Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Forum für Chinesen und Deutsche, die sich über deutsche Sitten und Eigenarten austauschen möchten.
steph
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 566
Registriert: 09.10.2011, 19:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von steph » 23.11.2019, 22:36

Hallo zusammen,

das Thema ist ja derzeit wieder topaktuell, und die Bundesregierung hat beschlossen, das die Impfpflicht kommt. (was noch lange nicht heisst, das das Thema schon durch ist). Ich finde es ein absolutes Unding, was hier passiert. Herr Spahn möchte sich nur profilieren, und er steckt ja mit der Pharmaindustrie unter einer Decke. Am 20.12.19 stimmt der Bundesrat über das Thema ab, ich kann nur sagen, wenn das Gesetz verabschiedet wird, dann wird es Klagen hageln!!! Es darf nicht sein, das man in einer "Demokratie" dazu gezwungen wird, sich seinem Kind und auch Erwachsenen Gifte zu spritzen. Ich weiss, das Thema ist sehr sehr schwierig, aber was die Politik hier macht geht gar nicht!!!

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von Shenzhen » 24.11.2019, 03:00

Selten so einen Stuss gelesen...

steph
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 566
Registriert: 09.10.2011, 19:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von steph » 24.11.2019, 09:46

@shenzen: es ist traurig, das man mittlerweile zu 90% solche Antworten und Kommentare wie von dir bekommt!!!
Ich habe mich ausgiebig mit dem Thema befasst, DU mit Sicherheit nicht!!!
Leider lassen sich zu viele Menschen "blenden", vertrauen blind den Politikern und der Pharmaindustrie, welche ja nur das Beste für uns wollen! Wacht mal auf Leute, und denkt mal logisch nach! Es sind 2019 ca. 500 Menschen in Deutschland an Masern erkrankt, darunter meines Wissens kein Todesfall. Und man will uns verklickern, das es eine Art Epidemie geworden ist???!!! Die Zahlen sind in den letzten Jahren konstant geblieben, und über die Jahrzente stark gesunken, Und wenn jemand denkt, das eine Impfpflicht die Erkrasnkungszahl verringert, der hat sich getäuscht!!!
In Frankreich gibt es die Masernimpfpflicht, dort erkrankten im Jahr 2018 über 2300 Menschen an der Krankheit, in Deutschland im gleichen Zeitraum um die 500! Und Frankreich hat 67 Millionen Einwohner, Deutschland 82 Millionen.
Und geimpfte können die Krankheit auch bekommen!!! Wenn dieses Gesetz durchkommt, dann wars das mit der Demokratie in Deutschland, wollt Ihr euch in Zukunft alles vorschreiben lassen!???
In Deutschland sterben jährlich ca. 15000 bis 20000 Menschen an Krankenhauskeimen!!! Dagegen tut die Politik NICHTS! Aber uns weismachen wollen, das die Masern ja soooooooooooooooooooo gefährlich sind!!! Wacht endlich auf, und lasst euch nicht für dumm verkaufen! Komisch das der Spahn mit der Pharmaindustrie "zusammenarbeitet", die haben so viel Macht und Geld, und Geld regiert die Welt, die Gesundheit interessiert die überhaupt nicht, wer das noch glaubt ist blind!!!

steph
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 566
Registriert: 09.10.2011, 19:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von steph » 24.11.2019, 09:47

@shenzen: es ist traurig, das man mittlerweile zu 90% solche Antworten und Kommentare wie von dir bekommt!!!
Ich habe mich ausgiebig mit dem Thema befasst, DU mit Sicherheit nicht!!!
Leider lassen sich zu viele Menschen "blenden", vertrauen blind den Politikern und der Pharmaindustrie, welche ja nur das Beste für uns wollen! Wacht mal auf Leute, und denkt mal logisch nach! Es sind 2019 ca. 500 Menschen in Deutschland an Masern erkrankt, darunter meines Wissens kein Todesfall. Und man will uns verklickern, das es eine Art Epidemie geworden ist???!!! Die Zahlen sind in den letzten Jahren konstant geblieben, und über die Jahrzente stark gesunken, Und wenn jemand denkt, das eine Impfpflicht die Erkrasnkungszahl verringert, der hat sich getäuscht!!!
In Frankreich gibt es die Masernimpfpflicht, dort erkrankten im Jahr 2018 über 2300 Menschen an der Krankheit, in Deutschland im gleichen Zeitraum um die 500! Und Frankreich hat 67 Millionen Einwohner, Deutschland 82 Millionen.
Und geimpfte können die Krankheit auch bekommen!!! Wenn dieses Gesetz durchkommt, dann wars das mit der Demokratie in Deutschland, wollt Ihr euch in Zukunft alles vorschreiben lassen!???
In Deutschland sterben jährlich ca. 15000 bis 20000 Menschen an Krankenhauskeimen!!! Dagegen tut die Politik NICHTS! Aber uns weismachen wollen, das die Masern ja soooooooooooooooooooo gefährlich sind!!! Wacht endlich auf, und lasst euch nicht für dumm verkaufen! Komisch das der Spahn mit der Pharmaindustrie "zusammenarbeitet", die haben so viel Macht und Geld, und Geld regiert die Welt, die Gesundheit interessiert die überhaupt nicht, wer das noch glaubt ist blind!!!

Benutzeravatar
jackie_chan
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 997
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von jackie_chan » 24.11.2019, 17:07

Hat Burkhard jetzt schon andere Accounts gehackt oder was? Steph, du bist echt knuffig. Wegen Leuten wie dir gibt es sowas wie eine Impfpflicht überhaupt erst. Eine der größten Errungenschaften der modernen Medizin soll .....
Ach weist du was, das hat eh keinen Sinn. Glaub du dein Gedöns weiter und lass den Rest damit in Frieden.

steph
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 566
Registriert: 09.10.2011, 19:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von steph » 24.11.2019, 17:27

@jackie_chan; dein Kommentar ist genau so "dumm" wie der von Shenzen!!! keine Argumente, sich nie mit dem Thema befasst!
Pros kann ich mir anhören und auch drüber diskutieren, aber sowas hier... NEIN!!!

Benutzeravatar
拉尔斯
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 24.07.2015, 12:12
Wohnort: Hamburg / 昆明市
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von 拉尔斯 » 25.11.2019, 07:19

Hast du denn zu deinen Argumenten irgendwelche Quellen? Wie soll ich prüfen ob die Zahlen aus Frankreich vor oder nach Impfpflicht erhoben wurden? In Frankreich wurde die Impfpflicht erst 2018 eingeführt. Wie waren die Impfquoten vor und nach der Impfpflicht in Frankreich?
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist’s: Reise, reise! (Wilhelm Busch)

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12085
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von ingo_001 » 25.11.2019, 12:37

Steph: Bitte sehe Dir mal endlich den Beitrag (im Link) an.
ingo_001 hat geschrieben:
17.04.2019, 14:51
Nächster Versuch:

http://mediathek.daserste.de/Kontraste/ ... d=61939032
Und dann möchte ich mal hören, was Du DAZU sagst.

Und auch das nochmal: Die Poken gebt es nur deshalb nicht mehr, weil es eine (weltweite) IMPFPFLICHT dagegen gab.

Es ist erschreckend, dass Hardcore Impfgegner derart faktenresistent sind :(

Und noch erschreckender ist, dass es unter den sogenannten "Bildungsnahen" nicht Wenige sind, die dieser "Heilslehre" willig und unkritisch hinterher hecheln ...

Ich sage da immer: Bildungsnähe bringt nichts - Bildung ist eine Vollkontakt-"Sportart"
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von Shenzhen » 25.11.2019, 16:54

So lange es Globuli-Anhaenger gibt und sowas auch noch von der Allgemeinheit, dank einiger Krankenkassen, finanziert wird ist es eigentlich nicht verwunderlich, dass es immer noch so viele Schwachmaten gibt die sich der Realitaet und Wissenschaft entziehen. Pendeln hilft uebrigens auch gegen Krebs wenn man nur stark genug daran glaubt.

steph
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 566
Registriert: 09.10.2011, 19:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von steph » 25.11.2019, 22:05

拉尔斯 hat geschrieben:
25.11.2019, 07:19
Hast du denn zu deinen Argumenten irgendwelche Quellen? Wie soll ich prüfen ob die Zahlen aus Frankreich vor oder nach Impfpflicht erhoben wurden? In Frankreich wurde die Impfpflicht erst 2018 eingeführt. Wie waren die Impfquoten vor und nach der Impfpflicht in Frankreich?
https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Ma ... 52871.html

steph
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 566
Registriert: 09.10.2011, 19:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von steph » 25.11.2019, 22:18

ingo_001 hat geschrieben:
25.11.2019, 12:37
Steph: Bitte sehe Dir mal endlich den Beitrag (im Link) an.
ingo_001 hat geschrieben:
17.04.2019, 14:51
Nächster Versuch:

http://mediathek.daserste.de/Kontraste/ ... d=61939032
Und dann möchte ich mal hören, was Du DAZU sagst.

Und auch das nochmal: Die Poken gebt es nur deshalb nicht mehr, weil es eine (weltweite) IMPFPFLICHT dagegen gab.

Es ist erschreckend, dass Hardcore Impfgegner derart faktenresistent sind :(

Und noch erschreckender ist, dass es unter den sogenannten "Bildungsnahen" nicht Wenige sind, die dieser "Heilslehre" willig und unkritisch hinterher hecheln ...

Ich sage da immer: Bildungsnähe bringt nichts - Bildung ist eine Vollkontakt-"Sportart"

Hallo Ingo,
den Beitrag (link) habe ich mir angesehen... es gibt darin solche und solche Meinungen und Ansichten.
Was mich stört ist, das sich zu wenige Menschen WIRKLICH" nicht mit dem Thema beschäftigen...
Fakten... man muss da sehr vorsichtig sein, Vieles was in den Medien usw. geschildert wird stimmt leider nicht!
Schau(t) Dir (Euch) mal bitte folgenden link, (Diskussion) an... und warum war KEIN Politiker dazu bereit, obwohl diese herzlich eingeladen wurden, an dieser Runde teilzunehmen?!
https://www.youtube.com/watch?v=ah0J5ev7NEQ

Man wird sofort (ich ebenso) von vielen als "verrückt" oder "asozial" hingestellt, wenn man diesem Thema sehr sehr kritisch gegenübersteht!
Achso, apropos Fakten: Fakten sind definitiv, das ungeimpfte im Vergleich zu Geimpften viel weniger krank sind, sei es Allergien und und und...
Und man leugnet immer noch, das in Impfstoffen Gifte enthalten sind!!! Warum???
Und warum "erkranken" immer mehr Kinder an Authismus??
Alles nur ein paar Beispiele... das wird alles verschwiegen und unter den Tisch gekehrt!!!
Und jetzt mal ehrlich!!! Die Masern werden in Deutschland auch mit einer Impfrate von 100% NIE ausgerottet!!!
Faskt ist weiterhin: Die Pharmaindustrie ist eine MACHT!!! Und die Politiker stecken mit denen unter einer Decke, und keiner von denen hat den Mut, die Wahrheit zu sagen... und Skandale der Pharmaindustrie werden mit Geld "verwischt"... Hauptsache die Wahrheit kommt niemals an die Öffentlichkeit, und koste das Milliarden!!!

steph
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 566
Registriert: 09.10.2011, 19:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von steph » 25.11.2019, 22:21

Shenzhen hat geschrieben:
25.11.2019, 16:54
So lange es Globuli-Anhaenger gibt und sowas auch noch von der Allgemeinheit, dank einiger Krankenkassen, finanziert wird ist es eigentlich nicht verwunderlich, dass es immer noch so viele Schwachmaten gibt die sich der Realitaet und Wissenschaft entziehen. Pendeln hilft uebrigens auch gegen Krebs wenn man nur stark genug daran glaubt.
Von dir kommen keine vernünftigen Argumente pro Impfpflicht!! Denk mal darüber nach!! DU bist einer von denen, die auf den Zug aufspringen nach dem Motto: Macht ja jeder, ist immer so gewesen, muss ja gut sein!!!

tfranck
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: 11.10.2017, 14:38
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von tfranck » 25.11.2019, 23:29

Also ich finde ja, dass du (Steph) in deinen Argumenten(?) zu viele Ausrufungszeichen hast um es ernst zu nehmen. Auch hilft das Großschreiben nicht beim Überzeugen.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16555
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 14 Mal

The Verdummung according to steph

Beitrag von Laogai » 26.11.2019, 00:02

steph hat geschrieben:Vieles was in den Medien usw. geschildert wird stimmt leider nicht!
Was davon stimmt nicht?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Impfpflicht in Deutschland - wie steht Ihr dazu?

Beitrag von Shenzhen » 26.11.2019, 04:43

steph hat geschrieben:
25.11.2019, 22:21
Shenzhen hat geschrieben:
25.11.2019, 16:54
So lange es Globuli-Anhaenger gibt und sowas auch noch von der Allgemeinheit, dank einiger Krankenkassen, finanziert wird ist es eigentlich nicht verwunderlich, dass es immer noch so viele Schwachmaten gibt die sich der Realitaet und Wissenschaft entziehen. Pendeln hilft uebrigens auch gegen Krebs wenn man nur stark genug daran glaubt.
Von dir kommen keine vernünftigen Argumente pro Impfpflicht!! Denk mal darüber nach!! DU bist einer von denen, die auf den Zug aufspringen nach dem Motto: Macht ja jeder, ist immer so gewesen, muss ja gut sein!!!
Weil es keinen Sinn macht Globuli, Pendler und Impfgegner Jünger mit Realitäten zu kommen, die leben eh in einer geistigen Parallelwelt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste