Filme aus und über Korea

In diesem Forum können sich alle austauschen, die an Land und Leuten Koreas interessiert sind.
Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24808
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Filme aus und über Korea

Beitrag von Grufti »

Endlich habe ich mich dazu durchgerungen, ein Thema zu Filmen aus und über Korea zu starten... :oops:


27.07.2021 ARD 23:00 Uhr und 28.07.2021 2:50 Uhr

Parasite
Spielfilm Korea 2019

Die vierköpfige Familie Kim wohnt in einer miefigen Kellerwohnung. Ihre Arbeitslosenunterstützung bessern sie mit Kartonfalten für einen Pizzaexpress auf. Als Sohn Ki Woo bei der Unternehmerfamilie Park einen gut bezahlten Job als Nachhilfelehrer bekommt, sieht er die unverhoffte Chance, auch seinen Angehörigen eine Stelle zu verschaffen.

Zunächst vermittelt Ki Woo der nichts ahnenden Dame des Hauses Yeon Kyo seine Schwester Ki Jung als Kunstpädagogin für den vermeintlich hochbegabten Sohn. Anschließend machen sich die Kim-Geschwister mit List und Tücke daran, das bisherige Personal unauffällig loszuwerden, um Vater Ki Taek als Chauffeur und Mutter Chung Sook als Haushälterin einzuschleusen – mit falscher Identität und erlogenen Referenzen. Zu ihrem Erstaunen geht der dreiste Plan reibungslos auf!

Als der wohlhabende Hightech-Unternehmer Park mit seiner Familie zu einem mehrtägigen Ausflug aufbricht, feiern die Kims in der stilvollen Villa ihren unverhofften Aufstieg. Plötzlich steht die geschasste Haushälterin vor der Tür – angeblich, um nach ihrer persönlichen Habe im Keller zu schauen. Dass sie Moon Gwang hereinlassen, bereuen die Kims schon bald. Denn nicht nur sie haben ein Geheimnis, das allen zum Verhängnis werden kann.

Zum Film kann aus rechtlichen Gründen leider kein Video angeboten werden
also nicht in der Mediathek.. !!
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !
Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24808
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Filme aus und über Korea

Beitrag von Grufti »

25.11.2021 rbb 23:45Uhr
Grufti hat geschrieben: 26.07.2021, 22:24
Parasite
Spielfilm Korea 2019

Die vierköpfige Familie Kim wohnt in einer miefigen Kellerwohnung. Ihre Arbeitslosenunterstützung bessern sie mit Kartonfalten für einen Pizzaexpress auf. Als Sohn Ki Woo bei der Unternehmerfamilie Park einen gut bezahlten Job als Nachhilfelehrer bekommt, sieht er die unverhoffte Chance, auch seinen Angehörigen eine Stelle zu verschaffen.

Zunächst vermittelt Ki Woo der nichts ahnenden Dame des Hauses Yeon Kyo seine Schwester Ki Jung als Kunstpädagogin für den vermeintlich hochbegabten Sohn. Anschließend machen sich die Kim-Geschwister mit List und Tücke daran, das bisherige Personal unauffällig loszuwerden, um Vater Ki Taek als Chauffeur und Mutter Chung Sook als Haushälterin einzuschleusen – mit falscher Identität und erlogenen Referenzen. Zu ihrem Erstaunen geht der dreiste Plan reibungslos auf!

Als der wohlhabende Hightech-Unternehmer Park mit seiner Familie zu einem mehrtägigen Ausflug aufbricht, feiern die Kims in der stilvollen Villa ihren unverhofften Aufstieg. Plötzlich steht die geschasste Haushälterin vor der Tür – angeblich, um nach ihrer persönlichen Habe im Keller zu schauen. Dass sie Moon Gwang hereinlassen, bereuen die Kims schon bald. Denn nicht nur sie haben ein Geheimnis, das allen zum Verhängnis werden kann.

Zum Film kann aus rechtlichen Gründen leider kein Video angeboten werden
also nicht in der Mediathek.. !!
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !
Benutzeravatar
pengpenggermany
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 258
Registriert: 05.05.2009, 02:52
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Filme aus und über Korea

Beitrag von pengpenggermany »

Meine Frau ist verrückt nach koreanischen Streifen, ich kann alleine durchs ganze Zuhören schon Koreanisch.
Ich mache dabei aber was anderes, lesen oder so. Koreanische Filme sind nicht meins.

Ich wurde aber gezwungen diese Serie hier zu schauen. Da hatte ich keine Chance mich zu weigern. :lol:
“Bullshit is a greater enemy of the truth than lies are”
Harry Frankfurt

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 17488
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Filme aus und über Korea

Beitrag von Laogai »

pengpenggermany hat geschrieben:Ich wurde aber gezwungen diese Serie hier zu schauen. Da hatte ich keine Chance mich zu weigern. :lol:
Als ich davon das erste mal davon gehört habe dachte ich, dass sei eine auf Meeresfrüchte spezialisierte Kochshow.
Oder eine putzige Kindertierserie, quasi Flipper 2.0 :shock:
Laogai <=> 老盖, Ex-Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!
Benutzeravatar
pengpenggermany
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 258
Registriert: 05.05.2009, 02:52
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Filme aus und über Korea

Beitrag von pengpenggermany »

Laogai hat geschrieben: 25.11.2021, 12:48
pengpenggermany hat geschrieben:Ich wurde aber gezwungen diese Serie hier zu schauen. Da hatte ich keine Chance mich zu weigern. :lol:
Als ich davon das erste mal davon gehört habe dachte ich, dass sei eine auf Meeresfrüchte spezialisierte Kochshow.
Oder eine putzige Kindertierserie, quasi Flipper 2.0 :shock:
Kann man auch meinen. Allein schon wegen dem Namen habe ich mich geweigert das zu gucken.
Habe dann aber erfahren, dass der Name abgeleitet ist von einem Kinderspiel das in Südkorea populär ist. Das "Tintenfischspiel" ist das letzte Spiel in der Serie.
“Bullshit is a greater enemy of the truth than lies are”
Harry Frankfurt

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24808
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Filme aus und über Korea

Beitrag von Grufti »

13.01.2022 22:00 Uhr NTV
Wir sind Geschichte - Der Koreakrieg
Nur fünf Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs tobt bereits der nächste Krieg. USA und die Sowjetunion teilen Korea 1948 in zwei Besatzungszonen und damit in zwei Staaten. Der Krieg zwischen dem Norden und Süden fordert Millionen Tote. Bis heute sorgt die Situation immer wieder für Spannungen. Moritz Harms zeigt, warum ausgerechnet das damals noch vereinigte Korea zwischen die Fronten der neuen Weltordnung geraten ist.

13.01.2022 23:00 Uhr NTV
Nordkorea hautnah - Undercover im Überwachungsstaat
Wer das Leben der Nordkoreaner filmen will, begibt sich in Lebensgefahr. Authentische Aufnahmen haben somit Seltenheitswert. Gelungen sind sie der Journalistin Lisa Ling, die im Jahr 2006 verdeckt nach Nordkorea reiste. Die Dokumentation zeigt anhand dieser geheimen Aufnahmen, wie sich das Land seitdem verändert hat und ermöglicht einen unverfälschten Einblick hinter die Kulissen des Überwachungsstaates.
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !
aquadraht
VIP
VIP
Beiträge: 1374
Registriert: 26.06.2009, 10:15
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Filme aus und über Korea

Beitrag von aquadraht »

Hat eigentlich jemand 长津湖 angeschaut (ausser mir natürlich 8))?
aquadraht
VIP
VIP
Beiträge: 1374
Registriert: 26.06.2009, 10:15
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Filme aus und über Korea

Beitrag von aquadraht »

Grufti hat geschrieben: 13.01.2022, 17:34 13.01.2022 22:00 Uhr NTV
Wir sind Geschichte - Der Koreakrieg
Nur fünf Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs tobt bereits der nächste Krieg. USA und die Sowjetunion teilen Korea 1948 in zwei Besatzungszonen und damit in zwei Staaten. Der Krieg zwischen dem Norden und Süden fordert Millionen Tote. Bis heute sorgt die Situation immer wieder für Spannungen. Moritz Harms zeigt, warum ausgerechnet das damals noch vereinigte Korea zwischen die Fronten der neuen Weltordnung geraten ist.
Ich habe angefangen, mir das anzuschauen. Es ist schwer erträglich, wenn man die Bücher und Artikel von Wilfred Burchett und Alan Winnington gelesen hat (die haben von der nordkoreanisch-chinesischen Seite berichtet, ein britischer und ein australischer Kommunist. Ein BBC-Journalist erinnerte sich, dass sie am Morgen stets Radio Beijing einschalteten, um von Winnington und Burchett glaubwürdige Lageberichte zu bekommen, ehe sie sich zum Briefing der "UN-Truppen" einfanden).

Der Koreakrieg war seitens der USA Völkermord und Vernichtungskrieg, die Bombardements von Staudämmen und Flächenbombardements von Wohnvierteln standen im Widerspruch zu den Genfer Konventionen von 1947, die solche Angriffe ausdrücklich verboten. Die südkoreanischen Vasallen haben unter den Augen der US-Truppen Zehntausende erschossen, weil sie von "den Kommunisten" Lebensmittelmarken entgegengenommen haben. Mindestens 90% der zivilen Opfer gehen auf das Konto der USA und der Todesschwadronen Singman Rhees. Sowohl die Unterentwicklung als auch die starre Haltung der DVKR-Führung geht auf diese Erfahrung zurück.

Dazu gehört auch der Einsatz chemischer und biologischer Waffen durch die USA. Die "Einheit 731" der wohl bestialischsten japanischen Kriegsverbrecher, die von den USA 1945 nach Fort Detrick "ratlined" wurden, um ihre Menschenveruche (etwas zurückhaltender) an amerikanischen Schwarzen und Obdachlosen fortzusetzen, waren mit dabei.

Ich werde mir die Serie wohl zu Ende anschauen, ich habe einen soliden Magen. Aber das Narrativ ist unerträglich.
Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24808
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Filme aus und über Korea

Beitrag von Grufti »

26.01.2023 PHOENIX 20.15 Uhr Aus der Reihe "Despoten" Kim Jong Il - Dynastie des Teufels
Das Leben des nordkoreanischen Diktators Kim Jong Il lieferte von Anfang an Stoff für Mythen und Legenden. So soll eine Schwalbe seine Geburt angekündigt haben.

Ein Blick auf die Wirklichkeit zeigt allerdings einen Mann, dessen Machtgier, Ruhmsucht und sadistische Grausamkeit in der Geschichte nahezu beispiellos sind. Der "liebe Führer" schwelgte im Luxus, während sein Volk bittere Not litt.
Wiederholungen gem. Link / NICHT in der Mediathek gefunden


26.01.2023 PHOENIX 21.00 Uhr Rätsel Nordkorea
In Nordkorea droht Menschen der Tod, wenn sie zum Beispiel den korpulenten Machthaber Kim Jong Un als "fett" bezeichnen. Über den Alltag in diesem rätselhaften Land ist wenig bekannt........
Wiederholungen gem. Link / NICHT in der Mediathek gefunden
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !
Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24808
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Filme aus und über Korea

Beitrag von Grufti »

Nordkorea-Abend in ZDFInfo


13.07.2023 18.45 Uhr ZDFinfo Gold für Kim – ein Leben für Nordkoreas Führer
Mit Atombombentests und martialischen Drohungen versetzen Nordkorea und sein Diktator Kim Jong Un die Welt immer wieder in Sorge.

Aus dem Inneren des Landes dringt wenig nach außen, denn ausländischen Journalisten wird nur selten die Einreise erlaubt. Wie Mangelwirtschaft, Blockwart-Kultur und Denunziantentum das Alltagsleben prägen, davon ist in der offiziellen Propaganda nichts zu sehen.

Glitzerbauten, riesige Statuen des Vaters und des Großvaters von Kim Jong Un, aufwändige Inszenierungen von Macht und Größe sollen der Erbauung dienen – und über die Niederungen des kommunistischen Alltags hinwegtrösten.

Sport als Türöffner
Reporter Michael Höft hat sich im Vorfeld der Olympischen Winterspiele in Südkorea die Erkundung des sportlichen Nordkorea vorgenommen. Stadien, Sporthallen, Reit-Clubs, Bolzplätze und Wintersportresorts sind Orte, die Nordkorea dem Besucher aus dem kapitalistischen Ausland gerne zeigt. Über das Thema Sport findet sich ein leichter und unkomplizierter Zugang zu den Menschen in dem hermetisch abgeriegelten Land. Die Dokumentation begleitet verschiedene Hobby- und Leistungssportler bei ihrem Trainingsalltag.
In der Mediathek abrufbar bis 11.05.2025


13.07.2023 19.30 Uhr ZDFinfo Rätsel Nordkorea - Leben im Reich des Kim Jong Un
In Nordkorea droht Menschen der Tod, wenn sie zum Beispiel den korpulenten Machthaber Kim Jong Un als "fett" bezeichnen. Über den Alltag in diesem rätselhaften Land ist wenig bekannt.Viele Menschen in Nordkorea leiden unter chronischer Unterernährung. Doch wer sich über die Zustände im Land beschwert, kann schnell in einem Arbeitslager enden. Trotz der Entbehrungen in ihrem harten Alltag sind die meisten Nordkoreaner extrem stolz auf ihr Land.

Nordkorea, auch das "Einsiedler-Königreich" genannt, bleibt für den Westen ein Rätsel - in einem Chaos aus Fehlinformationen, internationalem Misstrauen und Angst. Die Bewohner leben isoliert von der Welt, provoziert durch die Politik ihrer eigenen Regierung. Viele von ihnen betrachten sich als bloße Marionetten des Staatsapparates. Die Dokumentation zeigt: Es sind ganz normale Menschen, die einfach nur zu überleben versuchen.

Und trotz allem Leid und der Mangelernährung bedeutet den Nordkoreanern der Stolz auf ihr Land sehr viel. Mit nahezu religiöser Leidenschaft bewundern sie die Kim-Familie, die seit fast 70 Jahren über das Königreich herrscht. Diese mit verdeckter Kamera in Nordkorea produzierte Dokumentation gibt einzigartige Einblicke in die täglichen Herausforderungen der Bewohner dieses rätselhaften Landes.

In der Mediathek abrufbar bis 31.03.2024



13.07.2023 20.15 Uhr ZDFinfo Pulverfass Korea - Konflikt ohne Ende

Bei ZDFinfo vorläufig keinen Text gefunden. O. g. Link verweist auf das Youtube Video


13.07.2023 21.45 Uhr ZDFinfo Nordkorea: Der eiserne Griff der Diktatur
Seit drei Generationen regiert die Kim-Dynastie Nordkorea mit eiserner Faust. Es ist eine Familiendiktatur im Deckmantel eines kommunistischen Systems. Wie kann das funktionieren?Propaganda, Einschüchterung und Überwachung bilden die inneren Säulen der nordkoreanischen Gesellschaft. Es sind streng geheime Strukturen, in die kaum jemand Einblick bekommt. Denn nach außen ist das Land hermetisch abgeschlossen.

Aufstieg eines Familienclans
Machthaber Kim Jong-un steht bei einer offiziellen Veranstaltung gemeinsam mit seiner Tochter Kim Ju-ae und weiteren Personen auf einer Tribüne.
Kim Jong-un zeigt sich auffallend oft mit seiner jüngsten Tochter Kim Ju-ae. Es gibt sogar eine Briefmarke mit ihrem Porträt.
Quelle: ZDF/KCNA
Die Kim-Dynastie beginnt mit Kim Il Sung, dem Großvater des heutigen Herrschers Kim Jong Un. Der Regimegründer von 1948 bleibt bis 1994 an der Macht. Dank eines weltweit einzigartigen Personenkultes schafft er ein Regime nach seinen Vorstellungen. Nach seinem Tod wird er zum ewigen Präsidenten ernannt und regiert damit das Land offiziell immer noch.

Sein Sohn Kim Jong Il führt die Amtsgeschäfte bis zu seinem Tod im Jahr 2011. Sollte der amtierende Präsident Kim Jong Un sterben, gelten seine Schwester Kim Yo Jong oder seine Tochter Kim Ju Ae als wahrscheinliche Nachfolgerinnen. Es ist eine Familienangelegenheit.

Alltägliche Spionage
Machthaber Kim Jong-un steht volksnah, bei einer Veranstaltung in einer Menschenmenge.
Die Familie Kim gibt sich volksnah.
Quelle: ZDF/KCNA
Die Regierung Nordkoreas übt totale Kontrolle über das Land und seine Bevölkerung aus und nutzt dafür alle Instrumente von Repressionen, Todesurteilen, Zwangslagern bis hin zu einem umfassenden Überwachungssystem.
Von der Geburt bis zum Tod schuldet jede Nordkoreanerin und jeder Nordkoreaner der Familie Kim absolute Loyalität. Das bedeutet unter anderem: Jeder ist dafür verantwortlich, seine Nächsten im Auge zu behalten, die Nachbarn auszuspionieren. Sogar Ehepartner können sich gegenseitig vor dem Ministerium für Volkssicherheit anklagen. Das Regime hat sich von sowjetischen Methoden inspirieren lassen und diese auf die Spitze getrieben, sodass niemand mehr vergisst, auf offiziellen Fotos zu lächeln.

Auch wenn Kim Jong Un mittlerweile Modernisierung vor allem in der Hauptstadt Pjöngjang zulässt, gilt die Unterdrückung in Nordkorea doch als beispiellos. Durch die konsequente Abschottung des Landes geraten Einzelheiten nur selten an die Öffentlichkeit. In der ZDFinfo-Doku erzählen unter anderem Geflüchtete vom Leben in einem Regime, bei dem alles auf den ewigen Machterhalt der Kim-Dynastie ausgerichtet ist.

Inside Nordkorea
Nordkorea: Ein kleines Land steht geopolitisch immer wieder im Mittelpunkt globalen Interesses. Drei Generationen bilden mittlerweile die Kim-Dynastie – eine Herrschaft der Unterdrückung und Abschottung. Was sind deren Machtstrategien nach innen ins eigene Land und nach außen gegenüber dem Rest der Welt?
in der Videothek verfügbar bis 31.05.2025


13.07.2023 22.30 Uhr ZDFinfo Nordkorea - Das gefährliche Spiel mit der Bombe

Die Macht der Kim-Dynastie (2/2)
Geschützt durch das eigene Atomprogramm und die Unterstützung des chinesischen Nachbarn gelingt es der nordkoreanischen Diktatur, die Drohkulisse gegenüber Südkorea, aber auch gegenüber der Supermacht USA aufrechtzuerhalten.

Armut, Abhängigkeit und Atom
Es scheint ein Paradox: Nordkorea ist eines der kleinsten Länder der Welt, sein Bruttoinlandsprodukt eines der niedrigsten der Welt. Das Land ist abgeschottet, die Bevölkerung bitterarm. Und trotzdem drängt Nordkorea seit 1948 auf die internationale Bühne, ist immer wieder Gesprächs- und Konfliktthema.

Mehrere Personen stehen mit dem Rücken zur Kamera und schauen auf eine Militärparade.
Mit Militärparaden demonstriert Kim Jong-un militärische Stärke nach innen wie nach außen.
Quelle: ZDF/KCNA
Zentraler Bestandteil der nordkoreanischen Strategie ist das Atomprogramm. Der Beschaffung der Bombe widmet das Regime seit Jahrzehnten mehr und mehr seiner Ressourcen. 2006 zündet Nordkorea zum ersten Mal eine Atombombe und signalisiert damit der Welt, dass mit ihnen zu rechnen ist.
Die Kim-Dynastie hat militärische Macht und gleichzeitig starke Partner. Denn China betrachtet das Land als militärische Pufferzone und hält es in starker wirtschaftlicher Abhängigkeit. Mit diesen Sicherheiten im Hintergrund provoziert Nordkorea die Welt und schreckt dabei auch vor den Vereinigten Staaten nicht zurück.

Was steckt dahinter? Wie gelingt es der Kim-Dynastie immer wieder, die Mächtigen an der Nase herumzuführen? Mithilfe führender Experten, einschließlich ehemaliger Beamter des Pjöngjang-Regimes, analysiert die ZDFinfo-Dokumentation die außenpolitischen Strategien der nordkoreanischen Regierung.

Inside Nordkorea
Nordkorea: Ein kleines Land steht geopolitisch immer wieder im Mittelpunkt globalen Interesses. Drei Generationen bilden mittlerweile die Kim-Dynastie – eine Herrschaft der Unterdrückung und Abschottung. Was sind deren Machtstrategien nach innen ins eigene Land und nach außen gegenüber dem Rest der Welt?
In der Mediathek verfügbar bis 31.05.2025
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !
Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24808
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Filme aus und über Korea

Beitrag von Grufti »

Mal wieder im TV:


26.02.2024 0:05 Uhr ARD
09.03 2024 23:10 Uhr 3SAT
23.03.2024 23:25 Uhr rbb


Parasite
Spielfilm Korea 2019

Die vierköpfige Familie Kim wohnt in einer miefigen Kellerwohnung. Ihre Arbeitslosenunterstützung bessern sie mit Kartonfalten für einen Pizzaexpress auf. Als Sohn Ki Woo bei der Unternehmerfamilie Park einen gut bezahlten Job als Nachhilfelehrer bekommt, sieht er die unverhoffte Chance, auch seinen Angehörigen eine Stelle zu verschaffen.

Zunächst vermittelt Ki Woo der nichts ahnenden Dame des Hauses Yeon Kyo seine Schwester Ki Jung als Kunstpädagogin für den vermeintlich hochbegabten Sohn. Anschließend machen sich die Kim-Geschwister mit List und Tücke daran, das bisherige Personal unauffällig loszuwerden, um Vater Ki Taek als Chauffeur und Mutter Chung Sook als Haushälterin einzuschleusen – mit falscher Identität und erlogenen Referenzen. Zu ihrem Erstaunen geht der dreiste Plan reibungslos auf!

Als der wohlhabende Hightech-Unternehmer Park mit seiner Familie zu einem mehrtägigen Ausflug aufbricht, feiern die Kims in der stilvollen Villa ihren unverhofften Aufstieg. Plötzlich steht die geschasste Haushälterin vor der Tür – angeblich, um nach ihrer persönlichen Habe im Keller zu schauen. Dass sie Moon Gwang hereinlassen, bereuen die Kims schon bald. Denn nicht nur sie haben ein Geheimnis, das allen zum Verhängnis werden kann.
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !
Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4865
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Filme aus und über Korea

Beitrag von punisher2008 »

Früher hab ich mir viele Filme aus Korea auf original angeschaut, weiß aber heute die meisten Titel nicht mehr. In letzter Zeit hat mir The Glory von Netflix ganz gut gefallen. Auch sonst gibt es einige koreanische Filme, Dokus und Serien auf Netflix. Ich kenne selbst nicht viele, aber da einfach mal reinschauen.
Benutzeravatar
Roemer
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 393
Registriert: 25.01.2009, 19:06
Wohnort: 德国
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Filme aus und über Korea

Beitrag von Roemer »

So auf die Schnelle fällt mir auf Netflix "Extraordinary Attorney Woo" ein. Hat mir gut gefallen.
Tipping is not a city in China.
Benutzeravatar
Boyar
Neuling
Beiträge: 23
Registriert: 18.02.2023, 06:58
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Filme aus und über Korea

Beitrag von Boyar »

punisher2008 hat geschrieben: 25.02.2024, 11:20Auch sonst gibt es einige koreanische Filme, Dokus und Serien auf Netflix.
Ist der koreanische Film "Silmido" (실미도) auch auf Netflix verfügbar? (auf Deutsch/Englisch/Koreanisch)
Hier ist, was Wikipedia darüber schreibt:
Silmido (Alternativtitel: 684 – Eine Einheit kämpft um ihr Leben) ist ein südkoreanischer Film des Regisseurs Kang Woo-suk aus dem Jahr 2003.
Handlung
1968 wird eine Gruppe zum Tode verurteilter Häftlinge auf die Insel Silmido gebracht und vor die Entscheidung gestellt entweder für Südkorea zu kämpfen, oder zu sterben. Der Plan ist es, aus den Männern eine geheime Spezialeinheit zu formen ... Kurz bevor sie ihren Auftrag ausführen sollen, werden sie jedoch zurückbefohlen, da sich die politische Situation geändert hat und die Regierung in Südkorea jetzt von einem Attentat nichts mehr wissen will. Die ausgebildeten Männer stellen jetzt ein Risiko dar und sollen nun von den eigenen Ausbildern getötet werden. Die Männer bemerken aber, dass sie eliminiert werden sollen, kommen den Ausbildern zuvor und töten sie. Sie erfahren von dem Oberleutnant, der sie ausgebildet hat, dass sie in Wirklichkeit gar nicht mehr existieren, dass ihre Daten gelöscht wurden und dass sie, trotz des Versprechens nach erfolgreicher Mission frei zu sein und in ihr normales Leben zurückkehren zu können, getötet werden würden.

Die Überlebenden begeben sich aufs südkoreanische Festland und kidnappen einen Bus, mit dem sie Richtung Seoul fahren. (...)
Die Schauspieler machen ihre Sache sehr gut, sie zeigen den individuellen Charakter jedes Helden sowie die Weltsicht des orientalischen Volkes.
Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4865
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Filme aus und über Korea

Beitrag von punisher2008 »

Ist mir in letzter Zeit nicht aufgefallen, dass der im Neflix-Menü dabei wäre. Müsste nochmal nachsehen. Welcher mir recht gut gefallen hat war Spring, Summer, Fall, Winter... and Spring 봄 여름 가을 겨울 그리고 봄 von 2003. Auch visuell sehr reizvoll gemacht. Da aber schon "zu alt", gibt es den leider auch nicht auf Netflix.
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste