Interessante Artikel

Über aktuelle Nachrichten und Artikel über China diskutieren.
Benutzeravatar
TomXian
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 496
Registriert: 26.10.2012, 07:16
Wohnort: 710061 Xi'an, VR China
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Interessante Artikel

Beitrag von TomXian »

otternase hat geschrieben: 06.02.2023, 18:47
TomXian hat geschrieben: 06.02.2023, 18:12 Warten wir doch einfach ab, bis der abgeschossene Ballon der Presse präsentiert wird.
da bin ich auch gespannt drauf. Und zwar, ob es gelingt, noch dreister irgendwelche Lügenmärchen zu präsentieren als damals:
https://www.youtube.com/watch?v=TKQahBz ... tagesschau

Ich glaube, die US-Politik ist seither noch schamloser geworden und halte daher eine Steigerung für durchaus denkbar.
Ich empfinde es als nicht zielführend, immer wieder auf dieselbe, eine Fehleinschätzung hinzuweisen, der eine Reihe von Staaten folgten.
Treibende Kraft im Irak-Krieg war Großbritannien.
Saddam Hussein war ein Schlächter und Massenmörder, der mindestens 1,5 Millionen seiner eigenen Bürger teilweise auf offener Strasse hinrichten ließ.
Hussein hatte zweimal Angriffskriege gegen Nachbarländer geführt und Millionen Tote zu verantworten.
Die UNO hatte etliche Resolutionen (mit China und Russland) gegen das Hussein-Gewaltregime erlassen.
Der Mann war ein widerliches, menschliches Arschloch, ein Sklaventreiber und sadistischer Diktator.
Erstaunlich, dass er in diesem Forum von den Amerika-Hassern so geliebt und bedauert wird.
Der Kriegsverbrecher, Massenmörder und Kleptokrat Putin und seine Entourage gehören verhaftet, verurteilt und hinter Gitter mit anschließender Sicherheitsverwahrung, bis sie in völliger Bedeutungslosigkeit unbeachtet endlich aus dem Leben scheiden.
otternase
VIP
VIP
Beiträge: 1505
Registriert: 06.02.2007, 15:53
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Interessante Artikel

Beitrag von otternase »

@TomXian
ganz kurz:
1) der Umgang einer Regierung mit der eigenen Bevölkerung ist Sache eben dieser Bevölkerung. Eingriffe von aussen richten da nur Schaden an!
2) bei Saddam gab es einen säkularen Staat, sowas wie Religionsfreiheit für Christen. Es gab auch christliche Politiker, wie zB. Tariq Aziz, Michel Aflaq, Elias Farah. Im Gegensatz zu IS und anderen "Gotteskriegern"! Die Situation war für viele Menschen im Iraq unter Saddam besser als heute!
3) und ganz egal, was Saddam auch immer gemacht hat, oder auch egal, was ein anderer totalitärer Herrscher auch macht! Nichts kann es je rechtfertigten, vor der UN für einen Kriegseintritt mit Lügen zu werben!

Und genau um dieses Thema geht es hier, Propaganda und bewusste Lügen! Eine andere Lügengeschichte damals war übrigens diese hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Brutkastenl%C3%BCge
Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 17507
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Interessante Artikel

Beitrag von Laogai »

TomXian hat geschrieben:Es herrscht allgemeiner Konsens darüber, dass China in der Satellitentechnik um Lichtjahre zurückliegt und nur auf russische Raketentechnik zurückgreifen kann, die 50 Jahre alt ist.
:lol: :lol: :lol:
Inzwischen dürfte allgemeiner Konsens darüber herrschen, das dein China-Bild ca. 50 Jahre alt ist. Ob du jemals in der Jetzt-Zeit ankommen wirst? Sicherlich nicht mit deinem unfundierten Hass.

Da dies hier der Thread "Interessante Artikel" ist und du selten in der Lage bist außer Schaum vor dem Mund einen solchen beizusteuern:
JUST IN: China's Space Tech Rapidly Catching Up with U.S. (National Defense Magazine)
National Defense Magazine hat geschrieben:China is able to cycle through new space technology at twice the pace of the United States, meaning it can can take an idea, develop it, then field it faster, he said in a talk at the forum. Meanwhile, the U.S. military’s acquisition system is slowed down by bureaucracy, he [Gen. David Thompson, vice chief of space operations] added.

Und selbst das U.S. Department of Defense widerspricht dir. Du machst dir offenbar nicht mal die Mühe die Artikel, die hier verlinkt werden, zu lesen. In diesem Fall die Abschrift der Pressekonferenz, auf die Ajiate hier bereits hingewiesen hatte:
Senior Defense Official hat geschrieben:First, our best assessment at the moment is that whatever the surveillance payload is on this balloon, it does not create significant value added over and above what the PRC is likely able to collect through things like satellites in Low Earth Orbit.
(Senior Defense Official Holds a Background Briefing on High-Altitude Surveillance Balloon)
Laogai <=> 老盖, Ex-Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!
Benutzeravatar
jackie_chan
VIP
VIP
Beiträge: 1072
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Interessante Artikel

Beitrag von jackie_chan »

otternase hat geschrieben: 06.02.2023, 22:22 @TomXian
ganz kurz:
1) der Umgang einer Regierung mit der eigenen Bevölkerung ist Sache eben dieser Bevölkerung. Eingriffe von aussen richten da nur Schaden an!
Wenn morgen Frankreich anfängt ihre eigenen Leute abzuschlachten, ist das natürlich nur deren Sache, alle von außen haben gefälligst die Füße stillzuhalten! Was hier teilweise für ein Gelaber verzapft wird …
MaxG
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 35
Registriert: 06.01.2023, 14:48
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Interessante Artikel

Beitrag von MaxG »

Ich mag diesen Macron ja auch nicht-aber du übertreibst da etwas.
otternase
VIP
VIP
Beiträge: 1505
Registriert: 06.02.2007, 15:53
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Interessante Artikel

Beitrag von otternase »

@jackie_chan
nenne mir bitte ein einziges Beispiel, wo äussere militärische Eingriffe in innere Probleme eines Landes oder in ein totalitäres Regime jemals für die dortige Bevölkerung ein in Summe positives Ergebnis hatten. Mir fällt da nichts ein.
Erfolgreiche Umstürze von Diktatoren, die auch wirklich zu einem besseren Nachher (und nicht in einfach eine andere Diktatur oder Anarchie und Chaos und weitere Bürgerkriege) geführt haben gingen immer allein von dem Inneren aus, aus der dort lebenden Bevölkerung!

Natürlich muss man nicht einfach die Füsse stillhalten. Man kann Verfolgten Asyl gewähren, man kann wirtschaftliche Beziehungen einschränken oder abbrechen (sollte dabei aber intelligent vorgehen und nur solche Massnahmen treffen, mit denen man das jeweilige Regime trifft, und nicht solche, mit denen man vorwiegend die arme Bevölkerung, aber nicht die Herrscher trifft, und auch nicht solche, bei denen man die wirtschaftliche Position des Sanktionierenden stärker schwächt als die des Sanktionierten)
Benutzeravatar
TomXian
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 496
Registriert: 26.10.2012, 07:16
Wohnort: 710061 Xi'an, VR China
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Propaganda hat schon im 3. Reich nicht funktioniert

Beitrag von TomXian »

jackie_chan hat geschrieben: 07.02.2023, 05:35
otternase hat geschrieben: 06.02.2023, 22:22 @TomXian
ganz kurz:
1) der Umgang einer Regierung mit der eigenen Bevölkerung ist Sache eben dieser Bevölkerung. Eingriffe von aussen richten da nur Schaden an!
Wenn morgen Frankreich anfängt ihre eigenen Leute abzuschlachten, ist das natürlich nur deren Sache, alle von außen haben gefälligst die Füße stillzuhalten! Was hier teilweise für ein Gelaber verzapft wird …
Lieber jackie chan,

unter den wenigen aktiven "Mitgliedern" dieses mittlerweile seltsamen Forums gibt es genügend Sesselfurzer, die diese Plattform nur noch dazu nutzen, um ihre einsame Existenz IN DEUTSCHLAND um diesen "Stammtisch" zu erweitern.

In guter, alter SED-Tradition ist das Ausbeuten, Ficken und Töten von Menschen OK und geht niemanden etwas an, so denkt man, weil man nicht verstanden hat, dass die UNO nach dem 2. deutschen Weltkrieg GENAU DAS verhindern wollte und jeder Mitgliedsstaat GENAU DIES legalisierte.

Ich kann deshalb die Terrorstaaten wie Russland, Nord Korea, China und selbst die Türkei nur bitten, aus der UNO auszutreten. Die können ja ihren eigenen Ausbeuterclub gründen. Tun sie dies nicht, sollten sie ihre Verträge mal durchlesen. Dann werden sie auch verstehen, dass sie Regeln einzuhalten haben, auf die sich 192 Staaten verständigt haben.

Leute wie otternase lieben Massenmörder, Putin und die AfD, da kann man nichts mehr machen.

Dieser thread ist ohnehin von einem eröffnet worden, mit dem kaum jemand noch etwas zu tun haben will.
Der schon zig-mal aus diesem Forum ausgeschlossen werden sollte.

Ein thread, der endlich den Iran-Krieg wieder in den Mittelpunkt rückt.

Na denn .... ich verabschiede mich.

Glück auf.
Der Kriegsverbrecher, Massenmörder und Kleptokrat Putin und seine Entourage gehören verhaftet, verurteilt und hinter Gitter mit anschließender Sicherheitsverwahrung, bis sie in völliger Bedeutungslosigkeit unbeachtet endlich aus dem Leben scheiden.
MaxG
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 35
Registriert: 06.01.2023, 14:48
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Interessante Artikel

Beitrag von MaxG »

TomaXian schrieb:"Ein thread, der endlich den Iran-Krieg wieder in den Mittelpunkt rückt."
Iran? Jaja, ich weiß, Iran, Irak, Hauptsache Afrika.
otternase
VIP
VIP
Beiträge: 1505
Registriert: 06.02.2007, 15:53
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Interessante Artikel

Beitrag von otternase »

Laogai hat geschrieben: 03.02.2023, 15:28 USA sichten chinesischen Spionageballon (tagesschau.de)
wenn es den Chinesen wirklich möglich sein sollte, einen Ballon mit hoher payload so präzise von einem Kontinent zum nächsten zu steuern und dort gezielt über einer militärischen Einrichtung zu platzieren, dann stellt sich mir eine ganz andere Frage:
warum wird diese Technologie nicht auch zum umweltfreundlichen Warentransport verwendet? Da wird dann einfach in einem Industriegebiet in China ein Ballon mit Kleidung, Elektronik, Plastikspielzeug usw. beladen und auf die Reise geschickt und dank präziser Steuerung landet der dann eine Woche später punktgenau an der Laderampe des Walmart-Geschäftes, wo die Sachen verkauft werden. Ganz ohne Flugzeug oder Schiff, ohne Häfen oder Flughäfen, ohne arbeitsintensiven Warenumschlag, CO2-neutral und leise!
Müssen ja auch nicht immer so große Ballons sein. Amazon könnte die Technologie übernehmen und Waren aus ihren Auslieferlagern zum Endkunden einfach als "Amazon Prime-Ballon" senden...
Ich sehe eine Zukunft mit einem Himmel ohne umweltschädliche Flugzeuge, aber mit ganz vielen Ballons... Nur dank chinesischer Hochtechnologie im Ballontransport!
Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 947
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Interessante Artikel

Beitrag von Ajiate »

Eine neue Weltordnung: Wie umgehen mit China? | Frank Sieren zu Gast bei Precht

Jahrhundertelang konnte eine Minderheit - erst Europa, dann die USA - die Spielregeln der Welt bestimmen. Nun geraten nicht nur abendländische Werte wie Demokratie und Menschenrechte mehr und mehr in die Defensive, sondern auch unser Wirtschaftssystem.

Chinaexperte und Journalist Frank Sieren sieht in der gegenwärtigen politischen Weltlage eine historische Parallele zur Überwindung der Adelsgesellschaft im 19. Jahrhundert. Die Mehrheit der Bürger wollte sich damals von der Minderheit des Adels nicht mehr die Spielregeln diktieren lassen. Ebenso weigert sich heute die Mehrheit der Weltbevölkerung - allen voran China -, sich auf globaler Ebene der Hegemonie des Westens weiter unterzuordnen.

Doch wie soll Deutschland mit einem immer mächtigeren China umgehen? Auf der einen Seite ist die Volksrepublik nach den USA der wichtigste Handelspartner, auf der anderen Seite erfordert eine wertegeleitete Außenpolitik, dass man Peking mit der Verletzung der Menschenrechte konfrontiert. Kann man Milliardeninvestitionen Chinas in die heimische Infrastruktur zulassen und gleichzeitig die Verfolgung der Uiguren, die Drohungen gegen Taiwan und den gravierenden Mangel an Rechtsstaatlichkeit anprangern?

China sieht sich jedoch - anders als der Westen - nicht im Kampf zwischen Demokratien und Autokratien, sondern als Aufsteiger - und im Wettkampf mit den etablierten Mächten des Westens, so Frank Sieren. Für ein Land, das 1,4 Milliarden Menschen versorgen muss, gelten eben andere Prioritäten als die Wahrung der Menschenrechte. Allein seit 2003 hat sich das durchschnittliche Pro-Kopf-Einkommen der Chinesen verzehnfacht. Die chinesische Führung versucht mit rigorosen Mitteln, diesen wirtschaftlichen Aufstieg nicht durch innere Unruhen zu gefährden.

Aus Sicht des Westens drängt sich längst die Frage auf: Steht der Kommunismus in China eigentlich Kopf? Es herrscht ja tatsächlich maximale wirtschaftliche Freiheit bei minimaler politischer Freiheit. Also eine Umkehrung der gesellschaftlichen Verhältnisse, die der Philosoph und Ökonom Karl Marx einst als Ideal entworfen hatte. Was könnte eine europäische Postwachstumsgesellschaft diesem pseudokommunistischen Turbokapitalismus noch entgegensetzen?

Sieren warnt: Sollte es dem Westen in den nächsten Jahren nicht gelingen, sich den massiven wirtschaftlichen Veränderungen zu stellen und China einen legitimen Platz am Tisch der Mächtigen einzuräumen, so drohe ihm der wirtschaftliche und politische Absturz.

https://www.youtube.com/watch?v=Jz9I4upBqYY

-----
Benutzeravatar
Saiber
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 857
Registriert: 05.09.2008, 11:31
Wohnort: Hong Kong
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Interessante Artikel

Beitrag von Saiber »

Ajiate hat geschrieben: 19.03.2023, 20:26 Eine neue Weltordnung: Wie umgehen mit China? | Frank Sieren zu Gast bei Precht

Jahrhundertelang konnte eine Minderheit - erst Europa, dann die USA - die Spielregeln der Welt bestimmen. Nun geraten nicht nur abendländische Werte wie Demokratie und Menschenrechte mehr und mehr in die Defensive, sondern auch unser Wirtschaftssystem.

Chinaexperte und Journalist Frank Sieren sieht in der gegenwärtigen politischen Weltlage eine historische Parallele zur Überwindung der Adelsgesellschaft im 19. Jahrhundert. Die Mehrheit der Bürger wollte sich damals von der Minderheit des Adels nicht mehr die Spielregeln diktieren lassen. Ebenso weigert sich heute die Mehrheit der Weltbevölkerung - allen voran China -, sich auf globaler Ebene der Hegemonie des Westens weiter unterzuordnen.

Doch wie soll Deutschland mit einem immer mächtigeren China umgehen? Auf der einen Seite ist die Volksrepublik nach den USA der wichtigste Handelspartner, auf der anderen Seite erfordert eine wertegeleitete Außenpolitik, dass man Peking mit der Verletzung der Menschenrechte konfrontiert. Kann man Milliardeninvestitionen Chinas in die heimische Infrastruktur zulassen und gleichzeitig die Verfolgung der Uiguren, die Drohungen gegen Taiwan und den gravierenden Mangel an Rechtsstaatlichkeit anprangern?

China sieht sich jedoch - anders als der Westen - nicht im Kampf zwischen Demokratien und Autokratien, sondern als Aufsteiger - und im Wettkampf mit den etablierten Mächten des Westens, so Frank Sieren. Für ein Land, das 1,4 Milliarden Menschen versorgen muss, gelten eben andere Prioritäten als die Wahrung der Menschenrechte. Allein seit 2003 hat sich das durchschnittliche Pro-Kopf-Einkommen der Chinesen verzehnfacht. Die chinesische Führung versucht mit rigorosen Mitteln, diesen wirtschaftlichen Aufstieg nicht durch innere Unruhen zu gefährden.

Aus Sicht des Westens drängt sich längst die Frage auf: Steht der Kommunismus in China eigentlich Kopf? Es herrscht ja tatsächlich maximale wirtschaftliche Freiheit bei minimaler politischer Freiheit. Also eine Umkehrung der gesellschaftlichen Verhältnisse, die der Philosoph und Ökonom Karl Marx einst als Ideal entworfen hatte. Was könnte eine europäische Postwachstumsgesellschaft diesem pseudokommunistischen Turbokapitalismus noch entgegensetzen?

Sieren warnt: Sollte es dem Westen in den nächsten Jahren nicht gelingen, sich den massiven wirtschaftlichen Veränderungen zu stellen und China einen legitimen Platz am Tisch der Mächtigen einzuräumen, so drohe ihm der wirtschaftliche und politische Absturz.

https://www.youtube.com/watch?v=Jz9I4upBqYY

-----

Ich wollte den quotierten Text etwas abkuerzen aber eigentlich ist da fast alles .... etwas zu naiv gedacht und zu engstirnig, kurzsichtig und verbohrt erklaert oder begruendet.
Nur mal eines. Auch wenn immer wieder der Kommunismus, auch von der Chinesischen KP immer wieder proklamiert hier in Anfuehrungszeichen gefuehrt wird. Es herrscht in China kein Kommunismus und hat es seit Deng Xiao Ping auch nicht. Das wissen die Chinesen und das wissen die sogenannten Experten. China ist so kommunistisch wie Deutschland oder selbst die USA, die gerade wieder mal ueberlegen eine Bank oder mehrere mit Steuergeldern zu retten, was ... ja sozialistisch und kommunistisch ist wie die gesetzliche Krankenversicherung. China ist da nicht weniger und nicht mehr von dem oder dem anderen.
Echtes Wissen ist, wenn Du das, was Du weisst, als Wissen erkennst, und das, was Du nicht weisst, als Nichtwissen akzeptierst.
Benutzeravatar
TomXian
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 496
Registriert: 26.10.2012, 07:16
Wohnort: 710061 Xi'an, VR China
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Interessante Artikel

Beitrag von TomXian »

Frank Sieren!
Um Gottes Willen ....
Der Mann lebt seit 30 Jahren in "Peking". Spricht trotzdem keine der chinesischen Sprachen.
Seine Bücher werden in China nicht nur veröffentlicht, sondern sogar verlegt.
Er berät chinesische Ministerien.
Da kann man ja gleich die "Global Times" lesen.
Bloß keine Kritik. Geht ja als "Journalist" auch nicht, sonst wäre er da, wo viele seine Kollegen sitzen: Im Gefängnis.
Der Kriegsverbrecher, Massenmörder und Kleptokrat Putin und seine Entourage gehören verhaftet, verurteilt und hinter Gitter mit anschließender Sicherheitsverwahrung, bis sie in völliger Bedeutungslosigkeit unbeachtet endlich aus dem Leben scheiden.
haku
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 175
Registriert: 31.03.2020, 16:36
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Interessante Artikel

Beitrag von haku »

Hier https://taz.de/Historiker-ueber-Putins- ... /!5861372/ gibt es zu der Russland Ukraine Krieg Problematik einen recht guten Artikel. Gleichzeitig beleuchtet er, warum sich die Deutschen so extrem emotional da reinhängen.
Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 17507
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Interessante Artikel

Beitrag von Laogai »

haku hat geschrieben:Hier https://taz.de/Historiker-ueber-Putins- ... /!5861372/ gibt es zu der Russland Ukraine Krieg Problematik einen recht guten Artikel.
Links in reiner Textform werden hier im Forum abgeschnitten, wenn sie ein Ausrufezeichen enthalten. Daher ist es immer besser den url-Tag zu verwenden. So wie hier:
Historiker über Putins Ukraine-Krieg: "Mit Hitler hat das nichts zu tun" (taz.de)

Der Code dazu:

Code: Alles auswählen

[url=https://taz.de/Historiker-ueber-Putins-Ukraine-Krieg/!5861372/]Historiker über Putins Ukraine-Krieg: "Mit Hitler hat das nichts zu tun"[/url] (taz.de)
Laogai <=> 老盖, Ex-Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!
haku
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 175
Registriert: 31.03.2020, 16:36
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Interessante Artikel

Beitrag von haku »

Danke!
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast