RP als Selbständiger/Freelancer

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
Antworten
mf33456
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 05.09.2018, 20:36

RP als Selbständiger/Freelancer

Beitrag von mf33456 » 17.09.2018, 08:37

Hallo,

ich hab mal Frage an die, die in China leben als Freelancer/Selbständige und einen RP haben.
Ich Frage aus 2erlei Gründen:
1. da, soweit ich gelesen habe, für mein RP die Frau (Chinesin) in China Arbeiten und Geld verdienen muss
2. Vermeidung der bescheuerten Visum gebühren (für mich und Sohn)

Ist es möglich als Freelancer ein RP zu bekommen, auch wenn die Frau nicht arbeitet und wir zuvor nur in D gelebt haben?

Ich bitte um hilfreiche Kommentare.

Danke.

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: RP als Selbständiger/Freelancer

Beitrag von Shenzhen » 17.09.2018, 09:01

Nein

mf33456
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 05.09.2018, 20:36

Re: RP als Selbständiger/Freelancer

Beitrag von mf33456 » 17.09.2018, 13:02

Warum nein?

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16628
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: RP als Selbständiger/Freelancer

Beitrag von Laogai » 17.09.2018, 21:43

mf33456 hat geschrieben:Warum nein?
Damit musst du dich an den chinesischen Gesetzgeber wenden.

Deine Frage...
mf33456 hat geschrieben:Ist es möglich als Freelancer ein RP zu bekommen, auch wenn die Frau nicht arbeitet und wir zuvor nur in D gelebt haben?
...wurde von Shenzhen akkurat beantwortet.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 715
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: RP als Selbständiger/Freelancer

Beitrag von rundherum » 18.09.2018, 06:48

Nein
Als ich das letze Mal ein langfristiges Visum beantragen musste reichte den Behörden ein Kontoauszug. Ich musste denen einfach zeigen, dass ich ein Jahr in China überleben kann. Das ist zwar 10 Jahre her, allerdings verlangen die Behörden gem. Botschaft weiterhin nur eine Darlegung der "financial sources for expenditures" für das Q1 Visum. Hat sich hier die Umsetzung geändert? Falls ja, wie viel muss die Frau denn verdienen?

mf33456
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 05.09.2018, 20:36

Re: RP als Selbständiger/Freelancer

Beitrag von mf33456 » 18.09.2018, 09:11

Diese Aussage ist schon mal viel hilfreicher als ein simples "Nein".
Vielen dank @rundherum.

Es stellt sich somit die Frage, wieviel muss ich oder die Frau verdienen damit man Q1 bekommt, auch wenn man außerhalb von china das Geld verdient.

Im Zweifelsfall muss man dann halt in China sein Einkommen versteuern, da sehe ich für mich keinen Unterschied ob in D oder CN Steuern zahlen.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12152
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: RP als Selbständiger/Freelancer

Beitrag von ingo_001 » 18.09.2018, 16:28

mf33456 hat geschrieben:Diese Aussage ist schon mal viel hilfreicher als ein simples "Nein".
Vielen dank @rundherum.
Ändert aber Nichts an dem Nein.
mf33456 hat geschrieben:Es stellt sich somit die Frage, wieviel muss ich oder die Frau verdienen damit man Q1 bekommt, auch wenn man außerhalb von china das Geld verdient.
Nur, um das klar zu stellen: Q-Visa (egal ob Q1 oder Q2) berechtigen NUR ZUM (zeitl. befristeten) BESUCH von in China lebenden chin. Verwandten.

1. Um in China als Arbeitnehmer arbeiten zu können, braucht man ZWINGEND ein Z-Visum.

2. Als Selbstständiger brauchst Du die nötige Kohle - sonst heisst es: Du kommst hier nicht rein.
mf33456 hat geschrieben:Im Zweifelsfall muss man dann halt in China sein Einkommen versteuern, da sehe ich für mich keinen Unterschied ob in D oder CN Steuern zahlen.
Laaaaaaangsaaaaam ...

Um in China Steuern zahlen zu können musst Du da erstmal ARBEITEN KÖNNEN.
Erfüllst Du die o.g. Punkte 1. oder 2. - right.
Wenn nicht: KEINE ARBEIT IN CHINA.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 7172
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: RP als Selbständiger/Freelancer

Beitrag von blackrice » 18.09.2018, 17:45

falls ich wollte koennte ich jetzt auf einen aehnlichen thread verweisen... 8)
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

humans are the only species that cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 715
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: RP als Selbständiger/Freelancer

Beitrag von rundherum » 18.09.2018, 18:15

2. Als Selbstständiger brauchst Du die nötige Kohle - sonst heisst es: Du kommst hier nicht rein.
Ich hab' jetzt verstanden, dass der TS in Deutschland selbständig ist und übers Internet arbeiten würde. Damit hätte er für seine eigene Firma in Deutschland arbeiten können, womit er kein Arbeitsvisum gebraucht hätte.

@TS: In welchem Bereich bist Du dann selbständig?

Ansonsten kann man ja eine WFOE gründen. Hier bräuchten wir auch wieder ein paar zusätzliche Infos um zu helfen und Dir eine Vorstellung des benötigten Kapitals geben zu können. In welcher Branche bist Du tätig, was genau machst Du? Welche Kapitalanforderungen / Werkzeuge brauchst Du um zu arbeiten? In welcher Stadt in China würdet ihr leben?

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16628
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: RP als Selbständiger/Freelancer

Beitrag von Laogai » 18.09.2018, 23:48

mf33456 hat geschrieben:Diese Aussage ist schon mal viel hilfreicher als ein simples "Nein".
Vielen dank @rundherum.
rundherum hat beschrieben wie er vor 10 Jahren an ein Q1 Visum gekommen ist. Du hingegen hattest nach einem RP gefragt. Schon wieder vergessen?
mf33456 hat geschrieben:Ist es möglich als Freelancer ein RP zu bekommen, auch wenn die Frau nicht arbeitet und wir zuvor nur in D gelebt haben?
:roll: :roll: :roll:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12152
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: RP als Selbständiger/Freelancer

Beitrag von ingo_001 » 19.09.2018, 08:07

Laogai hat geschrieben:
mf33456 hat geschrieben:Diese Aussage ist schon mal viel hilfreicher als ein simples "Nein".
Vielen dank @rundherum.
rundherum hat beschrieben wie er vor 10 Jahren an ein Q1 Visum gekommen ist.
Die Q-Visa hat es vor 10 Jahren schon gegeben?
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste