tattoos

Hier können Fragen zu chinesischen Tattoos gestellt werden. Hier werden alle bisherigen Diskussionen zu dem Thema zusammengefasst.
Antworten
Dragonbeast
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 22.07.2009, 20:12

tattoos

Beitrag von Dragonbeast » 22.07.2009, 20:41

hi...

habe gerade den tread mit den schriftzeichen gelesen

nun habe ich halt nee frage wollte den namen meiner tochter stechen lassen habe dann im i-net nach einem übersetzer gesucht und gefunden nun wollte ich gerne wissen ob es richtig so ist oder es was anderes bedeutet und wenn ja was.

also der namen von meiner tochter ist Melina und die übersetzung soll so aus sehen 梅丽娜
wenn es falsch ist kann mir dann wer das richtige schrifzeichen zukommen lassen wenns eins gibt fg.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16508
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: tattoos

Beitrag von Laogai » 22.07.2009, 20:50

Dragonbeast hat geschrieben:habe gerade den tread mit den schriftzeichen gelesen
Welchen?
Dragonbeast hat geschrieben:wenn es falsch ist kann mir dann wer das richtige schrifzeichen zukommen lassen wenns eins gibt fg.
Dieser Thread war es wohl nicht, denn sonst wüsstest du, dass es bei der "Übersetzung" eines Namens ins Chinesische kein "richtig" und "falsch" gibt.

Admin, den Thread bitte nach Tattoos - 纹身花刺 verschieben. Danke!
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: tattoos

Beitrag von Philipp » 22.07.2009, 20:51

Ne, ist schon gut so, hast mir auch einen Einfall gegeben wie ich eine potenzielle zukünftige Tochter nennen könnte, so dass sich der Name sowohl auf deutsch als auch auf chinesisch gut anhört.

Bernhard
VIP
VIP
Beiträge: 2459
Registriert: 17.01.2009, 23:34

Re: tattoos

Beitrag von Bernhard » 22.07.2009, 20:54

Philipp hat geschrieben:.... so dass sich der Name sowohl auf deutsch als auch auf chinesisch gut anhört.
Das kann man leider nicht wissen. Ich habe gemerkt, dass Namen in deutschen und chinesischen Ohren unterschiedlich klingen.

B., der seinen Kindern je einen deutschen und einen chinesischen Namen geben wird (wenn er denn mal welche hat).

Dragonbeast
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 22.07.2009, 20:12

Re: tattoos

Beitrag von Dragonbeast » 22.07.2009, 20:56

(Westlich) Marco Polo = 馬可波羅 (China)

Und denken uns dabei:

馬可波羅 ist die Übersetzung von Marco Polo!

Leider falsch!

Ein Blick auf die Aussprache der chinesischen Schriftzeichen macht klar warum:

馬 可 波 羅
ma ke bo luo

ok dann habe ich was falsch verstanden mit falsch oder richtig dann sage ich mal sry und ja war der tread den ich gelesen haben also kann ich das so stechen lassen war der übersetzer gut???

Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: tattoos

Beitrag von Philipp » 22.07.2009, 20:58

Bernhard hat geschrieben: Das kann man leider nicht wissen. Ich habe gemerkt, dass Namen in deutschen und chinesischen Ohren unterschiedlich klingen.

B., der seinen Kindern je einen deutschen und einen chinesischen Namen geben wird (wenn er denn mal welche hat).

Soweit ich das beurteilen kann hört sich 梅丽娜 im Chinesischen aber als Mädchenname sehr gut an, bis darauf, dass fast alle chinesischen Eigennamen nur aus ein oder zwei Schriftzeichen bestehen und nicht aus drei.

Vielleicht kann ein Chinese hier kommentieren, ob das ein schöner Name ist.

Dragonbeast
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 22.07.2009, 20:12

Re: tattoos

Beitrag von Dragonbeast » 22.07.2009, 21:02

hi
habe den übersetzer noch mal aufgerufen wegen 1 oder 2 schriftzeichen und nicht 3 also so zeigt er mir das an Melina 梅丽娜 (Méi lì nà)

Bernhard
VIP
VIP
Beiträge: 2459
Registriert: 17.01.2009, 23:34

Re: tattoos

Beitrag von Bernhard » 22.07.2009, 21:03

hmm ja. Die Sache ist halt die, dass im Chinesischen bei einem Namen die Bedeutung unmittelbar ersichtlich ist (im Deutschen ist's ja oft nicht so). Die Schönheit hängt dort wohl großenteils auch an der Bedeutung.
Ich kenne jetzt nicht die Bedeutung von 梅丽娜 (war zu faul zum Nachschlagen). Aber Namen sind meines Wissens immer ein- oder zweisilbig.

Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: tattoos

Beitrag von Philipp » 22.07.2009, 21:12

Bernhard hat geschrieben:hmm ja. Die Sache ist halt die, dass im Chinesischen bei einem Namen die Bedeutung unmittelbar ersichtlich ist (im Deutschen ist's ja oft nicht so). Die Schönheit hängt dort wohl großenteils auch an der Bedeutung.
Ich kenne jetzt nicht die Bedeutung von 梅丽娜 (war zu faul zum Nachschlagen). Aber Namen sind meines Wissens immer ein- oder zweisilbig.

"Pflaume, schön, anmutig", wobei die Pflaume im Chinesischen meines Wissens positive Assoziationen hat, insofern auch gut in einen Mädchennamen passt.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16508
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: tattoos

Beitrag von Laogai » 22.07.2009, 21:18

Dragonbeast hat geschrieben:also kann ich das so stechen lassen war der übersetzer gut???
Seufz. Also doch nicht wirklich verstanden :(

Allerdings muss ich auch zugeben, dass das Marco Polo Beispiel von Dennis nicht gerade glücklich gewählt ist. Aber domasla hat es doch sehr schön getroffen:
doamsla hat geschrieben:Namen können nicht einfach so auf Chinesisch übersetzt werden! Schon der Begriff Übersetzung ist falsch! Was man an vielen Stellen im Internet findet sind nichts weiter als Schriftzeichen, die von der Aussprache her so ähnlich klingen wie der eigentliche Name. Die Schriftzeichen haben aber mit dem eigentlichen Namen nichts mehr zu tun und ergeben auch keinen zusammenhängenden Sinn! Für jemanden, der Chinesisch lesen kann sind diese Zeichen einfach nur ein notdürftig zusammengewürfelter Haufen von Schriftzeichen ohne wirkliche Bedeutung. Leider gibt es mittlerweile viele Webseiten, die einem diese Tatsache einfach verschweigen und leider führt die Leichtgläubigkeit vieler Leute zu der allgemeinen Meinung, dass man jeden Namen einfach so auf Chinesisch übersetzen könne. Genau das Gegenteil ist aber der Fall!
Lass dir 梅丽娜 stechen und du hast Chinesische Aprikose, schön und elegant auf deinem Oberarm stehen. Wenn das die Quintessenz deiner Tochter ist, dann nur zu!
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
maylin
VIP
VIP
Beiträge: 1415
Registriert: 28.06.2006, 13:23

Re: tattoos

Beitrag von maylin » 23.07.2009, 08:23

laogai hat geschrieben: Lass dir 梅丽娜 stechen und du hast Chinesische Aprikose, schön und elegant auf deinem Oberarm stehen. Wenn das die Quintessenz deiner Tochter ist, dann nur zu!
Allerdings müsste man hier fairerweise sagen dass zumindest 丽娜 ( Li Na, ohne 梅) ein beliebter chinesischer Mädchenname ist.. obs was bringt.. ?
Tolle kleine Patzer:
"The official language of Switzerland is Germany."
"China ist meine Lieblingsstadt in Japan!"
"You can say you to me."

Benutzeravatar
maxule
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 411
Registriert: 20.11.2007, 13:48

Re: tattoos

Beitrag von maxule » 23.07.2009, 10:35

Dann muss er nur noch seiner Tochter den Kosenamen "Lina" verpassen, dann hat er seine "buchstabengetreue" Übersetzung.

maxule

Dragonbeast
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 22.07.2009, 20:12

Re: tattoos

Beitrag von Dragonbeast » 23.07.2009, 17:16

hi

so erstmal danke an euch allen für die hilfe mit lina ist jaschon mal gut und fürs me gibts da auch was??fg

Benutzeravatar
maylin
VIP
VIP
Beiträge: 1415
Registriert: 28.06.2006, 13:23

Re: tattoos

Beitrag von maylin » 23.07.2009, 17:20

lies dir doch mal unsere Beiträge genau durch.

1. ist es unüblich in China Namen mit 3 Zeichen zu schreiben
2. wird die "Übersetzung" dann wer-weiss-was heissen und jeder Chinese lacht sich tot
3. wirst du sehr schwer einen Tätowierer finden bei dem du sicher sein kannst dass er die Zeichen auch richtig (und nicht unvollständig, hässlich oder spiegelverkehrt) tätowiert
4. Wieso sich etwas Tätowieren was man selbst nicht lesen kann?
5. Wieso immer chinesische Zeichen?
6. Wie wärs mit Melina in unserer Schrift, vielleicht schönschrift?
7. Wie wärs mit einem Symbol was für deine Tochter spricht?
8.
9.
10.

und ich finde noch 100 Gründe..
Tolle kleine Patzer:
"The official language of Switzerland is Germany."
"China ist meine Lieblingsstadt in Japan!"
"You can say you to me."

Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: tattoos

Beitrag von Philipp » 23.07.2009, 17:20

Ich hab ja schon geschrieben 梅丽娜 ist eine gute Transliteration für Melina und niemand hier hat mir widersprochen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste