wie vertrauenswurdig und zuverlassig sind b2b webseiten?

Wirtschafts-Forum: Wirtschaftsnachrichten diskutieren und Erfahrungsaustausch für Unternehmer, die in China tätig sind bzw. planen, in China tätig zu werden.
Benutzeravatar
edmund27
VIP
VIP
Beiträge: 2437
Registriert: 08.10.2009, 16:52
Wohnort: Nidderau

Re: wie vertrauenswurdig und zuverlassig sind b2b webseiten?

Beitrag von edmund27 » 17.01.2012, 16:50

benny_sox92 hat geschrieben:hallo zusammen bin zufälliger weise auf das forum platform gestolpert.

muß dazu sagen das ich auch auf alibaba.com einkaufe bzw eingekauft habe.
mittlerweile bin ich misträuisch geworden weil ich auf ein indonesischer und chinesischer anbieter reingefallen bin habe die ware bezahlt aber keine ware bekommen.

der indonesischer händler ( betrüger) hat angelgeräte funkbissanzeiger von FOX DELKIM usw angeboten gehabt wobei ich vorsichtshalber nur 2 set bestellt (ca 300€) habe und wenn alles gut gegangen währe hätte ich eine größere bestellung aufgegeben.

der chinesische anbieter, da habe ich 1800 € verloren da handelt es sich wiederrum um hochwertige angelruten. er kommt mir immer mit der begründung die ware währe noch nicht fertig und das seit fast 1 jahr.
mittlerweile muß ich mich damit abfinden das dass geld verloren ist.
und heute habe ich eine e-mail bekommen über eine homepage http://www.digital-bargain.com/ die elektroware vertreibt zu einem suuuper angebot zb BOSE sounsystem für ca 200 € usw.

bitte schaut euch das mal an und gibt eure meinung ab ob es seriös zugeht oder nicht
grüße
Also ich habe mir die Seite und die Preise angeschaut. Also ich würde die Finger davon lassen. Bose ist allgemein sehr teuer. Und die Angebote halte ich schon von den Preisen her für Betrug. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die echt sind.
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh. ( Henry Ford )

Aladdin123
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 17.01.2012, 15:39

Re: wie vertrauenswurdig und zuverlassig sind b2b webseiten?

Beitrag von Aladdin123 » 17.01.2012, 19:25

Hallo zusammen,

wie kann man dann doch einen "guten" Lieferanten auf solchen Seiten finden?
Der niedrige Preis ist auch kein Kriterium, der Lieferant kann so "schlau" sein, und den Preis dementsprechend anpassen, damit es nicht gleich auffällt. Im Internet über die Firma recherchieren, das bringt natürlich was. Aber was wenn über die Firma gar nichts findet, oder nur wenige positive Erfahrungen?
Ist es wirklich nur dann 100% sicher, persönlich nach China zu fahren und nach Lieferanten zu suchen?

Aladdin123
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 17.01.2012, 15:39

Re: wie vertrauenswurdig und zuverlassig sind b2b webseiten?

Beitrag von Aladdin123 » 17.01.2012, 19:37

Wieviel verlangen die Agenturen die vor Ort in China tätig sind? Ist es ein bestimmtes % oder von der Bestellung zu Bestellung abhängig? Kann vielleicht jemand mir welche empfehlen? (hier per PN)

Aladdin123
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 17.01.2012, 15:39

Re: wie vertrauenswurdig und zuverlassig sind b2b webseiten?

Beitrag von Aladdin123 » 17.01.2012, 19:50

Ich habe gerade festgestellt, dass bei mir die Nachrichten-Funktion noch nicht freigeschaltet ist.
Dann bitte über ICQ: 295098297

Danke + Gruß

Benutzeravatar
HK_Yan
VIP
VIP
Beiträge: 4529
Registriert: 21.07.2007, 06:31
Wohnort: Hong Kong

Re: wie vertrauenswurdig und zuverlassig sind b2b webseiten?

Beitrag von HK_Yan » 18.01.2012, 03:38

Aladdin123 hat geschrieben:wie kann man dann doch einen "guten" Lieferanten auf solchen Seiten finden?
Bitte verzeihe mir bitte wenn ich etwas direkt bin; du scheinst aber wirklich sehr schwer von Begriff zu sein.

ALLE Anbieter 'solcher' Ware aus China sind betrügerisch. Bose ist mit Sicherheit teurer in China als z.B. in den USA.

Es tut mir auch sehr leid das ich da kürzlich nicht aufgepasst hab, digital-bargain.com hat vermutlich für meine IP eine automatische Umleitung auf die Bruderfirma elec-supply.com . Hier nun der wirkliche Link:

http://www.mywot.com/en/scorecard/digital-bargain.com

Von solchen Seiten gibt es 1000de.
Online deutsches TV aufnehmen mit dem Online Videorecorder! 40 Sender und kostenlos!

www.onlinetvrecorder.com

Benutzeravatar
VielUnterwegs
VIP
VIP
Beiträge: 1970
Registriert: 06.09.2010, 00:52
Wohnort: USA

Re: wie vertrauenswurdig und zuverlassig sind b2b webseiten?

Beitrag von VielUnterwegs » 18.01.2012, 07:01

Ich denke Alibaba kann absolut nicht vertraut werden, auch nicht wenn dort irgendwelche Firmen "zertifiziert" oder sonstwie gelistet sind. Mitte 2011 kam ja raus, dass Alibaba (bzw. deren Mitarbeiter) solche Zertifizierungen wissentlich an Betrueger vergibt. Siehe z.B.: http://www.businessweek.com/news/2011-0 ... urces.html

Benutzeravatar
tanzhou
VIP
VIP
Beiträge: 1635
Registriert: 30.06.2011, 20:15
Wohnort: 中山市 (坦洲), 广东省
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: wie vertrauenswurdig und zuverlassig sind b2b webseiten?

Beitrag von tanzhou » 18.01.2012, 07:33

VielUnterwegs hat geschrieben:... Mitte 2011 kam ja raus, dass Alibaba (bzw. deren Mitarbeiter) solche Zertifizierungen wissentlich an Betrueger vergibt. Siehe z.B.: http://www.businessweek.com/news/2011-0 ... urces.html
Tja, da wo das schnelle Geld winkt...

Es fehlt hier grundsaetzlich den Unternehmen oder Personen, welche in China Waren einkaufen oder herstellen lassen wollen, eine Bezugs- und Vertrausensperson vor Ort (in China), eine Person, welche ueberpruefen kann, um was fuer ein chin. Haendler / Hersteller es sich handelt, ob dieser vertrauenswuerdig ist, etc etc.

In meiner IT/Software-Entwicklungstaetigkeit fuer deutsche Firmen und deren Wissen, dass ich groesstenteils aus China arbeite, bin ich angesprochen worden, ob ich nicht Erkundungen und naehere Info's ueber diverse Hersteller in Guangdong herausfinden koennte. Da das eigentlich so garnicht zu meinem Taetigkeitsgebiet als Informatiker gehoert habe ich trotzdessen der dt. Firma zugesagt und habe im Dezember diverse Firmen in Shenzhen und Dongguan besucht, mir die Herstellung angeschaut, Daten erfasst, Bilder gemacht und die Fragen von Interesse gestellt. Alle besuchten Firmen waren sehr kooperativ, das muss ich sagen. Ich war dann anschliessend in der Lage, einen Bericht nebst Fotomaterial, also quasi informative Firmenprofile zu erstellen und der dt. Firma zu ueberreichen. Aus dieser Vorarbeit entwickelt sich nun aller Wahrscheinlichkeit eine Kooperation mit einer der chin. Firmen und der dt. Anfragerfirma.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser, um eben moeglichst viele Unklarheiten von Anfang an auszuraeumen. Natuerlich ist das nicht alles, aber ich denke, schon ein grosser Schritt, wenn man die Firma in so grosser Entfernung zumindest einigermassen persoenlich kennt.

Das hilft jetzt sicherlich nicht jedem in D (kann ja nicht mal eben jeder nach China reisen und Firmen besuchen). Aber ich wuerde immer versuchen, erst recht, wenn es sich um grosse finanzielle Investitionen handelt, eine Person des Vertrauens vor Ort zu haben.

Benutzeravatar
mistervac
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 649
Registriert: 01.08.2007, 17:05
Wohnort: Süddeutschland

Re: wie vertrauenswurdig und zuverlassig sind b2b webseiten?

Beitrag von mistervac » 18.01.2012, 11:02

Guter Tipp von nem alten Hasen :

"b2b" heißt soviel wie business to business.

Genauso wie ich im Geschäftsverkehr mit Vollkaufleuten andere AGBs habe als die BGB orientierten verbraucherbeschützenden im Endkundengeschäft, erwarte ich schlicht und ergreifend von einem Gewerbetreibendem , dass er weiss, wie er sich vor Betrügereien schützen kann und muß.

Ich selbst habe einige Kontakte , die ich in alibaba geknüpft hatte, die Art der Anbahnung spielte aber keine Rolle.

Ich kann die Redewendung "über alibaba gekauft" nicht hören, denn alibaba ist nunmal keine Plattform wie ebay, sondern genau genommen, eine virtuelle Messe. ( Und die Messegesellschaft Köln garantiert auch nicht für deren Aussteller....)

Aber bestimmt kommt jetzt wieder mal einer auf die Idee , Handyzubehör oder USB Sticks zu importieren :lol: :lol: :lol:
mistervac, seit seiner Kindheit Chinafan, heute seine Träume lebend

Benutzeravatar
mistervac
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 649
Registriert: 01.08.2007, 17:05
Wohnort: Süddeutschland

Re: wie vertrauenswurdig und zuverlassig sind b2b webseiten?

Beitrag von mistervac » 18.01.2012, 11:06

tanzhou hat geschrieben: (kann ja nicht mal eben jeder nach China reisen und Firmen besuchen). Aber ich wuerde immer versuchen, erst recht, wenn es sich um grosse finanzielle Investitionen handelt, eine Person des Vertrauens vor Ort zu haben.
Doch, kann man.

Geschäfte, die so klein sind, dass sich 800 Euro für ein Ticket plus 200 Euro für ein Hotel nicht rechnen, sollte man besser über Importeure abwickeln. Die haben entsprechende Erfahrung.

Das ist nur meine bescheidene Meinung.
mistervac, seit seiner Kindheit Chinafan, heute seine Träume lebend

Benutzeravatar
tanzhou
VIP
VIP
Beiträge: 1635
Registriert: 30.06.2011, 20:15
Wohnort: 中山市 (坦洲), 广东省
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: wie vertrauenswurdig und zuverlassig sind b2b webseiten?

Beitrag von tanzhou » 18.01.2012, 11:28

mistervac hat geschrieben:
tanzhou hat geschrieben: (kann ja nicht mal eben jeder nach China reisen und Firmen besuchen). Aber ich wuerde immer versuchen, erst recht, wenn es sich um grosse finanzielle Investitionen handelt, eine Person des Vertrauens vor Ort zu haben.
Doch, kann man.

Geschäfte, die so klein sind, dass sich 800 Euro für ein Ticket plus 200 Euro für ein Hotel nicht rechnen, sollte man besser über Importeure abwickeln. Die haben entsprechende Erfahrung.

Das ist nur meine bescheidene Meinung.
Deine "bescheidene Meinung" ist vollkommen OK. Das mag grundsaetzlich fuer Allgemeingueter stimmen (Import von USB-Sticks, Pullover, Radios, etc) einen Importeur heranzuziehen, oder auch die Reisekosten zu investierenum solche entsprechenden Importeure zu finden.
Wenn es aber um die Herstellung von etwaigen Teilen geht, in meinem speziellen Fall oben beschrieben sind das CNC Praezisionsdrehteile und die Herstellung zumindest waehrend des Aufbaus der Kooperationsphase teils beobachtet werden soll (QM, Verpackung, ...) bis sich sozusagen alles "eingespielt" hat, dann ist es vllt doch besser eine Person des Vertrauens vor Ort zu haben, also eine Art verlaengerter Arm, welche die Kommunikation betreiben kann. Natuerlich ist etwas Fachwissen zu dem jeweilgen Produkt auch noetig. Recherche nach geeigneten Firmen bis zum Einsatz kann schon etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen.
Aber hier ging es ja auch um fertige Produkte und nicht Outsourcing von einer Produktion und in diesem Fall existieren sicherlich eine ganze Reihe vertrauenswuerdiger Handelsagenturen. Vor allem hilft auch die AHK bestimmt weiter.

benny_sox92
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 17.01.2012, 14:51

Re: wie vertrauenswurdig und zuverlassig sind b2b webseiten?

Beitrag von benny_sox92 » 18.01.2012, 12:01

hallo wer kann mir über diese firman was sagen? da habe ich nähmlich die 1800€ investiert und noch keine gegenleistung bekommen.

John Tang
WEIHAI HONGZHU SPORTS CO., LTD.
ADD: YANGTING TOWN, WEIHAI 264200,SHANDONG CHINA
TEL: 0086-631-5181881
FAX: 0086-631-5311362
MB: 0086-150-6519-5126
WEB: http://www.chinafishingtackles.net
http://hongzhusports.en.alibaba.com
E-MAIL: hongzhu@chinafishingtackles.net
MSN: hongzhusports@yahoo.cn
SKYPE ID: hongzhusports
TRADE MANAGER ID : hongzhusports

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: wie vertrauenswurdig und zuverlassig sind b2b webseiten?

Beitrag von happyfuture » 18.01.2012, 12:04

benny_sox92 hat geschrieben:hallo wer kann mir über diese firman was sagen? da habe ich nähmlich die 1800€ investiert und noch keine gegenleistung bekommen.

John Tang
WEIHAI HONGZHU SPORTS CO., LTD.
ADD: YANGTING TOWN, WEIHAI 264200,SHANDONG CHINA
TEL: 0086-631-5181881
FAX: 0086-631-5311362
MB: 0086-150-6519-5126
WEB: http://www.chinafishingtackles.net
http://hongzhusports.en.alibaba.com
E-MAIL: hongzhu@chinafishingtackles.net
MSN: hongzhusports@yahoo.cn
SKYPE ID: hongzhusports
TRADE MANAGER ID : hongzhusports
Rückfrage: wieviel bist du bereit, für sachdienliche Hinweise auszugeben :?:

benny_sox92
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 17.01.2012, 14:51

Re: wie vertrauenswurdig und zuverlassig sind b2b webseiten?

Beitrag von benny_sox92 » 18.01.2012, 12:12

was mir die sache wert ist?? . sag mir dein angebot was du für deine dienstleistung haben möchtest...

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: wie vertrauenswurdig und zuverlassig sind b2b webseiten?

Beitrag von happyfuture » 18.01.2012, 12:26

benny_sox92 hat geschrieben:... habe ich nähmlich die 1800€ investiert ...
Wann bestellt?
Was bestellt?
Wann und wie bezahlt?
Auftragsbestätigung?
Rückfragen wann und wie eingeleitet?

Kann auf die Schnelle nichts "Auffälliges" erkennen
(unverbindliche, kostenfreie Info)

benny_sox92
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 17.01.2012, 14:51

Re: wie vertrauenswurdig und zuverlassig sind b2b webseiten?

Beitrag von benny_sox92 » 18.01.2012, 12:52

bestellt habe ich die ware mitte februar.
bezahlt am 01.03.2011 per überweisung
kontakt aufgenommen öfters per email. letztens am 17.01.2012 dabei habe ich geschrieben.

Hello Mr. Thang,
after I have so far ordered and paid for goods (rods) do not get, I give them a deadline until 15 Feb. 2012th

if the hardware (rods) to 15 Feb.2012 not there I will contact my lawyer. can cancel the order and the money paid for the rod + lawyer fees and disbursements to reclaim Sunday term of court.

have given them a very long time but now it gives me.

yours sincerely
bernhard Haydu


antwort vom herr thang,
Dear Haydu,

Ok, no problem, we can send you that time( before Feb.15,2012).

Best Regards

John Tang

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste