Chinar Reise Herbst 2018

Forum für alle Fragen rund um das Thema Reisen (Visum, Reisetips, Flugtickets usw)
Antworten
huangshan
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 44
Registriert: 01.03.2011, 13:17
Wohnort: Schweiz

Chinar Reise Herbst 2018

Beitrag von huangshan » 27.07.2018, 18:51

In knapp 2 Monaten starte ich meine nächste China Reise. Bei den vergangenen Reisen hatte ich immer eine Dolmetscherin und Reiseleiterin dabei, die mir auch bei der Reisplanung half und so natürlich auch viele Besuche an abgelegenen Orten ermöglichte. In diesem Jahr werde ich wahrscheinlich den grössten der Reise allein unterwegs oder genauer von Millionen mir noch unbekannter Chinesen begleitet sein.

Ich kenne die Verhältnisse in China inzwischen gut genug, dass mir dies keine Probleme bereiten sollte. Allerdings werde ich meine Unterhaltung wohl mit Händen und Füssen unterstützen müssen, da mein Anfänger-Chinesisch den Einheimischen vermutlich ähnlich fremd klingt wie Englisch. Daher suche ich dieses Mal nicht unbedingt abgelegene Bergdörfer.

So wäre ich froh, wenn ich von China erfahren Leuten hier noch die eine oder andere Empfehlung erhalten könnte.

Reisezeitraum 24.September – 22 Oktober

Als Reiseziele stehen fest:
Beijing zu Beginn 2 Tage
Raohe, Heilongjiang, ca. 4 Tage Anfang Oktober
Shanghai 5 Tage zum Schluss

Offen bleibt der Reiseweg von Beijing in den Nordosten. Bisher bin ich immer mit dem Zug nach Harbin gefahren und danach 10-stündige Busfahrt. Da ich Harbin als Stadt mag, ist dies auch jetzt eine Möglichkeit. Statt der Busfahrt ist ein Nachtzug von Harbin nach Fujin, Baoqing oder Dongfanghong eine Alternative. Gibt es von jemandem noch Tipps was einen Besuch lohnen würde? Was ich in der Gegend schon kenne: Qiqihar, Changchun, Shenyang, muss alles nicht nochmals sein. Am Changbai Shan und in Yanji hat es mir sehr gut gefallen, sind für die kurze Zeit aber zu abgelegen. Kennt jemand Mudanjiang und Jingpo Hu? Lohnt sich da ein Zwischenhalt auf der Bahnverbindung nach Dongfanghong?

Die weitere Zeit werde ich vor allem im Südosten verbringen. Da bin ich für Tipps besonders dankbar. Ich war da erst am Huang Shang und will neues kennen lernen.
Mögliche Ziele die mir in Reiseführern und Karten positiv auffielen:
Nanjing, Wuhan, Lu Shan National Park, Wenzhou mit Nanxijiang Dörfern,– Ningbo/ Putuoshan, Shaoxing , Hangzhou

Eine mögliche Reiseroute könnte so aussehen:
23./24.9 Flug nach Beijing
26.9. Beijng – Harbin D-Zug
28./29.9 Harbin – Fujin K-Zug Soft Sleeper
3.10. Busfaht Raohe – Jiamusi
4.10. Jiamusi – Nanjing Flug
7.10. Nanjing – Wuhan G-Zug
9.10. Wuhan – Jiujiang G-Zug anschliessend Bus oder Taxi zum Lu Shan
12.10. Jiujiang – Wenzhou G-Zug
15.10. Wenzhou – Ningbo, Shaoxing oder Hangzhou G-Zug
17.10. vom letzten Ziel nach Shanghai Hongqiao mit G-Zug
22.10. Rückflug ab Pudong

Ich würde mich freuen, wenn jemand empfehlen, abraten oder Alternativen nennen könnte. Interessant für mich ist eine Mischung zwischen reizvollen Landschaften, interessanten Städten mit kulturellem Angebot, gutem Essen, Geschichte. Alte Ruinen, Ausgrabungen, Religiöse Stätten nehme ich mit, wenn sie gerade am Weg liegen, suche ich aber nicht speziell. Die Orte sollten einfach zu erreichen sein, damit ich mit meinen wenigen Chinesich Kenntnissen nicht überfordert bin.

Von Shanghai habe ich die Absicht 1-2 Tagesauflüge zu unternehmen nach Suzhou, in andere Wasserstädte und falls noch nicht auf der Reise besucht, Hangzhou. Was haltet ihr davon das Hotel in der Nähe des Honqiao zu nehmen? Vorteil gute Verkehrsanbindung für Ausflüge gute U-Bahnverbindungen in die Stadt, tiefere Hotelpreise. Nachteil längere Anreisen zu Zielen in der Stadt, abends bin ich wohl auf das Taxi angewiesen, wenn es etwas später wird.

Schon im Voraus vielen Dank für Tipps

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4647
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Chinar Reise Herbst 2018

Beitrag von punisher2008 » 28.07.2018, 09:29

Tipps zu den Orten kann ich jetzt keine geben. Dir ist aber klar dass du zum chinesischen Nationalfeiertag im Land sein wirst, d.h. eine Woche "Chaos" bzw. alle Touristenattraktionen werden ziemlich überfüllt sein? Auch Verkehrsmittel und Straßen können in diesen Tagen voll sein da praktisch ganz China unterwegs ist, vor allem am 1.10. War letztes Jahr so schlimm dass manche Leute mit dem Auto über 10 Stunden auf der Humen Brücke zwischen Dongguan und Panyu standen. Dieses Datum würde ich zum reisen auf jeden Fall vermeiden. Ich glaube ab dem 2.10. verbessert sich die Lage da alle die wo hin wollen gleich am ersten Tag aufbrechen, ähnlich wie Sommerferien in D.

huangshan
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 44
Registriert: 01.03.2011, 13:17
Wohnort: Schweiz

Re: Chinar Reise Herbst 2018

Beitrag von huangshan » 29.07.2018, 10:50

Punisher, danke für die Warnung
Ich bin mir dessen bewusst, war auch schon in diesem Zeitraum unterwegs. Diesen Umständen habe ich auch meine Reiseplanung angepasst in dem ich Anfang Oktober Freunde im wenig touristischen Nordosten besuchen will. Der Flug Jiamusi - Nanjing ist im Moment an all den Tagen gut buchbar. Das Hotelangebot in Nanjing gross. Ev. könnte die Weiterfahrt zu Ferienende am 7. Oktober kritisch sein. Datumsmässig bin ich da aber flexibel.

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4647
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Chinar Reise Herbst 2018

Beitrag von punisher2008 » 29.07.2018, 11:21

Alles klar, "Anfang" Oktober müsste passen wenn die Feiertage vorbei sind. Der 7. könnte tatsächlich kritisch sein, besser 2 bis 3 Tage verschieben um sicher zu sein dass der Hauptansturm vorbei ist.

qpr
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 778
Registriert: 04.09.2015, 18:07

Re: Chinar Reise Herbst 2018

Beitrag von qpr » 29.07.2018, 13:02

Yanji ist nicht mehr so abgelegen wie früher.
Es gibt seit 2 Jahren eine Schnellzugverbindung, die in Hunchun endet.

huangshan
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 44
Registriert: 01.03.2011, 13:17
Wohnort: Schweiz

Re: Chinar Reise Herbst 2018

Beitrag von huangshan » 27.08.2018, 11:56

Offenbar sehr abgelegene Region die ich bereisen will, dass ich so überschwemmt werde mit Tipps :( .

Vielleicht fällt ja doch noch jemandem was ein, zum nun leicht abgeänderten Reiseplan.
Harbin habe ich gestrichen und fliege am 26. September direkt nach Jiansanjiang. Muss ein eindrücklicher Flughafen sein mit insgesamt 11 Abflügen pro Woche. Aber verkürzt die Reise in diese abgelegene Gegend doch wesentlich, auch wenn noch eine Zwischenlandung in Harbin dazu kommt.

Weiteres Programm:
01.10. Bus Raohe - Jiamusi
02.10. Flug Jiamusi - Nanjing
02.-05.10. Nanjing
05.-08.10. Wuhan
08.-13.10. Wuyuan und/oder Sanqing Shan
13.-16.10. Hangzhou
16.-22.10. Shanghai
Bis und mit Nanjing ist das Programm definitiv und weitgehend gebucht. Wuhan wahrscheinlich, da es am letzten Ferienwochenende in einer nicht allzu touristischen Stadt eher ruhiger ist. Mindestens deuten die Hotelpreise auf einen nicht allzu grossen Andrang.

Wuyuan und Umgebung gefällt mir von den Bildern und Beschreibungen, wäre auch etwas Kontrast zum sonst eher städtelastigen Reiseprogramm. Allerdings sind die Informationen, die ich über die Gegend habe doch etwas dürftig. Falls jemand schon dort war, wäre ich sehr froh für Tipps. Konkret: Gibt es dort lokale Tour Guides für Wanderungen? Ist es besser das Hotel zentral in der Kleinstadt zu nehmen und von dort Bus- oder Taxi-Ausflüge in die Dörfer zu unternehmen oder ist es doch schöner in einem der Dörfer zu übernachten. Etwas unsicher ist natürlich auch, ob ich für den 8.10. eine Fahrkarte kriege. In dieser Zeit bin ich aber überhaupt nicht festgelegt und für Alternativen offen.

Hangzhou und Shanghai sind zum Schluss wieder fest, die Aufenthaltslänge aber noch offen. In Shanghai treffe ich noch auf Bekannte, es ist im Moment aber unklar wann. Je nach dem werde ich noch ein Reiseziel einfügen und später nach Shanghai reisen. 3 Tage würden mir eigentlich völlig reichen.

In Nanjing, Wuhan und Hangzhou bin ich auch noch dankbar für Geheimtipps (keine Tempel, von den habe ich schon mehr als genug gesehen :wink: ), Restaurants mit gutem chinesischem Essen und angenehmen Bars mit gutem nichtchinesischem Bier.

huangshan
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 44
Registriert: 01.03.2011, 13:17
Wohnort: Schweiz

Re: Chinar Reise Herbst 2018

Beitrag von huangshan » 30.08.2018, 08:46

Noch eine Frage zum Bahnticket: Hat jemand Erfahrung, ob es möglich ist in einer späteren Station zuzusteigen? Konkret auf der Strecke Wuyuan - Hangzhou den Zug ev. erst in Yushan South zu besteigen. Gibt es dann endlose Diskussionen bei der Zustiegskontrolle, denen ich sprachlich nicht gewachsen wäre oder verfällt die Buchung, wenn man nicht am Ausgangspunkt zusteigt.

hifi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 737
Registriert: 01.10.2007, 10:35
Wohnort: Shanghai-> Harbin-> Stuttgart-> Hamburg

Re: Chinar Reise Herbst 2018

Beitrag von hifi » 30.08.2018, 18:05

Ja, zumindest im Bereich Guilin / Yangshuo geht es: Wenn man beispielsweise von Yangshuo aus nach Guangzhou fahren möchte und die Tickets ab Yangshuo bereits vergriffen sind, dann könnte man trotzdem Ticket für einen Zug kaufen, bei dem zwar nur noch Tickets für ab Guilin verfügbar sind, aber auch in Yangshuo hält. Es kostet dann ein paar wenige Yuan mehr, aber es gibt beim Einstieg in Yangshuo absolut kein Problem.

Ob das generell überall so ist, kann ich jedoch nicht sagen. Vielleicht solltest du mal die Reiseagentur befragen, über die du das Ticket bestellen willst. Außerdem sollte man beim buchen natürlich darauf achten, dass man einen Zug dafür auswählt, der auch tatsächlich bei der Station haltmacht, wo man einsteigen will.

huangshan
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 44
Registriert: 01.03.2011, 13:17
Wohnort: Schweiz

Re: Chinar Reise Herbst 2018

Beitrag von huangshan » 30.08.2018, 19:31

Vielen Dank für die Information. Ich werde mich noch bei chinesischen Bekannten erkundigen. Im Zweifelsfall nehme ich dann lieber den Bus zwischen Wuyuan und Yushan. Ab Yushan gibt es dann auch viel mehr Züge nach Hangzhou. Wenn die Angaben im Lonely Planet noch stimmen, sollte ein Bus auch in der Nähe des Eingangs zum Shangqing Shan halten.

hifi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 737
Registriert: 01.10.2007, 10:35
Wohnort: Shanghai-> Harbin-> Stuttgart-> Hamburg

Re: Chinar Reise Herbst 2018

Beitrag von hifi » 31.08.2018, 10:01

Recht detailierte Informationen zu den Zügen gibt es hier: (Inkl. Haltstellenplan)
https://www.travelchinaguide.com/china-trains/

Die Angaben stimmen meistens, aber nicht zu 100%.

Über diesem Portal kann man auch Tickets vorbestellen lassen. Da aber in China die Zugtickets erst ab 30 Tage im Voraus tatsächlich gekauft werden können, kann die Agentur die gewünschten Tickets zuerst nur vormerken und versuchen, sie rechtzeitig zu bekommen. Angeliefert werden die Tickets dann per Kurier an eine chinesische Adresse, z.B. an das erste Hotel am Anfang einer Reise.

Ich habe sehr gute Erfahrung damit gemacht.

Die Leute sind nett und geben immer Rückmeldungen zu den Reservierungen sowie genaue Information über die Preise (z.B. für Kinder...). Beim Problem, da sie auch nicht immer die Tickets bekommen könne, melden sie sich und schlagen Alternativen vor. Von den bekam ich auch den Tipp über Yangshuo.

huangshan
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 44
Registriert: 01.03.2011, 13:17
Wohnort: Schweiz

Re: Chinar Reise Herbst 2018

Beitrag von huangshan » 23.09.2018, 00:22

Meine Reiseplanung ist nun abgeschlossen auch fast alles gebucht. Da die ursprünglichen Ideen kaum Widerspruch und Verbesserungsvorschläge fanden, habe ich nicht mehr viel geändert

Bis Wuhan wie vorgesehen, Fortsetzung dann:
8.10. Bahn Wuhan – Wuyuan
11.10. Bus Wuyuan – Sanqingshan
13.10. Bus od. Taxi Sanqingshan – Yushan South weiter mit Bahn nach Jinhua
15.10. Bahn Jinhua – Hangzhou
19.10. Bahn Hangzhou – Shanghai

Die Bahnbuchungen um die Golden Week machten keine Probleme und sind auch heute noch möglich, selbst für die Wochenenddaten am 6. Und 7. Oktober:

Gespannt bin ich wie die Reise nun in der Realität verläuft. Speziell zwischen dem 8. und 13 Oktober, wo mir Englisch vermutlich nicht mehr viel hilft. Ich werde berichten oder mal im Forum einen Hilferuf erschallen lassen :) . Bei dem gewohnten Echo wohl ohne Ergbnis :cry:

Noch eine konkrete Frage? Mein Abflug am 26. September ab Beijing Capital, Terminal 3 ist um 7:40. Erster Airport Express fährt um 6:00, Fahrzeit gemäss Plan 16 Minuten. Reicht das oder soll ich doch besser früher ein Taxi nehmen?

Und die früheren Fragen, nach Restaurants, Bars, Sehenswürdigkeiten dürfen gerne auch weiter beantwortet werden :wink: . Falls sich dabei unsere Wege kreuzen werde ich dir gerne ein Bier spendieren.

In rund 13 Stunden sollte ich abheben, die Freude auf den langen Flug hält sich in Grenzen, dafür freue ich mich um so mehr auf die Ankunft und die 4 Wochen in China.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16346
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Chinar Reise Herbst 2018

Beitrag von Laogai » 23.09.2018, 00:33

huangshan hat geschrieben:Noch eine konkrete Frage? Mein Abflug am 26. September ab Beijing Capital, Terminal 3 ist um 7:40. Erster Airport Express fährt um 6:00, Fahrzeit gemäss Plan 16 Minuten. Reicht das oder soll ich doch besser früher ein Taxi nehmen?
Wenn es gemäß Plan 16 Minuten sind reicht das. Sollte sich der Plan jedoch um 32 Sekunden verzögern würde ich ein Taxi nehmen.

Ich hoffe diese etwas unübersichtliche Planung bringt dich nicht all zu sehr durcheinander :(. Genaue Planung ist schließlich alles, bloß keine unvorhersehbare Ereignisse!
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast