Kind mit Hukou nach Deutschland reisen lassen

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
Antworten
Gongbaojidin
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 22.09.2018, 13:04

Kind mit Hukou nach Deutschland reisen lassen

Beitrag von Gongbaojidin » 22.09.2018, 13:15

Hallo an alle, und an Shenzhen,

Meine Frau (CN) und ich (DE) leben seit einigen Jahren in Neuseeland, und jetzt stellt sich die Frage, wo der Sohn zur Welt kommen soll.

In Neuseeland könnte er einen deutschen Pass und eine neuseeländische Aufenthaltserlaubnis bekommen.

Kommt er in China zur Welt, kann er einen chin. Pass bekommen, und eine Aufenthaltserlaubnis für NZL beantragen.

In Variante 1 bekommt er kein Hukou.
In Variante 2 kann er nicht mehr (einfach) nach Deutschland?

Das mit dem Namen im Pass ist mir persönlich nicht so wichtig.

Ich habe folgende Fragen:
1. Wer lädt meinem Sohn mit chinesischem Pass in ein Drittland ein, damit er Deutschland besuchen kann? Wer, wenn ich keine Bekannten dort habe? Oder gibt es eine andere Möglichkeit?

2. Sehr spannend ist auch, welche Schritte für eine potentielle dritte Lösung notwendig sind (zwei Pässe)? Kann da jemand weiterhelfen (z.B. auch wo mehr darüber steht)?

qpr
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 785
Registriert: 04.09.2015, 18:07
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kind mit Hukou nach Deutschland reisen lassen

Beitrag von qpr » 22.09.2018, 13:48

Dein Sohn hat durch dich automatisch die deutsche Staatsbürgerschaft, egal in welchem Land deine Frau entbindet.

Deswegen würde die deutsche Botschaft in Neuseeland auch kein Visum für deinen Sohn ausstellen, wenn er DE besuchen würde, da deutsche Bürger kein Visum für DE benötigen.
Ihr müßtet einen deutschen Reisepass beantragen.

Gongbaojidin
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 22.09.2018, 13:04

Re: Kind mit Hukou nach Deutschland reisen lassen

Beitrag von Gongbaojidin » 27.09.2018, 05:28

Danke!

Der chinesische Pass ist uns wichtiger als der deutsche Pass. Wir haben jetzt keinen Reiseplan nach Deutschland mit meinem Kind. Aber ich moechte versuchen, in China eine passende Stelle zu finden waehrend Wachstumsphase meines Sohns.

Meine Chinesische Frau (aus Wuhan) und ich habe jetzt noch keine unbefristete Aufenthaltserlaubnis in Neuseeland. Deswegen kann mein Sohn von Chinesischer Botschaft ein "Travel-Dokument" bekommen. Mit "Travel-Dokument" kann er nämlich wahrscheinlich Hukou in Wuhan beantragen. (Diesen Schritt haben wir noch nicht bestaetigt, vielleicht geht es schwerer als man denkt.)

Kann das Kind einen Daueraufenthaltsgenehmigungs-Stempel/-Visa fuer Deutschland in chinesischen Pass eintragen (von wem)?

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4670
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kind mit Hukou nach Deutschland reisen lassen

Beitrag von Shenzhen » 27.09.2018, 07:37

Gongbaojidin hat geschrieben:Kann das Kind einen Daueraufenthaltsgenehmigungs-Stempel/-Visa fuer Deutschland in chinesischen Pass eintragen (von wem)?
Ja, ich meine mich erinnern zu koennen das man den bereits nach Beantragung der Eintragung im Geburtsregister bekommen kann. Das fuer Dich zustaendige Konsulat kann dir helfen, es kann aber sein, dass es den evtl. nur in Chinesischen Konsulaten gibt, frag erstmal bei "Deinem" Konsulat nach, wenn Du da nicht weiter kommst frag mal beim Konsulat in Kanton nach, von denen haben meine Kinder den Stempel. Am besten per e-Mail, ich habe dort eigentlich immer innerhalb von ein paar Tagen Antwort auf meine Fragen bekommen.

Das Reisen mit dem Stempel ist aber nicht ganz unproblematisch - am Flughafen Wien kannte man den z.B. nicht und wollte uns erst nicht einreisen lassen - das ist bis zum obersten Vorgesetzten dort gegangen. Erst nach Vorzeigen der Deutschen Paesse (die wir nach Chin. Recht illegalerweise haben und die ich gluecklicherweise dabei hatte) durften meine Kinder einreisen. Wenn Ihr direkt nach Deutschland fliegt ist das sicherlich kein Problem - in Deutschland und der Schweiz hatten wir mit dem Stempel kein Problem die kannten den. Ich habe dazu etwas aufuehlicher in einem "Internen" Bereich des Forums etwas geschrieben, wenn Du willst schicke ich Dir das per PN.

Shanghai
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 14.12.2018, 00:39

Re: Kind mit Hukou nach Deutschland reisen lassen

Beitrag von Shanghai » 14.12.2018, 01:05

Hallo, Shenzhen,

ich würde mich über Deinen Erfahrungsbericht mit dem Stempel interessieren, weil wir in eine ähnliche Situaiton sind. Wo finde ich diesen internen Bereich?

sonero
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 392
Registriert: 03.12.2007, 20:52
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kind mit Hukou nach Deutschland reisen lassen

Beitrag von sonero » 15.12.2018, 22:21

Moin,

Das mit der Deutschen STA kannst Du Dir nicht aussuchen. Dein Sohn wird durch Dich automatisch Deutscher.
Das kannst Du ihm zum Glück auch nicht nehmen, nur damit er ein Hukou bekommt um in China auf eine öffentliche Schule zu gehen. Das ist ja schon Strafe genug.

Gruß,
Norbert

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16387
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kind mit Hukou nach Deutschland reisen lassen

Beitrag von Laogai » 15.12.2018, 22:54

sonero hat geschrieben:Das mit der Deutschen STA kannst Du Dir nicht aussuchen. Dein Sohn wird durch Dich automatisch Deutscher.
Das ist falsch. Der Sohn wird nicht "automatisch" Deutscher.
sonero hat geschrieben:Das kannst Du ihm zum Glück auch nicht nehmen, nur damit er ein Hukou bekommt um in China auf eine öffentliche Schule zu gehen. Das ist ja schon Strafe genug.
Strafe genug ist wohl eher von sonero falsch informiert zu werden :roll: :(
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

qpr
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 785
Registriert: 04.09.2015, 18:07
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kind mit Hukou nach Deutschland reisen lassen

Beitrag von qpr » 16.12.2018, 08:01

Laogai hat geschrieben:
sonero hat geschrieben:Das mit der Deutschen STA kannst Du Dir nicht aussuchen. Dein Sohn wird durch Dich automatisch Deutscher.
Das ist falsch. Der Sohn wird nicht "automatisch" Deutscher.
Doch wird er, da er die deutsche Staatsangehörigkeit per Abstimmungsprinzip bekommt, wenn mindestens 1 Elternteil Deutscher ist.

wangde1
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 11.12.2018, 11:40

Re: Kind mit Hukou nach Deutschland reisen lassen

Beitrag von wangde1 » 16.12.2018, 11:50

Liebe Shenzhen,
Vielen Dank für die sehr hilfreichen Beiträge! Ich interessiere mich ebenfalls für Deinen Erfahrungsbericht mit dem Stempel, weil wir in einer ähnlichen Situation sind. Wo finde ich diesen internen Bereich? +1

sonero
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 392
Registriert: 03.12.2007, 20:52
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kind mit Hukou nach Deutschland reisen lassen

Beitrag von sonero » 16.12.2018, 17:00

Laogai hat geschrieben:
sonero hat geschrieben:Das mit der Deutschen STA kannst Du Dir nicht aussuchen. Dein Sohn wird durch Dich automatisch Deutscher.
Das ist falsch. Der Sohn wird nicht "automatisch" Deutscher.
Doch, natürlich.
Du verwechselst vielleicht "Pass haben" mit "Staatsangehörigkeit".
Ein Elternteil Deutsch -> Kind ist mit der Geburt automatisch Deutscher Staatsbürger. Ohne Antrag und ohne irgendeine Ausnahme.
Bei ganz normalen Deutschen unter 30 düfte ca. jeder Zweite noch nie einen Pass besessen haben.
Das bekomme ich regelmässig bei jungen neuen Kollegen mit, wenn die das erste Mal nach Absurdistan, Kaputtistan oder AmArschDerWeltistan geschickt werden. Das darf nicht zu kurzfristig geplant werden, falls die sich das erste Mal überhaupt einen Pass besorgen müssen.

Gruß,
Norbert

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4670
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kind mit Hukou nach Deutschland reisen lassen

Beitrag von Shenzhen » 17.12.2018, 03:41

Shanghai hat geschrieben:Hallo, Shenzhen,

ich würde mich über Deinen Erfahrungsbericht mit dem Stempel interessieren, weil wir in eine ähnliche Situaiton sind. Wo finde ich diesen internen Bereich?
Hier mal oeffentlich (Quintessenz: Immer auch die deutschen Paesse mitnehmen fuer unfaehige fet.. Beamt/innen in Europa):

So, wir waren mal wieder in Deutschland, dieses mal sind wir direkt nur mit den Chinesischen Paessen gereist bzw. haben wir es versucht.

Ich kann nur warnen - die Oesterreicher sind die besch... Dre...sbeamten die es gibt, wir haben fast unseren Anschlussflug verpasst.
Die Drecks... meint sie kennt den Stempel nicht (Der Inhaber hat unbeschraenktes Aufenthaltsrecht in der BRD, Geier/Adler-Stempel vom Generalkonsulat Kanton mit Unterschrift), wir haben dann geschlagene 2 Stunden mit der und dem Vorgesetzten ueber Telefon diskutiert, die meinten allen Ernstes das es den Stempel wohl nicht geben kann und sie muessen erst die Echtheit ueberpruefen, was denen aber nach 2 Stunden nicht gelungen ist (Mitten in der Nacht).
Mir ist dann der Krangen geplatzt und ich habe, damit wir den Anschlussflug nicht verpassen, die Deutschen Paesse raus geholt (die habe ich gluecklicherweise dabei gehabt - ich hatte eigentlich ueberlegt die zuhause zu lassen). Dann fing die Alte auch noch an zu diskutieren von wegen die haben ja zwei verschiedene Namen.... Ich bin dann einfach weg denke die Fette S... hat dann auch die Nase voll gehabt oder konnte ihren Ar... nicht so schnell hoch bekommen.

Bei der Ausreise ueber die Schweiz garkein Thema - der Beamte kannte den Stempel, habe nur die Chin. Paesse vorgelegt - ich fragte noch ob wir evtl. den Ausreisestempel bekommen koennen damit es ggf. bei der Einreise nach China keine Probleme gibt - er sagt mir das es leider nicht geht, weil die Kinder mit dem Aufenthalts-Stempel wie Europaer behandelt werden. Ich hatte Befuerchtungen, dass es evtl. Fragen in China bei der Einreise gibt, aber der Beamte hat zwar die Paesse von den Kindern recht genau durchgeschaut aber nicht bemaengelt, dass wir keine Stempel aus Europa drin hatten.

Soweit ich mich erinnere kann man den Stempel ja bereits mit der Geburtsurkunde oder Vaterschaftsanerkennung bekommen, d.h. man braucht garnicht zwingend einen Deutschen Pass, wenn wir die nicht dabei gehabt haetten haetten wir wohl bis zum naechsten Tag am Flughafen in Oesterreich sitzen koennen bis die Schei... die "Echtheit" ueberpreuft haetten...

ich habe sowas die schnauze Voll von Europa, wenn meine Mutter nicht waere wuerde ich nie wieder dort hin reisen...

Anekdote am Rande: keine 30 Minuten nach der Abholung des Mietwagens schneidet mich einer, nimmt mir die Vorfahrt und blockiert mich an der gruenen Ampel, als ich dann hupe und endlich weiter fahren kann verfolgt der mich und schreit mich an warum ich denn wie ein bloeder hupe.... Ich brauche glaube ich nicht erwaehnen um welche Bevoerlkerungsgruppe es sich handelte, mit blondierter Beifahrerin...
Den Rest des Trauerspiels Deutschland erspare ich Euch, den kennt ihr sicher selber zu genuege....

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste