On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Hier können China-Veranstaltungen bekannt gemacht werden bzw. über Events in und über China diskutiert werden. Auch Bücher, Filme, Fernsehsendungen können in diesem Forum vorgestellt und diskutiert werden.
Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24805
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Beitrag von Grufti »


Kino für chinesische Filme

Freitag, 27.08.2021 20:00 Uhr
Girls are Always Happy 柔情史

Näheres unter https://Konfuzius-Muenchen.de/Kunstkultur/kion
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !
Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24805
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Beitrag von Grufti »


Kino für chinesische Filme

Freitag, 27.08.2021 20:00 Uhr
Girls are Always Happy 柔情史

Näheres unter https://konfuzius-muenchen.de/kunstkultur/kino/
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !
Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24805
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Beitrag von Grufti »

169. Jour Fixe der Stiftung ex oriente


Chinas Sprache, Kultur und Wirtschaft in Deutschland

am Sonntag, den 12 September 2021, um 14.00 Uhr
Link zu oben bitte selbst googeln und evtl ergänzen


ACHTUNG geänderte Zeiten !!!!

Die Teilnahme ist kostenlos.

Kartoffelbrei mit Stäbchen

Eine Lesung mit Thomas Derksen (in China bekannt als Afu /阿福)

Näheres unter dem zu googelnden Link,sorry :oops:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !
Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24805
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Beitrag von Grufti »

Kino für chinesische Filme
URL: https://www.konfuzius-muenchen.de/kunstkultur/kino/
Spannendes Kino im Netz an jedem letzten Wochenende im Monat
Einmal im Jahr bringt das Konfuzius-Institut München chinesische Filme auf die große Leinwand: In Deutschland noch nie gezeigte Kinoproduktionen, Dokumentarfilme und Klassiker laufen seit 2013 beim Chinesischen Filmfest München. Ab April 2021 können Freunde des asiatischen Kinos nun ganzjährig chinesischsprachige Filme online sehen.

Von Arthouse und Action über Melodram bis Zombie ist für jeden Geschmack etwas dabei. Alle Filme sind in der Originalversion mit Untertiteln zu sehen. In unregelmäßigen Abständen präsentieren sich chinesische Filmemacher und Filmschaffende exklusiv im Livestream. Jeder Film ist ab Freitag um 20.00 Uhr 48 Stunden lang im Streamingportal verfügbar.

Für Mitglieder des Netzwerks Konfuzius-Institut München-Alumni ist die Teilnahme kostenlos. Registrieren Sie sich dazu bitte bei der Alumni-Mailingliste. Den Link dazu haben Sie per E-Mail in der ersten Kurswoche erhalten.



Wir freuen uns auf Sie!
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Freitag, 24.September 2021, 20.00 Uhr

»Love education«
(Originaltitel 相 爱相亲 pinyin: Xiang 'ai Xiang qin)

China 2017, 122 Minuten
Regie: Sylvia Chang
Sprache: Chinesisch
Untertitel: Englisch

Näheres auf der angegebenen Website

Ab Freitag um 20 Uhr ist der Film 48 Stunden online verfügbar.

Der Ticketvorverkauf beginnt am 10. September 2021.
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !
Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24805
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Beitrag von Grufti »

170. Jour Fixe der Stiftung ex oriente


Chinas Sprache, Kultur und Wirtschaft in Deutschland

Freitag, 08.Oktober 2021, um 19.30 Uhr
https://www.konfuzius-muenchen.de/en/cu ... ac227e8510


Die Teilnahme ist kostenlos.

Zwischen Markt und Menschenrechten - Warum tut sich Deutschland im Umgang mit China so schwer ?

Ein Vortrag von Prof. Dr. Eberhard Sandschneider

Moderation: Johanna Pöllath

Deutschland streitet über die richtige Chinapolitik. Mit dem Beginn einer neuen Legislaturperiode und einer neuen Regierung wird die Debatte, die sich in den letzten Jahren Schritt für Schritt verschärft hat, sicherlich noch einmal an Aktualität gewinnen und vermutlich weiter an inhaltlicher Härte zunehmen. Im Spannungsfeld zwischen wirtschaftlichen Interessen und Wertekonflikten wegen Menschenrechtsverletzungen in China stellt sich die Frage, welches der richtige politische Umgang mit der neuen zweiten Supermacht ist. Auf der Suche nach einer solchen Politik gilt es zu berücksichtigen, wie tiefgreifend die derzeitigen Veränderungen sowohl im transatlantischen als auch im transpazifischen Verhältnis sind. Die Beziehungen Deutschlands und Europas werden sich in unter diesen Bedingungen fundamental verändern. Der Vortrag sucht nach Antworten auf die Frage, wie ein erfolgreicher außenpolitischer Weg zwischen Wirtschaftsinteressen und Wertedebatten aussehen könnte.

Prof. Dr. Eberhard Sandschneider: Partner, Berlin Global Advisors; Stell. Vorsitzender des Kuratoriums der China-Brücke e.V.

Der Jour Fixe findet online via Zoom statt.
Bitte regisrierten Sie sich hier: Webinar-Registrierung - Zoom

Der Vortrag wird zeitgleich im Youtube-Livestream übertragen. Der Livestream ist auch nach der Veranstaltung als Video-On-Demand unter dem gleichen Link abrufbar.
Links + Text ergänzt
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !
Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24805
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Beitrag von Grufti »

Grufti hat geschrieben: 04.10.2021, 13:31
170. Jour Fixe der Stiftung ex oriente


Chinas Sprache, Kultur und Wirtschaft in Deutschland

Freitag, 08.Oktober 2021, um 19.30 Uhr
https://www.konfuzius-muenchen.de/en/cu ... ac227e8510


Die Teilnahme ist kostenlos.

Zwischen Markt und Menschenrechten - Warum tut sich Deutschland im Umgang mit China so schwer ?

Ein Vortrag von Prof. Dr. Eberhard Sandschneider

Moderation: Johanna Pöllath

Deutschland streitet über die richtige Chinapolitik. Mit dem Beginn einer neuen Legislaturperiode und einer neuen Regierung wird die Debatte, die sich in den letzten Jahren Schritt für Schritt verschärft hat, sicherlich noch einmal an Aktualität gewinnen und vermutlich weiter an inhaltlicher Härte zunehmen. Im Spannungsfeld zwischen wirtschaftlichen Interessen und Wertekonflikten wegen Menschenrechtsverletzungen in China stellt sich die Frage, welches der richtige politische Umgang mit der neuen zweiten Supermacht ist. Auf der Suche nach einer solchen Politik gilt es zu berücksichtigen, wie tiefgreifend die derzeitigen Veränderungen sowohl im transatlantischen als auch im transpazifischen Verhältnis sind. Die Beziehungen Deutschlands und Europas werden sich in unter diesen Bedingungen fundamental verändern. Der Vortrag sucht nach Antworten auf die Frage, wie ein erfolgreicher außenpolitischer Weg zwischen Wirtschaftsinteressen und Wertedebatten aussehen könnte.

Prof. Dr. Eberhard Sandschneider: Partner, Berlin Global Advisors; Stell. Vorsitzender des Kuratoriums der China-Brücke e.V.

Der Jour Fixe findet online via Zoom statt.
Bitte regisrierten Sie sich hier: Webinar-Registrierung - Zoom

Der Vortrag wird zeitgleich im Youtube-Livestream übertragen. Der Livestream ist auch nach der Veranstaltung als Video-On-Demand unter dem gleichen Link abrufbar.
Links + Text ergänzt
Mal uplift
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !
Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24805
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Beitrag von Grufti »

Kino für chinesische Filme
URL: https://www.konfuzius-muenchen.de/kunstkultur/kino/
Spannendes Kino im Netz an jedem letzten Wochenende im Monat
Einmal im Jahr bringt das Konfuzius-Institut München chinesische Filme auf die große Leinwand: In Deutschland noch nie gezeigte Kinoproduktionen, Dokumentarfilme und Klassiker laufen seit 2013 beim Chinesischen Filmfest München. Ab April 2021 können Freunde des asiatischen Kinos nun ganzjährig chinesischsprachige Filme online sehen.

Von Arthouse und Action über Melodram bis Zombie ist für jeden Geschmack etwas dabei. Alle Filme sind in der Originalversion mit Untertiteln zu sehen. In unregelmäßigen Abständen präsentieren sich chinesische Filmemacher und Filmschaffende exklusiv im Livestream. Jeder Film ist ab Freitag um 20.00 Uhr 48 Stunden lang im Streamingportal verfügbar.

Für Mitglieder des Netzwerks Konfuzius-Institut München-Alumni ist die Teilnahme kostenlos. Registrieren Sie sich dazu bitte bei der Alumni-Mailingliste. Den Link dazu haben Sie per E-Mail in der ersten Kurswoche erhalten.



Wir freuen uns auf Sie!
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Freitag, 29. Oktober 2021, 20.00 Uhr


»Wrath of Silence«
(Chinesischer Titel: 暴裂无声, Pinyin: Bào liè wúshēng)



China 2017, 119 Minuten
Regie: XIN Yukun
Sprache: Chinesisch
Untertitel: Englisch
Besetzung: JIANG Wu, SONG Yang, YUAN Wenkang
Synopsis

Wegen Streitigkeiten mit den anderen Dorfbewohnern verließ der stumme ZHANG Baomin vor Jahren seine Heimat in Nordchina und arbeitet nun weit entfernt im Bergbau. Seine Frau und sein Sohn blieben und kümmern sich inmitten der Berge um eine kleine Schafherde.

Eines Tages kommt der Sohn Lei nicht vom Schafe hüten zurück und wird vermisst. Baomin kehrt in sein Heimatdorf zurück um nach dem Sohn zu suchen. Auf seiner Suche in der rauen Bergwelt gerät er an die brutalen Handlanger eines reichen Gangsters.

»Wrath of Silence« feierte Premiere beim BFI London Film Festival 2017 und lief seitdem weltweit auf mehreren Internationalen Filmfestival, darunter Seattle, Macao und Hawaii.

Kurzrezension

Nicht nur in seinem Film geht es turbulent zu, auch die Veröffentlichung von XIN Yukuns »Wrath of Silence« liest sich abenteuerlich, wurde dessen Premiere von den Zensoren seiner Heimat verschoben. Letztlich konnte der Film doch noch auf internationalen Festivals gezeigt werden, wo er von Publikum und Kritik gefeiert wurde. Baomin arbeitet in einer Mine, viele Meilen von seiner Heimat entfernt, als er vom Verschwinden seines Sohnes erfährt. Zu Hause angekommen führt ihn die Spur zum reichen Geschäftsmann CHANG Wannian, der mit allen Mitteln die noch übrigen Minen unter den Nagel reißen will. Einschüchtern lässt sich Baomin jedoch durch Changs Macht nicht und wird immer mehr zu einem unwillkommenen Hindernis, als es zu einer Ermittlung gegen Chang kommt und dessen Anwalt als Kronzeuge aussagen will. Wirklich schmeichelhaft ist die Sicht auf China nicht, die XIN Yukun hier zeigt. Die Welt der Figuren ist eine karge, geprägt von Gewalt und Status, in der die Schwachen kaum eine Chance haben zu überleben und ausgebeutet werden. Regieren auf der einen Seite bittere Armut und Not, sieht man auf der anderen Seite die perverse Akkumulation von Waren und ein zynisches Menschenbild. Geschrieben von Rouven Linnarz, film-rezensionen.de

Über den Regisseur
XIN Yukun wurde 1984 in der Inneren Mongolei geboren und machte seinen Abschluss 2008 an der Pekinger Filmakademie. Für seinen ersten Spielfilm »The Coffin In The Mountain« von 2014 gewann er beim FIRST Nachwuchsfilmfestival in China den Preis für den besten Film und die beste Regie. Danach schaffte es der Film sogar ins Programm der Kritikerwoche bei den Internationalen Filmfestspielen in Venedig. »Wrath of Silence« ist sein zweiter Spielfilm und feierte seine Premiere als Abschlussfilm des FIRST Nachwuchsfilmfestivals 2017.

Der Ticketvorverkauf beginnt am 15. Oktober 2021.
Eingang zum Streamingportal
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !
Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24805
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Beitrag von Grufti »

Chinas Sprache, Kultur und Wirtschaft in Deutschland

Sonntag , 14. November 2021, um 14.00 Uhr
171. Jour Fixe der Stiftung ex oriente


Die Teilnahme ist kostenlos.

Das generationsübergreifende Erbe chinesischer Regisseur*innen

Referentin: ZHOU Zhou

Der Vortrag ist in chinesischer Sprache und wird von LI Weihua ins Deutsche gedolmetscht.

Wenn vom chinesischen Film die Rede ist, hört man oft von den sog. Regisseur*innen oder Filmemacher*innen verschiedener Generationen. Welchen Ursprung das hat und was die verschiedenen Generationen von Regisseure und Regisseurinnen kennzeichnet, erfahren Sie beim 171. Jour Fixe der Stiftung ex oriente. Denn erst wenn man die “Generationen” versteht, kann man die chinesische Kinolandschaft von einer ganz besonderen Seite kennenlernen.

Im Vorfeld des 9. Chinesischen Filmfests München vom 22. bis 27. November haben wir bewusst einen Vortrag zum Thema Film ausgewählt und freuen uns sehr, als Referentin die Professorin und Filmwissenschaftlerin ZHOU Zhou aus China zuschalten zu können. Wegen der Zeitverschiebung zwischen China und Deutschland findet Vortrag ausnahmsweise am Sonntag um 14 Uhr statt.

ZHOU Zhou (周舟) ist assoziierte Professorin am China Film Art Research Center und hat an der Beijing Normal University in Drama und Film promoviert. Sie ist seit vielen Jahren auf Filmtheorie und Filmkritik spezialisiert und unterrichtet am China Art Film Research Center zu Filmgenres, Drehbüchern, Filmkritik und weiteren Themengebieten. ZHOU Zhou wurde von CCTV und dem chinesischen Bildungsfernsehen als Experte eingeladen und ist Verfasserin von Filmkritiken für die Zeitungen “Wenhui Bao”, “Movie”, “China Film News” und “Movie View”. Sie ist außerdem Autorin des Buches “Vom Comicbuch zum großen Film” und die Übersetzerin von “The Power of Film”, “How to Write a Movie in 21 Days”, “Your Screenplay Sucks!” und “Rewrite: A Step-By-Step Guide to Strengthen Structure, Characters, and Drama in Your Screenplay”.


Der Jour Fixe findet online via Zoom statt.
Bitte regisrierten Sie sich hier: Webinar-Registrierung - Zoom

Der Vortrag wird zeitgleich im Youtube-Livestream übertragen. Der Livestream ist auch nach der Veranstaltung als Video-On-Demand unter dem gleichen Link abrufbar.
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !
Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24805
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Beitrag von Grufti »

Grufti hat geschrieben: 24.10.2021, 22:05 Chinas Sprache, Kultur und Wirtschaft in Deutschland

Sonntag , 14. November 2021, um 14.00 Uhr
171. Jour Fixe der Stiftung ex oriente


Die Teilnahme ist kostenlos.

Das generationsübergreifende Erbe chinesischer Regisseur*innen

Referentin: ZHOU Zhou

Der Vortrag ist in chinesischer Sprache und wird von LI Weihua ins Deutsche gedolmetscht.

Wenn vom chinesischen Film die Rede ist, hört man oft von den sog. Regisseur*innen oder Filmemacher*innen verschiedener Generationen. Welchen Ursprung das hat und was die verschiedenen Generationen von Regisseure und Regisseurinnen kennzeichnet, erfahren Sie beim 171. Jour Fixe der Stiftung ex oriente. Denn erst wenn man die “Generationen” versteht, kann man die chinesische Kinolandschaft von einer ganz besonderen Seite kennenlernen.

Im Vorfeld des 9. Chinesischen Filmfests München vom 22. bis 27. November haben wir bewusst einen Vortrag zum Thema Film ausgewählt und freuen uns sehr, als Referentin die Professorin und Filmwissenschaftlerin ZHOU Zhou aus China zuschalten zu können. Wegen der Zeitverschiebung zwischen China und Deutschland findet Vortrag ausnahmsweise am Sonntag um 14 Uhr statt.

ZHOU Zhou (周舟) ist assoziierte Professorin am China Film Art Research Center und hat an der Beijing Normal University in Drama und Film promoviert. Sie ist seit vielen Jahren auf Filmtheorie und Filmkritik spezialisiert und unterrichtet am China Art Film Research Center zu Filmgenres, Drehbüchern, Filmkritik und weiteren Themengebieten. ZHOU Zhou wurde von CCTV und dem chinesischen Bildungsfernsehen als Experte eingeladen und ist Verfasserin von Filmkritiken für die Zeitungen “Wenhui Bao”, “Movie”, “China Film News” und “Movie View”. Sie ist außerdem Autorin des Buches “Vom Comicbuch zum großen Film” und die Übersetzerin von “The Power of Film”, “How to Write a Movie in 21 Days”, “Your Screenplay Sucks!” und “Rewrite: A Step-By-Step Guide to Strengthen Structure, Characters, and Drama in Your Screenplay”.


Der Jour Fixe findet online via Zoom statt.
Bitte regisrierten Sie sich hier: Webinar-Registrierung - Zoom

Der Vortrag wird zeitgleich im Youtube-Livestream übertragen. Der Livestream ist auch nach der Veranstaltung als Video-On-Demand unter dem gleichen Link abrufbar.
Uplift zur Erinnerung :
:oops:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !
Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24805
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Beitrag von Grufti »

9. Chinesisches Filmfest München

9. Chinesisches Filmfest München online und in Präsenz

Tauchen Sie ein in die chinesische Kultur bei unserem Filmfest vom 22. bis 27. November 2021

Vom 22. bis 27. November widmen wir uns im Rahmen des Chinesischen Filmfestes München ein neuntes Mal der vielfältigen Kinolandschaft Chinas. Das Filmfest wird als eine der ersten Präsenzveranstaltungen an der neuen Adresse des Gasteig HP8 veranstaltet. Vier weitere Filme werden im Kino Breitwand Gauting präsentiert. Zusätzlich dazu wird eine große Auswahl an Filmen online über das Streamingportal des Konfuzius-Instituts München ausgestrahlt.

Das Chinesische Filmfest München gibt wieder spannende Einblicke in verschiedenste Genres des chinesischen Kinos, von zeitgenössischen Kassenschlagern über spannende Dokumentation bis hin zu altbewährten Klassikern. Digitale Filmgespräche und Vorträge vermitteln im Livestream interessante Zusatzinformationen und ermöglichen einen Austausch zwischen den Teilnehmenden.

Filme sind eine ganz besondere Art und Weise, fremde Kulturen kennenzulernen. In Zeiten der Pandemie ist es schwierig, zu verreisen und andere Länder vor Ort zu erleben. Durch das Online-Angebot des Chinesischen Filmfestes München besteht die Möglichkeit, auch zu Hause in die chinesische Kultur einzutauchen – und das nicht nur in München, sondern deutschlandweit.
Programmübersicht
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !
Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24805
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Beitrag von Grufti »

Chinas Sprache, Kultur und Wirtschaft in Deutschland

Freitag, 10. Dezember 2021, um 19.30 Uhr
172. Jour Fixe der Stiftung ex oriente


Die Teilnahme ist kostenlos.

JIN Yongs Adlerkrieger-Romane: Ein kulturhistorisches Panorama voller Kampfkunst und Poesie

Autorenlesung mit Karin Betz

Die Romanserie 射雕英雄傳 (deutscher Titel: Die Legende der Adlerkrieger) des Hongkonger Autors JIN Yong hat weltweit Millionen von Lesern, wurde mehrfach verfilmt und hat eigene Fanseiten.

Die Frankfurter Sinologin und Übersetzerin Karin Betz, die alle vier Bände des insgesamt etwa 2.500 Seiten umfassenden Werks ins Deutsche überträgt, liest daraus vor und erläutert, warum dieser Roman nicht nur ein spannendes und unterhaltsames historisches Märchen ist, sondern ein echtes literarisches Juwel voller Poesie, Einfallsreichtum und chinesischer Kulturgeschichte.

Karin Betz, Sinologin aus Frankfurt, hat lange in China, Japan und Argentinien gelebt. Sie übersetzt seit vielen Jahren hauptberuflich chinesische und englische Literatur, gibt Seminare zur Literaturübersetzung, ist Rezensentin und Workshopleiterin und gehört der Jury des Paul-Celan-Preises an. Im WS 2021/22 ist sie August-Wilhelm-von-Schlegel-Gastprofessorin für die Poetik der Übersetzung an der FU Berlin.


Der Jour Fixe findet online via Zoom statt.
Bitte regisrierten Sie sich hier: Webinar-Registrierung - Zoom

Der Vortrag wird zeitgleich im Youtube-Livestream übertragen. Der Livestream ist auch nach der Veranstaltung als Video-On-Demand unter dem gleichen Link abrufbar.
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !
Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24805
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Beitrag von Grufti »

Grufti hat geschrieben: 28.11.2021, 22:31 Chinas Sprache, Kultur und Wirtschaft in Deutschland

Freitag, 10. Dezember 2021, um 19.30 Uhr
172. Jour Fixe der Stiftung ex oriente


Die Teilnahme ist kostenlos.

JIN Yongs Adlerkrieger-Romane: Ein kulturhistorisches Panorama voller Kampfkunst und Poesie

Autorenlesung mit Karin Betz

Die Romanserie 射雕英雄傳 (deutscher Titel: Die Legende der Adlerkrieger) des Hongkonger Autors JIN Yong hat weltweit Millionen von Lesern, wurde mehrfach verfilmt und hat eigene Fanseiten.

Die Frankfurter Sinologin und Übersetzerin Karin Betz, die alle vier Bände des insgesamt etwa 2.500 Seiten umfassenden Werks ins Deutsche überträgt, liest daraus vor und erläutert, warum dieser Roman nicht nur ein spannendes und unterhaltsames historisches Märchen ist, sondern ein echtes literarisches Juwel voller Poesie, Einfallsreichtum und chinesischer Kulturgeschichte.

Karin Betz, Sinologin aus Frankfurt, hat lange in China, Japan und Argentinien gelebt. Sie übersetzt seit vielen Jahren hauptberuflich chinesische und englische Literatur, gibt Seminare zur Literaturübersetzung, ist Rezensentin und Workshopleiterin und gehört der Jury des Paul-Celan-Preises an. Im WS 2021/22 ist sie August-Wilhelm-von-Schlegel-Gastprofessorin für die Poetik der Übersetzung an der FU Berlin.


Der Jour Fixe findet online via Zoom statt.
Bitte regisrierten Sie sich hier: Webinar-Registrierung - Zoom

Der Vortrag wird zeitgleich im Youtube-Livestream übertragen. Der Livestream ist auch nach der Veranstaltung als Video-On-Demand unter dem gleichen Link abrufbar.
reminder
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !
Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24805
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Beitrag von Grufti »

Chinas Sprache, Kultur und Wirtschaft in Deutschland

Freitag, 14. Januar 2022, um 19.30 Uhr
173. Jour Fixe der Stiftung ex oriente


Die Teilnahme ist kostenlos.

In Kooperation mit dem Konfuzius-Institut Düsseldorf

Chinesische Philosophie - von Konfuzius bis zur Gegenwart

Buchvorstellung mit Prof. Dr. Hans van Ess

Moderation: Susanne Baumann, M.A.

Die Prinzipien von Yin und Yang, Konfuzius’ Tugendlehre oder Laozis Lehre vom Nicht-Handeln sind auch im Westen ein Begriff und doch mit der Aura des Rätselhaften umgeben. Hans van Ess bietet in seinem neuen Band "Chinesische Philosophie" einen Schlüssel zum Verständnis dieser Denktradition. Er erzählt die Geschichte der chinesischen Philosophie von Konfuzius über Laozi und die buddhistischen Spielarten des chinesischen Denkens bis hin zum modernen Neukonfuzianismus und macht verständlich, warum die traditionelle Philosophie in China bis heute einen so hohen Stellenwert hat. Professor van Ess wird sein Buch im Gespräch mit Susanne Baumann, Direktorin des Konfuzius-Instituts Düsseldorf, vorstellen.

Hans van Ess studierte Sinologie, Turkologie und Philosophie an der Universität Hamburg. Es folgte ein Studium an der Fudan-Universität Shanghai von 1986 bis 1988. 1992 wurde er an der Universität Hamburg von Hans Stumpfeldt promoviert. Von 1992 bis 1995 war Hans van Ess als Länderreferent beim Ostasiatischen Verein Hamburg tätig, bevor er Assistent am Sinologischen Seminar der Universität Heidelberg wurde. 1998 erfolgte die Habilitation in Hamburg und im selben Jahr folgte er einem Ruf auf den Lehrstuhl für Sinologie der Ludwig-Maximilians-Universität München, den zuvor Wolfgang Bauer innegehabt hatte. Seit März 2015 ist van Ess überdies Präsident der Max Weber Stiftung. 2020 wurde van Ess in die Akademie der Wissenschaften und der Literatur gewählt.

Susanne Baumann ist Sinologin und Direktorin des Konfuzius-Instituts Düsseldorf.


Der Jour Fixe findet online via Zoom statt.
Bitte regisrierten Sie sich hier: Webinar-Registrierung - Zoom

Der Vortrag wird zeitgleich im Youtube-Livestream übertragen. Der Livestream ist auch nach der Veranstaltung als Video-On-Demand unter dem gleichen Link abrufbar.
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !
Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24805
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Beitrag von Grufti »

Kino für chinesische Filme
URL: https://www.konfuzius-muenchen.de/kunstkultur/kino/
Spannendes Kino im Netz an jedem letzten Wochenende im Monat
Einmal im Jahr bringt das Konfuzius-Institut München chinesische Filme auf die große Leinwand: In Deutschland noch nie gezeigte Kinoproduktionen, Dokumentarfilme und Klassiker laufen seit 2013 beim Chinesischen Filmfest München. Ab April 2021 können Freunde des asiatischen Kinos nun ganzjährig chinesischsprachige Filme online sehen.

Von Arthouse und Action über Melodram bis Zombie ist für jeden Geschmack etwas dabei. Alle Filme sind in der Originalversion mit Untertiteln zu sehen. In unregelmäßigen Abständen präsentieren sich chinesische Filmemacher und Filmschaffende exklusiv im Livestream. Jeder Film ist ab Freitag um 20.00 Uhr 48 Stunden lang im Streamingportal verfügbar.

Für Mitglieder des Netzwerks Konfuzius-Institut München-Alumni ist die Teilnahme kostenlos. Registrieren Sie sich dazu bitte bei der Alumni-Mailingliste. Den Link dazu haben Sie per E-Mail in der ersten Kurswoche erhalten.



Wir freuen uns auf Sie!
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Freitag, 28. Januar 2022, 20.00 Uhr


»The Pluto Moment«
(Chinesischer Titel: 冥王星时刻, Pinyin: míngwángxīng shíkè)



China 2018, 110 Minuten
Regie: ZHANG Ming
Sprache: Chinesisch
Untertitel: Englisch

Besetzung: WANG Xuebing, LIU Dan, ZENG Meihuizi, MIYA, YI Daqian, LI Xinran, YI Ping
Synopsis
Der Filmregisseur WANG Zhun lebt in Shanghai. Für ein Dokumentarfilmprojekt über das traditionelle Klagelied „Die Geschichte der Dunkelheit” reist er mit einer kleinen Filmcrew in die Berge Südwestchinas. Es dauert nicht lange, bis die ersten Schwierigkeiten auftauchen und die Gruppe vom geplanten Wege abkommt. Die ungewohnte Situation jenseits der Zivilisation bringt Zhuns verborgene Ängste an die Oberfläche. Schließlich erklingt das Klagelied bei einer Beerdigung und Zhun erlebt seine Epiphanie.

The Pluto Moment lief in der Sektion „Director’s Fortnight” bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes 2018.

Der Regisseur über seinen Film
„Die Geschichte der Dunkelheit” ist ein Klagelied, das bei Beerdigungen gesungen wird. Es erzählt von der Entstehung von Himmel und Erde und vom Ursprung der Menschheit. Dieses Klagelied wird im bergigen südwesten Chinas mündlich überliefert, ein seltener Fall in der chinesischen Volkskunst. Vor zehn Jahren unternahm ich eine kreative Forschungsreise in diese Berge und versuchte, ein Drehbuch zu schreiben. Der Versuch scheiterte und ich wurde die Geister der Reise nie mehr los. Dieser Albtraum wurde die Inspiration für die neue Geschichte. Natürlich habe ich inzwischen Gelder für den Dreh des Film bekommen. Die Protagonisten sind gefangen in einem Dilemma von Aktivität und Inaktivität, genau wie die Menschen des Altertums, die im Dunkel nach Antworten suchten. Leider besitzen die Menschen von heute nicht die mentale Stärker ihrer Vorfahren. Sogar im Vergleich mit den Dorfbewohner scheinen die Städter durch Trägheit geschwächt. Der Film versucht ihre Handlungen und die Hoffnung auf Flucht vor einer trüben Zukunft zu zeigen. Ihre Bemühungen an sich gleichen einem Forschen in völliger Dunkelheit.

Über den Regisseur
ZHANG Ming, geboren 1961 in Chongqing, ist ein anerkannter Regisseur, Schriftsteller und Professor für Regie an der Pekinger Filmakademie. Sein Debütfilm „In Expectations” (1996) feierte auf der Berlinale Premiere und gewann Preise beim Pusan International Film Festival, Vancouver International Film Festival,Torino International Film Festival u.a. und wurde in über 200 Ländern gezeigt. 2001 führte Zhang Regie bei „Weekend Plot”, der zu Filmfestivals in Tokio, Pusan, Berlin und Rotterdam u.a. eingeladen wurde. Seine weitere Filmographie umfasst „Before Born” (2005), „The Father” (2006), „The Bride” (2008), „Folk Songs Singing” (2011) and „China Affair” (2013). Neben Regisseuren wie JIA Zhangke und LOU Ye gehört ZHANG Ming zu der sog. 6. Generation von chinesischen Filmemachern.

Der Ticketvorverkauf beginnt am 14. Januar 2022.
Eingang zum Streamingportal
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !
Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24805
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: On-line Veranstaltungen mit "China-Bezug"

Beitrag von Grufti »

Grufti hat geschrieben: 28.11.2021, 22:31 Chinas Sprache, Kultur und Wirtschaft in Deutschland

Freitag, 11. Februar 2022, um 19.30 Uhr
174. Jour Fixe der Stiftung ex oriente


Die Teilnahme ist kostenlos.

Online-Feier zum Neuen Chinesischen Jahr des Tigers

Der 174. Jour Fixe der Stiftung ex oriente steht ganz im Zeichen des chinesischen Frühlingsfestes. Wir haben ein facettenreiches Programm vorbereitet, das Chinafans aller Altersstufen zum Mitmachen bewegt. In Kooperation mit dem Prims Studio, dem Jiyuetian Orchester und der ALL DANCE STAR Tanzschule präsentieren wir traditionelle Volkslieder wie “Die Jasminblüte” (茉莉花) oder “Das Pferderennen” (赛马) sowie eine exklusive Tanzaufführung. Im Rahmen einer Kochshow in Zusammenarbeit mit dem Huuloo Teehaus und Restaurant erklären wir kulinarisch Interessierten, was es mit der Tradition auf sich hat, zum Frühlingsfest Dumplings (饺子) zu essen, und wie man sie zubereitet. Einer weiteren festlichen Tradition, dem Anfertigen von Spruchpaaren (春联), kommen wir in einem Video ebenfalls auf die Spur. Teil des Jour Fixe-Programms ist außerdem ein kleines Online-Quiz rund um das Thema Frühlingsfest, bei dem Sie viele tolle Preise gewinnen können! Für Kinder bieten wir als Ergänzung am Nachmittag zwei Workshops an, durch die sie der chinesischen Kultur und Sprache spielerisch näherkommen können

Der Jour Fixe findet online via Zoom statt.

Bitte registrierten Sie sich hier: Webinar-Registrierung - Zoom

Der Vortrag wird zeitgleich im Youtube-Livestream übertragen. Der Livestream ist auch nach der Veranstaltung teilweise als Video-On-Demand unter dem gleichen Link abrufbar.


Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste