Bundestagswahl 2013 - Hochrechnungen

Forum für Chinesen und Deutsche, die sich über deutsche Sitten und Eigenarten austauschen möchten.
Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12182
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Bundestagswahl 2013 - Hochrechnungen

Beitrag von ingo_001 » 24.09.2013, 15:38

canni hat geschrieben: sind ja auch keine Versprechungen sondern Pläne, die siehe oben vom BT und BR abgesegnet werden müssen. Manche machen es sich sehr einfach.
Und selbst bei einer großen Koalition gibts keine Mehrheit im BR - insofern muss ich die betr, Aussage in einem meiner Vor-Postings korrigieren.
Was das Durchsetzen von Beschlüssen also doch nicht so vereinfacht, wie ich annahm.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
da hai
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 609
Registriert: 25.03.2007, 16:08
Wohnort: Stuttgart

Re: Bundestagswahl 2013 - Hochrechnungen

Beitrag von da hai » 24.09.2013, 15:52

Ich sehe es ähnlich wie Canni. Dabei würde ich es der SPD vor allem nicht zutrauen, die europäischen Probleme zu lösen. Da ist die Mutti schon die Richtige. Schade, dass es nicht zur absoluten Mehrheit gereicht hat. Schwarz-Grün würde ich aber als ziemlich interessante Konstellation betrachten.

Was der SPD vor allem fehlt, sind richtige Charakterköpfe - zumindest ich kann mir den Steinbrück schwer als Bundeskanzler vorstellen. Und weil das Thema der sozialen Gerechtigkeit hier durchschimmerte, wer ständig davon spricht scheint vergessen zu haben, dass die Agenda 2010 inkl. Hartz 4 von der Rot-Grünen Koalition auf die Beine gestellt wurde.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12182
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Bundestagswahl 2013 - Hochrechnungen

Beitrag von ingo_001 » 24.09.2013, 16:10

da hai hat geschrieben:Und weil das Thema der sozialen Gerechtigkeit hier durchschimmerte, wer ständig davon spricht scheint vergessen zu haben, dass die Agenda 2010 inkl. Hartz 4 von Rot-Grünen Koalition auf die Beine gestellt wurde.
Ich sehe das als partielle z.T. vorsätzl Politiker-"Amnesie".
Merkel ihrerseits "vergisst" ja auch, wer den Grundstein der heutigen Wirtschaftsstabilität mit der Agenda 2010 gelegt hat.

Die SPD hätte sich m.E. nicht nur zu den Fehlern der Agenda 2010 bekennen sollen, sondern auch offensiv zu deren positiven Seiten.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
corneta
VIP
VIP
Beiträge: 2621
Registriert: 18.02.2009, 19:08
Wohnort: Berlin

Re: Bundestagswahl 2013 - Hochrechnungen

Beitrag von corneta » 24.09.2013, 16:14

da hai hat geschrieben:Schwarz-Grün würde ich aber als ziemlich interessante Konstellation betrachten.
Und irgendwann mal meine Wunschkoalition. Nur wird das wohl wieder nichts :cry: , obwohl man das diesmal nicht gleich von beiden Seite kategorisch ausschließt. Das ist ja schon mal was.
...zumindest ich kann mir den Steinbrück schwer als Bundeskanzler vorstellen.
Ich auch nicht, diesen Eindruck hat das TV Duell nur noch verstärkt. Der hat sich da mehrmals sowas von die Butter vom Brot nehmen lassen... :roll:

Benutzeravatar
Aventurin
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 16.08.2010, 06:08

Re: Bundestagswahl 2013 - Hochrechnungen

Beitrag von Aventurin » 25.09.2013, 01:14

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste