Tibet-Zerrbild 5

Tibet liegt im Westen Chinas. Städte in Tibet sind Lhasa (拉萨) und Shigatse (日喀则市),
Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 22748
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 6 Mal

Beitrag von Grufti » 31.10.2005, 01:03

martin xin hat geschrieben:ich war lange nicht nicht hier. Grufti, grüsse dich. ich vestehst dich nicht, warum du nur über Probleme Chinas weisst?
Leider ist mein anderes "Heimatforum " ( SAT1/Nachrichten -Top-themen) in dem ich schon seit 3 Jahren regelmäßig schreibe, seit einiger Zeit wegen "Relaunch" geschlossen, sonst könntest Du meine über 500 Postings zu Problemen u. a von Deutschland lesen

Wie kann man in china leben, wenn China wie du schriebst, ist. China hat noch viele Probleme, viele Kontrolle. Hat Deutschland sie nicht?


Deutschland hat sehr viele Probleme ( DAS ist hier ein "China"--aber kein "Deutschland"-Forum !!!) , aber wesentlich weniger "Kontrolle" durch den Staat (NOCH!!!)....und weil es in Deutschland viel weniger "Kontrolle" durch den Staat gibt, ist es für die Presse in Deutschland noch möglich, Schweinereien, die von den Vertretern des Staates und der Gesellschaft ausgeführt wurden, gnadenlos aufzudecken...


lebt ein Mensch so einseitig, so farbig, nicht leicht müde?
sorry das verstehe ich nicht.....
ich bin optimistisch über China, und gluabe, es wird immer besser.
Solange der Gegensatz zwischen ARM und REICH immer weiter wächst, sehe ich keine Hoffnung für China, dem Schicksal der Geschichte der 20 -40iger Jahre des letzten Jahrhunderts zu entgehen...

ich wiederhole mich nur selten und ungerne..

Ich glaube, daß das aktuell herrschende Regime in China durch die gleichen Gründe zugrunde gehen, durch die es entstanden ist..

Dies ist nur eine Frage der Zeit...und der Fähigkeit des bitterarmen Teiles des chinesischen Volkes, Ausbeutung und Erniedrigung durch die eigene Regierung zu ertragen...
du betrachtest alle Info aus China als Propaganda. Leben alle Chinesen von Propagangda? wie lange kann eine Propagangda gelten? tage, Monate, Jahre? sind nur deine Info nicht Propagangda? so sicher???

Propaganda hält ein Regime sehr lange an der Macht, in der Sowjetunion hatte die Macht der Propaganda über 70 Jahre den sogenannten Kommunismus an der Macht gehalten....und wirkt noch heutzutage im tiefsten Innern des russischen Volkes nach..

Wenn in einem Land es nur eine EINZIGE Meinung geben darf, ohne daß die Möglichkeit, diese Meinung ÖFFENTLICH und vor allem STRAFLOS zu kritisieren...und sich dieser Meinung STARFLOS entgegenzustellen...so nenne ich dies (Staats-) "Propaganda"


Mir kann keiner erzählen, daß eine Milliarde Menschen über nun schon 50 Jahre nur EINE EINZIGE Sicht der Dinge haben kann, wenn schon eine x-beliebige Frau alle 10 Minuten ihre Meinung X-zig Mal ändert....:oops: :P :lol:

Es ist ein Unterschied , ob sämtliche Medien eines Staates kompromißlos und auch noch schönfärberisch EINE Sicht der Dinge verbreitet, und alle , die eine andere Meinung haben schlimmstenfalls eliminiert.... oder ob eine Einzelperson --wie zum Beispiel ich selbst, eine bestimmte Sicht der Dinge nach bestem Wissen und Gewissen vertritt



ich finde es zudem äußerst seltsam --- aber einer Staatspropaganda "würdig" ...jegliche kritische Bemerkung oder als "Propaganda" zu verleumden....
DAS hatten wir in Deutschland schon einmal....vor ca 75 Jahren....


und ich bin ehrlich geschrieben HEIL FROH, daß man hier in Deutschland noch eine ANDERE als die Meinung EINER EINZIGEN PARTEI vertreten darf.... :roll:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Livie

Tibet

Beitrag von Livie » 03.02.2006, 03:03

Lieber Martin,

ich schätze kritische Auseinandersetzungen sehr.

Aber nutze doch bitte alle Informationen.

Zum einen hat der Dalai Lama keinen Nutzen daraus, dass er Frieden predigt. Er könnte schon längst mit Gewalt seine Ziele durchsetzen.
Wenn er ein so grosser Lügner ist, warum verzichtet er auf die Durchsetzung seiner Ziele?

Er greift auch nicht die Chinesen an. Er fordert nur Autonomie...

Weiter sind die statistischen Daten auf die du dich beziehst, von China publiziert........
(muss ich diesen Sachverhalt tatsächlich erläutern???)

Weiter kannst du dir Berichte der Internationalen Juristen Kommission zeigen lassen, die die Geschichte bestätigen.

Dann kann ich bezeugen, dass es Vorgehen Chinas gibt, die Exilregierung blosszustellen. Dafür werden Leute von China bezahlt.
Sie erzählen genau dasselbe wie du....


Bitte beziehe das in deine Überlegungen mit ein.

mlg

Livie

vergessen...

Beitrag von Livie » 03.02.2006, 03:06

Tibet war von 1912 bis 1949 ein unabhängiges Land...

Historisch belegt....


nur von China nicht anerkannt.

gast

Beitrag von gast » 07.02.2006, 21:48

[quote
Warum werden in China Internetcafés so streng überwacht ???
Gibt es denn irgendwelche Internetseiten aus China, die NICHT die offizielle VR Propaganda vertreten, sondern die Politik der VR KRITISIEREN ??? NEIN ???


doch,es hat.
cn.yahoo.com darauf hat ein forum. ein teil davon heisst she hui min sheng.schaumal nach,es wird dich bewundern.ich kann dir nicht genau erklaeren.
probier s mal.

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 22748
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 6 Mal

Beitrag von Grufti » 07.02.2006, 21:57

gast hat geschrieben:[quote
Warum werden in China Internetcafés so streng überwacht ???
Gibt es denn irgendwelche Internetseiten aus China, die NICHT die offizielle VR Propaganda vertreten, sondern die Politik der VR KRITISIEREN ??? NEIN ???


doch,es hat.
cn.yahoo.com darauf hat ein forum. ein teil davon heisst she hui min sheng.schaumal nach,es wird dich bewundern.ich kann dir nicht genau erklaeren.
probier s mal.
Bitte setze Dein Posting in den Ordner "Internet in China"[/]

http://forum.chinaseite.de/viewtopic.ph ... t&start=45

denn dort liest es jeder, wenn es um dieses Thema geht....
..nicht hier .. in den "Tibet-Zerrbildern"....

Vielen Dank !

Gruß
Grufti
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Sky Darmos
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 559
Registriert: 28.01.2006, 19:56
Wohnort: Birkenfeld

Zensur

Beitrag von Sky Darmos » 07.02.2006, 22:20

@martin xin,

Eine einzige Frage (damit du nicht selektieren kannst):

Warum sind Internet-Seiten die Namen bestimmter chinesischer Politiker enthalten verboten?

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 22748
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 6 Mal

Beitrag von Grufti » 07.02.2006, 22:23

ich glaube, der hatte sich schon sehr lange nicht mehr hier sehen lassen... :roll: :roll:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Sky Darmos
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 559
Registriert: 28.01.2006, 19:56
Wohnort: Birkenfeld

Michael Anti

Beitrag von Sky Darmos » 07.02.2006, 23:10

Grufti hat geschrieben:ich glaube, der hatte sich schon sehr lange nicht mehr hier sehen lassen... :roll: :roll:
Hhm ... ja ist mir nicht aufgefallen. Bin ja neu hier. Ist wohl auch besser so.
Vielleicht war er ja auch so ein Internet-Beamter von der chinesischen Regierung. Die geben sich ja im Internet als Zivilpersonen aus. Aber es ist natürlich unwahrscheinlich dass die auch Leute in Deutsche Foren schicken. Aber krasse vorstellung. Das hier hab ich gerade gelesen:

http://www.sueddeutsche.de/computer/artikel/783/68715/

Sehr Interessant. Frag mich ob der Name Michael Anti auch in der Liste der zensierten Wörter vorkommt.

In dem Artikel steht:
" ... Für Aufsehen hatte Microsoft im Juni 2005 gesorgt, als herauskam, dass im Blogging-Portal MSN Spaces auf Regierungsanweisung einige chinesische Zeichen wie Demokratie oder Menschenrechte nicht dargestellt werden können. ... "

Ich will mal Michael Anti zitieren:
„Sollte China irgendwann einmal demokratisch regiert werden, dann verklagen wir Yahoo und Microsoft für das, was sie uns angetan haben.“

Ein sehr schönes Schlusswort!

Viele Grüße, Sky.

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 22748
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 6 Mal

Beitrag von Grufti » 07.02.2006, 23:20

vielen Dank !

Ist wohl auch besser so.
Vielleicht war er ja auch so ein Internet-Beamter von der chinesischen Regierung. Die geben sich ja im Internet als Zivilpersonen aus. Aber es ist natürlich unwahrscheinlich dass die auch Leute in Deutsche Foren schicken.

Sehr interessant...
ich glaube mich erinnern zu können. deaß ich ihm das schon einmal unter die Augen gerieben hatte...
genau DAS ist es was ich als "Troll" bezeichne ( Agent provocateur)...

Leider lesen die Leute diesen Artikel nicht, die sich über das Internet in China" informieren wollen... Du hattest selbst am 5.2. in den richtigen Ordner geschrieben....
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Sky Darmos
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 559
Registriert: 28.01.2006, 19:56
Wohnort: Birkenfeld

Beitrag von Sky Darmos » 07.02.2006, 23:44

Hallo Grufti,

Du kannst ja Chinesisch. Gib dir das mal:

http://www.westca.com/Forums/viewtopic/t=35568.html

Da würde ein Internet-Beamter als solcher entlarvt!

Gruß, Sky.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste