China- ETF

Wirtschafts-Forum: Wirtschaftsnachrichten diskutieren und Erfahrungsaustausch für Unternehmer, die in China tätig sind bzw. planen, in China tätig zu werden.
Antworten
elitar
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 07.07.2018, 12:22

China- ETF

Beitrag von elitar » 07.07.2018, 12:31

Hallo,
Ich möchte in das folgende ETF investieren:

https://www.justetf.com/de/etf-profile. ... 0514695690

Kurze Beschreibung:
Der MSCI China (Performance-) Index bietet Zugang zu den größten und umsatzstärksten, an der Börse Hongkong notierten, chinesischen Unternehmen (H-Shares, B-Shares, Red Chips, P Chips).

Insbesondere der 40- prozentige Anteil der Firmen in der IT- Branche imponiert mir. Wie würdet ihr das von mir ausgesuchte ETF bewerten ?

Ich sehe ein hohes Potential im chinesischen Markt. Insbesondere da die größten Unternehmen diese Erfolge aufweisen und nur national an der Wirtschaft partizipieren.

Da China außerdem sehr aktiv in den Schwellenländern agiert, prognostiziere ich, dass beispielsweise Tencent, Baidu etc. in diese Länder expandieren und dann dort die nicht vorhandene Infrastruktur bereitstellen. So würde das Wachstum nochmals einen kraftvollen Schub erhalten.

Ich würde gerne eure Meinungen hören.

Mit freundlichen Grüßen

elitar

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4670
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: China- ETF

Beitrag von Shenzhen » 07.07.2018, 16:12

Da du in einem Forum fragst nehme ich an, dass du Laie bist - lass die Zockerei lieber...

expat_de
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 172
Registriert: 13.02.2015, 17:00

Re: China- ETF

Beitrag von expat_de » 07.07.2018, 17:42

Shenzhen hat geschrieben:Da du in einem Forum fragst nehme ich an, dass du Laie bist - lass die Zockerei lieber...
Ich lach mich schlapp. Wenn hier jede Woche eine Frage reinschneit betr. wie man heiratet oder sich scheiden lässt, oder auch seine Reise plant, könntest Du nämlich genau den gleichen Standpunkt vertreten. Wer einen Blue bzw. Red Chip ETF als Zockerei bezeichnet und aus der Frage darüber auf einen Laien schliesst, sollte sich allerdings tatsächlich eher aus solchen Threads heraushalten (vor allem mit Ratschlägen), sonst macht er sich nur lächerlich. Ist nicht böse gemeint.

@TE: Hier sehe ich weniger ein wirtschaftliches Risiko, als eher ein politisches. China ist mittlerweile stark genug, um alleine zurechtzukommen und die Möglichkeit besteht, das sie sich irgendwann wieder abkapseln, wie es immer wieder mal vorkam. Das Risiko ist derzeit allerdings eher klein; die Chancen dürften hier IMHO deutlich überwiegen. Von der Anlagestruktur wie bereits festgestellt sehr IT-lastig, aber das muss ja nicht schlecht sein, eher im Gegenteil. Ich finde den ETF interessant. Momentan keine Liquidität frei, aber betr. China habe ich kürzlich einige Tencent gekauft. Angesichts der derzeitigen Handelsspannungen und der IMO recht hoch angesiedelten Kurse, kann es allerdings auch mal wieder zu einer grösseren Korrektur kommen.

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4670
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: China- ETF

Beitrag von Shenzhen » 07.07.2018, 18:08

Aijo, ja expatlein sicher ein toller Finanztip von Dir...blablub: kann gut sein oder schlecht - Hilfe Gott schmeiss Hirn...

JensB
VIP
VIP
Beiträge: 1257
Registriert: 04.01.2008, 04:56

Re: China- ETF

Beitrag von JensB » 08.07.2018, 02:55

Keiner hat recht. Es wird wohl darum gehen einen Link für SEO platziert zu haben.

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 624
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: China- ETF

Beitrag von rundherum » 08.07.2018, 04:09

Beachte bitte, dass Du hier nicht direkt in China investierst - sondern in chinesische Firmen die im Ausland gelistet sind. Damit hast Du einen massiven Tracking-Fehler gegenüber dem effektiven Wachstum der chinesischen Volkswirtschaft.
Zudem ist auch zu beachten, dass derzeit IT-Firmen allgemein ein sehr hohes Kosten-Gewinn-Verhältnis haben. Alle wetten darauf, dass die Firmen noch wachsen werden und in Zukunft mehr Gewinn anfällt. Ob diese Annahme berechtigt ist oder ob der Markt nicht langsam eine Sättigung aufweist musst jeder selbst schätzen.

Ansonsten Teile ich die skeptischen Ansichten meiner Vorredner nicht. Jede Investition ist ein Risiko. Daher empfiehlt es sich, sein Geld breit zu streuen - also in eine breite Palette von Anlagen zu investieren. Wenn dieser ETF nur einen kleinen Teil Deines Portfolios ausmacht und Deine Markterwartungen gut abbildet, halte ich ihn für durchaus kaufenswert.

elitar
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 07.07.2018, 12:22

Re: China- ETF

Beitrag von elitar » 08.07.2018, 13:47

Habt ihr denn einen anderen ETF zur Empfehlung ?
Bei diesem ETF gefällt mir halt die Aufteilung und der prozentual "hohe" Anteil von Tencent und Co.
Die anderen ETF´s, die ich bisher ausfindig machen konnte, setzen sehr auf Banken und Finanzdienstleistungen- hier sehe ich ein erhöhtes Risiko, dass die Kurse mal zusammenbrechen könnten, da in China meines Wissens nach momentan sehr viele Kredite vergeben werden und auch versucht wird, Unternehmen am Leben zu erhalten, die nicht wirtschaftlich agieren und in einer freien Marktwirtschaft insolvent gegangen wären.
Die IT- Branche ist momentan fast ausschließlich in China vertreten und hat erheblich positive Zahlen aufzuweisen- diese werden sicherlich im Falle einer internationalen Expansion nochmal potenzieren.
So sehe ich aus diesen Gründen Vorteile gegenüber anderen ETF´s, die momentan offeriert werden.

elitar
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 07.07.2018, 12:22

Re: China- ETF

Beitrag von elitar » 08.07.2018, 13:50

Shenzhen hat geschrieben:Da du in einem Forum fragst nehme ich an, dass du Laie bist - lass die Zockerei lieber...
In diesem Forum wird die Frage gestellt, da ich denke, dass Personen, die sich mit China beschäftigen und eventuell dort leben/ unternehmerisch tätig sind, mir eine bessere Evaluation zukommen lassen können als selbsternannte Wirtschaftsexperten, die in Deutschland ansässig sind und keinerlei Wissen über die chinesische Wirtschaft und Kultur und die damit einhergehenden Potenziale besitzen.

Benutzeravatar
Keylen
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 48
Registriert: 08.09.2017, 05:08
Wohnort: Shenzhen

Re: China- ETF

Beitrag von Keylen » 09.07.2018, 03:34

elitar hat geschrieben:
Shenzhen hat geschrieben:Da du in einem Forum fragst nehme ich an, dass du Laie bist - lass die Zockerei lieber...
In diesem Forum wird die Frage gestellt, da ich denke, dass Personen, die sich mit China beschäftigen und eventuell dort leben/ unternehmerisch tätig sind, mir eine bessere Evaluation zukommen lassen können als selbsternannte Wirtschaftsexperten, die in Deutschland ansässig sind und keinerlei Wissen über die chinesische Wirtschaft und Kultur und die damit einhergehenden Potenziale besitzen.

Da du neu hier im Forum bist kannst du nicht wissen, dass man die oft Sinnfreien Kommentare dieses Shenzhen am besten ignoriert.

Bei Thema schließe ich mich rundherum an. Jede Investition birgt Risikos, weshalb es auch in meinen Augen Sinn macht in eine breitere Palette zu investieren. Also wie gut dieser ETF auch immer aussehen mag, sicher dich besser für den Fall der Fälle ab und streue dein Investment.
Reue ist der feste Vorsatz, beim nächsten Mal keine Fingerabdrücke zu hinterlassen.
(Marcel Archard)

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 624
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: China- ETF

Beitrag von rundherum » 09.07.2018, 05:49

So sehe ich aus diesen Gründen Vorteile gegenüber anderen ETF´s, die momentan offeriert werden.
Deine Markterwartung ist rational schlüssig, sie bildet ein durchaus mögliches Entwicklungsszenario ab. Wenn Du stets in etwa 10-20 schlüssige Szenarien investierst, wirst Du langfristig mit hoher Wahrscheinlichkeit profitieren.
Ob ein anderer ETF besser wäre können wir hier auch nicht mit Sicherheit sagen - der von Dir gewählte ETF ist auf jeden Fall preislich ok (auch wenn 65 Basispunkte ohne Währungsabsicherung nicht super billig sind) und bildet Deine Erwartungen gut ab.

Für Dich lautet die nächste Frage eher: wie viel Volatilität möchtest Du eingehen? Alle ETFs haben ein unterschiedliches Risk-Exposure und Du solltest schauen, dass die verschiedenen Investment-Szenarien einen etwa ähnlichen Risikoanteil in Deinem Portfolio ausmachen. Deine Bank kann Dir sicher mit entsprechenden Risiko-zahlen weiterhelfen.

elitar
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 07.07.2018, 12:22

Re: China- ETF

Beitrag von elitar » 09.07.2018, 14:32

Dieses Investment ist auch als ein einmaliges Investment gedacht, ein Teil einer größeren Investitionssumme.


Das, worüber ich mir Sorgen mache, ist das angekündigte Bonitätssystem:
Ich denke, dies könnte die wirtschaftliche Entwicklung etwas bremsen, da die Personen der Marktwirtschaft nicht hundertprozentig libertär entscheiden können.
Da der Markt von der Politik bestimmt wird, würde ich gerne eure Meinungen zu dieser Thematik hören.

expat_de
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 172
Registriert: 13.02.2015, 17:00

Re: China- ETF

Beitrag von expat_de » 09.07.2018, 20:44

@Shenzhen: Finanztipp für Dich: Spare in der Zeit, dann haste in der Not. Sonst, für einen echten Anlagetipp wird Dein Sparschweinchen nicht reichen. Also pass lieber auf und hör zu, vielleicht lernste noch was. Besser spät als nie.
elitar hat geschrieben:Das, worüber ich mir Sorgen mache, ist das angekündigte Bonitätssystem:
Ich denke, dies könnte die wirtschaftliche Entwicklung etwas bremsen, da die Personen der Marktwirtschaft nicht hundertprozentig libertär entscheiden können.
Das können sie doch heute auch nicht. Nichtmal im Westen ist das zu 100% der Fall und m.E. sinkt dieser Wert stetig, u.a. aufgrund exzessiver Regulierung. Das Bonitätssystem finde ich gesellschaftlich eher nützlich. Es zwingt zwar zu mehr Konformität; eliminiert aber wahrscheinlich einiges an Fehlverhalten systematisch bzw. markiert notorisch schwarze Schafe. Ich sehe das positiv.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 1 Gast