Deutsch essen in Wuhan

Hubei (湖北) Forum. Die Hauptstadt der Provinz "Hubei" ist Wuhan (武汉市). In dieser Provinz befinden sich auch die Wudang-Berge und der berühmte "Drei-Schluchten-Staudamm (三峡大坝).
Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2783
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan

Deutsch essen in Wuhan

Beitrag von Topas » 29.10.2012, 20:48

Kennt jemand von euch eine nette Location in Wuhan, wo deutsches Essen angeboten wird? Oder vielleicht sogar deutsche Lebensmittelgeschäfte/Bäckereien etc...

Gruß
Topas
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 6818
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Deutsch essen in Wuhan

Beitrag von blackrice » 30.10.2012, 08:24

hier könnte was dabei sein, diese site hat auch ein Forum, kannst dich ja mal einklinken

http://www.wuhantime.com/live/restaurants.asp?id=24
"Either you deal with what is the reality, or you can be sure that the reality is going to deal with you."

Reue ist Verstand der zu spaet kommt

...no wind now waves...

es gibt kein Geruecht an welchem nix Wahres ist

Benutzeravatar
Der neue Waiguoren
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 675
Registriert: 15.05.2012, 05:29
Wohnort: Guilin

Re: Deutsch essen in Wuhan

Beitrag von Der neue Waiguoren » 30.10.2012, 08:27

Man fährt doch eigentlich ins Ausland, um auch mal was anderes zu probieren, oder? In Deutschland gehst du doch bestimmt auch gern zum Chinesen. Probier mal lieber die gute "richtige" chinesische Küche, da kann ich auch gern auf zwei Wochen deutsches Essen verzichten.
Nehme den täglichen K(r)ampf im Straßenverkehr mit einem Lächeln im Gesicht auf

Benutzeravatar
de guo xiong
VIP
VIP
Beiträge: 3007
Registriert: 03.01.2008, 20:09
Wohnort: Beijing

Re: Deutsch essen in Wuhan

Beitrag von de guo xiong » 30.10.2012, 08:40

Der neue Waiguoren hat geschrieben:Man fährt doch eigentlich ins Ausland, um auch mal was anderes zu probieren, oder? In Deutschland gehst du doch bestimmt auch gern zum Chinesen. Probier mal lieber die gute "richtige" chinesische Küche, da kann ich auch gern auf zwei Wochen deutsches Essen verzichten.
Die Suche muss ja nicht unbedingt für Ihn selber sein - vielleicht für seine Gastgeberin? Vielleicht verzichten andere auch nicht so gern auf deutsches Essen ;)

de guo xiong, der sich auch abundzu auf Essen wie in D freut (wenns nur ein paar Scheiben Salamie sind)
To the world you maybe one person,
but to one you maybe the world!!

Benutzeravatar
Der neue Waiguoren
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 675
Registriert: 15.05.2012, 05:29
Wohnort: Guilin

Re: Deutsch essen in Wuhan

Beitrag von Der neue Waiguoren » 30.10.2012, 10:23

de guo xiong hat geschrieben:
Der neue Waiguoren hat geschrieben:Man fährt doch eigentlich ins Ausland, um auch mal was anderes zu probieren, oder? In Deutschland gehst du doch bestimmt auch gern zum Chinesen. Probier mal lieber die gute "richtige" chinesische Küche, da kann ich auch gern auf zwei Wochen deutsches Essen verzichten.
Die Suche muss ja nicht unbedingt für Ihn selber sein - vielleicht für seine Gastgeberin? Vielleicht verzichten andere auch nicht so gern auf deutsches Essen ;)

de guo xiong, der sich auch abundzu auf Essen wie in D freut (wenns nur ein paar Scheiben Salamie sind)
Ok, wenn du den Thread - Es ist soweit - gelesen hättest, wüsstest du, dass es für ihn selbst ist. Erste Chinareise vor sich und schon nach deutschem Essen fragen.
Lass dir doch wie ich ab und an mal ein Paketchen schicken mit Wurst, Salami und Käse drin. Ist teils günstiger so, als es hier zu kaufen. Bisher war immer noch alles gut, als es ankam, wenn in Schweißfolie verpackt.
Nehme den täglichen K(r)ampf im Straßenverkehr mit einem Lächeln im Gesicht auf

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Deutsch essen in Wuhan

Beitrag von happyfuture » 30.10.2012, 11:01

blackrice hat geschrieben:hier könnte was dabei sein, diese site hat auch ein Forum, kannst dich ja mal einklinken

http://www.wuhantime.com/live/restaurants.asp?id=24
ne, da is nix dabei, was mit D Essen zu tun hat :wink:

mir ist nichts bekannt, wo du "richtige" Deutsche Küche geniessen kannst :(

Selber kochen!!! :mrgreen:

Benutzeravatar
de guo xiong
VIP
VIP
Beiträge: 3007
Registriert: 03.01.2008, 20:09
Wohnort: Beijing

Re: Deutsch essen in Wuhan

Beitrag von de guo xiong » 30.10.2012, 11:04

Der neue Waiguoren hat geschrieben: Ok, wenn du den Thread - Es ist soweit - gelesen hättest
ja, hätte ich wohl wirklich vorher lesen sollen :)
Der neue Waiguoren hat geschrieben: Erste Chinareise vor sich und schon nach deutschem Essen fragen.
Vielleicht gerade vor der ersten, danach besteht wahrscheinlich keine Grund mehr zur "Absicherung".
Der neue Waiguoren hat geschrieben:Lass dir doch wie ich ab und an mal ein Paketchen schicken mit Wurst, Salami und Käse drin.
Naja, die paar Mao mehr kann ich mir schon abundzu gönnen, eh meine Eltern so einen Aufwand treiben müssen :)

de guo xiong, hat noch Salamie und Baguett zu Hause - yummie :)
To the world you maybe one person,
but to one you maybe the world!!

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2783
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan

Re: Deutsch essen in Wuhan

Beitrag von Topas » 30.10.2012, 15:41

Weiguoren hat geschrieben:Ok, wenn du den Thread - Es ist soweit - gelesen hättest, wüsstest du, dass es für ihn selbst ist. Erste Chinareise vor sich und schon nach deutschem Essen fragen.
Ich glaube nicht, dass deguo irgendwo in meinen Postings ein Zitat von mir findet, dass das Essen speziell für mich selbst gedacht ist. Deguo lag als erster in zwei Threads :!: mit seiner Vermutung richtig.

Die Frage ist doch viel eher: Wie hast du meine Postings interpretiert? Doch nicht mit Hilfe der vielen Antworten, oder ? :mrgreen: :mrgreen: 8)

P.S. Wieder ein Zitat, welches ich nachträglich korrigieren musste, weil es mir zum Glück auffiel. Anstatt den eigentlichen Urheber, hat die Software mir Deguo als Urheber neben quote eingesetzt.
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16346
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Deutsch essen in Wuhan

Beitrag von Laogai » 30.10.2012, 15:58

Topas hat geschrieben:Ich glaube nicht, dass deguo irgendwo in meinen Postings ein Zitat von mir findet, dass das Essen speziell für mich selbst gedacht ist. Deguo lag als erster in zwei Threads :!: mit seiner Vermutung richtig.
Ok, dann haben wir dich leider missverstanden. Wir werden versuchen unsere hellseherischen Fähigkeiten zukünftig noch weiter auszubauen.

Um das nochmal zu präzisieren: Du suchst also in Wuhan für deinen chinesischen Bekannten bzw. chinesische Bekannte ein Restaurant, in das du ihn/sie einladen kannst um ihm/ihr mal die deutsche Küche näher zu bringen. Richtig soweit? Und wenn es ein solches Restaurant nicht gibt würdest du selbst das Kochen übernehmen. Richtig? Und wenn selbst das nicht möglich ist würdest du einfach ein Brot oder Brötchen bei einer deutschen Bäckerei in Wuhan besorgen und dieses auftischen. Auch noch richtig?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
tanzhou
VIP
VIP
Beiträge: 1631
Registriert: 30.06.2011, 20:15
Wohnort: 中山市 (坦洲), 广东省
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Deutsch essen in Wuhan

Beitrag von tanzhou » 30.10.2012, 16:05

Herrje, noch ein Thread mit dt. Essen .. naja, ich habe nun im anderen Thread nochmal darauf geantwortet ... selber kochen fuer Deine Freundin, das kommt gut an ...

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2783
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan

Re: Deutsch essen in Wuhan

Beitrag von Topas » 30.10.2012, 16:05

laogai hat geschrieben:
Topas hat geschrieben:Ich glaube nicht, dass deguo irgendwo in meinen Postings ein Zitat von mir findet, dass das Essen speziell für mich selbst gedacht ist. Deguo lag als erster in zwei Threads :!: mit seiner Vermutung richtig.
Ok, dann haben wir dich leider missverstanden. Wir werden versuchen unsere hellseherischen Fähigkeiten zukünftig noch weiter auszubauen.
Nicht doch...Müsst doch nicht gleich hellsehen. Nur nichts interpretieren, wo nichts ist ;-)
Um das nochmal zu präzisieren: Du suchst also in Wuhan für deinen chinesischen Bekannten bzw. chinesische Bekannte ein Restaurant, in das du ihn/sie einladen kannst um ihm/ihr mal die deutsche Küche näher zu bringen. Richtig soweit? Und wenn es ein solches Restaurant nicht gibt würdest du selbst das Kochen übernehmen. Richtig? Und wenn selbst das nicht möglich ist würdest du einfach ein Brot oder Brötchen bei einer deutschen Bäckerei in Wuhan besorgen und dieses auftischen. Auch noch richtig?
Soweit richtig. Dritteres nur vielleicht. Dann würde ich eher nach Möglichkeit noch deutsche Lebensmittel irgendwo kaufen (sofern es dort internationale Läden gibt). Aber nur wenns geht. Wenn nicht, ist auch ok.
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Deutsch essen in Wuhan

Beitrag von happyfuture » 30.10.2012, 16:12

Topas hat geschrieben:Soweit richtig. Dritteres nur vielleicht. Dann würde ich eher nach Möglichkeit noch deutsche Lebensmittel irgendwo kaufen (sofern es dort internationale Läden gibt). Aber nur wenns geht. Wenn nicht, ist auch ok.
Deutsche METRO, Carrefour und die üblichen "Food-Import-Shops" gibt es auch in Wuhan, wobei der Carrefour nicht so üppig mit Importware ausgestattet ist wie in Beijing oder Shanghai. Falls du spezielle Gewürze oder Zutaten für deine Kochkünste benötigst, solltest du dies mit auf die Reise nehmen.

Ich denke, dass ich im Nov auch für ein paar Tage in Wuhan sein werde, weiss jedoch noch nicht wann - melde mich dann ...

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 6818
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Deutsch essen in Wuhan

Beitrag von blackrice » 30.10.2012, 16:28

nun, nach geraumer Zeit "Anlaufnehmen" nun endlich nach CN zu reisen sollte doch ein deutscher Happen für Freunde/Frau/Bekannte nicht das top-topic sein.......als newbe in CN "kochen auf Studentenniveau" mittels Käse aus METRO:erbitte Bericht :wink:
"Either you deal with what is the reality, or you can be sure that the reality is going to deal with you."

Reue ist Verstand der zu spaet kommt

...no wind now waves...

es gibt kein Geruecht an welchem nix Wahres ist

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16346
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Deutsch essen in Wuhan

Beitrag von Laogai » 30.10.2012, 16:33

Topas hat geschrieben:Dann würde ich eher nach Möglichkeit noch deutsche Lebensmittel irgendwo kaufen (sofern es dort internationale Läden gibt).
Was wären denn "deutsche Lebensmittel"? Ein bestimmtes Gericht scheinst du nicht im Hinterkopf zu haben, sonst hättest du nicht nach einer Bäckerei gefragt.
Man kann auch "deutsche" Küche kochen mit dem, was man auf chinesischen Märkten findet. Zugegeben, eine Currywurst wirst du in China schwer auftreiben. Aber sonst gibt es dort Gemüse und Fleisch genau wie bei uns. Eher mehr sogar. So speziell ist die deutsche Küche auch wieder nicht, als dass man für jedes Gericht auf ganz spezielle Zutaten zurück greifen muss.
Schau doch einfach zunächst nach was du vor Ort bekommst und entscheide dann, was du kredenzen willst.

Und irgendwie nehme ich es dir noch immer nicht ganz ab, dass deine Frage bezüglich deutschen Restaurants, Lebensmittelläden und Bäckereien rein auf die Beköstigung deiner Gastgeber gemünzt war. Ich habe nämlich Hellseherei im Nebenfach gehabt :P
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
tanzhou
VIP
VIP
Beiträge: 1631
Registriert: 30.06.2011, 20:15
Wohnort: 中山市 (坦洲), 广东省
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Deutsch essen in Wuhan

Beitrag von tanzhou » 30.10.2012, 17:30

Naja, wenn ich an meine Studentenzeit zurueckdenke, macht man sich es schwerer, als es ist. Also Topas, ich schliesse mich da Loagai an, Du bekommst hier alles (oder sagen wir mal, fast alles).

Vorschlag: Kaufe Salat, Gurken und Tomaten ein, vllt etwas Lauch oder Lauchzwiebeln, mache daraus einen schoenen Salat mit einfachem Oel/Essig Dressing. In CN kein Problem. Dann wuerde ich Rindfleisch auf dem Markt kaufen mit ein paar Zwiebeln und daraus zauberst Du ein schoenes Steak. Schau Dir jedenfalls das Fleisch an, wie es geschnitten wird und suche moeglichst ein gutes Stueck aus (ist vllt nicht ganz so einfach). Dazu kaufst Du etwas Gemuese und duenste es oder koche es nur recht kurz, sodass es knackig bleibt. Chinesen moegen kein weichgekochtes Gemuese, also so weich, dass es zerfaellt. Alle Grundgewuerze und sogar noch mehr bekommst Du auch auf dem Markt. Hau rein!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast