PostIdent Verfahren für Chinesen in Deutschland möglich?

Wirtschafts-Forum: Wirtschaftsnachrichten diskutieren und Erfahrungsaustausch für Unternehmer, die in China tätig sind bzw. planen, in China tätig zu werden.
Antworten
ecto001
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 02.11.2011, 15:10

PostIdent Verfahren für Chinesen in Deutschland möglich?

Beitrag von ecto001 » 07.08.2017, 21:19

Hallo,

meine Frau ist Chinesin und wollte heute bei der comdirect
ein Girokonto eröffnen.
Das PostIdent Verfahren mit ihrem chinesischen Reisepass war nicht möglich. Er konnte nicht erfolgreich eingescannt werden. Manuelles Eingeben der Daten wird laut Postmitarbeiter (und comdirect Hotline) nicht mehr durchgeführt.
Auch das Online Ident Verfahren ist lauct comdirect nicht möglich, da dort nur deutsche oder österreichische Pässe akzeptiert werden.

Wie kann meine Frau ein deutsches Konto bei einer Direktbank eröffnen?
Über Hilfe in diesem Fall wäre ich sehr dankbar.

Gruß,
Daniel

Benutzeravatar
retroplacebo
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 210
Registriert: 16.07.2013, 12:31

Re: PostIdent Verfahren für Chinesen in Deutschland möglich?

Beitrag von retroplacebo » 08.08.2017, 00:01

Gibt es einen deutschen Aufenthaltstitel? Dann einfach diesen bzw. dessen Nummer zur Identifikation verwenden anstelle des chin. Reisepasses - diese Konstellation hat zumindest bei der Comdirect vor zwei Monaten noch funktioniert.

markus-1969
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 31
Registriert: 15.07.2015, 23:15

Re: PostIdent Verfahren für Chinesen in Deutschland möglich?

Beitrag von markus-1969 » 16.08.2017, 18:40

Es braucht irgendwas für Postident wo die Anschrift draufsteht unter der sie in deutschland gemeldet ist.

Im Reisepaß wird das nicht drinstehen.

Aber ruf doch mal bei der consorsbank an und frag was die brauchen für ein postident.

Die Alternative ist eine online identifizierung - das bieten manche direktbanken auch an ... kein postident, per webcam.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12085
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: PostIdent Verfahren für Chinesen in Deutschland möglich?

Beitrag von ingo_001 » 16.08.2017, 19:09

Reisepass + Meldebescheinigung (da stehen ja Name und Anschrift).
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23268
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: PostIdent Verfahren für Chinesen in Deutschland möglich?

Beitrag von Grufti » 16.08.2017, 21:10

ingo_001 hat geschrieben:Reisepass + Meldebescheinigung (da stehen ja Name und Anschrift).
Hat bei meiner Frau nicht geklappt, da im Pass allein der latinisierte chin. Name steht, in der Meldebescheinigung aber der dt.-chines. Doppelfamiliename. Zwar wurde beim Postidentverfahren auch der Zusatz im Pass “Also known as(Doppelname) “ mitkopiert zusammen mit Pass u. Aufenthaltsgenehmigungskopie eingeschickt, wurde aber trotzdem tapfer ignoriert und die Kreditkarte abgelehnt.
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
CH1
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 261
Registriert: 14.01.2012, 20:07
Wohnort: ....schland

Re: PostIdent Verfahren für Chinesen in Deutschland möglich?

Beitrag von CH1 » 16.08.2017, 21:28

Geht auf jeden Fall das Eröffnen eines Kontos. Meine Frau hat 2 Konten und wir haben ein gemeinsames.
Jedesmal andere Bank und das ging jeweils mit Kopien und Post Ident bei einer Postfiliale.
Pass, AE, kopieren, Unterschreiben des Auftrags , abschicken, fertig. 8)

cocktailfan
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 14.10.2010, 21:24

Re: PostIdent Verfahren für Chinesen in Deutschland möglich?

Beitrag von cocktailfan » 17.08.2017, 10:57

Wir hatten ein ähnliches Problem bei der Ing Diba.
Das Problem besteht darin, dass beim chinesischen Reisepass die Unterschrift des Passinhabers auf der letzten Seite ist, und nicht auf der Seite, auf der sich das Passbild befindet.
Ing Diba hat daraufhin gesagt, dass es auch ein Post-Ident-Verfahren per Webcam gibt. Das ist ein bisserl mit Wartezeit verbunden, hat dann aber geklappt.
Hoffe das hilft, Details weiss ich nimmer, da musst Du Dich bei Post-Ident durchklicken.
Hoffe das hilft.

AndreasM
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 08.05.2017, 13:51

Re: PostIdent Verfahren für Chinesen in Deutschland möglich?

Beitrag von AndreasM » 17.08.2017, 11:31

Ruft doch mal die Kundenhotline der Post an, es müsste doch am Schalter direkt die Möglichkeit geben so ein Identverfahren durchzuführen.

Benutzeravatar
Skorpid
VIP
VIP
Beiträge: 1094
Registriert: 30.03.2009, 14:37
Wohnort: bei Dresden, Sachsen

Re: PostIdent Verfahren für Chinesen in Deutschland möglich?

Beitrag von Skorpid » 03.01.2018, 12:29

Hihi, PostIdent, darüber könnte man Lieder schreiben...

Ich (deutsch) stand vor 2 Wochen am Schalter, Reisepass!, Personalausweis, Führerschein, alles dabei, will die neue Kreditkarte abholen. "Bitte unterschreiben Sie genau so wie auf dem Personalausweis". "Der Personalausweis ist zwar schon 9 Jahre alt aber ich gebe mein Bestes" ..... "Das ist nicht ihre Unterschrift, ich kann Ihnen den Brief nicht geben" ..... ".... Wieso???? Die Buchstaben sehen doch alle fast gleich aus!!!" - "Das kleine "e" hat einen anderen Bogen" - ".... und die anderen 20 Buchstaben passen aber!" - "na gut, ausnahmsweise, aber eigentlich dürfte ich den Brief Ihnen nicht geben".

Selbe Geschichte mit meiner Frau und chinesischem Reisepass, wollte auch ein teures Paket abholen, wurde erst nach endloser Diskussion ausgegeben. Sie durfte ihre Unterschrift noch ein zweites Mal schreiben....

Ich hab aber das Gefühl, die auf unserer Poststelle sind da ein bisschen "besonders". Aber, um beim Thema zu bleiben, PostIdent ging da auch mit Umständen mit chinesischem Reisepass (vor 2-3 Jahren)

blur
VIP
VIP
Beiträge: 2102
Registriert: 06.08.2011, 12:43

Re: PostIdent Verfahren für Chinesen in Deutschland möglich?

Beitrag von blur » 03.01.2018, 15:22

Das scheint nur am Bearbeiter zu liegen. In unsere Dorffiliale haben wie es immer nach ein bisschen bequatschen gemacht, in den größeren Städten hatte meine Frau es aber nie hinbekommen.

expat_de
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 172
Registriert: 13.02.2015, 17:00

Re: PostIdent Verfahren für Chinesen in Deutschland möglich?

Beitrag von expat_de » 03.01.2018, 18:00

Skorpid hat geschrieben:Hihi, PostIdent, darüber könnte man Lieder schreiben...

Ich (deutsch) stand vor 2 Wochen am Schalter, Reisepass!, Personalausweis, Führerschein, alles dabei, will die neue Kreditkarte abholen. "Bitte unterschreiben Sie genau so wie auf dem Personalausweis". "Der Personalausweis ist zwar schon 9 Jahre alt aber ich gebe mein Bestes" ..... "Das ist nicht ihre Unterschrift, ich kann Ihnen den Brief nicht geben" ..... ".... Wieso???? Die Buchstaben sehen doch alle fast gleich aus!!!" - "Das kleine "e" hat einen anderen Bogen" - ".... und die anderen 20 Buchstaben passen aber!" - "na gut, ausnahmsweise, aber eigentlich dürfte ich den Brief Ihnen nicht geben".

Selbe Geschichte mit meiner Frau und chinesischem Reisepass, wollte auch ein teures Paket abholen, wurde erst nach endloser Diskussion ausgegeben. Sie durfte ihre Unterschrift noch ein zweites Mal schreiben....
(...)
Schön zu hören, dass das noch Andere betrifft... :? Ich war neulich nämlich auch nach Jahren mal wieder beim PostIdent.

Die Postangestellte bemängelte tatsächlich einen winzigen Schlenker in einem Kleinbuchstaben, der auf dem vor sieben Jahren ausgestelten Pass vorhanden sei, nun aber fehle. Oder umgekehrt. Nach einigem Hin und Her, "durfte" ich darunter noch ein zweites Mal unterschreiben. Auf meinen Hinweis, das ich kein Roboter bin, kam prompt zurück, sie auch nicht. Auf meine Frage, ob die Unterschriften bei ihr und bei allen anderen Kunden stets und überall 100% identisch seien, kam ebenso prompt zurück, jawohl das sei so.

Google widerspricht dem übrigens. Ich hingegen war einmal mehr sprachlos und es fiel mir nur noch ein. „Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht." (Curt Goetz).

leonturbo
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 07.08.2012, 21:11

Re: PostIdent Verfahren für Chinesen in Deutschland möglich?

Beitrag von leonturbo » 20.02.2018, 15:54

Hallo,

meine Frau hatte das gleiche Problem. Das System der Postfiliale hat den Reisepass nicht akzeptiert. Aufenthaltserlaubnis geht auch nicht. War in 2 verschiedenen Filialen. Laut Postmitarbeiter werden in letzter Zeit immer mehr Pässe abgelehnt.
Ich habe darauf die (Direkt-)Bank angerufen. Das Problem scheint bekannt, sogar bei manchen europäischen Ausweisen funktioniert es nicht.

Lösung war, dass ich ein Formular zugeschickt bekommen habe und dies von einer anderen Bank (alternativ Rechtsanwalt / Notar) "beglaubigen" musste. Hat bei der Sparkasse 5€ gekostet, da ich nicht mehr Kunde bin.


Hat bei jemanden das Postident in den letzten Wochen mit einem chinesischen Reisepass funktioniert?
Bei welcher Bank ging das Videoident? Ich habe gelesen, dass da teilweise nur deutsche Personalausweise / Pässe möglich sind.

blur
VIP
VIP
Beiträge: 2102
Registriert: 06.08.2011, 12:43

Re: PostIdent Verfahren für Chinesen in Deutschland möglich?

Beitrag von blur » 20.02.2018, 16:43

leonturbo hat geschrieben:Bei welcher Bank ging das Videoident? Ich habe gelesen, dass da teilweise nur deutsche Personalausweise / Pässe möglich sind.
https://docs.n26.com/legal/1607-IDvideo ... ies-DE.pdf

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 2 Gäste