Kameradrohne in/aus China

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Benutzeravatar
retroplacebo
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 210
Registriert: 16.07.2013, 12:31

Kameradrohne in/aus China

Beitrag von retroplacebo » 03.10.2016, 23:03

Hallo zusammen,

ich bin spontan in China auf der Suche nach einer billigen (!) chinesischen Kameradrohne, doch bei der großen Auswahl blicke ich nicht durch. Ich nehme an, die entscheidenden Faktoren sind Flugzeit (Akku), Bildqualität (Kamera) und eventuell Reichweite. Hat jemand von Euch bereits Erfahrung oder kann gar eine Kaufempfehlung abgeben?

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16347
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kameradrohne in/aus China

Beitrag von Laogai » 03.10.2016, 23:33

Kann leider nicht weiter helfen :(

Bin jedoch selbst an einem solchen Spielzeug interessiert und würde dich daher bitten das...
retroplacebo hat geschrieben:[...] bin spontan in China auf der Suche nach einer billigen (!) chinesischen Kameradrohne [...]
.. "billig" für die hoffentlich zahlreich Antwortenden zu präzisieren! Meine Schmerzgrenze wäre zum Beispiel 1.000 RMB.
Danke!
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
retroplacebo
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 210
Registriert: 16.07.2013, 12:31

Re: Kameradrohne in/aus China

Beitrag von retroplacebo » 03.10.2016, 23:49

Laogai hat geschrieben:Meine Schmerzgrenze wäre zum Beispiel 1.000 RMB.
Mehr wollte ich auch nicht ausgeben, bin aber für überzeugende Argumente offen (wenn z.B. alles darunter keine HD-Aufnahmen zulässt oder nach drei Flügen die Motoren ausglühen...).

Benutzeravatar
canni
VIP
VIP
Beiträge: 2724
Registriert: 29.10.2009, 20:21

Re: Kameradrohne in/aus China

Beitrag von canni » 04.10.2016, 06:42

Und wovon träumt ihr nachts?

Oder sprecht ihr von kinderfliegern ? Ne echte kamerdrohne ist was anderes da müsst ihr schon andere summen ansetzen. Bei uns rüsten sich Immobilienmakler damit aus.
Die Dinger haben super electronic und kehren z.b. automatisch um wenn die funkgrenze erreicht wird.

Ich deke ab in die spielzeugabteilung. In SZ hsts hunderte Anbieter.
Das Leben ist manchmal wie jemand, der Dir eine Tafel Schokolade hinhält und wenn Du reinbeisst merkst Du, dass es eine Zitrone ist. Mogelpackung.
Wenn du eine Sprache nicht oder nicht richtig sprichst, solltest Du zumindest ein guter Pantomime sein....

Benutzeravatar
retroplacebo
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 210
Registriert: 16.07.2013, 12:31

Re: Kameradrohne in/aus China

Beitrag von retroplacebo » 04.10.2016, 07:20

canni hat geschrieben:Ne echte kamerdrohne ist was anderes da müsst ihr schon andere summen ansetzen.
Es gibt z.B. diese https://m.alibaba.com/product/604774612 ... .11.tXxPVm - allerdings möchte ich die ja nun nicht kontainerweise abnehmen sondern ein evtl. noch günstigeres Modell im Einzelhandel erwerben.

JensB
VIP
VIP
Beiträge: 1257
Registriert: 04.01.2008, 04:56

Re: Kameradrohne in/aus China

Beitrag von JensB » 04.10.2016, 08:47

retroplacebo hat geschrieben:Ich nehme an, die entscheidenden Faktoren sind Flugzeit (Akku), Bildqualität (Kamera) und eventuell Reichweite.
Und Stabilität. Die billigen Dinger haben ein Problem mit Wind und halten dann nicht die Position. Ab EUR 500 wird es besser. DJI Phantom 3 kostet um die RMB 3000 , der soll ganz brauchbar sein.

Benutzeravatar
retroplacebo
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 210
Registriert: 16.07.2013, 12:31

Re: Kameradrohne in/aus China

Beitrag von retroplacebo » 07.10.2016, 17:19

JensB hat geschrieben:DJI Phantom 3 kostet um die RMB 3000 , der soll ganz brauchbar sein.
Laut Testberichten ist die DJI Phantom wohl eher das aktuelle Spitzenmodell, was Hobby/Kamera-Drohnen angeht. Mich interessiert eher, ob sich mit einem Billig-Flieger ebenfalls einigermaßen brauchbare Aufnahmen anfertigen lassen. Die von dir erwähnte Stabilität ist da wohl ein wichtiges Kriterium - eventuell könnte man da aber auf digitale Nachbearbeitung und Aufnahmen bei relativer Windstille ausweichen?

JensB
VIP
VIP
Beiträge: 1257
Registriert: 04.01.2008, 04:56

Re: Kameradrohne in/aus China

Beitrag von JensB » 08.10.2016, 05:28

Auch die Billigen sollten brauchbare Aufnahmen bzgl. der Aufnahmequalitaet machen. Es wird halt wackeln, evtl. vibrieren, eben ungedaempft und ohne Gimbal. Ein anderer Punkt ist die Flugdauer. DJI ist um 20 Minuten, die billigen unter 10.

Man sieht die ja oft in den Malls. Einfach mal welche selber testen. Ganz besonders auch wie ainfach die zu fliegen sind.

Benutzeravatar
retroplacebo
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 210
Registriert: 16.07.2013, 12:31

Re: Kameradrohne in/aus China

Beitrag von retroplacebo » 08.10.2016, 14:50

JensB hat geschrieben:Man sieht die ja oft in den Malls. Einfach mal welche selber testen. Ganz besonders auch wie ainfach die zu fliegen sind.
Keine schlechte Idee (auch wenn es da immer schön windstill ist). Danke für deine Antworten.

matte400
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 07.10.2016, 05:49

Re: Kameradrohne in/aus China

Beitrag von matte400 » 08.10.2016, 16:36

Ich hab ne billige im Mai diesen Jahres gekauft (400 RMB), hab sie dann nach DE mitgenommen. 5 min Flugdauer, mit Flipfunktion , Kamera . Hab ein paar ausprobiert, und musste feststellen, das der Hexacopter in der Flugeigenschaft und der Stabilität besser ist als ein Quattrocopter, vor allem für Anfänger. Zur Kamera, Bilder sind so einigermaßen. Also wenn Wert auf Bilder gelegt wird, mehr Geld ausgeben. Spaßfaktor (war bei mir so) weniger Geld.

Gruß
Matte

Benutzeravatar
retroplacebo
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 210
Registriert: 16.07.2013, 12:31

Re: Kameradrohne in/aus China

Beitrag von retroplacebo » 08.10.2016, 18:03

Hi matte,

Danke für deinen Beitrag. Dann kann ich die 400 RMB schon mal als unterste Grenze festlegen. Würdest du mir den Namen oder Hersteller deiner Drohne nennen wollen?

matte400
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 07.10.2016, 05:49

Re: Kameradrohne in/aus China

Beitrag von matte400 » 09.10.2016, 14:47

Hi retroplacebo,

würde ich gerne, allerdings ist die Drohne in Deutschland und ich in China. :wink:
Wo bist du genau in China?

Gruß Matte

Benutzeravatar
jackie_chan
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 921
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kameradrohne in/aus China

Beitrag von jackie_chan » 10.10.2016, 15:38

Flog früher selbst Modellhubschrauber etc.. Die Dinger von DJI sind im Vergleich dazu wirklich unglaublich simpel und sicher zu fliegen. Kann diese (in Bezug auf die Steuerung) nur empfehlen. Zur Kamera kann ich nichts weiter sagen, beim Ausprobieren (war glaube ich das 3er Modell) ging es mir nur ums Fliegen :mrgreen:

Benutzeravatar
Sarilas
VIP
VIP
Beiträge: 1317
Registriert: 02.03.2011, 06:47
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Kameradrohne in/aus China

Beitrag von Sarilas » 10.10.2016, 16:14

Die DJI Phantom 4 ist Derzeit mit Abstand die beste in Preis/Leistung http://store.dji.com/cn/product/phantom ... u_products aber sie ist groß, du brauchst einen eigene Rucksack dafür.

Kleiner und handlicher ist dafür die DJI Mavic Pro, finde ihr Bild aber nicht so gut wie des der Phantom 4. http://store.dji.com/cn/product/mavic-p ... _frontpage

Schau dir mal Casey an https://www.youtube.com/watch?v=sw4jDjYnR0U ab ca 5 Minuten auf 4k stellen dann kannst es genau erkennen das du mit ner billigen wie der Parrot wenig Freude haben wirst. Aber schau dir ruhig das ganze Video an, er erklärt es eigentlich ziemlich gut mit seinem Diagramm.

Benutzeravatar
retroplacebo
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 210
Registriert: 16.07.2013, 12:31

Re: Kameradrohne in/aus China

Beitrag von retroplacebo » 10.10.2016, 19:04

Sarilas hat geschrieben:Schau dir mal Casey an https://www.youtube.com/watch?v=sw4jDjYnR0U ab ca 5 Minuten auf 4k stellen dann kannst es genau erkennen das du mit ner billigen wie der Parrot wenig Freude haben wirst. Aber schau dir ruhig das ganze Video an, er erklärt es eigentlich ziemlich gut mit seinem Diagramm.
Habe es mir gerade angeschaut und muss sagen, dass das Kamerabild der Parrot wirklich mies ausschaut. Wohl nur rein rechnerisch HD auf einem winzigen Sensor, anders kann ich es mir nicht erklären. Vielleicht habt ihr recht und eine Billig-Drohne ist wirklich nur mehr Spielzeug als gebrauchsfähig. Wenn ich demnächst in China bin werde ich die Billig-Dinger trotzdem mal live austesten (DJI hatte wohl mal eine Drohne im Angebot, die mit eigener Kamera bestückt werden konnte. Evtl. gibt es so etwas auch von anderen Herstellern).
matte400 hat geschrieben:Wo bist du genau in China?
Demnächst in Changsha, momentan in DE.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 5 Gäste