Scheidung, suche Anwalt in Chengdu/Erfahrungen

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
Caliban
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 02.07.2019, 10:27

Scheidung, suche Anwalt in Chengdu/Erfahrungen

Beitrag von Caliban » 27.12.2019, 08:53

Hallo liebe Netzgemeinde.
Ich habe eine ernsthafte Frage, bitte erspart euch die Häme und den Spott (einzelne sollen das ja drauf haben). Ich suche Hilfe:
Nachdem ich gemerkt habe, dass ich von meiner Frau nur hingehalten werde, habe ich Ihr mitgeteilt, dass ich die Scheidung möchte. Seitdem habe ich nichts mehr von ihr gehört. Sie reagiert einfach nicht mehr.
Ich suche ein Anwaltsbüro in Chengdu, dass die Angelegenheit in China übernehmen kann. Von hier aus komme ich nicht weiter, ich weiß nicht, ob man ein vertrauenswürdiges Büro antrifft.
Hat da jemand Erkenntnisse/Erfahrungen?
Wie läuft die Scheidung in so einem Fall ab?
Was passiert, wenn ich die Scheidung in Deutschland einreiche?
Bitt ernstgemeinte Antworten...vielen Dank

Benutzeravatar
拉尔斯
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 24.07.2015, 12:12
Wohnort: Hamburg / 昆明市
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Scheidung, suche Anwalt in Chengdu/Erfahrungen

Beitrag von 拉尔斯 » 27.12.2019, 17:15

Ernstgemeinte Antwort: Geh zu einem Anwalt hier in Deutschland, der sich im Familienrecht auskennt und reiche wenn möglich die Scheidung hier ein. Außer du möchtest weiterhin über den Tisch gezogen werden, dann kannst du natürlich auch einen Anwalt in China beauftragen ;-)

Hier ist etwas zum durchlesen:
https://www.kanzlei-hasselbach.de/2013/ ... worten/08/
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist’s: Reise, reise! (Wilhelm Busch)

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 7169
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Scheidung, suche Anwalt in Chengdu/Erfahrungen

Beitrag von blackrice » 27.12.2019, 21:01

Caliban hat geschrieben:
27.12.2019, 08:53
Nachdem ich gemerkt habe, dass ich von meiner Frau nur hingehalten werde
:?:

Scheidungsanwaelte werden Dich hierzu naeher befragen
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

humans are the only species that cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

Petermedia
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 234
Registriert: 28.06.2014, 07:22
Wohnort: Shanghai
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Scheidung, suche Anwalt in Chengdu/Erfahrungen

Beitrag von Petermedia » 02.01.2020, 07:45

Vorab, ich habe keinen Bezug zu Chengdu.
Aber es wäre schon interessant zu erfahren, wo ihr lebt.
Beide in Chengdu oder in Deutschland .
Danach entscheidet sich ja die Strategie aber auch die entsprechende Zuständigkeit.

Caliban
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 02.07.2019, 10:27

Re: Scheidung, suche Anwalt in Chengdu/Erfahrungen

Beitrag von Caliban » 02.01.2020, 12:34

Wir haben nie zusammen gelebt. Sie in China, "wollte" deutsch lernen, um nach Deutschland zu kommen..
Vielleicht bekomme ich Sie zu einer einvernehmlichen Scheidung überredet...
Ansonsten wird mir eine chinesische Freundin (Frau eines sehr guten Freundes) einen chinesischen Anwalt vor Ort vermitteln...allerdings mit happigen Kosten

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Scheidung, suche Anwalt in Chengdu/Erfahrungen

Beitrag von Shenzhen » 02.01.2020, 17:41

Online-Scheidung in Deutschland, in China scheiden nicht einvernehmlich dauert Jahre und kostet zu viel.

Helfer
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 508
Registriert: 09.09.2012, 11:24
Wohnort: Beijing
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Scheidung, suche Anwalt in Chengdu/Erfahrungen

Beitrag von Helfer » 03.01.2020, 10:11

Entscheidend ist die Frage von Petermedia: Wo lebst du? Wo bist Du gemeldet? Wo hast du deinen Lebensmittelpunkt? Die gleiche Fragen auch für deinen Frau beantworten.

Erst dann kann man beantworten wo du die Scheidung einreichen kannst und welches Scheidungsrecht gilt.

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Scheidung, suche Anwalt in Chengdu/Erfahrungen

Beitrag von Shenzhen » 04.01.2020, 13:12

Helfer hat geschrieben:
03.01.2020, 10:11
Entscheidend ist die Frage von Petermedia: Wo lebst du? Wo bist Du gemeldet? Wo hast du deinen Lebensmittelpunkt? Die gleiche Fragen auch für deinen Frau beantworten.

Erst dann kann man beantworten wo du die Scheidung einreichen kannst und welches Scheidungsrecht gilt.
Es ist NICHT entscheidend. Man kann sich auch als im Ausland lebender Deutscher der sonstwo verheiratet ist in Deutschland scheiden lassen. Man kann sich auch da scheiden lassen wo man wohnt oder wo Frau wohnt. Entscheidend ist da nur was fuer einen einfacher ist. Scheidung in D ist einfacher als in China besonders wenn uneinvernehmlich.
Wenn man keine Ahnung hat...

Helfer
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 508
Registriert: 09.09.2012, 11:24
Wohnort: Beijing
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Scheidung, suche Anwalt in Chengdu/Erfahrungen

Beitrag von Helfer » 04.01.2020, 23:23

Wenn man nur brüllen möchte, einfach mal nichts sagen...

Habe ich behauptet, dass man sich nicht in Deutschland scheiden lassen kann? Ich habe nur Fragen gestellt, damit das Scheidungsrecht beantwortet wird. Im nächsten Schritt hätte ich noch die Frage wo die Ehe geschlossen wurde und ob sie in D anerkannt wurde. Es gibt keine Pauschalantworten, sondern man muss eine Ebene tiefer gehen.

Du kannst mir glauben, dass ich Ahnung habe...

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Scheidung, suche Anwalt in Chengdu/Erfahrungen

Beitrag von Shenzhen » 05.01.2020, 08:44

Wenn man von ENTSCHEIDEND schreib und dann Fragen stellt die auf den Lebensmittelpunkt, Aufenthalt, wo gemeldet usw. abziehlen zeigt es ganz klar, dass Du keine Ahnung hast, denn alles das ist nicht ENTSCHEIDEND.

Und auch kann man NICHT erst dann sagen wo man die Scheidung einreichen kann. Er kann sie als Deutscher immer in Deutschland einreichen. Punkt.
Es gibt aber natürlich auch andere Möglichkeiten die man abwägen kann.

Helfer
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 508
Registriert: 09.09.2012, 11:24
Wohnort: Beijing
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Scheidung, suche Anwalt in Chengdu/Erfahrungen

Beitrag von Helfer » 05.01.2020, 10:45

Um die Diskussion wieder zu versachlichen, rate ich diese externe Quelle zulesen:
https://www.kanzlei-hasselbach.de/2013/ ... worten/08/

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Scheidung, suche Anwalt in Chengdu/Erfahrungen

Beitrag von Shenzhen » 05.01.2020, 11:32

Danke für den Link google bring mind. 1000,weitere zu dem Thema, dann lies auch mal was darin steht und labere nichts von ENTSCHEIDEND...

Helfer
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 508
Registriert: 09.09.2012, 11:24
Wohnort: Beijing
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Scheidung, suche Anwalt in Chengdu/Erfahrungen

Beitrag von Helfer » 05.01.2020, 12:32

Mein lieber Shenzhen, es geht mir nicht darum wo die Scheidung eingereicht wird und hierzu habe ich auch keinen Ratschlag gegeben!

Meine Fragen zielen auf das Scheidungsrecht! Was den meisten nicht bewusst ist, abhängig von der Konstellation kann man in Deutschland nach chinesischem Recht geschieden werden.

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Scheidung, suche Anwalt in Chengdu/Erfahrungen

Beitrag von Shenzhen » 05.01.2020, 12:40

Helfer hat geschrieben:
05.01.2020, 12:32
Mein lieber Shenzhen, es geht mir nicht darum wo die Scheidung eingereicht wird und hierzu habe ich auch keinen Ratschlag gegeben!

Meine Fragen zielen auf das Scheidungsrecht! Was den meisten nicht bewusst ist, abhängig von der Konstellation kann man in Deutschland nach chinesischem Recht geschieden werden.
Helfer hat geschrieben:
03.01.2020, 10:11
Erst dann kann man beantworten wo du die Scheidung einreichen kannst und welches Scheidungsrecht gilt.
Wo ist der Facepalm Smilie? :roll: :roll: :roll:

Erst dann, blabla, ENTSCHEIDEN, blabla, beantworten, blabla, davon abgesehen wer will den schon ernsthaft nach Chin. Recht geschieden werden... ja mann kann auch nach China schwimmen wenn man nicht fliegen moechte...

Helfer
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 508
Registriert: 09.09.2012, 11:24
Wohnort: Beijing
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Scheidung, suche Anwalt in Chengdu/Erfahrungen

Beitrag von Helfer » 05.01.2020, 13:11

Wenn du deinen Lebensmittelpunkt in China hattest, dann wirst du vor einem deutschem Gericht nach chinesischen Recht geschieden. Du hast keine andere Wahl, ausser du vereinbarst ein anderes Recht in einer notariellen Scheidungsvereinbarung.

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal still sein und nicht einfach daher schwätzen...

Falls es vom TE oder anderen FT Fragen gibt, helfe ich gerne weiter.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste