Heirat in HK, Visum für Chinesin?

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 625
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Heirat in HK, Visum für Chinesin?

Beitrag von rundherum » 03.05.2018, 18:21

Ja, das kommt leider alle paar Tage mal vor :(
Ist es möglich dass das immer dann passiert, wenn der "Marktplatz" in die "Recent posts" kommt?

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16387
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heirat in HK, Visum für Chinesin?

Beitrag von Laogai » 03.05.2018, 23:44

Threadjacking
rundherum hat geschrieben:
Ja, das kommt leider alle paar Tage mal vor :(
Ist es möglich dass das immer dann passiert, wenn der "Marktplatz" in die "Recent posts" kommt?
Mir ist noch keine Regelmäßigkeit aufgefallen, habe jedoch auch nicht so sehr darauf geachtet. Aber du solltest die Frage besser an den Admin (Kim) per PN stellen.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Morgilizeed
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 17.05.2018, 05:58

Re: Heirat in HK, Visum für Chinesin?

Beitrag von Morgilizeed » 17.05.2018, 06:15

Hallo Frudel,

ich bin durch meine Recherchen über Heiraten in Hongkong auf deinen Post gekommen. Ich war bis jetzt stiller Mitleser. Ich möchte auch in Hongkong heiraten, allerdings ist meine Freundin Filippina.

Ich habe schon viel recherchiert und auch schon von negativen Erfahrungen gelesen, dass es zu lange dauert, etc.

Durch einen Freund haben ich den Tipp bekommen in HK zu heiraten und da ich den ganzen Stress nicht haben möchte, habe ich mich an eine Agentur gewendet.

Die erledigen jetzt alles für mich und es scheint alles problemlos zu verlaufen.

Vielleicht kannst du die auch mal unverbindlich anschreiben und bzgl. deinem Visa-Problem fragen?

Vg, Kristian

Thomen73
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 17.05.2018, 13:38

Re: Heirat in HK, Visum für Chinesin?

Beitrag von Thomen73 » 17.05.2018, 14:07

Morgilizeed hat geschrieben:
Durch einen Freund haben ich den Tipp bekommen in HK zu heiraten und da ich den ganzen Stress nicht haben möchte, habe ich mich an eine Agentur gewendet.
Hallo Kristian,

kannst du mir den Namen der Agentur geben? Ich bin auch gerade dabei mir die ganzen Infos einzuholen und die benötigten Papiere zu sammeln.

Ich wohne in Belgien, bin Deutscher und meine Freundin ist noch in China. Wir wissen auch noch nicht genau, wie wir das mit dem Visum klären sollen.

Ich lese mich jetzt in zig Foren durch, hier wurde auch schon das Gruppenvisum genannt.

Vielen Dank und Grüße,
Philipp

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 11988
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Heirat in HK, Visum für Chinesin?

Beitrag von ingo_001 » 17.05.2018, 15:36

Aquisiteur hat geschrieben:Ich habe schon viel recherchiert und auch schon von negativen Erfahrungen gelesen, dass es zu lange dauert, etc.

Durch einen Freund haben ich den Tipp bekommen in HK zu heiraten und da ich den ganzen Stress nicht haben möchte, habe ich mich an eine Agentur gewendet.

Die erledigen jetzt alles für mich und es scheint alles problemlos zu verlaufen.

Vielleicht kannst du die auch mal unverbindlich anschreiben und bzgl. deinem Visa-Problem fragen?

Vg, Kristian
Die Visa-Problematik ist doch mittlerweile vom Tisch.

Sie hat ein Visum, kann damit nach HK und dort heiraten.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 11988
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Heirat in HK, Visum für Chinesin?

Beitrag von ingo_001 » 17.05.2018, 15:46

Thomen73 hat geschrieben:
Morgilizeed hat geschrieben:
Durch einen Freund haben ich den Tipp bekommen in HK zu heiraten und da ich den ganzen Stress nicht haben möchte, habe ich mich an eine Agentur gewendet.
Hallo Kristian,

kannst du mir den Namen der Agentur geben? Ich bin auch gerade dabei mir die ganzen Infos einzuholen und die benötigten Papiere zu sammeln.

Ich wohne in Belgien, bin Deutscher und meine Freundin ist noch in China. Wir wissen auch noch nicht genau, wie wir das mit dem Visum klären sollen.

Ich lese mich jetzt in zig Foren durch, hier wurde auch schon das Gruppenvisum genannt.

Vielen Dank und Grüße,
Philipp
Es ist (mal wieder) "faszinierend", dass sich an dem Tag, wo sich Jemand neu anmeldet und eine Visa Agentur an der Hand hat, die "Alles erledigt", "zufällig" einige Stunden später ein weiterer Neuling meldet, der Infos darüber haben möchte ... :mrgreen: :mrgreen:

Meine (zugegeben "nur" logische) Frage:

Wieso nennt Kristian, die besagte Agentur nicht offen beim Namen?

Meine Vermutung:
Kundenaquise nur auf persönliche Nachfrage, gegen Bares und evtl. zzgl. der Zusicherung der Verschwiegenheit.
Aber vielleicht haben sich ja beide auch schon gesehen - im Spiegel.
Es spricht einiges für einen Doppelaccount ...

Alles schon mehrfach da gewesen ...

Sollte ich mich täuschen - sorry.

Dann spricht ja auch nichts dagegen die betr. Infos hier kund zu tun.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Morgilizeed
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 17.05.2018, 05:58

Re: Heirat in HK, Visum für Chinesin?

Beitrag von Morgilizeed » 19.05.2018, 05:18

Meine (zugegeben "nur" logische) Frage:

Wieso nennt Kristian, die besagte Agentur nicht offen beim Namen?

Meine Vermutung:
Kundenaquise nur auf persönliche Nachfrage, gegen Bares und evtl. zzgl. der Zusicherung der Verschwiegenheit.
Aber vielleicht haben sich ja beide auch schon gesehen - im Spiegel.
Es spricht einiges für einen Doppelaccount ...
Genau aus diesem Grund habe ich keine Namen genannt. :( Ich wollte so eine Diskussion vermeiden, aber ist mir nicht gelungen.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 11988
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Heirat in HK, Visum für Chinesin?

Beitrag von ingo_001 » 19.05.2018, 10:25

Morgilizeed hat geschrieben:
Meine (zugegeben "nur" logische) Frage:

Wieso nennt Kristian, die besagte Agentur nicht offen beim Namen?

Meine Vermutung:
Kundenaquise nur auf persönliche Nachfrage, gegen Bares und evtl. zzgl. der Zusicherung der Verschwiegenheit.
Aber vielleicht haben sich ja beide auch schon gesehen - im Spiegel.
Es spricht einiges für einen Doppelaccount ...
Genau aus diesem Grund habe ich keine Namen genannt. :( Ich wollte so eine Diskussion vermeiden, aber ist mir nicht gelungen.
Es gibt hier nicht ohne Grund ein Unter-Forum BUSINESS KONTAKTE.

Hättest Du das da offen und ehrlich gepostet, dann wäre es ok.

So aber hat das immer einen miesen Beigeschmack.

Hier kommt es (mit Recht) gar nicht gut an, wenn man mit dieser Masche auf Kundenfang geht.

PS.:

Mit der Masche bist Du (wie gesagt) nicht der Erste (und wahrscheinlich) auch nicht der Letzte.

Aber wenn Du Dir mal die Zeit nimmst und die SuFu nutzt, wirst Du schnell feststellen, das diese Art von Infos (wie die meisten hier) unentgeltlich weiter gegeben werden.

Oder um es kurz und knapp zu formulieren: Hier wirst Du keine Kunden finden.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste