Ablauf Bearbeitung nationales Visa

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
Benutzeravatar
edmund27
VIP
VIP
Beiträge: 2437
Registriert: 08.10.2009, 16:52
Wohnort: Nidderau

Re: Ablauf Bearbeitung nationales Visa

Beitrag von edmund27 » 11.10.2015, 10:36

Teilnehmer hat geschrieben:
Be_happy hat geschrieben:Blindes Huhn findet auch mal einen Wurm...
Ich gehe davon aus, daß die Mehrzahl der Shengen- und FZ-Visa erteilt wird, ohne daß die Antragsteller die Dienste irgendwelche halbseidener "Profis" in Anspruch nehmen.
Du hast völlig Recht. Was soll ein Profi anders machen ?. Den einzigen Vorteil, den ich hier sehe, dass es für mich bequem wäre. Das Einzige, was mir seltsam war, als ich die Hilfe des Profis abgelehnt hatte, wurde ich dann mit beleidigenden Emails bombardiert. Das Ganze fand ich dann schon weniger professionell. :mrgreen:
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh. ( Henry Ford )

Benutzeravatar
RoyalTramp
VIP
VIP
Beiträge: 2008
Registriert: 13.10.2009, 08:37
Wohnort: China / Shanghai

Re: Ablauf Bearbeitung nationales Visa

Beitrag von RoyalTramp » 11.10.2015, 11:10

Die Hilfe eines Visavermittlers kann schon hilfreich sein, denn mitunter ist die Beantragung solcher Dinge wie nationales Visum zum Teil wirklich aufwendig. Gottseidank hatten wir aufgrund unserer Eheschließung 2010 und aufgrund der Geburt unserer Tochter 2012 schon viele der benötigten Unterlagen im Original (z.B. Eintrag im Eheregister sowie Geburtsurkunden) in beglaubigter und überbeglaubigter Übersetzung vorliegen. Alleine die Beglaubigungen sind so umständlich. Ausgestellt von der Heimatbehörde meiner Frau in Hunan (also musste meine Frau erst einmal mit unserer 4 Monate alten Tochter erst einmal alleine mit dem Bummelzug von Shanghai nach Changsha und natürlich auch wieder zurück), nach Peking zur Beglaubigung und Überbeglaubigung geschickt (gottseidank ging das postalisch, sonst hätte meine Frau mit dem Baby auch noch nach Peking gemusst, denn Shanghai war für meine Frau nicht zuständig) und dann alles nach Shanghai... alleine dieser Vorgang hatte damals 3 Wochen gedauert und wir mussten mitunter noch Freunde und Verwandte meiner Frau vor Ort in Hunan dafür aktivieren (z.B. gab es sowas wie eine Geburtsurkunde damals bei der Geburt meiner Frau nicht...da musste dann jetzt die Mutter erst einmal im Geburtskrankenhaus meiner Ehefrau einen Aufstand machen, um so einen Wisch zu bekommen... auch die Geburtsurkunde für unsere Tochter, die im gleichen KH geboren wurde, war voll der Akt! Und natürlich aufgrund des westlichen Namens als erstes falsch, dann Neuausstellung .. aber das ist illegal, denn ein Mensch darf in China nur eine Geburtsurkunde haben, also mussten wir den Oberarzt bestechen und für jeden Scheiß hin und her! Sorry...ich schweife echt zu weit vom Thema ab....!)
Für das nationale Visum musste ich lediglich noch meine aktuelle Meldebescheinigung meiner Heimatstadt vorlegen (auch das hat alleine schon 1 1/2 Wochen gedauert). Und obwohl wir dann bei Einreichung des Antrag wirklich alle Unterlagen hatten (die Schalterbeamtin war sogar überrascht, denn wie sie meinte, fehlt in den meisten Fällen immer irgendwas), hat es trotzdem noch 8 Wochen gedauert, bis wir das nationale Visum für meine Frau hatten).
UNd irgendwo hätte ich mir dann doch gewünscht, dass sich vielleicht jemand anderer unserer Sachen annimmt und das für uns regelt. Aber wie dem auch sei: Wir haben alles am Ende auch selbst geschafft und nun sind wir in D.
Thank you for your contribution to China's flourishing and prosperity! 感谢你为祖国繁荣昌盛作出的贡献!

steph
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 566
Registriert: 09.10.2011, 19:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ablauf Bearbeitung nationales Visa

Beitrag von steph » 11.10.2015, 14:21

RoyalTramp hat geschrieben:Die Hilfe eines Visavermittlers kann schon hilfreich sein, denn mitunter ist die Beantragung solcher Dinge wie nationales Visum zum Teil wirklich aufwendig. Gottseidank hatten wir aufgrund unserer Eheschließung 2010 und aufgrund der Geburt unserer Tochter 2012 schon viele der benötigten Unterlagen im Original (z.B. Eintrag im Eheregister sowie Geburtsurkunden) in beglaubigter und überbeglaubigter Übersetzung vorliegen. Alleine die Beglaubigungen sind so umständlich. Ausgestellt von der Heimatbehörde meiner Frau in Hunan (also musste meine Frau erst einmal mit unserer 4 Monate alten Tochter erst einmal alleine mit dem Bummelzug von Shanghai nach Changsha und natürlich auch wieder zurück), nach Peking zur Beglaubigung und Überbeglaubigung geschickt (gottseidank ging das postalisch, sonst hätte meine Frau mit dem Baby auch noch nach Peking gemusst, denn Shanghai war für meine Frau nicht zuständig) und dann alles nach Shanghai... alleine dieser Vorgang hatte damals 3 Wochen gedauert und wir mussten mitunter noch Freunde und Verwandte meiner Frau vor Ort in Hunan dafür aktivieren (z.B. gab es sowas wie eine Geburtsurkunde damals bei der Geburt meiner Frau nicht...da musste dann jetzt die Mutter erst einmal im Geburtskrankenhaus meiner Ehefrau einen Aufstand machen, um so einen Wisch zu bekommen... auch die Geburtsurkunde für unsere Tochter, die im gleichen KH geboren wurde, war voll der Akt! Und natürlich aufgrund des westlichen Namens als erstes falsch, dann Neuausstellung .. aber das ist illegal, denn ein Mensch darf in China nur eine Geburtsurkunde haben, also mussten wir den Oberarzt bestechen und für jeden Scheiß hin und her! Sorry...ich schweife echt zu weit vom Thema ab....!)
Für das nationale Visum musste ich lediglich noch meine aktuelle Meldebescheinigung meiner Heimatstadt vorlegen (auch das hat alleine schon 1 1/2 Wochen gedauert). Und obwohl wir dann bei Einreichung des Antrag wirklich alle Unterlagen hatten (die Schalterbeamtin war sogar überrascht, denn wie sie meinte, fehlt in den meisten Fällen immer irgendwas), hat es trotzdem noch 8 Wochen gedauert, bis wir das nationale Visum für meine Frau hatten).
UNd irgendwo hätte ich mir dann doch gewünscht, dass sich vielleicht jemand anderer unserer Sachen annimmt und das für uns regelt. Aber wie dem auch sei: Wir haben alles am Ende auch selbst geschafft und nun sind wir in D.

danke für Deinen ausführlichen Beitrag...
eine Frage zur Geburtsurkunde in China: (welche ja spätestens in Deutschland benötigt wird, wenn Kinder kommen)

1.) diese kann man sich beim Notariat (public notary office) in der Heimatstatt ausstellen lassen?
2.) muss diese (wenn ja von wem) beglaubigt werden
3.) wo kann man diese in China ins deutsche übersetzen lassen? (und erfolgt die Übersetzung nach der Beglaubigung?


Welche anderen Dokumente aus China sollten (eventuell beglaubigt und übersetzt) mit nach Deutschland gebracht werden?

Be_happy
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 480
Registriert: 26.05.2012, 07:38

Re: Ablauf Bearbeitung nationales Visa

Beitrag von Be_happy » 11.10.2015, 17:25

steph hat geschrieben: ... eine Frage zur Geburtsurkunde in China: (welche ja spätestens in Deutschland benötigt wird, wenn Kinder kommen)

1.) diese kann man sich beim Notariat (public notary office) in der Heimatstatt ausstellen lassen?
2.) muss diese (wenn ja von wem) beglaubigt werden
3.) wo kann man diese in China ins deutsche übersetzen lassen? (und erfolgt die Übersetzung nach der Beglaubigung?


Welche anderen Dokumente aus China sollten (eventuell beglaubigt und übersetzt) mit nach Deutschland gebracht werden?
Herzliches Beileid! Umständlicher als Du es machst, geht es wirklich nicht!

Da erfagst Du Dir hier, was denn bitteschön an Papieren gebraucht wird, wo die zu übersetzen und zu beglaubigen sind. Fein säuberlich ein Papierchen nach dem anderen, statt, wie es ein Profi macht, alle auf einmal festzustellen und dann (das muß der auch nicht in irgendwelchen Foren nachfragen) alles auf einmal zu machen. Das geht, wie ich selbst erleben durfte, ruckzuck. Bei Dir rechne ich zwischenzeitlich mit einem Jahr Bearbeitungszeit, bei der Vorgehensweise.

Wer schon in einem Forum nachfragen muß, was ein Visum der Kategorie C ist, der sollte von solchen Sachen wirklich schon im ureigenen Interesse das von Profis machen lassen. Denn: Pssst! Es gibt unter den Urkunden welche mit Verfallsdatum!Die dürfen dann noch einmal bestellt, übersetzt und beglaubigt werden. Kostet extra Zeit und vor allem Geld!

Unserer hatte binnen kurzer Zeit eine Liste, welche Papiere benötigt werden und ließ die übersetzen, beglaugigen... usw. So macht man das!Das hier ist Murks!

Be_happy
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 480
Registriert: 26.05.2012, 07:38

Re: Ablauf Bearbeitung nationales Visa

Beitrag von Be_happy » 11.10.2015, 17:27

steph hat geschrieben: ... eine Frage zur Geburtsurkunde in China: (welche ja spätestens in Deutschland benötigt wird, wenn Kinder kommen)

1.) diese kann man sich beim Notariat (public notary office) in der Heimatstatt ausstellen lassen?
2.) muss diese (wenn ja von wem) beglaubigt werden
3.) wo kann man diese in China ins deutsche übersetzen lassen? (und erfolgt die Übersetzung nach der Beglaubigung?


Welche anderen Dokumente aus China sollten (eventuell beglaubigt und übersetzt) mit nach Deutschland gebracht werden?
Herzliches Beileid! Umständlicher als Du es machst, geht es wirklich nicht!

Da erfagst Du Dir hier, was denn bitteschön an Papieren gebraucht wird, wo die zu übersetzen und zu beglaubigen sind. Fein säuberlich ein Papierchen nach dem anderen, statt, wie es ein Profi macht, alle auf einmal festzustellen und dann (das muß der auch nicht in irgendwelchen Foren nachfragen) alles auf einmal zu machen. Das geht, wie ich selbst erleben durfte, ruckzuck. Bei Dir rechne ich zwischenzeitlich mit einem Jahr Bearbeitungszeit, bei der Vorgehensweise.

Wer schon in einem Forum nachfragen muß, was ein Visum der Kategorie C ist, der sollte von solchen Sachen wirklich schon im ureigenen Interesse die Finger lassen und Profis beauftragen. Denn: Pssst! Es gibt unter den Urkunden welche mit Verfallsdatum!Die dürfen dann noch einmal bestellt, übersetzt und beglaubigt werden. Kostet extra Zeit und vor allem Geld!

Unserer hatte binnen kurzer Zeit eine Liste, welche Papiere benötigt werden und ließ die übersetzen, beglaubigen... usw. So macht man das! Das hier ist Murks!

qpr
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 825
Registriert: 04.09.2015, 18:07
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Ablauf Bearbeitung nationales Visa

Beitrag von qpr » 11.10.2015, 18:04

RoyalTramp hat geschrieben:Die Hilfe eines Visavermittlers kann schon hilfreich sein, denn mitunter ist die Beantragung solcher Dinge wie nationales Visum zum Teil wirklich aufwendig.
Wenn deine Frau ein FZF Visum zum deutschen Kind beantragt hat, habt ihr natürlich mehr Aufwand.
Zum deutschen Ehegatten muß nur die Heiratsurkunde legalisiert werden (bzw. mit einer Apostille versehen werden), wenn es keine deutsche Heiratsurkunde ist.

steph
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 566
Registriert: 09.10.2011, 19:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ablauf Bearbeitung nationales Visa

Beitrag von steph » 11.10.2015, 18:18

Be_happy hat geschrieben:
steph hat geschrieben: ... eine Frage zur Geburtsurkunde in China: (welche ja spätestens in Deutschland benötigt wird, wenn Kinder kommen)

1.) diese kann man sich beim Notariat (public notary office) in der Heimatstatt ausstellen lassen?
2.) muss diese (wenn ja von wem) beglaubigt werden
3.) wo kann man diese in China ins deutsche übersetzen lassen? (und erfolgt die Übersetzung nach der Beglaubigung?


Welche anderen Dokumente aus China sollten (eventuell beglaubigt und übersetzt) mit nach Deutschland gebracht werden?
Herzliches Beileid! Umständlicher als Du es machst, geht es wirklich nicht!

Da erfagst Du Dir hier, was denn bitteschön an Papieren gebraucht wird, wo die zu übersetzen und zu beglaubigen sind. Fein säuberlich ein Papierchen nach dem anderen, statt, wie es ein Profi macht, alle auf einmal festzustellen und dann (das muß der auch nicht in irgendwelchen Foren nachfragen) alles auf einmal zu machen. Das geht, wie ich selbst erleben durfte, ruckzuck. Bei Dir rechne ich zwischenzeitlich mit einem Jahr Bearbeitungszeit, bei der Vorgehensweise.

Wer schon in einem Forum nachfragen muß, was ein Visum der Kategorie C ist, der sollte von solchen Sachen wirklich schon im ureigenen Interesse das von Profis machen lassen. Denn: Pssst! Es gibt unter den Urkunden welche mit Verfallsdatum!Die dürfen dann noch einmal bestellt, übersetzt und beglaubigt werden. Kostet extra Zeit und vor allem Geld!

Unserer hatte binnen kurzer Zeit eine Liste, welche Papiere benötigt werden und ließ die übersetzen, beglaugigen... usw. So macht man das!Das hier ist Murks!

@be happy:

1.) JEDER ausser DU hilft hier im Forum weiter (zumindest mir!!!)
2.) Du scheinst ja der absolute Alleswisser und Supermann zu sein!!!
3.) Vorschlag: Entweder Du beantwortest SACHLICH meine Fragen, oder Du lässt es bleiben!!!


Danke an alle anderen!!!

Benutzeravatar
RoyalTramp
VIP
VIP
Beiträge: 2008
Registriert: 13.10.2009, 08:37
Wohnort: China / Shanghai

Re: Ablauf Bearbeitung nationales Visa

Beitrag von RoyalTramp » 11.10.2015, 19:16

@ qpr

Wir hatten bei der Beantragung des FZF zuerst Nachzug zum deutschen Ehemann angegeben, aber die Schalterbeamtin im dt. Konsulat in SH empfahl uns, das über das Kind zu machen, denn "Mutter und Kind" könne man nicht trennen, sprich es sei 100% sicher und außerdem am schnellsten. Da wir aufgrund der Lauferei vor 3 Jahren schon alle Unterlagen auch diesbezüglich hatten, konnten wir dann kurzerhand dieser Empfehlung folgen, aber es hat dann trotzdem 8 Wochen gedauert. Da möchte ich nicht wissen, wie lange es in unserem Fall gedauert hätte, wenn wir das auf mich gemacht hätten...8 Monate? *lol* ;)

Aber angenommen wir hätten die ganzen Unterlagen für unser Kind nicht schon vorliegend gehabt... das wäre echt haarsträubend gewesen, was wir dann hin und her hätten rennen müssen ... alleine das Drama um die chinesische Geburtsurkunde unserer Tochter... . Von daher: Manchmal ist so ein "Profi" nicht ganz verkehrt, auch wenn wir bisher noch nie einen professionellen VISA-Dienstleister in Anspruch genommen haben.
Thank you for your contribution to China's flourishing and prosperity! 感谢你为祖国繁荣昌盛作出的贡献!

Benutzeravatar
RoyalTramp
VIP
VIP
Beiträge: 2008
Registriert: 13.10.2009, 08:37
Wohnort: China / Shanghai

Re: Ablauf Bearbeitung nationales Visa

Beitrag von RoyalTramp » 11.10.2015, 19:29

steph hat geschrieben:danke für Deinen ausführlichen Beitrag...
eine Frage zur Geburtsurkunde in China: (welche ja spätestens in Deutschland benötigt wird, wenn Kinder kommen)

1.) diese kann man sich beim Notariat (public notary office) in der Heimatstatt ausstellen lassen?
2.) muss diese (wenn ja von wem) beglaubigt werden
3.) wo kann man diese in China ins deutsche übersetzen lassen? (und erfolgt die Übersetzung nach der Beglaubigung?


Welche anderen Dokumente aus China sollten (eventuell beglaubigt und übersetzt) mit nach Deutschland gebracht werden?
Ich kann dir da leider keine 100% Anleitung geben, da es wie bei so vielem individuell sehr verschieden sein kann. Unser Kind ist in einem Bezirkskrankenhaus in Shaodong in Hunan zur Welt gekommen. DORT wurde uns dann auch die chinesische Geburtsurkunde ausgestellt. Ob das jetzt für andere Städte und Provinzen genauso ist, kann ich nicht sagen. Wir wollte dann natürlich die Geburt auch in Deutschland beurkunden lassen, aber dafür brauchte es halt eine beglaubigte und überbeglaubigte Übersetzung der chinesischen Urkunde. Die Übersetzung gab es dann bei dem von dir besagten public notary office in der nächstgrößeren Stadt (bei uns war dies das in Changsha). Nach der Übersetzung sind wir dann zum waishiban in Changsha und die haben die Sachen beglaubigt nach Peking zur deutschen Botschaft geschickt, dort wurden die Sachen überbeglaubigt und dann an unsere Postadresse in Shanghai geschickt.

So war das aber wie gesagt bei uns! Das muss nicht für alles und jeden und überall in China gleichsein, von daher ist so ein Erfahrungsbericht nur selten 1:1 auf deine Situation anzuwenden.

Und was die anderen Dokumente betrifft... chinesisches Ehezertifikat, Geburtsurkunde eines Kindes und vielleicht noch den chinesischen Führerschein, wenn der Ehepartner denn einen hat, denn mit der beglaubigten deutschen Übersetzung und dem chinesischen Führerschein, kann ein chinese national in Deutschland 6 Monate Auto fahren und muss erst dann eine Führerscheinprüfung machen, wenn es über 6 Monate sein soll.
Thank you for your contribution to China's flourishing and prosperity! 感谢你为祖国繁荣昌盛作出的贡献!

steph
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 566
Registriert: 09.10.2011, 19:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ablauf Bearbeitung nationales Visa

Beitrag von steph » 11.10.2015, 21:56

RoyalTramp hat geschrieben:
steph hat geschrieben:danke für Deinen ausführlichen Beitrag...
eine Frage zur Geburtsurkunde in China: (welche ja spätestens in Deutschland benötigt wird, wenn Kinder kommen)

1.) diese kann man sich beim Notariat (public notary office) in der Heimatstatt ausstellen lassen?
2.) muss diese (wenn ja von wem) beglaubigt werden
3.) wo kann man diese in China ins deutsche übersetzen lassen? (und erfolgt die Übersetzung nach der Beglaubigung?


Welche anderen Dokumente aus China sollten (eventuell beglaubigt und übersetzt) mit nach Deutschland gebracht werden?
Ich kann dir da leider keine 100% Anleitung geben, da es wie bei so vielem individuell sehr verschieden sein kann. Unser Kind ist in einem Bezirkskrankenhaus in Shaodong in Hunan zur Welt gekommen. DORT wurde uns dann auch die chinesische Geburtsurkunde ausgestellt. Ob das jetzt für andere Städte und Provinzen genauso ist, kann ich nicht sagen. Wir wollte dann natürlich die Geburt auch in Deutschland beurkunden lassen, aber dafür brauchte es halt eine beglaubigte und überbeglaubigte Übersetzung der chinesischen Urkunde. Die Übersetzung gab es dann bei dem von dir besagten public notary office in der nächstgrößeren Stadt (bei uns war dies das in Changsha). Nach der Übersetzung sind wir dann zum waishiban in Changsha und die haben die Sachen beglaubigt nach Peking zur deutschen Botschaft geschickt, dort wurden die Sachen überbeglaubigt und dann an unsere Postadresse in Shanghai geschickt.

So war das aber wie gesagt bei uns! Das muss nicht für alles und jeden und überall in China gleichsein, von daher ist so ein Erfahrungsbericht nur selten 1:1 auf deine Situation anzuwenden.

Und was die anderen Dokumente betrifft... chinesisches Ehezertifikat, Geburtsurkunde eines Kindes und vielleicht noch den chinesischen Führerschein, wenn der Ehepartner denn einen hat, denn mit der beglaubigten deutschen Übersetzung und dem chinesischen Führerschein, kann ein chinese national in Deutschland 6 Monate Auto fahren und muss erst dann eine Führerscheinprüfung machen, wenn es über 6 Monate sein soll.

OK... danke,
Bei uns ist es ja so... wir werden in Deutschland leben, und die Kinder würden dann auch hier geboren. Aber meine Frau braucht dann wohl spätestens wenn man die Geburtsurkunde für ein Kind beantragt auch Ihre eigene Geburtsurkunde...(welche Sie jetzt beim Notar in Ihrer Heimatstadt anfordern wird)
Ich gehe NICHT davon aus, das das Ausstellungsdatum der Urkunde meiner Frau eine Rolle spielt... Geburtsurkunde bleibt ja wie Sie ist, so etwas wie ein polizeiliches Führungszeugnis oder ein Grundbuchauszug (wird hier zwar nicht benötigt, nur ein Beispiel) muss "relativ aktuell" sein, wenn Behörden das fordern.
Ja, das mit dem Führerschein weiß ich... mit dem halben Jahr, der chines. Führerschein muß allerdings ins Deutsche übersetzt sein

steph
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 566
Registriert: 09.10.2011, 19:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ablauf Bearbeitung nationales Visa

Beitrag von steph » 11.10.2015, 22:03

RoyalTramp hat geschrieben:@ qpr

Wir hatten bei der Beantragung des FZF zuerst Nachzug zum deutschen Ehemann angegeben, aber die Schalterbeamtin im dt. Konsulat in SH empfahl uns, das über das Kind zu machen, denn "Mutter und Kind" könne man nicht trennen, sprich es sei 100% sicher und außerdem am schnellsten. Da wir aufgrund der Lauferei vor 3 Jahren schon alle Unterlagen auch diesbezüglich hatten, konnten wir dann kurzerhand dieser Empfehlung folgen, aber es hat dann trotzdem 8 Wochen gedauert. Da möchte ich nicht wissen, wie lange es in unserem Fall gedauert hätte, wenn wir das auf mich gemacht hätten...8 Monate? *lol* ;)

Aber angenommen wir hätten die ganzen Unterlagen für unser Kind nicht schon vorliegend gehabt... das wäre echt haarsträubend gewesen, was wir dann hin und her hätten rennen müssen ... alleine das Drama um die chinesische Geburtsurkunde unserer Tochter... . Von daher: Manchmal ist so ein "Profi" nicht ganz verkehrt, auch wenn wir bisher noch nie einen professionellen VISA-Dienstleister in Anspruch genommen haben.
OK... da hattet Ihr aber echt eine nette Schalterbeamtin! :)

zum Verständnis: wurde Euer Kind vor Einreise Deiner Frau geboren (in China?)...warum war es so problematisch die Geburtsurkunde für Euer Kind in China zu erhalten?

steph
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 566
Registriert: 09.10.2011, 19:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ablauf Bearbeitung nationales Visa

Beitrag von steph » 11.10.2015, 22:58

bez. Geburtsurkunde meiner Fau aus China:

- muss beim Notar beantragt werden (kann dort auch übersetzt werden)
- muss dann überbeglaubigt werden?? (von welcher Behörde? Generalkonsulat?)


so ein Blödsinn, das eine vom Notariat ausgestellte Urkunde NOCHMALS überbeglaubigt werden muss... dann muss man dafür wohl extra nochmal zum zuständigen Konsulat!?

Oder kann man solche in China ausgestellte Urkunden bei Behörden in Deutschland (chinesisches Generalkonsulat der Volksrepublik China in Deutschland? Chinesisches Konsulat in Deutschland?...)

Benutzeravatar
RoyalTramp
VIP
VIP
Beiträge: 2008
Registriert: 13.10.2009, 08:37
Wohnort: China / Shanghai

Re: Ablauf Bearbeitung nationales Visa

Beitrag von RoyalTramp » 11.10.2015, 23:04

@ qpr

Weil wir doof waren! xD

Wir hatten gedacht: In China mit chinesischem Namen in Deutschland mit deutschem Namen. Also wollten wir beide Namen, den chinesischen und deutschen, auf der chinesischen Geburtsurkunde haben. Da aber der Platz auf der maschinell erstellten Originalurkunde nicht reichte, hat da der Arzt dann den deutschen Namen meiner Tochter einfach daneben geschrieben. Damit sind wir dann zu den Behörden, um einen chinesischen Reisepass für unsere Tochter zu beantragen (und anschließend wollten wir noch den deutschen Reisepass haben) und die haben dann mächtig fies Aufstand gemacht, dass man in einem offiziellen Dokument NIEMALS etwas handschriftliches reinschreiben dürfe (und dann auch noch falsch geschrieben). Also mussten wir zurück zum KH, den Arzt finden, um uns eine neue Geburtsurkunde ausstellen zu lassen, aber der hat sich geweigert, mit der Erklärung, dass jeder in China nur eine Geburtsurkunde haben darf. Also hat dann die Mutter meiner Ehefrau all ihre Überredungskünste (und auch unser Geld) eingesetzt, um den Arzt doch noch umzustimmen und dann gab es eine neue chinesische Geburtsurkunde, auf der dann aber auch nur der chinesische Name meiner Tochter stand.
Thank you for your contribution to China's flourishing and prosperity! 感谢你为祖国繁荣昌盛作出的贡献!

Benutzeravatar
RoyalTramp
VIP
VIP
Beiträge: 2008
Registriert: 13.10.2009, 08:37
Wohnort: China / Shanghai

Re: Ablauf Bearbeitung nationales Visa

Beitrag von RoyalTramp » 11.10.2015, 23:07

steph hat geschrieben:bez. Geburtsurkunde meiner Fau aus China:

- muss beim Notar beantragt werden (kann dort auch übersetzt werden)
- muss dann überbeglaubigt werden?? (von welcher Behörde? Generalkonsulat?)


so ein Blödsinn, das eine vom Notariat ausgestellte Urkunde NOCHMALS überbeglaubigt werden muss... dann muss man dafür wohl extra nochmal zum zuständigen Konsulat!?

Oder kann man solche in China ausgestellte Urkunden bei Behörden in Deutschland (chinesisches Generalkonsulat der Volksrepublik China in Deutschland? Chinesisches Konsulat in Deutschland?...)
Kein Blödsinn: Die deutschen Behörden in Deutschland vertrauen nunmal keinen chinesischen Behörden in China und wollen daher die Überbeglaubigung durch eine deutsche Vertretung in China auf dem Dokument deiner Frau haben. Welche deutsche Vertretung in China für deine Frau zuständig ist, weiß ich nicht. Für meine Frau (Hukou Changsha / Hunan) ist es Peking gewesen, obwohl wir in SH gelebt haben. DAS wiederum ist voll der Witz! Da sind wir in SH und das dt. Konsulat in SH erklärt sich einfach nicht zuständig... :(
Thank you for your contribution to China's flourishing and prosperity! 感谢你为祖国繁荣昌盛作出的贡献!

steph
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 566
Registriert: 09.10.2011, 19:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ablauf Bearbeitung nationales Visa

Beitrag von steph » 11.10.2015, 23:13

RoyalTramp hat geschrieben:@ qpr

Weil wir doof waren! xD

Wir hatten gedacht: In China mit chinesischem Namen in Deutschland mit deutschem Namen. Also wollten wir beide Namen, den chinesischen und deutschen, auf der chinesischen Geburtsurkunde haben. Da aber der Platz auf der maschinell erstellten Originalurkunde nicht reichte, hat da der Arzt dann den deutschen Namen meiner Tochter einfach daneben geschrieben. Damit sind wir dann zu den Behörden, um einen chinesischen Reisepass für unsere Tochter zu beantragen (und anschließend wollten wir noch den deutschen Reisepass haben) und die haben dann mächtig fies Aufstand gemacht, dass man in einem offiziellen Dokument NIEMALS etwas handschriftliches reinschreiben dürfe (und dann auch noch falsch geschrieben). Also mussten wir zurück zum KH, den Arzt finden, um uns eine neue Geburtsurkunde ausstellen zu lassen, aber der hat sich geweigert, mit der Erklärung, dass jeder in China nur eine Geburtsurkunde haben darf. Also hat dann die Mutter meiner Ehefrau all ihre Überredungskünste (und auch unser Geld) eingesetzt, um den Arzt doch noch umzustimmen und dann gab es eine neue chinesische Geburtsurkunde, auf der dann aber auch nur der chinesische Name meiner Tochter stand.

oje oje... was für ein Stress...
d.h. Eure Tochter hat sowohl den chines. als auch den deutschen Reisepass?!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste