Schulen für Ausländer in Shanghai

Forum für alle die in Shanghai leben, dort Kontakte knüpfen möchten oder sich über Shanghai informieren oder Erfahrungen austauschen möchten.
Maweli
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 24.01.2024, 14:33

Schulen für Ausländer in Shanghai

Beitrag von Maweli »

Hallo,

Ich habe ein Job-Angebot aus Shanghai. Unter anderem suche ich Infos über die Schulen (für Ausländer) in Shanghai.

Es gibt die Deutsche Schule in Shanghai. Laut Website nehmen die dort "CNY 208.600,00 pro Jahr pro Kind". Mein Bruttogehalt wäre CNY 600.000, was mich an dem Jobangebot zweifeln lässt.

Was für Erfahrungen habt Ihr gemacht mit internationalen Schulen? Die französischen, britischen, und amerikanischen Schule habe ich mir noch nicht angeschaut, da gibt es zuviele von.

Ich freue mich über jede Rückmeldung.
Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 7669
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Schulen für Ausländer in Shanghai

Beitrag von blackrice »

hmmm.....jo, bei um die 7 k Euro/Monat selbst bei der Deutschen Schule Shanghai verstehe ich Deine Zweifel, als Schulprinzipal evtl. aber als Lehrer sicherlich zweifelhaft

verlinke doch mal dieses Jobangebot, war zwar nie in dieser Branche tätig aber ansehen würde ich mir diese Jobofferte doch gerne
"Wenn Du sie nicht überzeugen kannst, verwirre sie"

humans are the only species cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

wir sind hier nicht bei WÜNSCH' DIR WAS sondern bei SO ISSES' HALT
Petermedia
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 844
Registriert: 28.06.2014, 07:22
Wohnort: Shanghai
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Schulen für Ausländer in Shanghai

Beitrag von Petermedia »

Ich verstehe weder den OP noch die darauf folgende Antwort.
Es gibt schlicht und ergreifend keine Schulen, die zu einem internationalen Abschluss führen für unter 200k in Shanghai.
Bei normalen Verträgen ist Schule Wohnen Versicherung und Flüge drin.
Locale Verträge sind entweder hoch dotiert oder es lohnt sich als Familie nicht.
Außerdem wird mir hier nicht klar was hier mit Brutto gemeint ist.
Wenn da noch zusätzlich Tax runtergeht ist das eher Job für einen alleinstehenden Menschen der mal Bock auf 1 oder 2 Jahre China hat.
Sollte jemand als Lehrer für die DSS arbeiten entfallen natürlich die Schulgebühren.
Benutzeravatar
Boyar
Neuling
Beiträge: 23
Registriert: 18.02.2023, 06:58
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Schulen für Ausländer in Shanghai

Beitrag von Boyar »

Maweli hat geschrieben: 24.01.2024, 14:42Es gibt die Deutsche Schule in Shanghai.
Laut Wikipedia gibt es zwei Deutsche Schulen in Shanghai (s. Liste deutscher Auslandsschulen):

• Deutsche Schule Shanghai in Shanghai (DAS)
• Deutsche Schule Pudong in Shanghai (DAS)

Ich würde mich mal bei beiden erkundigen.
Asgaros
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 167
Registriert: 24.06.2019, 23:37
Wohnort: Shanghai
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Schulen für Ausländer in Shanghai

Beitrag von Asgaros »

Boyar hat geschrieben: 25.02.2024, 09:59 Laut Wikipedia gibt es zwei Deutsche Schulen in Shanghai (s. Liste deutscher Auslandsschulen):

• Deutsche Schule Shanghai in Shanghai (DAS)
• Deutsche Schule Pudong in Shanghai (DAS)
Es gibt keine Deutsche Schule in Pudong mehr. Die sind jetzt in Hongqiao und Yangpu.
Benutzeravatar
Boyar
Neuling
Beiträge: 23
Registriert: 18.02.2023, 06:58
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Schulen für Ausländer in Shanghai

Beitrag von Boyar »

Asgaros hat geschrieben: 26.02.2024, 21:44Es gibt keine Deutsche Schule in Pudong mehr. Die sind jetzt in Hongqiao und Yangpu.
Hongqiao und Yangpu sind die beiden Standorte der gleichen "Deutschen Schule Shanghai".
Damit stehen für die 30-Millionen-Einwohner-Metropole nur 1.000 Plätze zur Verfügung.
Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 17497
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Schulen für Ausländer in Shanghai

Beitrag von Laogai »

Maweli scheint sich verflüchtigt zu haben :roll:

Trotzdem nachgefragt:
Boyar hat geschrieben:Hongqiao und Yangpu sind die beiden Standorte der gleichen "Deutschen Schule Shanghai".
Damit stehen für die 30-Millionen-Einwohner-Metropole nur 1.000 Plätze zur Verfügung.
Was ist mit dem zweiten Satz gemeint?
Laogai <=> 老盖, Ex-Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!
Benutzeravatar
Boyar
Neuling
Beiträge: 23
Registriert: 18.02.2023, 06:58
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Schulen für Ausländer in Shanghai

Beitrag von Boyar »

Laogai hat geschrieben: 29.02.2024, 21:29Was ist mit dem zweiten Satz gemeint?
Dies ist ein sehr beschränktes Angebot für ganz kleine und ältere Kinder in Schanghai.
Petermedia
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 844
Registriert: 28.06.2014, 07:22
Wohnort: Shanghai
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Schulen für Ausländer in Shanghai

Beitrag von Petermedia »

Boyar hat geschrieben: 01.03.2024, 09:22
Laogai hat geschrieben: 29.02.2024, 21:29Was ist mit dem zweiten Satz gemeint?
Dies ist ein sehr beschränktes Angebot für ganz kleine und ältere Kinder in Schanghai.
Ich verstehe das nicht und es ist meines Erachtens auch nicht richtig.
Es geht doch nur um die deutschsprachigen Kinder. Chinesen dürfen i.d.R. die deutsche Schule gar nicht besuchen.
Außerdem stehen an beiden Standorten mehr als 1000 Plätze zur Verfügung.
Die ehemalige DSS in Pudong die 2018 nach Yangpu gezogen ist, war sogar bis letztes Jahr z.B durch Corona, unterbelegt.
Zwar kenne ich die aktuellen Anmeldenzahlen für das kommende Schuljahr nicht mehr, aber ich gehe davon aus daß es kein Problem ist, sein Kind anzumelden.
Da auf dem neuen Campus genügend Platz vorhandet ist, lassen sich mittelfristig auch noch mehr Plätze schaffen.( Bei Einstellung neuer Lehrer)

Das anderes Problem ist, dass eine sinnvolle Bedarfsplanung zur Zeit nicht ganz einfach ist, da zwar Corona vorbei ist, aber die wirtschaftlich und politischen Implikationen zur Zeit nicht gut planbar sind.
Man kann immer nur mit einem gewissen Vorlauf neue Mitarbeiter einstellen, dass trifft eben auch für Erzieher und Erzieherinnen im Kindergarten zu.
Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 7669
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Schulen für Ausländer in Shanghai

Beitrag von blackrice »

Leute!

"Maweli" schrieb """"Ich habe ein Job-Angebot aus Shanghai..........Mein Bruttogehalt wäre CNY 600.000, was mich an dem Jobangebot zweifeln lässt.""""".....daraufhin postete ich (siehe oben)

ich nehme mal an dass "Maweli" seither nichts mehr von sich hören liess da ihr nicht auf seine Anfrage reagiert hattet stattdessen mit "Fakten" abseits seiner Anfrage.
"Wenn Du sie nicht überzeugen kannst, verwirre sie"

humans are the only species cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

wir sind hier nicht bei WÜNSCH' DIR WAS sondern bei SO ISSES' HALT
Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 17497
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 132 Mal

OT: Ins eigene Knie geschossen

Beitrag von Laogai »

Boyar hat geschrieben: 27.02.2024, 06:49Hongqiao und Yangpu sind die beiden Standorte der gleichen "Deutschen Schule Shanghai".
Damit stehen für die 30-Millionen-Einwohner-Metropole nur 1.000 Plätze zur Verfügung.
Laogai hat geschrieben: 29.02.2024, 21:29
Boyar hat geschrieben:Hongqiao und Yangpu sind die beiden Standorte der gleichen "Deutschen Schule Shanghai".
Damit stehen für die 30-Millionen-Einwohner-Metropole nur 1.000 Plätze zur Verfügung.
Was ist mit dem zweiten Satz gemeint?
Boyar hat geschrieben: 01.03.2024, 09:22Dies ist ein sehr beschränktes Angebot für ganz kleine und ältere Kinder in Schanghai.
In der 3,4-Millionen-Einwohner-Metropole Berlin gibt es keine einzige chinesische Schule. Das Angebot für "ganz kleine und ältere Kinder" ist dort also nicht beschränkt, sondern nicht existent.

Hier wird mal wieder die Arroganz und Ignoranz vieler Westler zum Ausdruck gebracht. Vielen Dank für dieses Beispiel und das Eigentor!
Laogai <=> 老盖, Ex-Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!
Benutzeravatar
Boyar
Neuling
Beiträge: 23
Registriert: 18.02.2023, 06:58
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: OT: Ins eigene Knie geschossen

Beitrag von Boyar »

Laogai hat geschrieben: 04.03.2024, 23:16Ins eigene Knie geschossen
Rette Dein eigenes Knie, Laogai !
:)
Laogai hat geschrieben: 04.03.2024, 23:16In der 3,4-Millionen-Einwohner-Metropole Berlin gibt es keine einzige chinesische Schule.
Seit 12 Jahren kämpfen junge Berlinerinnen und Berliner in der Grundschule am Planetarium gegen ihre Ignoranz. Da befindet sich die erste öffentliche Deutsch-Chinesische Schule in Berlin und Deutschland. Nach dem Prinzip der Europaschulen wurde hier die erste deutsch-chinesische bilinguale Klasse eingerichtet. Ab der 1. Klasse werden die Fächer auf Deutsch und Chinesisch unterrichtet. In den Hauptfächern wie Mathe und Deutsch bleibt Deutsch die Unterrichtssprache. Sachkunde und andere Nebenfächer werden auf Chinesisch unterrichtet, so dass Chinesisch nicht als Fremdsprache angesehen wird, wie z.B. im Englisch- oder Lateinunterricht, da dies Sprachen sind, die gelernt werden müssen, sondern als die Sprache, in der der Unterrichtsstoff vermittelt wird.

http://www.deutsch-chinesische-schule.de/index.php/zh/
Benutzeravatar
bue48
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 846
Registriert: 27.04.2007, 14:39
Wohnort: NRW & Guangzhou
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: OT: Ins eigene Knie geschossen

Beitrag von bue48 »

Boyar hat geschrieben: 05.03.2024, 07:34
Seit 12 Jahren kämpfen junge Berlinerinnen und Berliner in der Grundschule am Planetarium gegen ihre Ignoranz. Da befindet sich die erste öffentliche Deutsch-Chinesische Schule in Berlin und Deutschland. Nach dem Prinzip der Europaschulen wurde hier die erste deutsch-chinesische bilinguale Klasse eingerichtet. Ab der 1. Klasse werden die Fächer auf Deutsch und Chinesisch unterrichtet. In den Hauptfächern wie Mathe und Deutsch bleibt Deutsch die Unterrichtssprache. Sachkunde und andere Nebenfächer werden auf Chinesisch unterrichtet, so dass Chinesisch nicht als Fremdsprache angesehen wird, wie z.B. im Englisch- oder Lateinunterricht, da dies Sprachen sind, die gelernt werden müssen, sondern als die Sprache, in der der Unterrichtsstoff vermittelt wird.

http://www.deutsch-chinesische-schule.de/index.php/zh/
Dort kann man dann lesen:

"Chinesisch wurde bedauenderweise nicht als Unterrichtssprache anerkannt Daher wurde die Deutsch-Chinesisch Klasse nicht mehr weitergeführt. Der Chinesisch-Unterricht wird jedoch weiterhin nachmittags in der Schule angeboten."
Benutzeravatar
Boyar
Neuling
Beiträge: 23
Registriert: 18.02.2023, 06:58
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Schulen für Ausländer in Shanghai

Beitrag von Boyar »

bue48 hat geschrieben: 05.03.2024, 11:35"Chinesisch wurde bedauenderweise nicht als Unterrichtssprache anerkannt Daher wurde die Deutsch-Chinesisch Klasse nicht mehr weitergeführt. Der Chinesisch-Unterricht wird jedoch weiterhin nachmittags in der Schule angeboten."
Oops!
Trotzdem muss der Kampf weitergehen! (Dieser Punkt verdient ein eigenes Thema/Thread)
Aber jetzt müssen wir unbedingt auf die Frage von Maweli zurückkommen.
Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 7669
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Schulen für Ausländer in Shanghai

Beitrag von blackrice »

Boyar hat geschrieben: 05.03.2024, 13:31Aber jetzt müssen wir unbedingt auf die Frage von Maweli zurückkommen.
RICHTIG !

siehe meine 2 Beiträge oben
"Wenn Du sie nicht überzeugen kannst, verwirre sie"

humans are the only species cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

wir sind hier nicht bei WÜNSCH' DIR WAS sondern bei SO ISSES' HALT
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste