Luftverschmutzung und Kleinkinder in Shanghai?? Eure Meinung

Forum für alle die in Shanghai leben, dort Kontakte knüpfen möchten oder sich über Shanghai informieren oder Erfahrungen austauschen möchten.
China-Belin
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 13.09.2018, 16:42
Hat sich bedankt: 6 Mal

Luftverschmutzung und Kleinkinder in Shanghai?? Eure Meinung

Beitrag von China-Belin » 15.09.2018, 02:06

空气污染与关于儿童乘坐交通工具的调查

----------------------------------------------------------------------------------


Hallo Freunde,


ich brauche eure Unterstützung für meine Masterarbeit. Es geht um eine kleine Umfrage zum Thema Luftverschmutzung und Kleinkinder. Ich würde mich sehr freuen, wenn du die auffüllst. Es ist für eine gute Sache.


Es ist keine Werbung, ich kaufe oder verkaufe nichts, und alles ist anonym (Emails werden nicht gespeichert)


hier die Links


German
https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIp ... sp=sf_link


Chinese
https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIp ... sp=sf_link


Vielen Dank
Y. Perez

-----------------------------------------------------------------------

Hello friends,


I need your support for my master thesis. It's about a small survey on air pollution and toddlers in China. I would be very happy if you fill it up. It is for a good cause.
It is not an advertisement, I do not buy or sell anything, and everything is anonymous (emails are not saved)
Here the links:


German
https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIp ... sp=sf_link


Chinese
https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIp ... sp=sf_link


Thank you very much
Y. Perez

Yungfhei
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 17.10.2018, 10:54
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Luftverschmutzung und Kleinkinder in Shanghai?? Eure Mei

Beitrag von Yungfhei » 17.10.2018, 11:17

Hallo Perez,

ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deiner Arbeit und hoffe, dass ich dir helfen konnte.

Beste Grüße
[i] "Nachhaltig reisen ist umweltfreundlich, um jedoch die gesamte Schönheit unserer Erde zu sehen und zu erfahren muss man leider fliegen."[/i] (Zitat: Leonie W.)

China-Belin
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 13.09.2018, 16:42
Hat sich bedankt: 6 Mal

Re: Luftverschmutzung und Kleinkinder in Shanghai?? Eure Mei

Beitrag von China-Belin » 17.10.2018, 11:57

Hallo,

vielen Dank für die Email und für die Teilnahme

看什么看
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 169
Registriert: 04.07.2014, 03:56

Re: Luftverschmutzung und Kleinkinder in Shanghai?? Eure Mei

Beitrag von 看什么看 » 18.10.2018, 13:38

doppelt

看什么看
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 169
Registriert: 04.07.2014, 03:56

Re: Luftverschmutzung und Kleinkinder in Shanghai?? Eure Mei

Beitrag von 看什么看 » 18.10.2018, 13:38

Hallo,

naja, der Fragebogen zielt ganz offensichtlich darauf ab herauszufinden wie viel Leute bereit sind, für Schutzmaßnahmen auszugeben. In wiefern das für eine "gute Sache" sein soll (außer das man dir natürlich hilft die Stichprobe zu erhöhen) verstehe ich nicht.

Gruß

China-Belin
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 13.09.2018, 16:42
Hat sich bedankt: 6 Mal

Re: Luftverschmutzung und Kleinkinder in Shanghai?? Eure Mei

Beitrag von China-Belin » 18.10.2018, 18:37

Also, es geht darum Leute vor Luftverschmutzung zu schützen. Iat das nicht gut genug für dich?

Und nein, es geht offensichtlich nicht darum. Es war ja eine kleine Frage von mehreren.

Wirtschaftlichkeit gehört zur Produktentwicklung.

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 6834
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Luftverschmutzung und Kleinkinder in Shanghai?? Eure Mei

Beitrag von blackrice » 18.10.2018, 21:10

China-Belin hat geschrieben:Wirtschaftlichkeit gehört zur Produktentwicklung
bist Product-Manager?....falls in enviro-tech lets connect :P
"Either you deal with what is the reality, or you can be sure that the reality is going to deal with you."

Reue ist Verstand der zu spaet kommt

...no wind now waves...

es gibt kein Geruecht an welchem nix Wahres ist

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4670
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Luftverschmutzung und Kleinkinder in Shanghai?? Eure Mei

Beitrag von Shenzhen » 19.10.2018, 07:51

14. Würden Sie Geld in einem Transportmittel investieren, das Ihr Kind vor Luftverschmutzung schützt?
Wer wuerde das nicht wenn es das sowieso kann? Die Frage musste lauten:
Wuerden Sie Extra-oder Zusatzkosten in ein Transportmittel oder den Transportkosten investieren, das Ihr Kind vor Luftverschmutzung schützt?
Ich wuerde wenn es die Wahl gibt mit oder ohne PM2.5 Filter ein paar Euro drauf legen, aber das ist das bei vielen Autos in China ja inzwischen sowieso Standard, daher eruebrigt sich die Frage. Aber deswegen extra ein neues Auto kaufen? Ich denke die Ergebnisse sind mit solch ungenauen Fragen schwer auswert-/verwertbar und fuehren zu falschen Schluessen. Der Ersteller haette sich evt. einen unabhaengigen Berater hinzu holen sollen und nicht Fragen formulieren sollen die nur auf das hinaus laufen was er "verkaufen" will bzw. welches Ergebnis er erwartet.

China-Belin
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 13.09.2018, 16:42
Hat sich bedankt: 6 Mal

Re: Luftverschmutzung und Kleinkinder in Shanghai?? Eure Mei

Beitrag von China-Belin » 19.10.2018, 08:38

Hallo Shenzhen,

Vielen Dank für die Hinweise. Wir werden dein Feedback berücksichtigen.

Grüsse Perez

Joe-Z
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 26.05.2019, 17:18
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Luftverschmutzung und Kleinkinder in Shanghai?? Eure Meinung

Beitrag von Joe-Z » 27.05.2019, 13:49

Wie ist die Luftverschmutzung im Alltag? Also wie macht sich das bemerkbar, merkt man das? Würdet ihr sagen das beeinträchtigt euch in eurem Alltag bzw. in euren Hobbies (Outdoor Aktivitäten zb.)

Ich frage nur weil ich mir unabhängig von den ganzen Online Zeitungsartikeln über den Smog in China ein Bild machen mag. Da finde ich immer die Meinungen direkt aus der Quelle am besten. Also würde ich mich über unterschiedliche Ansichten freuen. ;)

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 625
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Luftverschmutzung und Kleinkinder in Shanghai?? Eure Meinung

Beitrag von rundherum » 28.05.2019, 05:53

Kommt ganz auf die Stadt drauf an. In Beijing ist es zeitweise dermaßen widerlich, dass ich zu Husten beginne und Mühe beim Sport habe. Die Sicht ist eingeschränkt. In Shanghai oder Shenzhen bemerkt man auch die erhöhte Schleimproduktion und man muss die Wohnung deutlich öfters Putzen als in Europa. Es beeinträchtigt auch die Laune vieler Leute. In Beijing und Shanghai beeinflusst die Entwicklung der Luftverschmutzung daher auch die Aktienmärkte, an Tagen mit hohe Verschmutzung sind die Investoren pessimistischer.
In Kunming hingegen bemerkt man meist nicht viel (außer wenn man gerade in einer Zeit dort ist, wo im Umland die Felder abgebrannt werden). In Hongkong kommt es ganz auf die Wetterlage an.

Statistisch gesehen sind Krankheiten wie Krebs und Lungenkrankheiten in Beijing und Shanghai deutlich stärker verbreitet als in sauberen Orten. Das scheint auch die Bevölkerung zu fürchten: Ich kenne einige wohlhabende chinesische Familien, die extra in Yunnan oder Hainan eine Wohnung gekauft haben, damit ihr Kind dort aufwachsen kann bis es zur Schule muss.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16387
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Luftverschmutzung und Kleinkinder in Shanghai?? Eure Meinung

Beitrag von Laogai » 28.05.2019, 09:24

rundherum hat geschrieben:Kommt ganz auf die Stadt drauf an.
Um welche Stadt es sich handelt kann man in einem Thread mit dem Titel "Luftverschmutzung und Kleinkinder in Shanghai" natürlich nur wild spekulieren :P
Joe-Z hat geschrieben:Wie ist die Luftverschmutzung im Alltag? Also wie macht sich das bemerkbar, merkt man das?
Bei einer ausgewogenen Ernährung (viel fettarme Milch, Milka Schokolade und Nutella) muss man sich um die Luftverschmutzung keinerlei Sorgen machen.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Joe-Z
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 26.05.2019, 17:18
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Luftverschmutzung und Kleinkinder in Shanghai?? Eure Meinung

Beitrag von Joe-Z » 28.05.2019, 10:06

Danke für die kompetente Antwort Laogai.

Benutzeravatar
jackie_chan
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 928
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Luftverschmutzung und Kleinkinder in Shanghai?? Eure Meinung

Beitrag von jackie_chan » 28.05.2019, 19:04

Wenn du nur 2 Jahre in Shanghai bist und du keine Atemwegserkrankungen mit bringst, solltest du keine langfristigen Auswirkungen oder gar Schäden davontragen. Die schlechte Luft kann bei Ausdauersport im Freien zu einer verminderten Leistungsfähigkeit führen. Man kann sich das in etwa so vorstellen, wie wenn man nicht auf 5 m üNN sondern auf 2000 m üNN trainiert.
Ist die Luft besonders schlecht, kann man beim Nase putzen dunkle Rückstände erkennen. In Shanghai hat sich aber allgemein die Luftqualität, was die Belastung mit Partikeln angeht, in den letzten Jahren massiv verbessert. Was Ozon und andere Schadstoffe angeht bin ich nicht auf dem neusten Stand. Ozon ist aber glaube ich wieder/immer noch ein Thema.

Im Alltag juckt mich persönlich alles unter 200 µg (PM10) wenig bzw. ich nehm es rein körperlich nicht als einschränkend wahr. Dieses Empfinden kann von Mensch zu Mensch aber extrem unterschiedlich sein! Du wirst deine eigenen Erfahrungen machen (müssen). In den letzten Wochen/Monaten war die Luft aber meist so gut, dass man kaum etwas davon wahrnehmen sollte..

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 625
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Luftverschmutzung und Kleinkinder in Shanghai?? Eure Meinung

Beitrag von rundherum » 29.05.2019, 11:07

Bei einer ausgewogenen Ernährung (viel fettarme Milch, Milka Schokolade und Nutella) muss man sich um die Luftverschmutzung keinerlei Sorgen machen.
Und die 100 Millionen Erwachsenen und die 800'000 Kinder mit COPD in chinesische Grossstädten könnten also geheilt werden, wenn sie nur etwas öfters deutsche Lebensmittel essen? :roll:
Wenn man das Lungengewebe ruiniert, hilft nur noch eine Spenderlunge. Keine Milka Schokolade und Nutella und auch kein Voodoo.

Zudem sind hier im Forum viele genetisch Europäer und ein beträchtlicher Teil der europäischen Bevölkerung hat eine Genmutation die sie besonders Anfällig für Luftverschmutzung macht. D.h. die Wahrscheinlichkeit für Europäer an Lungenerkrankungen zu erkranken ist höher als für Chinesen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste