Chinese weint was tun?

Hier können Benutzer Fragen rund um die Themen Verhalten in China, angemessene Geschenke und die chinesische Etikette stellen und diskutieren.
cayman
VIP
VIP
Beiträge: 1171
Registriert: 29.04.2012, 02:18
Wohnort: Changzhou
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Chinese weint was tun?

Beitrag von cayman » 23.10.2018, 18:37

Märchenstunde die 2.
Anstatt zu klagen was ihr wollt, solltet ihr dankbar sein, dass ihr nicht all das bekommt, was ihr verdient

M20001
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 21.10.2018, 11:36

Re: Chinese weint was tun?

Beitrag von M20001 » 24.10.2018, 18:30

Hallo,

Heute haben wir es immerhin geschafft, den Fehler in der Maschine zu beheben, und die Sache mit der Geschwindigkeit damit hin zu kriegen. Da ich denke, dass es wieder sowas wie "Märchenstunde die 2." Heißt, hier die Fotos von dem defekten Encoder, nur damit ihr mal seht, wie sowas aussieht, wenn ich daran denke, das Teil kostet so viel, wie ich im Monat verdiene, aber reparieren, und verkaufen geht nicht, muss zurück wegen Garantie. Hier die Links, Bilder lassen sich hier leider nicht direkt hochladen:

https://picload.org/view/dcaaloal/img_2253.jpg.html

https://picload.org/view/dcaaloai/img_2248.jpg.html

https://picload.org/view/dcaaloaw/img_2251.jpg.html

falls jetzt immernoch hier welche glauben, die ganze Sache sei nur so erfunden,
und das mit dem Chinesen und der Maschine stimme nicht, kann ich denen leider nichtmehr
helfen. Als Beweis, dass es wirklich ich war, der die Fotos gemacht hat, auf dem Zettel steht mein Nutzername. Dann wollte ich noch wissen, was auf dem Kabel im letzten Bild steht, ich weiß leider nicht, ob es ein chinesisches Schriftzeichen, oder einfach nur Kritzelei ist, unser OCR ist auf sowas leider nicht ausgelegt, und sagt dazu nur "Error" immerhin habe ich damit jetzt mal das aktuell größte Problem mit Jack zusammen behoben, nämlich diese Sache mit dem "Reparier das, oder du bist gefeuert" gelöst. Übrigens, falls das einer denken sollte: nein, ich nenne ihn nicht Jack, er hat einen anderen echten Namen, den ich aber hier nicht veröffentliche. Vielleicht glaubt man mir ja jetzt, dieses ewige TROLL! TROLL! Geschrei ist der Hauptgrund, warum ich Foren nicht mag, und nur frage, wenns unbedingt sein muss.

cayman
VIP
VIP
Beiträge: 1171
Registriert: 29.04.2012, 02:18
Wohnort: Changzhou
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Chinese weint was tun?

Beitrag von cayman » 24.10.2018, 20:43

was erwartest du hier wenn du Foren nicht leiden kannst?

und an Yinxiong: dein PN Oberlehrer Gelaber kannste dir sparen! oder haste hier was zu sagen?
Anstatt zu klagen was ihr wollt, solltet ihr dankbar sein, dass ihr nicht all das bekommt, was ihr verdient

M20001
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 21.10.2018, 11:36

Re: Chinese weint was tun?

Beitrag von M20001 » 24.10.2018, 21:11

Hallo,

Ich kann die Foren selber genau gesagt schon leiden, aber gewisse Leute, wie sie nicht, Mr. Cayman.
Bei uns in der Firma wären solch sinnlose Aussagen als "Rote Karte" durchgegangen, das heißt, sie haben zum Thema nichts mehr zu sagen, und das ist keine Freundliche Bitte, sondern eine Ankündigung. Sicher, mag es Leute geben, die anderen Leuten durch das "Spamming" in Foren Zeit stehlen, ich sage jetzt nicht, dass sie nicht dazu gehören. Aber seien wir mal ehrlich: Sie können nichts positives zu dem Thema beisteuern, sie können nur rummeckern, dass ich ja ein solch böser Troll sei. Gut, wenn sie meinen, will ich jetzt mal ihre Beweise sehen, dass das, was ich Geschrieben habe nicht stimmt, ich habe Beweise, die Bilder von dem defekten Encoder z.B. Ich bitte sie nun, von weiteren Nachrichten Abstand zu halten, auch ich kann durchaus unfreundlich werden, wenn es die Situation erfordert. Und wie bereits geschrieben, ich habe keine Zeit, und auch keine Lust, in Foren irgendwelche Späße zu verbreiten, im Gegensatz zu ihnen weiß ich, dass es dort wenigstens noch ein Paar Leute gibt, die versuchen, einem zu helfen, und ich möchte deren Zeit nicht vergeuden.

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4669
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Chinese weint was tun?

Beitrag von punisher2008 » 24.10.2018, 21:38

Also, zu den anderen Fragen kann ich im Moment nicht viel helfen, aber zumindest zum letzten Bild kann ich das. Wenn ich mich nicht komplett irre steht da das Schriftzeichen , was "links" bedeutet. Allerdings müsste das Bild 90° im Uhrzeigersinn gedreht werden damit es richtig angezeigt wird. Ich kenne mich null mit Schrifterkennungssoftware aus, aber ich denke dass auch gute Software nur in der Lage ist Text zu erkennen wenn er nicht verdreht ist. Vielleicht war das das Problem.

M20001
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 21.10.2018, 11:36

Re: Chinese weint was tun?

Beitrag von M20001 » 24.10.2018, 22:08

Hallo,

Das mit dem Links könnte hinhauen, das Fahrzeug hat insgesamt drei Ecoder, von denen einer eben ein fehlerhaftes Signal gesendet hat, was zu Folge hatte, dass die Kiste warum auch immer zu schnell fuhr, eventuell misste die die Geschwindigkeit nur an diesem einen Encoder :?: aber ich kenne unsere OCR, die ist nicht auf Bilder ausgelegt, sondern kann eigentlich nur Scans verarbeiten, die auf Papier gemacht wurden, d.h. mehr oder weniger weißer Untergrund mit dunkler Schrift, bei rotem Papier wirds schon schwirig, sorry, dass ich das Zeichen falsch rum fotografiert hatte, aber ich weis ja nicht, wie rum das gehört :) Chinesisch ist eine interessante Sprache, aber ich denke nicht, dass ich sie lernen könnte, dafür muss man wohl schon in China Leben, und sie jeden Tag benutzen. Ich bin jetzt auf jden Fall froh, dass dieses Problem behoben ist, und die Maschine jetzt funktioniert, sofern man das funktionieren nennen kann, aber immerhin. Jetzt habe ich zwei Probleme, die Maschine, eigentlich Jacks Problem, das jetzt auch meins ist, und dann noch Jack selber, aber ich denke mal, da finden wir einen Weg, ich bin ja schon froh, dass er sich mir geöffnet hat, und ich muss sagen, ich halte ihn dafür im Gegensatz zu seiner Meinung für echt mutig, ich wüsste nicht, ob ich das könnte, einen Wildfremden, in einem fernen Land einfach mal so auf meine Probleme ansprechen, schließlich wusste er ja nicht, ob ich ihn, als ich ihn fragte, ob es ihm gut geht, nicht nur auf den Arm nehmen würde, und ihn dann, wenn er sich mir öffnet, auslachen würde. Bei den Erfahrungen, die er vorher hier gemacht hat, wäre eine solche Angst seitens ihm durchaus berechtigt. Aber mal eine Frage: Wie kennst du diese ganzen Zeichen, beherrschst du die Sprache Chinesisch, oder gibt es soetwas wie eine Tabelle, von der ich nichts weiß?

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16450
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Deutscher schwindelt, was tun?

Beitrag von Laogai » 24.10.2018, 23:36

punisher2008, spätestens beim "解決這個問題,或者你被解雇了" hättest du den Schwindel von M20001 erkennen müssen! Genauer beim Komma und dem 或者.

Und die Langzeichen hätten zumindest stutzig machen sollen :idea:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

M20001
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 21.10.2018, 11:36

Re: Chinese weint was tun?

Beitrag von M20001 » 25.10.2018, 01:38

Hallo,

Ich weiß nicht, was die Zeichen bedeuten, ich habe das Foto genommen, dieses in den Finereader gehauen, dann Chinesisch traditional ausgewählt, und auf Start gedrückt. Ich weiß nicht, was das Programm daraus gemacht hat, aber anscheinend nicht das, was richtig gewesen wäre, laut dir zumindest. Wenn das so weiter geht, muss ich Jack sagen, dass er sich bei jemand anderem Hilfe suchen muss, heute gab es schon wieder einen Vorfall, aber weil ich hier auch nicht nur da bin, um kritisiert zu werden, werde ich darüber nichtmehr berichten. Ich bin mittlerweile soweit, dass ich nichtmehr schlafen kann, weil ich um ihn Angst habe, nach dem, was heute schon wieder war, und ich weiß, dass ich das nicht die nächsten 5 Wochen so mitmachen kann, dass ich auf der einen Seite in der Firma arbeite, auf der anderen Seite versuche, Jack zu helfen, und noch ein Eck weiter regnets dann noch Kritik, dass ich wieder Leuten in Foren die Zeit stehlen würde. Sicherlich kann ich Den Finereader nicht gut bedienen, das Programm kann einfach zu viel dafür, und ich weiß, dass da so eine Meldung war, die sagte, irgendwas translated, aber der Google Übersetzer nimmt die Zeichen, also müssten die doch stimmen, und Jack hat mir ja auch gesagt, dass sie ihm mit der Kündigung gedroht haben. Und Laogai, anstatt mich hier zu kritisieren, könntest du mir auch mal erklären, was denn da jetzt um Gotteswillen steht, ich kann es im Gegensatz zu dir nicht lesen. Manchmal frage ich eigentlich, warum ich immer so blöd bin, und allen helfe, wenn ich kann. Ich sollte mich mal so verhalten, wie die anderen, nicht fragen, passiv bleiben, wenn einer Hilfe oder sonst was braucht, nicht mein Problem. Dann hätte ich auf jeden Fall weniger Ärger, und ich müsste nicht an 5 Ecken gleichzeitig erklären. Ich müsste den Kollegen, die mich suchen nicht erklären, wo ich war, während ich mit Jack in dem Materiallager war, die Wahrheit sagen geht ja nicht, sonst kriegt Jack vom Chef eine drauf, was anderes sagen ist auch schwer, jedes Mal was zu finden, wo einem die Leute glauben, und damit das noch nicht genug ist, und die Sache, dass ich kaum mehr schlafen kann, darf ich mich dann hier auchnoch tag und Nacht gegen Anschuldigungen wehren. Leute, meine Zeit ist auch nicht geschenkt, warum sollte ich jetzt hier bitteschön Lügengeschichten schreiben? weil ich zu viel Zeit hab, oder was? ich hätte Die Fotos von dem encoder nicht hochladen sollen, ich hatte gehofft, dass man mir dann endlich mal glaubt, wenn das einer erfährt, dass ich in der Firma Prototypen fotografiere, kann mich das den Job kosten. Und das alles nur, weil ich mal wider helfen wollte, auf einem Gebiet, auf dem ich ja eigentlich nichts zu suchen habe, schließlich ist es ja eigentlich nicht mein Problem, ob Jack Probleme hat, oder nicht, und eigentlich ist es auch nicht mein Problem, ob er die Maschine zum Laufen bringt, ist ja eigentlich nicht meine Sache. Ich hätte da viel weniger machen sollen, und die Dinge in ruhe lassen sollen, dann würde ich jetzt nicht hier schreiben, dafür, dass mir doch keiner glaubt, sondern schlafen, und morgen ausgeruht, wie jeden tag bevor diese Sache angefangen hat in die Arbeit gehen, und Jack hätte es ohne mich wohl auch überlebt. Das ist genau das, was ich an Foren nicht mag, dass man dauernd fürs fragen kritisiert wird.

Benutzeravatar
tanzhou
VIP
VIP
Beiträge: 1635
Registriert: 30.06.2011, 20:15
Wohnort: 中山市 (坦洲), 广东省
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Deutscher schwindelt, was tun?

Beitrag von tanzhou » 25.10.2018, 04:03

Laogai hat geschrieben:punisher2008, spätestens beim "解決這個問題,或者你被解雇了" hättest du den Schwindel von M20001 erkennen müssen! Genauer beim Komma und dem 或者.

Und die Langzeichen hätten zumindest stutzig machen sollen :idea:
Ich wuerde bei dem hier etwas stutzig:
[...] Dann setzte ich mich auf eine der Kisten, hob ihn auf meine Schoß, und fragte, was los sei. [...]
Aber gut, kann ja auch so sein. Will keine Bewertung abgeben.

@M20001: Es ist leider so, dass wir hier mit solchen oder aehnlichen "Stories" schon oefters ueberrascht beglueckt wurden. Letztendlich war das alles Driss. Sei es unser Foren-Burkhard, oder andere Kollegen. Daher herrscht hier immer etwas Skepsis.

Tim.K
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 45
Registriert: 24.10.2018, 03:22

Re: Chinese weint was tun?

Beitrag von Tim.K » 25.10.2018, 05:05

Chinese weint - will ich sehen - Chinesen zeigen keine Gefühle

M20001
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 21.10.2018, 11:36

Re: Chinese weint was tun?

Beitrag von M20001 » 25.10.2018, 07:57

Hallo,

Ich kann mir denken, dass es dich wundert, dass ich ihn heben kann, aber wenn du erstmal ein halbes Jahr lange mit den Blockbatterien in der Firma umgegangen bist, die aus 12 Zellen bestehen, und eine dieser Zellen dann gut und gerne mal 20 kg wiegt, man also Tage hat, an denen man 3 oder 4 solcher Batterieen auf Kundenwunsch als Ersatzteile zusammenbauen muss, also die 12 Zellen nacheinander aus der Kiste, in der sie gekommen sind, in den Batterieraum der Maschine zu heben. Bei deren Gewicht weiß man dann am Abend auch, was man gemacht hat.
Aber Kraft braucht man dafür schon etwas, und diese Kiste, auf der wir da saßen ist so eine Sperrholzkiste, kein Karton. Die war ungefähr so hoch, dass sie mir bis zu den Schultern geht. Ich habe mich auf die Kiste gesetzt, dann habe ich Jack unter die Arme gegriffen, und ihn hoch gehoben. Dazu muss man noch sagen, dass ich etwa einen halben Kopf größer bin, als er. Ich kann ihm also über den Kopf schauen, das hat in dem Fall zur Folge, dass er, wenn er auf meinem Schoß sitzt, seinen Kopf gerade so auf meine Schulter legen kann. Und ja, auch für mich ist er schwer, und ich kann ihn auch nicht heben, als würde er nichts wiegen, aber solange ich das nicht 5 Mal am Tag machen muss, gehts.

@Tim.K:

Das habe ich auch gedacht, ich war auf der Meinung, dass die damit irgendwie anders fertig werden, aber du kannst mir soweit vertrauen: Chinesen sind mit ihren Gefühlen genauso empfindlich wie wir, und man kann ihnen sehr wohl sehr weh tun, sie zeigen es nur nicht, zumindest nicht in der Öffentlichkeit. Ich lese oft, dass es in manchen Foren heißt "Asiaten haben keine Seele" oder andere Dinge, aber ich kann dir sagen, wenn du jemals gesehen hast, wie es ist, jemanden auf dir drauf sitzen zu haben, der Angst davor hat, richtig zu weinen, weil er Angst davor hat, die Kontrolle zu verlieren, siehst du das anders, und wie gesagt, Chinesen, und Asiaten generell sind genauso empfindlich, wie wir, die Eltern bringen ihnen nur bei, dass sie es nicht zeigen dürfen, was manche Deutsche ja auch an Problem haben, und genauso wie deutsche an Trauer krank werden können, können sie es auch werden, das ist das schlimme, und der Grund (zum Teil) für die hohe Selbstmordrate, die es z.B. in China, oder Japan, oder (Süd) Korea gibt. Wobei ich immernoch sage, Jack ist extrem mutig, die wenigsten würden sich das trauen, jemand wildfremden um Hilfe zu fragen. Wie das ausgehen kann sieht man wie geschrieben an der Selbstmordrate. Ich werde jetzt mal schauen, was heute so los ist, es ist fast 8 Uhr, ich muss in die Firma.

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4728
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Chinese weint was tun?

Beitrag von Shenzhen » 25.10.2018, 08:40

Koenntest Du evtl. etwas strukturiert schreiben - Saetze messen nicht 20 Zeilen lang sein und 10x verschachtelt, man kann auch Absaetze machen.
Kann ja sein, dass deine Story wahr ist aber zumindest ich habe echt keine Lust das elend Lange Geschreibsel von dir zu lesen. So wirst du nur wenige finden die Dir helfen werden/wollen.

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4669
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Chinese weint was tun?

Beitrag von punisher2008 » 25.10.2018, 09:28

M20001 hat geschrieben:Aber mal eine Frage: Wie kennst du diese ganzen Zeichen, beherrschst du die Sprache Chinesisch, oder gibt es soetwas wie eine Tabelle, von der ich nichts weiß?
Na ja, ich kann wirklich nicht sagen dass ich die Sprache perfekt beherrsche, aber ja, ich kann einigermaßen Chinesisch. Nach den vielen Jahren die ich in China verbrachte wäre es ja auch wirklich ein Wunder wenn nicht. Und natürlich ist das hier ein China-Forum, d.h. viele von uns leben/lebten in China oder haben sonst intensiven Kontakt zu Land und Kultur.
Was für eine Tabelle meinst du? Man kann natürlich Chinesisch bzw. die Schriftzeichen, wie wohl die meisten Sprachen, in Lexika nachschlagen. Ein chinesisches Schriftzeichen hat einen logischen Aufbau, eine Struktur, d.h. es besteht aus "Einzelbauteilen". Diese kann man erkennen und dementsprechend im Wörterbuch finden. Wenn man also auf ein Zeichen stößt welches man nicht kennt schlägt man es einfach im Lexikon nach, wie bei jeder Sprache. Heute geht natürlich sehr viel elektronisch. Aber das führt jetzt zu weit OT.
Laogai hat geschrieben:punisher2008, spätestens beim "解決這個問題,或者你被解雇了" hättest du den Schwindel von M20001 erkennen müssen! Genauer beim Komma und dem 或者.

Und die Langzeichen hätten zumindest stutzig machen sollen :idea:
Laogai, das alleine sind keine Kriterien, dass das alles fake ist. Ich habe schon sehr oft gesehen, dass "falsche" (hier "westliche") Satzzeichen in von Chinesen geschriebenen chinesischen Texten stehen. Sorry, aber Chinesen haben nicht immer so voll die Ahnung von ihrer Schrift. Und warum keine Langzeichen? Wie du sicher weißt werden die auch auf dem Festland häufig verwendet, bzw. bunt durcheinander mit Kurzzeichen im gleichen Satz.
OK, das 或者 ist seltsam. Eigentlich würde man da 不然,否则 oder 要不 verwenden. Ich gebe allerdings zu dass ich die Hintergründe in diesem Thread nicht näher analysiert habe. Aber da war doch was mit Übersetzungssoftware? Kann doch sein dass das Programm da einen Fehler gemacht hat, wie man es ja von Google Translate kennt.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16450
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Chinese weint was tun?

Beitrag von Laogai » 25.10.2018, 11:02

M20001 hat geschrieben:[...] ich habe das Foto genommen [...]
Zeig mal her.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 720
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Chinese weint was tun?

Beitrag von Ajiate » 25.10.2018, 13:03

Wie soll der Einfädler etwas herzeigen, an dem er noch eifrig stickt.
Immerhin haben wir noch 6 Tage bis Halloween.
Also noch einige Variationen der Geschichte zu erwarten.

Gestern wurde Jack (wir erinnern uns: 20 Jahre, mehrfache Auslandserfahrung, Fachkraft, entsendet von seiner chin. Firma als Hilfe für den deutschen Partner, von der Familie verstoßen, hilflos in der Fremde, zutraulich zum Praktikanten) noch von eben jenem vertrauenerweckenden deutschen Sozialarbeiter unter die Schulter gefasst und auf eine hohe Kiste auf seinen Schoß gehoben und durfte da seinen Kopf anlehnen (man beachte, der ist ja einen halben Kopf größer)

ich kann mir nicht helfen :roll:
ich erwarte eigentlich nur, dass besagter Jack akut verschwindet und schließlich unter Abspielen von 'Pop goes the Weasel ' am 31. aus der Kiste springt....
OMG !

Man mögemir verzeihen ...
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast