Bildungsrichtung" gehen will z.B. später Leuten in China selbst Deutsch beibringen möchte, weil chinesische Eltern immer sehr ehrgeizig sind, was die Zukunft der Kinder angeht und sie möchten, dass sie mehr Fremdsprachen lernen.

______________________________________________________________

Im Gespräch bei der Botschaft hat meine Freundin übrigens auch erwähnt, dass sie nen deutschen Freund hat und sie bei mir und meinen Eltern wohnen wird. Das schien den Botschaftsmitarbeitern aber anscheinend nicht wirklich wichtig zu sein.

Also. Das waren jetzt meine Erfahrungen mit dem Thema. Danke an AngelofMoon und edmund für die Hilfe per PM.
Und falls ein Mitarbeiter der deutschen Botschaft das liest: Danke, dass meine Freundin in Deutschland Deutsch lernen darf :)

alanos
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 897
Registriert: 07.11.2011, 18:31

Re: Sprachvisum erhalten - Unsere Vorgehensweise

Beitrag von alanos » 05.07.2012, 14:34

Glückwunsch erstmal.

Meine Freundin und ich stecken im Moment in einer ähnlichen Situation hinsichtlich des Studiums. Sie hat ihren Bachelor und will ihren Master hier machen, kann aber nicht, weil die Deutschkenntnisse fehlen.

Wie lange wird deine Freundin an der Sprachschule sein? Für wie lange gilt das Visum?
Wir hatten uns schon überlegt das auch über diesen Weg zu machen, allerdings haben wir den Plan wieder aufgrund der hohen Kosten für einen längeren Intensivkurs verworfen.
Chinese war tactics: attack in small groups of 2-3 millions.

                                                           Scientia potentia est.

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1788
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: Sprachvisum erhalten - Unsere Vorgehensweise

Beitrag von Phytagoras » 05.07.2012, 16:07

Hm...

Sie wird 7 Monate hier sein, von September bis April.
Fängt mit B1 an und wird am Ende das TestDAF-Examen machen.

Teuer ist es eigentlich nicht so. Sie zahlt glaub ich 2500€ für die 7 Monate.

alanos
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 897
Registriert: 07.11.2011, 18:31

Re: Sprachvisum erhalten - Unsere Vorgehensweise

Beitrag von alanos » 05.07.2012, 16:25

Hättest du mir vielleicht die Internetadresse von der Schule? 2500€ sind wirklich nicht viel, da wo wir geschaut haben war das so viel für einen Monat :D

Wie lange habt ihr auf das Visum waren müssen? Nationale Visa dauern in der Regel doch immer etwas länger oder?
Chinese war tactics: attack in small groups of 2-3 millions.

                                                           Scientia potentia est.

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1788
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: Sprachvisum erhalten - Unsere Vorgehensweise

Beitrag von Phytagoras » 05.07.2012, 16:35

Meine Freundin ist am Heinrich-Heine Sprachforum in Düsseldorf angemeldet:

http://www.sprachforum.de/


Aber in Köln war Tandem eigentlich preislich auch in dem Bereich. inlingua gabs da noch, aber war etwas teurer und so wie wir das gesehen haben war es vom Alter etwas höher als bei Tandem oder beim Heinrich Heine Sprachforum.

Wir haben alle selbst besucht um uns ein gutes Bild zu machen und zu sehen, welche Sprachschule da am besten ist.


Gewartet haben wir genau 1 Monat. Vor 1 Monat ist sie zur Botschaft gegangen und hat alle erforderlichen Unterlagen abgegeben.

Benutzeravatar
edmund27
VIP
VIP
Beiträge: 2437
Registriert: 08.10.2009, 16:52
Wohnort: Nidderau

Re: Sprachvisum erhalten - Unsere Vorgehensweise

Beitrag von edmund27 » 05.07.2012, 16:42

Von mir herzlichen Glückwunsch und alles Gute für euch auf dem weiteren Lebensweg. :D
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh. ( Henry Ford )

alanos
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 897
Registriert: 07.11.2011, 18:31

Re: Sprachvisum erhalten - Unsere Vorgehensweise

Beitrag von alanos » 05.07.2012, 16:55

Wir haben alle selbst besucht um uns ein gutes Bild zu machen und zu sehen, welche Sprachschule da am besten ist.
Sie war also schon mal hier? Wie habt ihr das angestellt? :D Besuchsvisum?

Wieviele Tage vor dem Beginn des Sprachkurses darf sie einreisen?
Chinese war tactics: attack in small groups of 2-3 millions.

                                                           Scientia potentia est.

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1788
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: Sprachvisum erhalten - Unsere Vorgehensweise

Beitrag von Phytagoras » 05.07.2012, 17:06

alanos hat geschrieben:
Wir haben alle selbst besucht um uns ein gutes Bild zu machen und zu sehen, welche Sprachschule da am besten ist.
Sie war also schon mal hier? Wie habt ihr das angestellt? :D Besuchsvisum?

Wieviele Tage vor dem Beginn des Sprachkurses darf sie einreisen?
4 Tage vorm Sprachkurs.
Sie war schon zweimal hier. Einmal im Sommer 2010 und dann Anfang diesen Jahres bis Februar.

Beides mal Besuchsvisum.

edmund27 hat geschrieben:Von mir herzlichen Glückwunsch von mir und alles Gute für euch auf dem weiteren Lebensweg. :D
Danke! :)

alanos
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 897
Registriert: 07.11.2011, 18:31

Re: Sprachvisum erhalten - Unsere Vorgehensweise

Beitrag von alanos » 05.07.2012, 17:24

Sie war schon zweimal hier. Einmal im Sommer 2010 und dann Anfang diesen Jahres bis Februar.

Beides mal Besuchsvisum.
Und da gabs keine Probleme? Von dem was man sonst hier so liest scheint es für eine unverheiratete arbeitslose Chinesin ja praktisch unmöglich zu sein nach Deutschland zu kommen. :P

Wir haben die Idee des Sprachkurses jetzt übrigens wieder aufgegriffen.
Sie war halt noch nie hier, deswegen mach ich mir ein wenig Sorgen, ob die das so durchgehen lassen, wenn sie sagt, dass sie dann bei mir wohnt. Verpflichtungserklärung würde auch über meine Eltern laufen, da ich ebenfalls Student bin.

Wie genau läuft das mit der Verpflichtungserklärung ab? Reicht eine Bescheinigung vom monatlichen Einkommen oder muss man eine gewisse Summe hinterlegen?
Chinese war tactics: attack in small groups of 2-3 millions.

                                                           Scientia potentia est.

Auryn
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 12.06.2012, 14:22

Re: Sprachvisum erhalten - Unsere Vorgehensweise

Beitrag von Auryn » 05.07.2012, 17:31

alanos hat geschrieben: Wie genau läuft das mit der Verpflichtungserklärung ab? Reicht eine Bescheinigung vom monatlichen Einkommen oder muss man eine gewisse Summe hinterlegen?
Einkommen der letzten 3 Monat nachweisen.

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1788
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: Sprachvisum erhalten - Unsere Vorgehensweise

Beitrag von Phytagoras » 05.07.2012, 17:32

Ne. Gab keine Probleme. Sie ist ja gerade erst mit dem Bachelor fertig geworden. Kenn auch einige andere, die direkt nachm Bachelor hier in Deutschland die Sprache lernen.

Zur Verpflichtungserklärung:

Dein Vater (und ggf. deine Mutter, wenn er zuwenig verdient oder vice versa) gehen zum Ausländeramt mit Gehaltschecks der letzten drei Monate und unterschreiben nen paar Dokumente, geben 25 Euro als Bearbeitungsgebühr ab und schon hat man die VE.
Würde aber davor noch an die Botschaft ne Email schicken, ob sie dir die Merkliste schicken, was man für nen Sprach"studium" in Deutschland braucht.

Das fehlt nämlich auf der Seite der deutschen Botschaft in BJ.

alanos
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 897
Registriert: 07.11.2011, 18:31

Re: Sprachvisum erhalten - Unsere Vorgehensweise

Beitrag von alanos » 05.07.2012, 17:54

Ok, Klasse.
Ja, das ist etwas verwirrend, weil es mit im Merkblatt zum normalen Studium drinsteht.
Dann werd ich das mit dem Merkblatt noch tun.

Vielen Dank!
Chinese war tactics: attack in small groups of 2-3 millions.

                                                           Scientia potentia est.

Tauril
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 597
Registriert: 02.04.2008, 17:46
Wohnort: Dimbach

Re: Sprachvisum erhalten - Unsere Vorgehensweise

Beitrag von Tauril » 05.07.2012, 22:13

2500€? für einen Kurs?

wir zahlen 1400€für A1/A2/B1 Intensivsprachkurs bei der örtlichen vhs ;-)


denke dass "schwierigste" ist das Motivationsschreiben. In unserem Fall konnte es mit ihrem Masterstudium dass sie hatte verknüpft werden.
Die Liste ansich ist gut :-)
Rettet die Wälder ... EßT MEHR BIBER!!!!!!

There are only TWO kinds of music --- HEAVY and METAL

Wenn der Stift gezogen wurde, ist Herr Granate nicht mehr unser Freund!

alanos
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 897
Registriert: 07.11.2011, 18:31

Re: Sprachvisum erhalten - Unsere Vorgehensweise

Beitrag von alanos » 06.07.2012, 00:15

wir zahlen 1400€für A1/A2/B1 Intensivsprachkurs bei der örtlichen vhs ;-)
So wie ich das verstanden habe, gibt es das so bei uns an der VHS nicht, sondern nur einzeln. Soll heißen einen A1 Kurs, einen A2 Kurs, etc. - was bedeuten würde, dass wir für jeden Kurs jeweils ein Visum beantragen müssten.
Chinese war tactics: attack in small groups of 2-3 millions.

                                                           Scientia potentia est.

Tauril
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 597
Registriert: 02.04.2008, 17:46
Wohnort: Dimbach

Re: Sprachvisum erhalten - Unsere Vorgehensweise

Beitrag von Tauril » 06.07.2012, 09:05

die Kurse sind bei uns auch einzeln, also nachfolgend nach dem ersten ect ect.
Ich habe sie dafür angemeldet, bezahlt, hatte nette Ausdrucke dabei, wo draufstand, wieviele Stunden insgesamt, sowie dass sie als Schülerin angemeldet ist und teilnehmen kann. Sowie nach Überweisung des Geldes auch noch den Schrieb dass sie es bekommen haben.
Dass war dann kein Problem.
Das Visa wird ja schliesslich zum erlernen der Sprache vergeben.
Ob da das a2 b1 b2 noch dahinter kommt ist erstmal unerheblich.
Das Visa der Botschaft/des Konsulats ist sowieso nur 30 Tage gültig wenn ich mich recht erinner.
Die entsprechende Verlängerung für die richtige Dauer des Aufenthalts erfolgt in der Ausländerbehörde.
Sprich da gehen wir wieder mit allen vhs Unterlagen hin damit die sehen, wie lange dass dauern wird. Und solange wird sie dann auch hier sein können. (visa haben wir schon in der tasche, september ist sie hier :-)


Ankunft in Deutschland 15.09 und Beginn des Kurses ca. 2 Wochen später gegen Ende September.
Rettet die Wälder ... EßT MEHR BIBER!!!!!!

There are only TWO kinds of music --- HEAVY and METAL

Wenn der Stift gezogen wurde, ist Herr Granate nicht mehr unser Freund!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste