Chinesischlernen

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Antworten
iskai

Chinesischlernen

Beitrag von iskai » 18.05.2005, 11:02

Staatlich lizensierte Chinesisch Sprachschule Beijing ISKAI bietet Chinesisch Sprachkurse,Kultur, Business Chinas und Sprachreise.Sprachreisen bei ISKAI Kultur,Medizin,Business Chinesisch und Langzeit Chinesisch Sprachkurse. Fuer mehr Informationen besuchen Sie unsere Website <A href="http://www.iskai.cn/de">http://www.iskai.cn/de</A> !

Benutzeravatar
LUCJOI
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 196
Registriert: 14.06.2005, 14:16
Wohnort: Berlin

Beitrag von LUCJOI » 14.06.2005, 14:38

Hi,

sagt mal, ist die chinesische Sprache schwer zu lernen?

Eine gute Freundin von mir möchte für ein Jahr nach China fahren. Um unter anderen chinesisch zu lernen...ähhhhh...logisch eigentlich :oops:

Aber auch die Kultur und die Menschen dort möchte Sie kennen lernen.

Also wie stehen ungefähr die Chanchen mit der Sprache? Reicht ein Jahr? :roll: :roll: :roll:

Benutzeravatar
Babs
VIP
VIP
Beiträge: 2238
Registriert: 14.06.2005, 09:48
Wohnort: OA

Beitrag von Babs » 14.06.2005, 15:09

das hängt ganz davon ab, wie schnell deine Freundin lernt :wink:

im Normalfall kann man nach einem Jahr in China einfache Gespräche führen und ein paar hundert Schriftzeichen lesen. Um aber z.B. eine Zeitung lesen zu können, muss man mindestens 2000 Schriftzeichen erkennen können

trotzdem ist ein Jahr schon eine gute Grundlage, auf die deine Freundin danach wunderbar aufbauen kann :D

Benutzeravatar
LUCJOI
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 196
Registriert: 14.06.2005, 14:16
Wohnort: Berlin

Beitrag von LUCJOI » 14.06.2005, 15:20

hey, schön das mir einer geantwortet hat!!!

Also erstmal vielen Dank!

Ich gebe das gleich mal weiter....

Benutzeravatar
LUCJOI
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 196
Registriert: 14.06.2005, 14:16
Wohnort: Berlin

Beitrag von LUCJOI » 14.06.2005, 15:21

:roll:

Harman
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 40
Registriert: 31.05.2005, 07:46
Wohnort: verschiedene Orte in China

Beitrag von Harman » 15.06.2005, 13:17

Chinesisch lernen ist meiner Ansicht nach sehr schwer. Die Zeichen praegen sich schlecht ein und es gehoert viel Zeit und Selbstdisziplin dazu, sie zu lernen. Auch sind verschiedenen Ausprachemoeglichkeiten nicht leicht. Im Hochchinesisch gibt es 5 Tonhoehen (ich weiss, eine heisst kein Ton). Die Unterschiede der Tonhoehen sind in der Praxis sehr gering, und als Auslaender bemerkt man das erst nach einer langen Zeit.
Oft wird man nicht verstanden, oder derjenige, der zuhoert ist sich unsicher, ob er richtig verstanden hat. In vielen Gebieten Chinas werden Dialekte gesprochen, die z. T. voellig anders sind, nicht nur die Tonhoehen und die Aussprache, sondern auch die Worte. Die meisten, aber nicht alle Chinesen koennen Hochchinesisch sprechen oder verstehen.
Man kann zwar Chinesisch in pinyin (mit lateinischen Buchstaben) lernen, kann dann aber nur sprechen und hoeren.
Die Grammatik ist nicht so schwer aber sehr gewoehnungsbeduerftig wegen sehr ungewohnten Satzstellungen.
Viele geben nach einer Weile auf. Auch ich habe sehr oft verzweifelte Momente gehabt. Es ist die schwierigste Sprache, die ich bisher gelernt habe.

Benutzeravatar
LUCJOI
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 196
Registriert: 14.06.2005, 14:16
Wohnort: Berlin

Beitrag von LUCJOI » 15.06.2005, 13:20

Hi...

uiii....da klinkt wirklich nach strenger Selbstdistziplin...

ich bin für die Antwort sehr dankbar.....ich gebe Sie gleich weiter....

Aber man sagt ja auch so schön...."Der Glaube versetzt Berge" und wenn man an was ganz DOLL glaubt dann funktioniert das meistens auch :P

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste