Bezahlen in China

Forum für alle Fragen rund um das Thema Reisen (Visum, Reisetips, Flugtickets usw)
IFT
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 12.01.2017, 15:36

Bezahlen in China

Beitrag von IFT »

Hallo,

wie macht man es auf einer Chinareise am besten mit dem Bezahlen (Hongkong und Mainland).
Sollte man Bargeld mitnehmen und wieviel (HK$ und/oder Yuan?).
Kann man in China mit Apple pay via Iphone zahlen, oder braucht man alipay oder wechat?
Wie zahlt man im Taxi, bar oder kann man auch dort mit elektronischen Geräten oder Karte zahlen
Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 17496
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Bezahlen in China

Beitrag von Laogai »

IFT hat geschrieben: 04.03.2024, 17:22Sollte man Bargeld mitnehmen und wieviel (HK$ und/oder Yuan?).
Beide Währungen und so viel wie möglich. Unter 2 Mio Euro (umgerechnet in HK$ und Yuan) solltest du den Tripp nicht starten.

Damit hoffe ich, dass du die Idiotie deiner Anfrage erkannt hast.
Laogai <=> 老盖, Ex-Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!
IFT
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 12.01.2017, 15:36

Re: Bezahlen in China

Beitrag von IFT »

Laogai hat geschrieben: 04.03.2024, 23:58
IFT hat geschrieben: 04.03.2024, 17:22Sollte man Bargeld mitnehmen und wieviel (HK$ und/oder Yuan?).
Beide Währungen und so viel wie möglich. Unter 2 Mio Euro (umgerechnet in HK$ und Yuan) solltest du den Tripp nicht starten.

Damit hoffe ich, dass du die Idiotie deiner Anfrage erkannt hast.
Danke für deine hilfreiche (und sehr qualifizierte) Antwort....keine Sorge werde meine idiotischen Fragen hier nicht mehr stellen
NEWCOMBERYORK
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 07.03.2024, 03:07

Re: Bezahlen in China

Beitrag von NEWCOMBERYORK »

Ich fliege zwar auch erst dieses Jahr nach China. Aber ich hoffe meine Recherchen zum bezahlen helfen dir etwas weiter.
Meines Wissens nach wird apple pay nicht funktionieren.
Wechat pay wurde vor kurzem auch für ausländische Kreditkarten geöffnet.
Ich empfehle wechat pay zu benutzen, am besten gleich noch alipay dazu. Dann hast die beiden Zahlungsmittel zur Verfügung und kommst überall damit weiter.
An Bargeld würde ich maximal zwischen 100-200€ umgetauscht mitnehmen. Denke selbst das wird noch zuviel sein, da du wirklich alles mit wechat pay zahlen kannst.
oyster
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 79
Registriert: 06.05.2018, 16:24
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Bezahlen in China

Beitrag von oyster »

hier ein aktueller Artikel zum Thema

https://www.caixinglobal.com/2024-03-11 ... 74224.html

Artikel ist leider hinter einer paywall aber ich erwarte mehr Infos dazu in nächster Zeit.
Benutzeravatar
GigiPineapple
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 957
Registriert: 03.12.2012, 21:45
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Bezahlen in China

Beitrag von GigiPineapple »

Ist die Kreditkarte der DKB oder vergleichbare keine Option mehr, um im Mainland an Bargeld zu kommen? War lange nicht mehr dort, wer weiß, was sich mittlerweile geändert hat.
Weather forecast for tonight: dark.

I cook with wine, sometimes I even add it to the food.

All generalizations are false, including this one.

丑媳妇总得见公婆
oyster
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 79
Registriert: 06.05.2018, 16:24
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Bezahlen in China

Beitrag von oyster »

Zur Nutzung von Alipay mit ausländischer Kreditkarte hier ein aktieller Artikel ohne paywall
https://www.cnbc.com/2024/03/08/china-i ... e-pay.html
oyster
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 79
Registriert: 06.05.2018, 16:24
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Bezahlen in China

Beitrag von oyster »

Und hier noch ein Link zum Thema. Eine Anleitung zur Einrichtung der diversen Zahlungsarten mit ausländischen Karten.
Die englischsprachige Version ab der Hälfte (ab Seite 21)
Keine Gewähr für die Aktualität und Qualität der Information, habe es selbst noch nicht probiert :)
https://mp.weixin.qq.com/s/lpGovKegpOZqBdzxFy6HFw
IFT
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 12.01.2017, 15:36

Re: Bezahlen in China

Beitrag von IFT »

Laogai hat geschrieben: 04.03.2024, 23:58
IFT hat geschrieben: 04.03.2024, 17:22Sollte man Bargeld mitnehmen und wieviel (HK$ und/oder Yuan?).
Beide Währungen und so viel wie möglich. Unter 2 Mio Euro (umgerechnet in HK$ und Yuan) solltest du den Tripp nicht starten.

Damit hoffe ich, dass du die Idiotie deiner Anfrage erkannt hast.
so, nachdem ich jetzt wieder zuhause bin, möchte ich auch die anderen an der "Idiotie" meiner Frage teilhaben lassen...
- in Mainland (zumindest in Guangzhou aber auch im kleineren Wuzhou) habe ich keinen cent bargeld gebraucht. Wechat ist hier allgegenwärtig. Ob Taxi, Bahn oder Laden, absolut kein Bargeld benötigt.
- in Hongkong: wechat nur bedingt zu gebrauchen, in normalen Taxis NUR cash (oder man ordert via telephone explizit eins mit kreditkartenzahlung),hier wären wir ohne Bargeld schon nach dem Flughafentransfer mittels Taxi in größere Nöte gekommen.

also, ....auch wenn das jemand hier vielleicht als Idiotie ansieht......seit keine Idioten und nehmt in HK mindestens 50€ an HK$ mit, damit es erst mal für das nötigste (z.b. taxi ins hotel) reicht. Ist man erst mal hier erkennt man dann für sich recht schnell, wie und wieviel Idiotie Bargeld hier ist....
Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 17496
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Bezahlen in China

Beitrag von Laogai »

Danke für die Rückmeldung!

Aber nachgefragt:
IFT hat geschrieben: 27.03.2024, 14:34......seit keine Idioten und nehmt in HK mindestens 50€ an HK$ mit, damit es erst mal für das nötigste (z.b. taxi ins hotel) reicht.
Abgesehen von dem beliebten "seit/seid" Fehler, hast du tatsächlich in Deutschland Euro gegen HK Dollar und chinesische Yuan getauscht und dann mit auf deine Reise genommen??? Das wäre ziemlich id..., nun ja, lassen wir das.

Bei deiner im Eingang gestellten Frage hast du nicht erwähnt, wie lange du in Hongkong bzw. China Mainland verweilen willst. Wolltest aber wissen wie viel Bargeld du mitnehmen sollst. Wer länger bleibt braucht mehr Geld, wer kürzer bleibt weniger. So einfach ist es. Das ist dir jedoch gar nicht in den Sinn gekommen und du bist blind davon ausgegangen, dass alle hier deine Reisepläne kennen. Daher mache dir zukünftig genaue Gedanken darüber wie du deine Fragen formulierst. Es gibt nämlich keine dummen Antworten, nur dumme Fragen.
Danke!
Laogai <=> 老盖, Ex-Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!
IFT
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 12.01.2017, 15:36

Re: Bezahlen in China

Beitrag von IFT »

Bevor du anderen weiterhin den Unterschied zwischen "seit" und "seid" erklärst, würde ich dir wärmstens einen Blick in die deutschen Regelwerke zur Satzpunktion empfehlen.....
Doch, es gibt dumme Antworten... du führst den Beweis.
Benutzeravatar
TomXian
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 496
Registriert: 26.10.2012, 07:16
Wohnort: 710061 Xi'an, VR China
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Bezahlen in China

Beitrag von TomXian »

Herrlich!

Ich bin begeistert.
Wir sitzen hier in kleiner Runde und lachen immer noch!

--

Weil ich einen alten Kontakt heraussuchen wollte, habe ich mich heute noch einmal in diesem "Forum" angemeldet.
Auf der Seite "Aktive Themen" sah ich dann zufällig drei Einträge.

Mann! Ist hier was los!
Und erst die Inhalte!

Zum einen wundert sich irgendjemand über die Bedeutung des chinesisches Schriftzeichens "苠", welche "Vielzahl" aber auch "Bambuspelle" sein kann.
Möglicherweise auch Ackerfurche, Schilf, spätreifend oder impotent.
Ja, so ist das eben im Chinesischen. Grenzenlose Präzision.

Zum anderen fragt jemand nach einem chinesischen "Influencer", der sich hat scheiden lassen, was seine Frau aufregt.
:D :) :lol: :mrgreen:

Und im dritten Beitrag beschimpft Laogai - wie immer - einen unbedarften China-Reisenden!

Klasse!

Endlich ist das Niveau - was Anzahl und Inhalte der Beiträge angeht - erreicht, dass sich die Sabbelköppe so sehr herbeigesehnt haben!

Gratulation!

Die Sabbelköppe, SED-Romantiker, AfD Fanatiker und Aluhutträger haben dieses Forum endlich in die Bedeutungslosigkeit gebracht.
Der Kriegsverbrecher, Massenmörder und Kleptokrat Putin und seine Entourage gehören verhaftet, verurteilt und hinter Gitter mit anschließender Sicherheitsverwahrung, bis sie in völliger Bedeutungslosigkeit unbeachtet endlich aus dem Leben scheiden.
Benutzeravatar
TomXian
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 496
Registriert: 26.10.2012, 07:16
Wohnort: 710061 Xi'an, VR China
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Bezahlen in China

Beitrag von TomXian »

IFT hat geschrieben: 04.04.2024, 07:38 Bevor du anderen weiterhin den Unterschied zwischen "seit" und "seid" erklärst, würde ich dir wärmstens einen Blick in die deutschen Regelwerke zur Satzpunktion empfehlen.....
Doch, es gibt dumme Antworten... du führst den Beweis.
Lieber IFT,

den Blockwart aus alten SED Zeiten "Laogai" (wird er übersetzungsseitig bestreiten, benimmt sich aber so) muss man verstehen.
Der sitzt möglicherweise völlig allein in seinem deutschen Zuhause vor seinem PC und beleidigt Leute in diesem Forum, um überhaupt noch irgendein "Gespräch" zu initiieren.

Du hast ja nun selbst bemerkt, dass man in China fast überall mit WeChat bezahlen kann, ja bezahlen muss, weil an vielen Stellen gar keine Barzahlung mehr möglich ist. Dafür werden seit dem letzten Jahr in vielen Gemüsemärkten die Einzelpositionen erfasst, im Krankenhaus sowieso, und diese auch gespeichert. Das ist wichtig, weil Xi Jinping wissen muss, was seine Leibeigenen so treiben.
WeChat muss man allerdings "aufladen" oder an eine Bankkarte anbinden, was für einen Touristen schwierig ist.

Vom Flair der - einst einer der weltweit beliebtesten - Stadt Hong Kong ist ja nicht mehr viel übrig.
Dort zahlt man überwiegend bar, mit Bankkarte (EPS) oder internationaler Kreditkarte, die sehr viele dort besitzen (ganz im Gegensatz zu China).
Erfreulich dabei, dass fast alles günstiger ist als in China, obwohl die Hongkonger ein Vielfaches ("苠") an Einkommen haben, verglichen mit China.

Ich hätte auch 50 Euro/Tag veranschlagt.

DAS hätte man Dir ja auch in diesem Forum so sagen können .... wenn nur einer der Antwortenden überhaupt jemals in China oder zumindest in den letzten 10 Jahren mal in China gewesen wäre.

Eine "ausländische" Kreditkarte an Alipay (Kopie von PayPal) anzubinden, damit ich damit auf taobao.com (Kopie von eBay) oder jd.com (Kopie von Amazon) bezahlen kann, ist mir zu meiner Zeit übrigens nie gelungen, mit wechselnden Begründungen.

Ich wünsche eine gute Zeit.
Der Kriegsverbrecher, Massenmörder und Kleptokrat Putin und seine Entourage gehören verhaftet, verurteilt und hinter Gitter mit anschließender Sicherheitsverwahrung, bis sie in völliger Bedeutungslosigkeit unbeachtet endlich aus dem Leben scheiden.
haku
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 175
Registriert: 31.03.2020, 16:36
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Bezahlen in China

Beitrag von haku »

Naja, dass Anzahl der Beiträge und Forumsmitglieder um einiges sinkt, wenn Tom Xian seine zig fakeaccounts löscht, ist ja wohl klar. Das nennt man "gesundschrumpfen"
Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 17496
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Bezahlen in China

Beitrag von Laogai »

TomXian hat geschrieben: 10.04.2024, 18:33Erfreulich dabei, dass fast alles günstiger ist als in China, obwohl die Hongkonger ein Vielfaches ("苠") an Einkommen haben, verglichen mit China.
:lol: :lol: :lol:

TomXian lebt also noch immer in einer Phantasiewelt abseits der Realität. Lebenshaltungskosten Beijing vs. Hongkong und Shanghai vs. Hongkong. Selbst in Berlin lebt es sich um knapp 8% günstiger als in Hongkong (ohne Miete, bei den Mietpreisen allein sind es sogar 74%).
Die harten Fakten strafen TomXian mal wieder Lügen.
Laogai <=> 老盖, Ex-Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste