Trump for President - in jedem Fall for 4 years ...

Hier kann über alle sonstigen Themen diskutiert werden.
Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4647
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Trump for President - in jedem Fall for 4 years ...

Beitrag von punisher2008 » 19.01.2019, 11:29

Taifun hat geschrieben: Dagobert Trump ist von Berufung jedenfalls mehr Wirtschaftsboss als Politiker, und sicher hat er da mehr drauf als etwa ich.
Wobei er ja sogar als Geschäftsmann ziemlich versagt haben muss. Ist es nicht so dass viele seiner Unternehmen hoffnungslos versagt haben, und er ohne sein riesen Erbe seines Vaters niemals überhaupt Erfolg gehabt hätte?

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 11965
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Trump for President - in jedem Fall for 4 years ...

Beitrag von ingo_001 » 19.01.2019, 15:03

punisher2008 hat geschrieben:
Taifun hat geschrieben: Dagobert Trump ist von Berufung jedenfalls mehr Wirtschaftsboss als Politiker, und sicher hat er da mehr drauf als etwa ich.
Wobei er ja sogar als Geschäftsmann ziemlich versagt haben muss. Ist es nicht so dass viele seiner Unternehmen hoffnungslos versagt haben, und er ohne sein riesen Erbe seines Vaters niemals überhaupt Erfolg gehabt hätte?
Hier etwas Lektüre zu seiner "Erfolgs"-Story:

https://web.de/magazine/politik/amerika ... t-32864860

https://www.zeit.de/2017/52/deutsche-ba ... e-probleme

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 77765.html

Mittlerweile gibts u.a. auf PHOENIX mehrere Hintergrund Dokus über den Werdegang seiner aus D. stammenden Familie und auch seinem persönlichen Werdegang.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 22349
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Trump for President - in jedem Fall for 4 years ...

Beitrag von Grufti » 20.01.2019, 20:25

Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


I MISS MY MOUSE!!! :(

Nr. 5 lebt !


Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 11965
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Trump for President - in jedem Fall for 4 years ...

Beitrag von ingo_001 » 14.02.2019, 08:50

Dir ist schon klar, wohin man rennen muss, wenn man Öl geschluckt hat ... ? :mrgreen: :lol:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2634
Registriert: 12.02.2013, 20:39

Re: Trump for President - in jedem Fall for 4 years ...

Beitrag von sweetpanda » 16.02.2019, 00:52

ingo_001 hat geschrieben:Dir ist schon klar, wohin man rennen muss, wenn man Öl geschluckt hat ... ? :mrgreen: :lol:
Aber es ist schon beeindruckend mit welches Überheblichkeit die Kommentatoren, Politanalysten und
besonders Prominente übelst auf die Schnauze fielen, nicht wahr?

Wo sind denn jetzt die Dinosaurier die aus Raumschiffen aussteigen die uns Tom Hanks versprach?



Die Kosten der Asylkrise liegen von 2015 bis heute bei mittlerweile 100 Milliarden, nie stimmte das Parlament der Grenzöffnung zu.

Im Verhältnis zu den Gesamtstaatsausgaben und den Größen der amerikanischen und deutschen Volkswirtschaften hatte Merkel ihre "Kompetenzen" im Zuge ihrer Privatentscheidung um einen Faktor von locker 100 überschritten.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16346
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Yet another brain shut-down by sweetpanda

Beitrag von Laogai » 16.02.2019, 01:15

sweetpanda hat geschrieben:Wo sind denn jetzt die Dinosaurier die aus Raumschiffen aussteigen die uns Tom Hanks versprach?
Die sind in Mexiko gelandet. Also in dem Land, von dem Donald (the duck) Trump versprach, dass es den Bau der Mauer finanzieren wird.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2634
Registriert: 12.02.2013, 20:39

Re: Trump for President - in jedem Fall for 4 years ...

Beitrag von sweetpanda » 25.03.2019, 21:19

Jetzt ist er da. Der "Nothingburger". Als "Nothingburger" bezeichnet man in den USA ein Ereignis dem mit großer Erwartung entgegengefiebert wurde und alle gespannten Erwartungen verpuffen in einem nichts. Wie ein leerer Burger ohne Fleisch und ohne alles.

Die Untersuchung des Sonderermittlers Mueller bzgl. einer Absprache des Trump-Teams mit Russland ist abgeschlossen. Entgegen aller Erwartungen und Positionierung der Qualitätsmedien ist Trump nichts vorzuwerfen, ein Amtsenthebungsverfahren ist völlig ausgeschlossen.

Er wird alles was in den Letzten 2 Jahren über ihn behauptet wurde, genüsslich dazu verwenden darauf hinzuweisen wie die Demokraten alle ihre Bemühungen dazu verwendeten, ihn mit erlogenem Dreck zu beschmutzen, aus Verzweiflung darüber, dass er gegen alle Widerstände des Establishments die Wahl gewonnen hat und seine überaus erfolgreiche Politik ihnen keine Angriffsflächen bot.
Durch all dies wurde eine entscheidender Grundstein für seine Widerwahl gesetzt.


Sogar ich hatte mich zwischenzeitlich durch die hetzerischen Medienkampagnen in Sorge dazu bringen lassen, dass Big Daddy Trump ins Straucheln gerät. Dafür Asche auf mein Haupt. :oops:

Während sich Trump in bahnbrechenden Verhandlungen mit Nordkorea befand, während er gerade China im Handelskonflikt heftig in einen Schwitzkasten genommen hat, während sich die Wirtschaftslage in den USA durch seine genialen Schachzüge im Goldlöckchen-Szenario befand versuchten die "Demokraten" nach Kräften das Präsidentenamt zu beschädigen.
Dieses Verhalten der amerikanischen Linken wird noch lange über die glanzvolle Ära von Trump hinweg wirken und die konservative Wende in den USA zementieren.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 11965
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Trump for President - in jedem Fall for 4 years ...

Beitrag von ingo_001 » 26.03.2019, 09:40

sweetpanda hat geschrieben:Er wird alles was in den Letzten 2 Jahren über ihn behauptet wurde, genüsslich dazu verwenden darauf hinzuweisen wie die Demokraten alle ihre Bemühungen dazu verwendeten, ihn mit erlogenem Dreck zu beschmutzen, aus Verzweiflung darüber, dass er gegen alle Widerstände des Establishments die Wahl gewonnen hat und seine überaus erfolgreiche Politik ihnen keine Angriffsflächen bot.
Nur mal kurz zur Erinnerung:

https://www.sueddeutsche.de/politik/usa ... -1.3098173

Dazu noch sein Treffen im Weißen Haus mit Putin allein - ohne Übersetzer ...
Joaaaa - Der Pate und der Ex-KGBler ...
Und bei Beiden gilt: Ein Ex gibts da nicht.

Trump hat soviel Dreck am Stecken und Putin weiß, wie er daraus Kapital schlagen kann.
* S. dazu infach die Doku-Links.
sweetpanda hat geschrieben:Durch all dies wurde eine entscheidender Grundstein für seine Widerwahl gesetzt.
Jedes Volk hat/bekommt die Regierung die es verdient ...
sweetpanda hat geschrieben:Sogar ich hatte mich zwischenzeitlich durch die hetzerischen Medienkampagnen in Sorge dazu bringen lassen, dass Big Daddy Trump ins Straucheln gerät. Dafür Asche auf mein Haupt. :oops:
Big Daddy ...
Wenn man die Wahl zwischen ihm, Kaiser Xi oder Zar Putin hätte, dann wäre ich für klare Strategie und Berechenbarkeit.
Und da hat "Big Daddy" einfach mal ... verloren - und das mit weitem Abstand.
sweetpanda hat geschrieben:Während sich Trump in bahnbrechenden Verhandlungen mit Nordkorea befand, während er gerade China im Handelskonflikt heftig in einen Schwitzkasten genommen hat, während sich die Wirtschaftslage in den USA durch seine genialen Schachzüge im Goldlöckchen-Szenario befand versuchten die "Demokraten" nach Kräften das Präsidentenamt zu beschädigen.
Dieses Verhalten der amerikanischen Linken wird noch lange über die glanzvolle Ära von Trump hinweg wirken und die konservative Wende in den USA zementieren.
WAS ist denn bei den "bahnbrechenden" Verhandlungen mit Kim raus gekommen?

Nothing ... mit Betonung auf NOTHING.

Trump ist kein Schachspieler, sondern von seimem ganzen Habitus ein Pate.
Magst/kannst Du ja toll finden - nur wird ihm das letztlich irgendwann auf die Füße fallen.

Er hätte sich ja auch Zitat: "selbst begnadigen können", wenn er für (was auch immer) verurteilt würde.
Und Zitat: "die Leute würden mich selbst dann noch wählen, wenn ich jemanden auf der 5th. Avenue erschossen hätte".

Neee ... Dein "Big Daddy" ist ein - nein DER Egomane vor dem Herrn ...
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Markus123
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 05.03.2017, 03:24

Re: Trump for President - in jedem Fall for 4 years ...

Beitrag von Markus123 » 26.03.2019, 13:18

Ich habe mich oft gefragt, was treibt Leute, die Trump, Gauland, Goebbels etc bewundern an.
Spiegel.de interessiert sich auch für solche armen Problemkinder:
"Was in der Kindheit von Rechtspopulisten falsch lief
Seelische Nöte in den ersten Lebensjahren erklären den Autoritätsglauben von Populisten, meint der Kinderarzt und Erfolgsautor Herbert Renz-Polster."
https://www.spiegel.de/plus/was-in-der- ... 0163036966

sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2634
Registriert: 12.02.2013, 20:39

Re: Trump for President - in jedem Fall for 4 years ...

Beitrag von sweetpanda » 26.03.2019, 21:27

Markus123 hat geschrieben:Ich habe mich oft gefragt, was treibt Leute, die Trump, Gauland, Goebbels etc bewundern an.
Spiegel.de interessiert sich auch für solche armen Problemkinder:
"Was in der Kindheit von Rechtspopulisten falsch lief
Seelische Nöte in den ersten Lebensjahren erklären den Autoritätsglauben von Populisten, meint der Kinderarzt und Erfolgsautor Herbert Renz-Polster."
https://www.spiegel.de/plus/was-in-der- ... 0163036966
Leider ist der Beitrag hinter einer Bezahlschranke. Die Pathologisierung des politischen Gegners ist eine nicht nur unter Rechten weit verbreitete Unsitte. Man gibt den Widerstreit der Argumente einfach auf und ist sich sicher, dass das Gegenüber nur durch seine schlimme Kindheit zu diesen Überzeugungen gekommen sei.
So einfach kann man sich die Welt machen.

Markus123
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 05.03.2017, 03:24

Re: Trump for President - in jedem Fall for 4 years ...

Beitrag von Markus123 » 26.03.2019, 22:12

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

Jetzt Gratismonat beginnen

Markus123
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 05.03.2017, 03:24

Re: Trump for President - in jedem Fall for 4 years ...

Beitrag von Markus123 » 26.03.2019, 22:14

Obwohl ich eher empfehle, das Buch zu kaufen.
"Erziehung prägt Gesinnung: Wie der weltweite Rechtsruck entstehen konnte - und wie wir ihn aufhalten können"
https://www.amazon.de/Erziehung-pr%C3%A ... B07K28WS5G

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 610
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Trump for President - in jedem Fall for 4 years ...

Beitrag von rundherum » 27.03.2019, 07:29

Ich habe mich oft gefragt, was treibt Leute, die Trump, Gauland, Goebbels
Trump mit Nazis zu vergleich ist ziemlich schlechter Stil... Trump ist ja nicht mal Sozialist. Zudem ist es eine Beleidigung für den Intellekt Goebbels - der unterstütze zwar eine verabscheuungswürdige Ideologie, war aber ein hervorragender Politiker und konnte das Volk mit seiner Ideologie verführen. Trump hingegen reitet wie bereits sein Vorgänger auf einer Welle der allgemeinen Unzufriedenheit in Amerika. Sein größter Verdienst in den Augen vieler Wähler ist es, nicht Hilary Clinton zu sein.

Für die nicht-Deutschen hier: Wer ist Gauland?

sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2634
Registriert: 12.02.2013, 20:39

Re: Trump for President - in jedem Fall for 4 years ...

Beitrag von sweetpanda » 27.03.2019, 20:34

rundherum hat geschrieben:
Für die nicht-Deutschen hier: Wer ist Gauland?

Es handelt sich um einen älteren Herrn der jagender Dackelfreund ist, der einer SPD-Politikerin eine Reise nach Kleinasien empfiehlt und sich sonst sehr emsig beim entfernen von Vogelschiss hervortut.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste