Deutschland eine Wüste, nicht nur was Service angeht!

Forum für Chinesen und Deutsche, die sich über deutsche Sitten und Eigenarten austauschen möchten.
Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4689
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Deutschland eine Wüste, nicht nur was Service angeht!

Beitrag von punisher2008 » 02.06.2017, 11:47

http://www.abendblatt.de/wirtschaft/art ... rport.html
Dass so etwas schon einen Zeitungsartikel wert ist, und auch nur in Hamburg, zeigt wie armselig es im "Land der Dichter und Denker" (ich meinte natürlich Richter und Henker!) um ganz alltägliche und selbstverständliche Dinge des täglichen Lebens bestellt ist. Außer in dem so tollen Schland habe ich überall auf der Welt entweder in Restaurants kostenloses Wasser zum Essen bekommen oder es gibt öffentliche Trinkwasserspender. Schon als ich als Teen 3 Jahre auf eine amerikanische Schule ging gab es im ganzen Schulbereich kostenlose Trinkwasserspender, noch dazu mit angenehm eisgekühltem Wasser. Auf meinen USA-Reisen gab es in jedem Restaurant grundsätzlich eine Kanne Eiswasser dazu, egal was man sich sonst bestellt hatte. An deutschen Schulen? NICHTS! An öffentlichen Stellen, zumindest in Städten? NADA! Am Münchener Flughafen, einem der größten Europas? 沒有! An spanischen, chinesischen, arabischen, amerikanischen, wohl allen auf der Welt außer D überhaupt kein Thema. Im ganzen Flughafen München nicht EIN Spender, im winzigen Jerez de la Frontera (Andalusien) gleich mehrere, und das Wasser ist KALT, nicht pisswarm. Das gleiche in jedem Flughafen wo ich war: Madrid, Helsinki, Dubai, Abu Dhabi, Doha, Inch'eon/Seoul, Jeddah, Hong Kong, Guangzhou, etc. Von USA rede ich gar nicht erst.
Im Restaurant wird man nicht nur blöd angeschaut wenn man ein Glas Leitungswasser möchte sondern auch noch blöd angemacht (in Bayern sowieso ein uralter Brauch, nämlich die Wirte sind Könige, der Gast hat zu kuschen), und natürlich dann für die paar Tropfen maßlos abgezockt. In Frankreich ist es jetzt sogar per Gesetz Pflicht, einem Restaurantgast kostenloses Leitungswasser zu geben. Aber bevor man in Merkel-Land (oder zumindest da unten wo Seehofer herrscht, Bier saufen Nationalsport ist und man Lederhosen für schick hält - ICH darf das sagen, bin in München geboren :mrgreen: ) auf so eine absurde Idee käme werden wohl noch Jahrhunderte vergehen.
Ach ja, damit auch China mit Lob nicht zu kurz kommt, so sieht die Lage in MEINEM Zhongshan aus:
http://img.mp.itc.cn/upload/20170421/cf ... b2_th.jpeg
:twisted:
Und JA, es ist Trinkwasser!

Benutzeravatar
tanzhou
VIP
VIP
Beiträge: 1635
Registriert: 30.06.2011, 20:15
Wohnort: 中山市 (坦洲), 广东省
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Deutschland eine Wüste, nicht nur was Service angeht!

Beitrag von tanzhou » 02.06.2017, 16:53

Hey, das ist auch mein Zhongshan. :lol: :twisted: Komm besser mal auf ein Bier rueber in den Sueden der Stadt.

Ansonsten aber hast Du sicher recht mit dem Beitrag, zumindest kann ich es mir gut vorstellen wie es diesbzgl in DE abgehen koennte. Bin ja gluecklicherweise nicht dort ... :mrgreen:

Gute Nacht!

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4689
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Deutschland eine Wüste, nicht nur was Service angeht!

Beitrag von punisher2008 » 02.06.2017, 17:18

tanzhou hat geschrieben:Hey, das ist auch mein Zhongshan. :lol: :twisted: Komm besser mal auf ein Bier rueber in den Sueden der Stadt.

Ansonsten aber hast Du sicher recht mit dem Beitrag, zumindest kann ich es mir gut vorstellen wie es diesbzgl in DE abgehen koennte. Bin ja gluecklicherweise nicht dort ... :mrgreen:

Gute Nacht!
Na klar! Hatten wir ja schon lange vor. Ich hoffe auch dass es bei mir mit Zhongshan mal wieder klappt. Mal sehen, vielleicht diesen Sommer. :wink:

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 715
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Deutschland eine Wüste, nicht nur was Service angeht!

Beitrag von rundherum » 02.06.2017, 17:49

Was mich in Deutschland und China am meisten stört bezüglich Servicequalität: in beiden Ländern ist es oft nicht möglich, mit Kreditkarte zu zahlen. Mir wurde in Deutschland schon mit der Polizei gedroht als ich gesagt habe, dass ich nur Kreditkarten und Hongkong Dollar dabei habe...

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4689
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Deutschland eine Wüste, nicht nur was Service angeht!

Beitrag von punisher2008 » 02.06.2017, 17:57

rundherum hat geschrieben:Was mich in Deutschland und China am meisten stört bezüglich Servicequalität: in beiden Ländern ist es oft nicht möglich, mit Kreditkarte zu zahlen. Mir wurde in Deutschland schon mit der Polizei gedroht als ich gesagt habe, dass ich nur Kreditkarten und Hongkong Dollar dabei habe...
Gerade das gefällt mir an China. Dort gibt es normale Bankkarten, welche man benutzen kann wann immer Geld auf dem Konto ist. Kein Mensch fragt danach woher das Geld kommt oder will Nachweise von Einkommen sehen. Wusste nicht dass man in D nicht mit Kreditkarten bezahlen kann. Versuch mal was bei Amazon zu bestellen ohne. Ist vielleicht noch nicht so schlimm wie in Amerika aber mir reicht es. Erzähl doch mal wie das war mit der Polizei. Das hört sich selbst für D schon ziemlich extrem an.

Benutzeravatar
Sugoi
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 355
Registriert: 11.04.2013, 05:17
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Deutschland eine Wüste, nicht nur was Service angeht!

Beitrag von Sugoi » 02.06.2017, 18:31

rundherum hat geschrieben:Was mich in Deutschland und China am meisten stört bezüglich Servicequalität: in beiden Ländern ist es oft nicht möglich, mit Kreditkarte zu zahlen.
Ich finde, in Deutschland ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine Kreditkarte akzeptiert wird schon um ein Vielfaches höher. In China kann ich sie zu gefühlten 99% nur zum Bargeld abheben verwenden und das auch nur bei einigen ausgewählten Banken.
Mir wurde in Deutschland schon mit der Polizei gedroht als ich gesagt habe, dass ich nur Kreditkarten und Hongkong Dollar dabei habe...
Na ja, ob ein Geschäft Kreditkartenzahlung akzeptiert ist ja (zumeist) schon am Eingang, Schaufenster, usw. erkennbar, notfalls fragt man halt vorher.

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2036
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Deutschland eine Wüste, nicht nur was Service angeht!

Beitrag von tigerprawn » 02.06.2017, 19:53

Naja, Kreditkarte kostet dem Haendler ja auch 'ordentlich'.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16587
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Deutschland eine Wüste, nicht nur was Service angeht!

Beitrag von Laogai » 02.06.2017, 23:49

rundherum hat geschrieben:Was mich in Deutschland und China am meisten stört bezüglich Servicequalität: in beiden Ländern ist es oft nicht möglich, mit Kreditkarte zu zahlen.
Kreditkarten sind doch die Kaurischnecken des 20. Jahrhunderts :roll:

In China findet inzwischen "Bezahlung 3.0" statt, also online mit dem Smartphone :P
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
tanzhou
VIP
VIP
Beiträge: 1635
Registriert: 30.06.2011, 20:15
Wohnort: 中山市 (坦洲), 广东省
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Deutschland eine Wüste, nicht nur was Service angeht!

Beitrag von tanzhou » 03.06.2017, 03:07

rundherum hat geschrieben:Was mich in Deutschland und China am meisten stört bezüglich Servicequalität: in beiden Ländern ist es oft nicht möglich, mit Kreditkarte zu zahlen. Mir wurde in Deutschland schon mit der Polizei gedroht als ich gesagt habe, dass ich nur Kreditkarten und Hongkong Dollar dabei habe...
Das halte ich fuer etwas ueberzoegen, Du solltest schon sagen wo man nicht mit CC zahlen kann. In vielen Faellen muss man es nicht wirklich. Es geht im Prinzip nur um das was Tigerprawn oben sagt, um die Gebuehren. Das schreckt die Haendler ab und die Konsumenten wollen es auch nicht so recht zahlen. Ist im Uebrigen auch so im Onlinehandel, die CC-Transaktion kostet dem Haendler in erster Linie auch eine Gebuehr.

Das ist in den USA uebrigens das gleiche, es sind dort bei CC Transaktionen einfach versteckte Gebuehren, in den meisten Faellen. Nur seit eh und je nutzen Amerikaner am liebsten CC, ist bequem und gehoert irgendwie zur Kultur. Das soetwas (auf Pump kaufen) auch nach hinten losgehen kann, haben wir ja bereits vor einigen Jahren gesehen.

Also, je nach dem wo ich einkaufe, nutze ich entweder CC, die normale Bankkarte (EC, oder hier in CN die normale Bankkarte von CCB oder BOC) oder Bares und gut ist. Und natuerlich, wie Loagai bemerkt, das Telefon. Hier mal eine typische Alltagssituation:
Man kauft im Netz ein, das Paket kommt u.U. zur Paketstation und man laesst es dort - aus welchen Gruenden auch immer - einen Tag liegen. Fazit: 1 RMB Gebuehr zahlen. Aergerlich wenn man kein Muenzgeld in der Hosentasche hat. ABER, man hat ja das Mobiltelefon und dann nutze ich einfach Weixin Payment, Schwupps, und das Paketfach oeffnet sich. Hammma!!! :lol:

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12136
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Deutschland eine Wüste, nicht nur was Service angeht!

Beitrag von ingo_001 » 03.06.2017, 15:33

punisher2008 hat geschrieben:http://www.abendblatt.de/wirtschaft/art ... rport.html
Dass so etwas schon einen Zeitungsartikel wert ist, und auch nur in Hamburg, zeigt wie armselig es im "Land der Dichter und Denker" (ich meinte natürlich Richter und Henker!) um ganz alltägliche und selbstverständliche Dinge des täglichen Lebens bestellt ist. Außer in dem so tollen Schland habe ich überall auf der Welt entweder in Restaurants kostenloses Wasser zum Essen bekommen oder es gibt öffentliche Trinkwasserspender. Schon als ich als Teen 3 Jahre auf eine amerikanische Schule ging gab es im ganzen Schulbereich kostenlose Trinkwasserspender, noch dazu mit angenehm eisgekühltem Wasser. Auf meinen USA-Reisen gab es in jedem Restaurant grundsätzlich eine Kanne Eiswasser dazu, egal was man sich sonst bestellt hatte. An deutschen Schulen? NICHTS! An öffentlichen Stellen, zumindest in Städten? NADA! Am Münchener Flughafen, einem der größten Europas? 沒有! An spanischen, chinesischen, arabischen, amerikanischen, wohl allen auf der Welt außer D überhaupt kein Thema. Im ganzen Flughafen München nicht EIN Spender, im winzigen Jerez de la Frontera (Andalusien) gleich mehrere, und das Wasser ist KALT, nicht pisswarm. Das gleiche in jedem Flughafen wo ich war: Madrid, Helsinki, Dubai, Abu Dhabi, Doha, Inch'eon/Seoul, Jeddah, Hong Kong, Guangzhou, etc. Von USA rede ich gar nicht erst.
Im Restaurant wird man nicht nur blöd angeschaut wenn man ein Glas Leitungswasser möchte sondern auch noch blöd angemacht (in Bayern sowieso ein uralter Brauch, nämlich die Wirte sind Könige, der Gast hat zu kuschen), und natürlich dann für die paar Tropfen maßlos abgezockt. In Frankreich ist es jetzt sogar per Gesetz Pflicht, einem Restaurantgast kostenloses Leitungswasser zu geben. Aber bevor man in Merkel-Land (oder zumindest da unten wo Seehofer herrscht, Bier saufen Nationalsport ist und man Lederhosen für schick hält - ICH darf das sagen, bin in München geboren :mrgreen: ) auf so eine absurde Idee käme werden wohl noch Jahrhunderte vergehen.
Ach ja, damit auch China mit Lob nicht zu kurz kommt, so sieht die Lage in MEINEM Zhongshan aus:
http://img.mp.itc.cn/upload/20170421/cf ... b2_th.jpeg
:twisted:
Und JA, es ist Trinkwasser!
Poste diesen sehr guten Beitrag bitte mal an die betr. Flughäfen, Städte und den Hotel und Gaststättenverband.

Es gibt keinen - ich wiederhole - KEINEN Grund, weshalb das in D. nicht möglich ist.

Ich würde das, wenn ich einen Gesichtsbuch-Account hätte, da mal direkt posten.

Würde mich nicht wundern, wenn der Eine oder die Andere da einen Schei**-Sturm bei den betr. Web-Sites los treten würde ... zumindest einen gepfefferten Kommentar, ob des Fehlens einer solchen SELBSTVERSTÄNDLICHKEIT ...
Oder befindet sich D. in der Sahara, wo Wasser mit Gold aufgewogen wird ... ?
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

kami
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 30.10.2015, 08:55

Re: Deutschland eine Wüste, nicht nur was Service angeht!

Beitrag von kami » 03.06.2017, 16:48

In China findet inzwischen "Bezahlung 3.0" statt, also online mit dem Smartphone :P[/quote]

Ist doch in Deutschland auch schon ... zb im Aldi kann mann schon mit Handy bezahlen....

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Deutschland eine Wüste, nicht nur was Service angeht!

Beitrag von Shenzhen » 03.06.2017, 17:45

Ich habe inzwischen kaum noch Bargeld oder Bankkarte in China dabei, egal ob Visa oder Union-Pay, selbst der kleinste Strassendrecksessenverkaufskarren hat einen Wechat-Pay QR-Code irgendwo zu kleben. Letztens auch beim Xinjiang-Strassen-Baecker mit Wechat bezahlt. In allen Restaurants, Hotels und Laeden sowieso egal ob Supermarkt, Tankstelle, Tante-Emma Laden.

Passend dazu:
Der schleichende Abstieg des Standorts Deutschland
https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... hland.html
der Standort D im internationalen Vergleich immer mehr an Boden verliert. ..... landet die Bundesrepublik in diesem Jahr nur noch auf dem 13. Platz...hinter den Vereinigten Arab. Emiraten....
Die Unternehmenseffizientz ist dicht an China, trotz Billiglohn nicht verbessert, die 32 Stunden-Woche wird's richten... Ehrlich gesagt kein Wunder - arbeitet eigentlich noch jemand in Deutschland? (Putzfrauen und Pflegekraefte mal ausgenommen) Der letzte mach bitte das Licht aus :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4689
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Deutschland eine Wüste, nicht nur was Service angeht!

Beitrag von punisher2008 » 03.06.2017, 18:00

ingo_001 hat geschrieben:Poste diesen sehr guten Beitrag bitte mal an die betr. Flughäfen, Städte und den Hotel und Gaststättenverband.

Es gibt keinen - ich wiederhole - KEINEN Grund, weshalb das in D. nicht möglich ist.

Ich würde das, wenn ich einen Gesichtsbuch-Account hätte, da mal direkt posten.

Würde mich nicht wundern, wenn der Eine oder die Andere da einen Schei**-Sturm bei den betr. Web-Sites los treten würde ... zumindest einen gepfefferten Kommentar, ob des Fehlens einer solchen SELBSTVERSTÄNDLICHKEIT ...
Oder befindet sich D. in der Sahara, wo Wasser mit Gold aufgewogen wird ... ?
Bin jetzt nicht sicher ob das ernst gemeint war. Ich kann weder die Mentalität noch Praktiken in manchen Ländern ändern. Es wäre ein Kampf gegen Windmühlen! Man kann sich über viel beschweren, sogar klagen, da hätte man dann für nichts anderes mehr Zeit. Aber Erfolg würde man somit kaum haben. Es sind hier auch nicht weltbewegende Dinge sondern nur ein paar relative Banalitäten, die mir nun mal auffallen. Und was sollte denn Fakebook bringen?

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12136
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Deutschland eine Wüste, nicht nur was Service angeht!

Beitrag von ingo_001 » 03.06.2017, 19:49

Oh, das war wirklich ernst gemeint.

Ich - und sicher die große Mehrheit - kann es nicht nach vollziehen, dass D. da so ... unfähig ist, mit einem absolut minimalem Aufwand dem Abhilfe zu schaffen.

Hier werden immense Summen in den Wind gepustet: BER, Stuttgart21, Flüchtlinge werden z.T. 6 Monate und länger zum Warten verdammt, nur weil man es nicht schafft (schaffen will) einheitliche Integrationskurse zu machen, unnütze oder im Wortsinn irrwitzige Geldverschwendeungen werden erst ein Jahr später vom Bund der Steuerzahler muckiert - statt sie VORHER prüfen zu lassen (was natürlich weder Parlament noch Regierung wollen) ...
Aber wenns nicht das eigene Geld, sondern "nur" das der Steuerzahler ist ... so what :twisted:
Sorry fürs OT.

Also wenn D. noch nicht mal in der Lage/Willens ist die von Dir aufgeführten Zustände zu ändern, dann ... Armes D.

Und, was das Posten bringen soll?
Sagte ich doch: Zumindest öffentliches Feedback - Antworten der Gemeinten ... schön wärs.
Aber außer nichtssagenden wischi-waschi Floskeln wird da (wenn überhaupt) nicht kommen.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 715
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Deutschland eine Wüste, nicht nur was Service angeht!

Beitrag von rundherum » 04.06.2017, 06:43

Na ja, ob ein Geschäft Kreditkartenzahlung akzeptiert ist ja (zumeist) schon am Eingang, Schaufenster, usw. erkennbar, notfalls fragt man halt vorher.
Das habe ich dann auch gemerkt - war mir in Europa einfach nicht gewohnt zu fragen. In England,der Schweiz und Hongkong, wo ich sonst wohne, kann man eigentlich davon ausgehen, dass KK akzeptiert werden.
selbst der kleinste Strassendrecksessenverkaufskarren hat einen Wechat-Pay QR-Code irgendwo zu kleben
Klar, jedes Land hat da seine eigenen Anbieter für gewisse Finanzdienstleistungen. Aber ich hab' keine Lust, ständig zu schauen dass meinem WeChat Konto, meinem Paypal Konto, Alipay, meiner Octopuskarte, meinem Twint Konto, meiner Shenzhen Tong karte, paym usw. immer genügend Geld zu Verfügung stehen und dann Ende Monat alle Rechnungen zu überprüfen um buchhalterische Fehler (die komischerweise immer zu ungunsten von mir ausfallen) auszuschließen.

Ich finde es angenehm, einfach kurz meine Kreditkarte auf das Terminal zu halten und die Sache ist erledigt. Ich erhalte einen guten Wechselkurs, ich muss nicht ständig mit irgendwelchen Apps herumfummeln (und eine funktionierende Handyverbindung haben) und nicht für jede Währung immer alle passenden Größen dabeihaben. Ende Monat erhalte ich dann eine Rechnung, die ich überprüfen und gegebenenfalls anfechten kann und die dann mit einem Klick bezahlt ist - es ginge sogar automatisch, aber das ist mir zu unsicher.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast