Astronomie-Thread

Hier kann über alle sonstigen Themen diskutiert werden.
Benutzeravatar
Hendrik
VIP
VIP
Beiträge: 1346
Registriert: 25.10.2007, 14:22

Re: Astronomie-Thread

Beitrag von Hendrik » 09.09.2010, 11:52

laogai hat geschrieben:
sanctus hat geschrieben:Die Galaxien die etwas roetlich wirken, sind die derzeit am weitesten entfernten Objekte die man kennt. Sie sind ca. 13 Mrd. Lichtjahre entfernt und zeigen uns die Vergangenheit, in der das Universum gerade mal 800 Mio. Jahre alt war (Bsp.: wenn Universum jetzt 13,7-jaehriger Junge waere, dann wuerde uns das Bild ein 9,7 Monate alten Saeugling zeigen).
Woher weiß man, dass das Universum damals 800 Mio. Jahre alt war? Und was war davor? Oder zeigen uns die Bilder "nur", wie das Universum im aufgenommenen Abschnitt (teilweise) vor 800 Mio. Jahren ausgesehen hat?
Das sind keine rhetorischen Fragen, ich bin absoluter Laie auf dem Gebiet :(
Die Sterne (unsere Sonne ist so ein Stern) enthalten verschiedene Elemente, wie zb. Wasserstoff, Helium und in kleineren Mengen auch andere Elemente. Wenn eines dieser Elemente zum leuchten gebracht wird, zb. weil es heiß ist wie in den Sternen, dann leuchtet es nicht in allen möglichen Frequenzen, sondern nur mit bestimmten Frequenzen. Das ganze nennt man dann Spektrallinien.
Wenn Du beispielsweise in Wiki den Artikel zu Wasserstoff aufrufst, dann findest Du in der Mitte des Artikels ein Bild auf dem man sieht in welchen Frequenzen (für uns Menschen dann Farben) Wasserstoff leuchtet:
http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserstoff" target="_blank

Eine genauere Erklärung zu Spektrallinien gibt es auch:
http://de.wikipedia.org/wiki/Spektrallinie" target="_blank

Nun hat man herausgefunden, dass diese Spektrallinien bei manchen Sternen nicht genau so sind wie bei unserer Sonne. Vielmehr sind die Linien bei geringfügig niederen Frequenzen zu finden. Mit der Zeit hat man dann entdeckt, dass die Verschiebung der Frequenz direkt mit der Distanz des beobachteten Objekts zusammenhängt.
Ein sehr anschauliches Beispiel zu dieser Verschiebung findest Du im Artikel zur Rotverschiebung
http://de.wikipedia.org/wiki/Rotverschiebung" target="_blank
Dort ist der Effekt auch genauer erklärt.

Somit kann man durch die Rotverschiebung erkennen, wie lange da Licht von diesem Objekt bis zu uns gebraucht hat.

Mit diesem Wissen schaust Du nun einfach in den Himmel, und wirst feststellen, dass es nur Sterne gibt, die maximal etwa 13.7 Milliarden Jahre alt sind. Es wurden keine Sterne entdeckt, derren Licht länger als 13.7 Millarden Jahre unterwegs war und damit gibt es vermutlich auch keine Sterne, die älter sind. Aus dieser und anderen Beobachtungen kam man dann auf die Idee mit dem Urknall und dem Alter unseren Universums. Im Zweifelsfall solltest Du ein Buch konsultieren, denn das ganze im Detail zu erklären benötigt wirklich ein ganzes Buch.
.

Benutzeravatar
sanctus
VIP
VIP
Beiträge: 1901
Registriert: 08.08.2007, 09:04
Wohnort: 莱比锡,上海,台州

Re: Astronomie-Thread

Beitrag von sanctus » 09.09.2010, 13:24

OlafSt hat geschrieben:Sorry für Doppelpost:

Hat das Bild mit den Sterngrößen nicht einen Fehler ? Nach meinen Informationen ist Beteigeuze (α Orionis) deutlich größer als Antares (α Scorpii) - seine Außenränder würden bis in die Saturnbahn reichen *hust*. Selbst in der Wikipedia ist es so aufgeführt.
Hm, stimmt! Das muss mir entgangen sein. Allerings reicht die Oberflaeche Beteigeuzes led. bis zur Jupiterbahn (wenn man ihn als unsere Sonne einsetzen wuerde).

Beteigeuze ist uebrigens der einzige Stern, den man durch ein Teleskop als Flaeche wahrnehmen kann.
Er befindet sich im obrigen linken Arm des Sternbildes Orion.
谁想要大成绩,就要有更大的目标!

„Solange es Leute gibt, die nichts können, nichts wissen und nichts geleistet haben, wird es auch Rassismus geben“ Farin Urlaub

Benutzeravatar
Hendrik
VIP
VIP
Beiträge: 1346
Registriert: 25.10.2007, 14:22

Re: Astronomie-Thread

Beitrag von Hendrik » 09.09.2010, 15:17

sanctus hat geschrieben:Beteigeuze ist uebrigens der einzige Stern, den man durch ein Teleskop als Flaeche wahrnehmen kann.
Er befindet sich im obrigen linken Arm des Sternbildes Orion.
Bei der Sonne geht das auch ;)

Aber es wurden inzwischen weitere Sterne als Schreibe aufgelöst. Wikipedia hat eine unvollständige Liste:
http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_st ... ved_images" target="_blank
.

88--Guiyang--88
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 261
Registriert: 16.08.2010, 12:56

Re: Astronomie-Thread

Beitrag von 88--Guiyang--88 » 09.09.2010, 19:15

Und noch ein Tip fuer Leute die kein eigenes Teleskop haben : http://www.slooh.com" target="_blank
Da kann man umsonst Live-Bilder von 4 Robot-Teleskopen in Chile, Kanaren und Australien sehen. 4x 0,35m und 1x 0,5m Teleskope.
Fuer 50 US$ hat man ein Jahr lang Zugriff auf alle vorhandenen Teleskope und kann jede Woche 7 eigene Objekte beobachten oder 6$ einen Monat, 30$ fuer 1/2 Jahr. Der Rest wiederholt sich recht haeufig aber da es einige Leute gibt die eigene Objekte beobachten lassen wird es doch nie langweilig.
Manche Naechte werden gefuehrt, d.h. wie in einer Besucher-Sternwarte erzahelt einer zu den Live Bildern was dort zu sehen ist.
Ich kann das wirklich empfehlen, die 50$ sind wirklich gut investiert, zum reinschnuppern kann man aber auch umsonst seinen Spass haben.
Das 0,5m Teleskop macht absolut irre Bilder, aber auch die kleinen machen durch die Lage der Teleskope beeindruckende Bilder hier mal ein paar Beispiele, dich "ich" aufgenommen habe :

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
OlafSt
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 706
Registriert: 23.01.2008, 16:32
Wohnort: Rellingen/HH
Kontaktdaten:

Re: Astronomie-Thread

Beitrag von OlafSt » 10.09.2010, 11:49

@RoyalTramp: Warum ist es so verwunderlich, das bei einer Galaxienkollision kein Feuerwerk ausgelöst wird ?

Schau dich doch mal um: Der nächstgelegene Fixstern (der berühmte Alpha Centauri) ist 4,3 Lichtjahre von hier entfernt. Dazwischen ist absolut überhaupt nichts, außer ein paar Wasserstoffteilchen, jeder Menge Neutrinos und ein paar hundert Staubteilchen. Ansonsten ist da nur leerer Raum.

Ein Lichtjahr ist übrigens eine Strecke von 9,4607 Billionen km (= 9460,7 Millarden = 9.460.700 Millionen). Wäre der allererste Mensch (vor grob 5 Mio Jahren) losmarschiert und wäre in der Lage gewesen, 5km/h zu gehen, das 24 Stunden am Tag 7 Tage die Woche, dann hätte dieser Mensch jetzt etwa 220 Mrd km zurückgelegt - also knapp ein fünfzigstel Lichtjahr. Selbst die schnellste je gebaute Raumsonde (Voyager 1) bräuchte über 75000 Jahre bis zum nächsten Stern.

Dies im Hinterkopf kann man sich vorstellen, das es wirklich unwahrscheinlich ist, das zwei Sterne kollidieren - es ist einfach jede Menge Platz vorhanden. Allerdings bleibt so eine Galaxienkollision tatsächlich nicht folgenlos. Da jede Galaxie gigantische Mengen an Gas- und Staubwolken mit sich führt, kommt es hier durch die Stoßwellen zu einer explosionsartigen zunahme von Sterngeburten. In deinem Bild sind das z.B. die rot leuchtenden Gebiete im Zentrum (nicht die Randgebiete !), dort ist viel Staub zu sehen und jede Menge leuchtender Wasserstoff - Indikatoren für Sterngeburten.

Ein ähnliches Bild dürfte unsere Galaxie abgeben, wenn sie in etwa 2 Milliarden Jahren mit der Andromeda-Galaxie (M31) kollidieren wird.

Benutzeravatar
RoyalTramp
VIP
VIP
Beiträge: 2008
Registriert: 13.10.2009, 08:37
Wohnort: China / Shanghai
Kontaktdaten:

Re: Astronomie-Thread

Beitrag von RoyalTramp » 10.09.2010, 14:10

Warum wieso weshalb die Galaxien nicht wirklich miteinander kollidieren und man daher von einer Verschmelzung spricht ist mir schon klar. Und dass es zu verstärkter Sternenbildung kommt, wenn die Staub- und Gaswolken aufeinander treffen. Ich fand das nur so witzig sich vorzustellen, dass da ein Antares-großer Stern mal eben an unserem Sonnensystem vorbeihuscht bei so einem Prozess. Ich stelle mir das total irre vor! Will sehen! ;)

Ach übrigens, dass Bild habe ich von APOD -Astronomical Picture of the Day, wo täglich ein neues Bild aufgeladen und ausfuehrlich kommentiert und verlinkt wird mit weiterführenden Informationen. Seit fast 2 Jahren sammele ich da alle Bilder, die mich total beeindrucken, wie z.B. das von mir verlinkte hier. Heute übrigens ein Bild der Vela Super Nova Remnant...
Thank you for your contribution to China's flourishing and prosperity! 感谢你为祖国繁荣昌盛作出的贡献!

Benutzeravatar
sanctus
VIP
VIP
Beiträge: 1901
Registriert: 08.08.2007, 09:04
Wohnort: 莱比锡,上海,台州

Re: Astronomie-Thread

Beitrag von sanctus » 18.09.2010, 04:48

Astronomie ist ein erster Linie auch etwas fuers Auge.

Eine internationale Fach-Jury hat die besten, spektakulaersten Bilder 2010 gewaehlt:
http://www.magazine.web.de/de/themen/wi ... 85888.html" target="_blank
谁想要大成绩,就要有更大的目标!

„Solange es Leute gibt, die nichts können, nichts wissen und nichts geleistet haben, wird es auch Rassismus geben“ Farin Urlaub

Benutzeravatar
sanctus
VIP
VIP
Beiträge: 1901
Registriert: 08.08.2007, 09:04
Wohnort: 莱比锡,上海,台州

Re: Astronomie-Thread

Beitrag von sanctus » 21.09.2010, 05:58

Global warming??? Falls die Forscher recht haben sollten, dann wird sich das Problem von ganz allein loesen, der Sonne sei Dank:

http://magazine.web.de/de/themen/wissen ... echer.html" target="_blank
谁想要大成绩,就要有更大的目标!

„Solange es Leute gibt, die nichts können, nichts wissen und nichts geleistet haben, wird es auch Rassismus geben“ Farin Urlaub

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 11970
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Astronomie-Thread

Beitrag von ingo_001 » 21.09.2010, 06:20

OlafSt hat geschrieben:@RoyalTramp: Warum ist es so verwunderlich, das bei einer Galaxienkollision kein Feuerwerk ausgelöst wird ?

Schau dich doch mal um: Der nächstgelegene Fixstern (der berühmte Alpha Centauri) ist 4,3 Lichtjahre von hier entfernt. Dazwischen ist absolut überhaupt nichts, außer ein paar Wasserstoffteilchen, jeder Menge Neutrinos und ein paar hundert Staubteilchen. Ansonsten ist da nur leerer Raum.
Mag fuers naehere Umfeld zutreffen.
Aber die Astro-Physiker/Astronomen gehen davon aus, dass unser Universum zu 90 % aus der sog. Dunkelen Materie besteht (auch wenn deren tatsaechliche Existenx noch nicht nachgewiesen ist), ist es doch die einzige (stichhaltige) Erklaerung fuer die Struktur unseres Universums.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
OlafSt
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 706
Registriert: 23.01.2008, 16:32
Wohnort: Rellingen/HH
Kontaktdaten:

Re: Astronomie-Thread

Beitrag von OlafSt » 21.09.2010, 10:01

Allerdings ist diese dunkle Materie nach wie vor umstritten - und da sie offenbar kaum interagiert (nicht mal mit sich selbst) und nur gravitative Effekte zeigt, wird auch die dunkle Materie nicht für die Zerstörungswelle sorgen, die man gemeinhin mit einer Galaxienkollision assoziiert.

Mal ehrlich: Viele Leute wissen, was passiert, wenn ein 10km-Brocken auf die Erde kracht. Wenn zwei Planeten kollidieren, muß das noch viel schlimmer sein - und bei Galaxien, die aus abermilliarden Sternensystemen bestehen, da muß das doch erst recht titanische Ausmaße haben :mrgreen:

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 11970
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Astronomie-Thread

Beitrag von ingo_001 » 02.11.2010, 15:02

Raumfahrt
Zehn Jahre Leben im All


http://www.focus.de/wissen/wissenschaft ... 66641.html" target="_blank" target="_blank

Lt. aktuellen Planungen hat die ISS damit 50% ihrer Lebensdauer erreicht.
2020 soll sie dann (beim Eintritt in die Atmosphäre über dem Pazifik verglühen.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 11970
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Astronomie-Thread

Beitrag von ingo_001 » 17.11.2010, 22:06

Ganz anders als Erdsubstanzen
Asteroidenproben untersucht

http://www.n-tv.de/wissen/Asteroidenpro ... 42651.html" target="_blank" target="_blank

Bin gespannt, was die Ergebnisse des "Hausbesuchs" aussagen.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Mathias
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 866
Registriert: 20.09.2008, 18:49
Wohnort: 塔什库尔干

Re: Astronomie-Thread

Beitrag von Mathias » 18.11.2010, 10:01

Asian space race

Zwischen China, Indien und Japan (und noch ein paar "kleineren" Kandidaten) ist das "asian space race" in vollem Gange. Zumindest diese drei wollen in den nächsten 15 Jahren ja auch bemannt zum Mond.

Während Indien 2008 schon mal seine Nationalflagge auf dem Mond "platziert" hat, ist nun auch China ein Stück weiter. Am 08. Novemeber präsentierte man in Beijing stolz die ersten Fotos der Mondsonde Chang'e-2. Die Fotos wurden und werden aus einer ca. 100 km hohen Mondumlaufbahn aufgenommen und sollen momentan eine Auflösung von ca. 7 m haben.

Bild

PS: Auch in der "neuen alten Welt" hat man den Mond wiederentdeckt. Der amerikanische Lunar Reconnaissance Orbiter hat z.B. die auf dem Mond verbliebenen Unterstufen der Mondlandefähren des Apolloprogramms geknipst (zum Leidwesen der Anhänger gängiger Verschwörungstheorien :mrgreen: ).

Bild

Sogar das sowjetische Lunochod 1 hatte man so wiederentdeckt, nachdem die Russen es 1970 auf dem Mond "vermölt" hatten :lol:

Mathias
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 866
Registriert: 20.09.2008, 18:49
Wohnort: 塔什库尔干

Re: Astronomie-Thread

Beitrag von Mathias » 19.11.2010, 14:08

Auch das noch!

Planet mit Migrationshintergrund entdeckt

Bleibt zu hoffen, daß er integrationswillig ist :mrgreen:

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 11970
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Astronomie-Thread

Beitrag von ingo_001 » 19.11.2010, 14:28

Mathias hat geschrieben: Bleibt zu hoffen, daß er integrationswillig ist :mrgreen:
Nach der langen "Probezeit" ... eindeutig ja. Er hat jetzt ne unbefristete Niederlassungserlaubnis :mrgreen:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste