Luftverschmutzung

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
chenzhen
Neuling
Beiträge: 20
Registriert: 08.05.2005, 15:49

Luftverschmutzung

Beitrag von chenzhen » 03.07.2007, 16:04

In welchen chinesischen Städten ist die Luftverschmutzung am höchsten? Kann man in manchen Städten Atemwegserkrankungen oder Krebs durch die hohe Luftverschmutzung bekommen?

wuseltiger
VIP
VIP
Beiträge: 1667
Registriert: 18.03.2007, 21:25

Re: Luftverschmutzung

Beitrag von wuseltiger » 03.07.2007, 17:00

chenzhen hat geschrieben: Kann man in manchen Städten Atemwegserkrankungen oder Krebs durch die hohe Luftverschmutzung bekommen?
Ahh hierauf muss ich einfach antworten:

"Herr Doktor, kann man Lungenkrebs bekommen, wenn man gar nicht raucht?" :twisted: :twisted: "Nun mein Kind ich denke schon"


http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 80,00.html

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 67,00.html

gzs
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 458
Registriert: 15.03.2006, 16:54

Beitrag von gzs » 05.07.2007, 15:24

Kann man in manchen Städten Atemwegserkrankungen oder Krebs durch die hohe Luftverschmutzung bekommen?
Klar kann man das. Aber man muss dazu nicht nach China gehen, das schafft man in Deutschland auch.
Gerhard

Wichtig: Alles nur meine Meinung! Subjektiv!

Benutzeravatar
belrain
VIP
VIP
Beiträge: 2696
Registriert: 10.08.2005, 09:45
Wohnort: China/Shanghai/QingPu/ZhuJiaJiao

Beitrag von belrain » 06.07.2007, 06:32

Aber in China geht es deutlich schneller :wink: Ist wie ein Katalysator :wink:
Das Leben ist schön

Shanghai - seit 2009
1. April 2012 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai
1. April 2015 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai

Benutzeravatar
xhvonl
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 231
Registriert: 07.05.2007, 13:27

Beitrag von xhvonl » 06.07.2007, 09:46

In Guizhou oder Tibet u.a. bekommt man nie, was Du dir eben vorgestellt hast.

Benutzeravatar
Kaori
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: 09.12.2006, 01:58
Wohnort: Hamburg / Suzhou

Beitrag von Kaori » 10.07.2007, 02:41

Ich bin erst seit kurzem in China und muss sagen, dass ich mich nicht sehr ueber die Luft beschweren kann. Die einzige Megametropole in der ich war ist jedoch auch nur Shanghai.

Vor gut 6 jahren soll es noch sehr anders ausgehsehen haben. Da soll unter anderem auch in Suzhou (wo doch noch relativ viel Natur ist) die Luft sehr schlimm gewesen sein. Mein Cheff beschwerte sich oefters ueber chronische Bronchites, waehrend seiner Chinaaufenthalte. Laengere Aufenthalte in der Wohnung mit offenen Fenstern und ohne Klimaanlage waren da unertraeglich.

Jetzt sieht es jedoch ganz anders aus. In allen staedten wo ich bisher war ist die Luft 'in Ordnung'.

Wenn ich teilweise noch altere Autos auf der Strasse sehe und die pechschwarze Rauchwolke beachte, die aus dem Auspuff kommt, dann moechte ich nicht wissen wie die Luft damals war, als ALLE Autos solche Abgase verursacht haben.

Benutzeravatar
serenita
VIP
VIP
Beiträge: 1664
Registriert: 18.09.2006, 01:11

Beitrag von serenita » 10.07.2007, 10:17

welche Stadt am schlimmsten dran ist, kann ich nicht sagen. Aber die vier Wochen, wo ich in Chengdu war, hat es keinen einzigen Tag gegeben, wo man den Himmel mal blau gesehen hat. Der blaue Himmel ist ne Mangelware, alles andre kann man gut kaufen.
Und nachts der Sternenhimmel fehlt auch. :cry: :cry: :cry:
我是四川人。

Benutzeravatar
Koschka
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 424
Registriert: 03.02.2006, 12:54
Wohnort: Rostock

Beitrag von Koschka » 22.07.2007, 15:53

dass sich die luftverhältnisse in china verbessert haben sollen ist ehrlich gesagt quatsch.
16 der 20 dreckigsten städte weltweit befinden sich in china (kann man mit etwas googeln nachlesen). nur mit den augen oder seiner nase allein, kann man keine verschmutzung feststellen. ein röntgenbild seiner eigenen lunge wäre das schon aussagekräftiger.

richtig ist auch, dass man in tibet nicht an schlechter luft erkranken oder sterben kann, höchstens an sauerstoffmangel.

gruss koschka
Ich weinte, weil ich keine Schuhe hatte;
Bis ich einen traf, der keine Füße hatte.

http://www.flickr.com/photos/koschka1952/

Benutzeravatar
Kaori
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: 09.12.2006, 01:58
Wohnort: Hamburg / Suzhou

Beitrag von Kaori » 23.07.2007, 02:09

Koschka hat geschrieben:dass sich die luftverhältnisse in china verbessert haben sollen ist ehrlich gesagt quatsch.
Schau dir die Abgase der Autos an die heute fahren und vergleiche dies mit dem Abgas der Autos vor 10 Jahren, dann sag nochmal, dass sich die Luft nicht verbessert hat ^^

Mag sein, dass die China immernoch eine der hoechsten Luftverschmutzung hat, aber dennoch soll dies frueher noch schlimmer gewesen sein. Aber China ist ein riesiges Land. Hier sieht es in jeder Stadt anders aus.

Benutzeravatar
Koschka
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 424
Registriert: 03.02.2006, 12:54
Wohnort: Rostock

Beitrag von Koschka » 23.07.2007, 07:32

sicher waren die abgase der autos vor 10 jahren höher als heute. dafür gibt es heute aber auch mehr autos. relativ gesehen hat die luftverschmutzung durch autos damit zugenommen.
außerdem muß man zwischen auto und auto unterscheiden. das eine produziert manchmal das hundertfache an abgasen wie das andere.
sieh dir doch nur mal die lkw`s an, die in china noch laufen. da sind typen dabei, die hätten schon im zweiten weltkrieg an der russischen front eingesetzt worden sein können.
schau dir die autotypen an, die die chinesen als ihre eigenproduktionen verkaufen. ich meine nicht die autos, die in den joint ventures hergestellt werden. ich hatte mal ein jahr lang einen beijing jeep 2012. was der geschluckt hat, so schnell konnte ich gar nicht nachfüllen. und gequalmt und gestunken hat der. spielte aber keine rolle, denn der spritpreis in china ist immer noch sehr sehr günstig, verglichen mit deutschland.
Ich weinte, weil ich keine Schuhe hatte;
Bis ich einen traf, der keine Füße hatte.

http://www.flickr.com/photos/koschka1952/

Benutzeravatar
Shaolin
VIP
VIP
Beiträge: 1488
Registriert: 04.05.2007, 07:09
Wohnort: Reich der Mitte, unten rechts

Re: Luftverschmutzung

Beitrag von Shaolin » 23.07.2007, 08:22

chenzhen hat geschrieben:In welchen chinesischen Städten ist die Luftverschmutzung am höchsten? Kann man in manchen Städten Atemwegserkrankungen oder Krebs durch die hohe Luftverschmutzung bekommen?
Na, zu faul zum googeln?

China hat die saubersten Staedte der Welt und dank ausgezeichneter Umsetzung der hoechsten Standards war die Umweltverschmutzung noch nie ein Thema. Die frische Luft, das viele Gruen und das kristallklare Wasser machen China auch als Tourismus-Ort (die sandigen Badebuchten in Shenzhen und Shanghai platzen aus allen Naehten) immer beliebter.

WWF sowie BUND haben China bereits zum 5 mal in Folge mit der Plakette "Bini die Birke - am goldenen Band" fuer den hervorragenden Respekt im Umgang mit Mutter Natuer geehrt.

Atemwegserkrankungen und Krebs haengen niemals mit der Luftverschmutzung oder gar Zigaretten in Verbindung, nur und ausschliesslich der uebermaessige Genuss von Altbier kann dazu fuehren.

Schwanger wird man uebrigens auch nicht durch Sex sondern weil der Storch an der falschen Adresse abbiegt.

Benutzeravatar
serenita
VIP
VIP
Beiträge: 1664
Registriert: 18.09.2006, 01:11

Beitrag von serenita » 23.07.2007, 08:55

Atemwegserkrankungen und Krebs haengen niemals mit der Luftverschmutzung oder gar Zigaretten in Verbindung, nur und ausschliesslich der uebermaessige Genuss von Altbier kann dazu fuehren.
:lol: :lol: :lol:
我是四川人。

Benutzeravatar
Selket
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 111
Registriert: 31.03.2007, 06:51

Beitrag von Selket » 23.07.2007, 11:46

laut meiner erfahrung sind die meisten staedte um Beijing (also hebei) extrem verschmutzt. der koenig unter ihnen ist shijiazhuang.

Wenn man um 12 uhr nachmittags rausgeht hat man in seinen haaren sand und die nase ist schwarz (von INNEN!) krank wurde ich da im 2 wochen rhytmus und fast jeder den ich dort kenne hat chronisch was mit der nase lunge usw.

Und wer genau hinsieht findet keine alten leute in der stadt....auch ne moeglichkeit um den bevoelkerungswachstum aufzuhalten und gleichzeitig die rentenkassen zu entlasten.



Beijing ist nicht ganz so schlimm aber an schlechten tagen doch nicht wirklich angenehm.

Shanghai und umgebung hat die beste luft aus meiner.


Aber die faustformel lautet

An der see ists ok, und in der industriestadt ists mies.

Benutzeravatar
Shaolin
VIP
VIP
Beiträge: 1488
Registriert: 04.05.2007, 07:09
Wohnort: Reich der Mitte, unten rechts

Beitrag von Shaolin » 23.07.2007, 11:57

Selket hat geschrieben:Aber die faustformel lautet
An der see ists ok, und in der industriestadt ists mies.
Das ist so nicht ganz richtig, da in China ueberwiegend in Kuestennaehe produziert wird um die Infrastruktur zu den Haefen so schlank wie moeglich zu halten herrscht ueberwiegend in diesen Regionen Ueberbevoelkerung, extremer Verkehr (Abgase) sowie erhoehte Stickstoffoxid-Werte (Fabriken). Da hilft auch kein Wind vom Meer, die dicken SMOG Wolken kriegste nicht weg...

wuseltiger
VIP
VIP
Beiträge: 1667
Registriert: 18.03.2007, 21:25

Beitrag von wuseltiger » 23.07.2007, 12:04

Kaori hat geschrieben:
Koschka hat geschrieben:dass sich die luftverhältnisse in china verbessert haben sollen ist ehrlich gesagt quatsch.
Schau dir die Abgase der Autos an die heute fahren und vergleiche dies mit dem Abgas der Autos vor 10 Jahren, dann sag nochmal, dass sich die Luft nicht verbessert hat ^^

Dieser Vergleich hinkt doch total. Es kommt doch nicht nur darauf an wieviel Abgase ein Auto emittiert, sondern auch darauf wieviele Autos es insgesamt gibt :roll: :roll: Und deren Anzahl hat ja wohl zugenommen...
Abgesehen davon sind die Autos nicht die einzigen die zur Luftverschmutzung beitragen ...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 17 Gäste