Job in Hong Kong - Steuern etc.

Forum für alle die in Hong Kong leben, dort Kontakte knüpfen möchten oder sich über Hong Kong informieren oder Erfahrungen austauschen möchten.
Antworten
MartinKS
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 45
Registriert: 15.10.2009, 22:42

Job in Hong Kong - Steuern etc.

Beitrag von MartinKS » 16.07.2019, 17:02

Hallo,

ich werde wohl einen Job bei einer Firma in HK antreten.
Die Firma selbst hat eine offshore tax exemption und ich werde wohl keine 180 Tage im Jahr in Hong Kong sein.

Ist es dennoch irgendwie möglich, in HK Einkommensteuer zu bezahlen?
Arbeitsvertrag mit der HK Firma, Konto in HK und Einkommen auf diesem Konto wäre alles vorhanden.
Wie kann ich mich für die Steuern in HK 'registrieren', wenn ich keinen festen Wohnsitz dort habe und mein Lebensmittelpunkt nicht in HK ist?

Danke schon mal
Martin

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 712
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Job in Hong Kong - Steuern etc.

Beitrag von rundherum » 16.07.2019, 19:36

Du könntest Dich in Deutschland abmelden und in Hongkong anmelden. Dann kannst Du in Hongkong Steuern zahlen. Du darfst dann einfach in keinem anderen Land mehr als 180 Tage im Jahr ansässig sein. Insbesondere auch nicht in Deutschland. Du verlierst damit natürlich auch die sozialen Absicherungen des deutschen Staates und würdest entsprechend eigene Vorkehrungen treffen müssen.

MartinKS
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 45
Registriert: 15.10.2009, 22:42

Re: Job in Hong Kong - Steuern etc.

Beitrag von MartinKS » 17.07.2019, 10:59

Ja .. eine Option.
Ist eine Abmeldung (habe ich noch nicht gemacht - aber ich schätze mal den Erstwohnsitz abmelden und man bekommt dann eine "De-Registrierungs"-Bestätigung) pflicht?
Soweit ich das online lese, wird hauptsächlich der Lebensmittelpunkt als Maßstab angesetzt (nach/neben den 180 Tagen).
Wenn ich in D einfach nichts mache (sprich, Erstwohnsitz lasse wie er ist, sodass mich Post erreicht etc.) und weniger als 180 Tage im Jahr in D bin, mache ich dann irgendwas falsch?

Und auf der anderen Seite: Anmelden in HK bedeutet eine Wohnung dort zu mieten / eine Adresse zu haben?

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 712
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Job in Hong Kong - Steuern etc.

Beitrag von rundherum » 18.07.2019, 19:24

Wenn ich in D einfach nichts mache (sprich, Erstwohnsitz lasse wie er ist, sodass mich Post erreicht etc.) und weniger als 180 Tage im Jahr in D bin, mache ich dann irgendwas falsch?

Und auf der anderen Seite: Anmelden in HK bedeutet eine Wohnung dort zu mieten / eine Adresse zu haben?
Ja, Du solltest eine Wohnung in HK mieten, ein Bankkonto dort haben und Deinen Lebensmittelpunkt nicht in Deutschland haben. Was das bei euch bedeutet, müsstest Du entsprechenden Gerichtsurteilen entnehmen oder mit einem Anwalt diskutieren.

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2036
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Job in Hong Kong - Steuern etc.

Beitrag von tigerprawn » 22.07.2019, 14:16

Du musst Dir die DBAs (Doppelbesteuerungsabkommen) alles Staatenkombinationen die relevant sein können durchlesen. Dort wird auch festgelegt unter welchen Bedingungen Du in welchem Staat steuerpflichtig wirst. Im besten (aber das könnte ja immer Gestaltungsmissbrauch sein) in keinem, im schlechtesten Fall in zwei oder mehr Ländern.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste