Eure Erfahrungen zum Thema Visavergabe mit der dt.Botschaft?

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.

Eure Erfahrungen zum Thema Visavergabe mit der dt.Botschaft?

1. Keine negativen Erfahrungen gemacht
6
32%
2. Meine Fruendin/Verlobte/Ehefrau hatte Probleme
6
32%
3. Nachdem ich Kontakt mit der Botschaft aufnahm war Alles OK.
3
16%
4. Trotz meiner Kontaktaufnahme sind die Probleme nicht gelöst
4
21%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 19

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Eure Erfahrungen zum Thema Visavergabe mit der dt.Botschaft?

Beitrag von ingo_001 » 09.02.2010, 12:14

Bei meiner Frau gabs da keine Probleme.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Eure Erfahrungen zum Thema Visavergabe mit der dt.Botschaft?

Beitrag von happyfuture » 09.02.2010, 12:21

ingo_001 hat geschrieben:Bei meiner Frau gabs da keine Probleme.
:P

Ingo, bist mal wieder fleißig gewesen und flott ...

Als meine Frau noch "Freundin" wahr, wurde das Visum in der D-Botschaft Beijing abgelehnt!
Nach der Heirat und einem klärenden Gespräch mit dem Visa Leiter läuft alles perfekt! Erstvisum für meine Frau am Folgetag erhalten, Zweitantrag für Jahresvisum ebenfalls am Folgetag erhalten. Die vorgeschriebenen Rückmedlungen durfte ich per e-Mail(Scan Visumstempel, Bordkarte) erledigen.

Insofern weiß ich nicht genau, was ich jetzt ankreuzen soll :roll:

Benutzeravatar
Ron
VIP
VIP
Beiträge: 1073
Registriert: 28.06.2007, 10:43
Wohnort: München

Re: Eure Erfahrungen zum Thema Visavergabe mit der dt.Botschaft?

Beitrag von Ron » 09.02.2010, 14:36

happyfuture hat geschrieben:Als meine Frau noch "Freundin" wahr, wurde das Visum in der D-Botschaft Beijing abgelehnt! Insofern weiß ich nicht genau, was ich jetzt ankreuzen soll :roll:
Dann verstehe ich deine Frage nicht ?
Es ist ja wohl klar dass bei einer Heirat + A1 ect. die Botschaft nicht mehr viel machen kann.
Aber darum gehts ja nicht sondern um die Visa Vergabe an Freund/innen.
Nicht jeder fliegt sofort mit Heiratspapieren nach China,
sondern möchte die zukünftige auch mal einladen/ihr das Land/Familie etc. zeigen.
Darum gehts ja bei der Visumsgeschichte.
Wäre das ales so easy gäbs auch das Forum hier so nicht.

Gruss
Ron

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Eure Erfahrungen zum Thema Visavergabe mit der dt.Botschaft?

Beitrag von happyfuture » 09.02.2010, 15:09

Ron hat geschrieben:
happyfuture hat geschrieben:Als meine Frau noch "Freundin" wahr, wurde das Visum in der D-Botschaft Beijing abgelehnt! Insofern weiß ich nicht genau, was ich jetzt ankreuzen soll :roll:
Dann verstehe ich deine Frage nicht ?
Genau wie Du schreibst, ist es ein Unterschied, ob Visumantrag für Freundin oder Ehefrau!
Soll ich jetzt ein halbes Kreuz eintragen? :shock:
Ron hat geschrieben:Es ist ja wohl klar dass bei einer Heirat + A1 ect. die Botschaft nicht mehr viel machen kann.
Das lasse ich jetzt mal so im Raum stehen ...
Ron hat geschrieben:Aber darum gehts ja nicht sondern um die Visa Vergabe an Freund/innen.
Richtig! Mit meiner ersten Freundin hatte ich zu keiner Zeit (immerhin 2 Jahre) keine Probleme bei den Visa-Erteilungen :D
Ron hat geschrieben:Nicht jeder fliegt sofort mit Heiratspapieren nach China,
sondern möchte die zukünftige auch mal einladen/ihr das Land/Familie etc. zeigen.
Sehr gut erkannt - möglicherweise verwechselst Du mich mit jemandem, der jetzt in Shenyan ist ... :wink:
Ron hat geschrieben:Darum gehts ja bei der Visumsgeschichte.
Genau!
Ron hat geschrieben:Wäre das alles so easy, gäbs auch das Forum hier so nicht.
Ich denke, dieses Forum ist nicht nur für Probleme von Visumanträgen Chinesischer Freundinnen bei der D-Botschaft in Beijing oder der D-Konsulate da, es bietet weitaus mehr ...

Hier findest du endlose Beiträge über Gott und die Welt, Sinnvolles über Japan und Korea sowie die neuesten Witze ... :lol: :lol:

Benutzeravatar
mistervac
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 649
Registriert: 01.08.2007, 17:05
Wohnort: Süddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Eure Erfahrungen zum Thema Visavergabe mit der dt.Botschaft?

Beitrag von mistervac » 09.02.2010, 16:21

@ happyfuture :

ich hätts schon noch gemacht mit der Umfrage :wink:

xiexie
mistervac, seit seiner Kindheit Chinafan, heute seine Träume lebend

Benutzeravatar
gege
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 520
Registriert: 23.11.2009, 03:19
Wohnort: 汉堡

Re: Eure Erfahrungen zum Thema Visavergabe mit der dt.Botschaft?

Beitrag von gege » 09.02.2010, 16:52

Einmal haben wir es bisher versucht und ohne irgendwelche Probleme das Visum bekommen :P

Das nächste Visum wird eh das für die FZF, von daher wirds wohl auch wieder problemlos klappen.
Gege - 哥哥

otternase
VIP
VIP
Beiträge: 1264
Registriert: 06.02.2007, 15:53

Re: Eure Erfahrungen zum Thema Visavergabe mit der dt.Botschaft?

Beitrag von otternase » 11.02.2010, 13:01

im Kontext dieser Fragestellung gibt es seit heute eine Petition im Petitionsforum des deutschen Bundestages:

https://epetitionen.bundestag.de/index. ... ition=9725

dort gibt es weiter auch ein Forum zur Diskussion

Benutzeravatar
mistervac
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 649
Registriert: 01.08.2007, 17:05
Wohnort: Süddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Eure Erfahrungen zum Thema Visavergabe mit der dt.Botschaft?

Beitrag von mistervac » 11.02.2010, 13:12

otternase hat geschrieben:im Kontext dieser Fragestellung gibt es seit heute eine Petition im Petitionsforum des deutschen Bundestages:

https://epetitionen.bundestag.de/index. ... ition=9725

dort gibt es weiter auch ein Forum zur Diskussion
Zeichen und Wunder geschehen. Dies sollten wir im Auge behalten.
mistervac, seit seiner Kindheit Chinafan, heute seine Träume lebend

otternase
VIP
VIP
Beiträge: 1264
Registriert: 06.02.2007, 15:53

Re: Eure Erfahrungen zum Thema Visavergabe mit der dt.Botschaft?

Beitrag von otternase » 11.02.2010, 13:21

mistervac hat geschrieben:
otternase hat geschrieben:im Kontext dieser Fragestellung gibt es seit heute eine Petition im Petitionsforum des deutschen Bundestages:

https://epetitionen.bundestag.de/index. ... ition=9725

dort gibt es weiter auch ein Forum zur Diskussion
Zeichen und Wunder geschehen. Dies sollten wir im Auge behalten.
und bitte erstmal mitzeichnen und auch im dortigen Forum mitschreiben und Erfahrungen beisteuern! Und mehr Leute über diese Petition informieren!

Benutzeravatar
Attila
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 968
Registriert: 03.05.2007, 19:11
Wohnort: Bayern

Re: Eure Erfahrungen zum Thema Visavergabe mit der dt.Botschaft?

Beitrag von Attila » 11.02.2010, 14:22

Fehlt noch der Punkt:

Nach der Kontaktaufnahme haben sich die Probleme verschlimmert!

Dazu:
Als wir vor ein paar Jahren beim Visabüro des deutschen Generalkonsulates Kanton nachgefragt haben ob meine Verlobte mich denn besuchen kommen könne, erhielten wir die Auskunft das das kein Problem sei. Ich solle nur angeben das es meine Verlobte ist und dann würde ein sechs Monats Visum zur mehrmaligen Einreise Ausgestellt.

Als das Konsulat beim Visaantrag dann erfahren hat das es sich um meine Verlobte handelt war der Ofen dann ganz aus - es folgte ein monatelanger 'Krieg' mit dem Konsulat.

http://forum.chinaseite.de/ftopic5101.html
"Hallo Leute da bin ich wieder! War nur mal ein paar tausend Jährchen weg, was habt ihr denn inzwischen so... ACH DU SCHEISSE!!!" - Gott

Got Pork?

otternase
VIP
VIP
Beiträge: 1264
Registriert: 06.02.2007, 15:53

Re: Eure Erfahrungen zum Thema Visavergabe mit der dt.Botschaft?

Beitrag von otternase » 11.02.2010, 14:46

Attila hat geschrieben:dann würde ein sechs Monats Visum zur mehrmaligen Einreise Ausgestellt.
sechs Monate Besuchvisa gibt es doch überhaupt nicht... Sowas weiss auch die Botschaft.

da muss entweder von der Botschaft oder von Euch etwas missverstanden oder missinterpretiert worden sein... Wer hat Euch denn da Auskunft erteilt, eine Lokalkraft oder ein deutscher Mitarbeiter?

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Eure Erfahrungen zum Thema Visavergabe mit der dt.Botschaft?

Beitrag von happyfuture » 11.02.2010, 15:08

otternase hat geschrieben:
Attila hat geschrieben:dann würde ein sechs Monats Visum zur mehrmaligen Einreise Ausgestellt.
sechs Monate Besuchvisa gibt es doch überhaupt nicht... Sowas weiss auch die Botschaft.

da muss entweder von der Botschaft oder von Euch etwas missverstanden oder missinterpretiert worden sein... Wer hat Euch denn da Auskunft erteilt, eine Lokalkraft oder ein deutscher Mitarbeiter?
Soviel ich weiß gibt es das kurzfristige Schengen-Visa bis 3 Monate und Visa für längerfristige Aufenthalte bzw. für Aufenthalte, die zu einer Erwerbstätigkeit berechtigen.

Alles nachzulesen beim Auswärtigen Amt

Oder wie?

otternase
VIP
VIP
Beiträge: 1264
Registriert: 06.02.2007, 15:53

Re: Eure Erfahrungen zum Thema Visavergabe mit der dt.Botschaft?

Beitrag von otternase » 11.02.2010, 15:15

happyfuture hat geschrieben: Soviel ich weiß gibt es das kurzfristige Schengen-Visa bis 3 Monate und Visa für längerfristige Aufenthalte bzw. für Aufenthalte, die zu einer Erwerbstätigkeit berechtigen.

Alles nachzulesen beim Auswärtigen Amt

Oder wie?
genau so

Benutzeravatar
mistervac
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 649
Registriert: 01.08.2007, 17:05
Wohnort: Süddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Eure Erfahrungen zum Thema Visavergabe mit der dt.Botschaft?

Beitrag von mistervac » 11.02.2010, 15:31

otternase hat geschrieben:
und bitte erstmal mitzeichnen und auch im dortigen Forum mitschreiben und Erfahrungen beisteuern! Und mehr Leute über diese Petition informieren!
ich bin kein Forumsanfänger, bin doch etwas verunsichert ob dem Betreiber "Bundesregierung".

Selbstredend habe ich mich umgehend dort registriert, da mir das Thema , trotz umschifften Klippen, nahe geht und sehr wichtig ist.

Wie geht das vor sich ?? das Mitzeichnen,. meine ich ? Einfach im thread schreben "Mitgezeichnet " ?

Im übrigen finde ich das mit der online Petitionsmöglichkeit nicht übel.

generell.

Wenn da nicht die Schlapphüte mithorchen...
mistervac, seit seiner Kindheit Chinafan, heute seine Träume lebend

otternase
VIP
VIP
Beiträge: 1264
Registriert: 06.02.2007, 15:53

Re: Eure Erfahrungen zum Thema Visavergabe mit der dt.Botschaft?

Beitrag von otternase » 11.02.2010, 15:42

Mitzeichnen: einfach auf oben genannter Seite im eingeloggten Zustand auf "Mitzeichnen" klicken. Das steht auf der Seite im Block "Petitionsdetails" unter "Anzahl Mitzeichner"

Wenn es geklappt hat, bekommt man anschliessend auch eine Bestätitgungsmail

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 1 Gast