Major Tom und der chinesische Ballon

Über aktuelle Nachrichten und Artikel über China diskutieren.
Benutzeravatar
Saiber
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 856
Registriert: 05.09.2008, 11:31
Wohnort: Hong Kong
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Major Tom und der chinesische Ballon

Beitrag von Saiber »

Es gibt immer einen der zündelt und daraufhin arbeitet. Genauso wird es China erwischen. Es wird zur Eskalation darauf hin gearbeitet weil sie es nicht anders koennen.

Ein Podcast der alles aussagt.Sehr Interessant ist auch 0:49.

https://youtu.be/SKUtg-4BxMY
Echtes Wissen ist, wenn Du das, was Du weisst, als Wissen erkennst, und das, was Du nicht weisst, als Nichtwissen akzeptierst.
Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 947
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Major Tom und der chinesische Ballon

Beitrag von Ajiate »

Hobby Club’s Missing Balloon Feared Shot Down By USAF
Steve Trimble February 16, 2023

A small, globe-trotting balloon declared “missing in action” by an Illinois-based hobbyist club on Feb. 15 has emerged as a candidate to explain one of the three mystery objects shot down by four heat-seeking missiles launched by U.S. Air Force fighters since Feb. 10.

The club—the Northern Illinois Bottlecap Balloon Brigade (NIBBB)—is not pointing fingers yet.
But the circumstantial evidence is at least intriguing. The club’s silver-coated, party-style, “pico balloon” reported its last position on Feb. 10 at 38,910 ft. off the west coast of Alaska, and a popular forecasting tool—the HYSPLIT model provided by the National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA)—projected the cylindrically shaped object would be floating high over the central part of the Yukon Territory on Feb. 11. That is the same day a Lockheed Martin F-22 shot down an unidentified object of a similar description and altitude in the same general area.

https://aviationweek.com/defense-space/ ... -down-usaf

Möglicherweise noch so ein "Balloon of mass destruction" .....
Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 947
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Major Tom und der chinesische Ballon

Beitrag von Ajiate »

Wen es interessiert, der schaut auch hier mal in die Geschichte :
Lessons from the Phantom Airship Panic — of 1913

A pre-WWI frenzy over German zeppelins reflects eerie similarities to the current controversy over Chinese balloons.
February 15, 2023, Connor Echols

In February of 1913, the editors of the Standard issued a stark warning to their readers: Great Britain was being besieged by mysterious flying objects, and it was well past time to do something.
“There is not the smallest doubt but that this country at the present moment is the object of a systematic aerial reconnaissance carried out at night,” they wrote. The culprit? “There is only one answer to that question […] Germany alone possesses aircraft capable of doing what is being done by the airships that have been seen over England.”

https://responsiblestatecraft.org/2023/ ... c-of-1913/
Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 17489
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Major Tom und der chinesische Ballon

Beitrag von Laogai »

The China balloon confrontation may have started as a mistake (The Washington Post)
Da ist die Lüge vom chinesischen Spionageballon also geplatzt wie ein -äh- Ballon. Ziemlich "unbemerkt" von unseren Medien, online konnte ich nur das hier aus dem Merkur finden: Biden deutet Fehleinschätzung an: Wohl doch keine China-Spionage durch drei Flugobjekte.

Nun ja, wenn die Saat der Lüge erstmal gesät ist sollte man die einfältigen Leute einfach weiterhin das glauben lassen, was den eigenen Interessen entgegen kommt :evil: :twisted:
Laogai <=> 老盖, Ex-Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!
Benutzeravatar
Saiber
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 856
Registriert: 05.09.2008, 11:31
Wohnort: Hong Kong
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Major Tom und der chinesische Ballon

Beitrag von Saiber »

Auch über den chinesischen Spionage-Ballon kamen neue Details ans Licht. Tatsächlich könnte es sich bei dem Überflug des chinesischen Ballons im US-Luftraum über einen einfachen Fehler in Verbindung mit schlechten Wetterverhältnissen handeln. Gegenüber Washington Post erklärten US-Beamte, man habe den Ballon seit seinem Abflug von der chinesischen Insel Hainan ohnehin schon beobachtet.
Danach ist der Ballon offenbar in Richtung der amerikanischen Insel Guam im Pazifik geflogen, hat dann jedoch unerwartet eine nördliche Route verfolgt und ist bis zu den Aleuten-Inseln in Alaska geflogen. Laut den Beamten erwägen US-Analysten nun die Möglichkeit, dass es nicht Chinas Absicht gewesen sei, den Ballon über das US-Kernland zu bringen. Nach den Aleuten sei der Ballon schließlich in Kanadas Luftraum eingetreten. Anscheinend hat dann starker Wind den Ballon nach Süden, in den amerikanischen Luftraum geschoben. (bb)


Das habe ich schon vor einer Woche so geschrieben.
Sie wussten ganz genau wo der Chinesische Ballon war und sich befunden hatte. In der Tat, wurde die Biden Administration auch unverzueglich von den eigenen Leuten ueber diesen Ballon informiert, dass der Ballon wegen dem Wetter in den Luftraum der USA eindringen wuerde. Sie haben ihn ohne Unterbrechung beobachet und da war er noch gar nicht ueber den USA.
Deshalb haben sie den Ballon fliegen lassen auch als er schon ueber den USA war und deshalb haben sie ihn nicht gleich abgeschossen weil sie genau wussten, dass es Force Majeure war. Nur weil die Republikaner im US Senat und Kongress Druck machten und Biden Schwaeche gegenueber China vorwarfen hat er dann dieses Ding abschiessen lassen. 3 Tage nach dem Eindringen in deren Luftraum mit der Begruendung wegen der Gefahr fuer die Bevoelkerung (was Laecherlich ist, denn die haben Experten, die genau berechnen koennen wie der Auffall vonstatten gehen wuerde und dann evakuieren - die brauchen da keine 60 Minuten fuer Berechnug und Evakuierung wenn ueberhaupt).
Echtes Wissen ist, wenn Du das, was Du weisst, als Wissen erkennst, und das, was Du nicht weisst, als Nichtwissen akzeptierst.
Petermedia
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 821
Registriert: 28.06.2014, 07:22
Wohnort: Shanghai
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Major Tom und der chinesische Ballon

Beitrag von Petermedia »

Wie ich schon zwei Mal sagte.
" Viel Helium um wenig "
Natürlich hat das alles eine politische Dimension, und dass wissen auch alle Beteiligten.
Bei einem muss ich widersprechen.
Da der Ballon 🎈 in der Regel eben aufgeschlossen wird kann man über bewohnten Gebiet einen solchen schlecht aus 18 km Höhe ohne Gefahr abschließen.
Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 17489
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Major Tom und der chinesische Ballon

Beitrag von Laogai »

Petermedia hat geschrieben:Bei einem muss ich widersprechen.
Da der Ballon 🎈 in der Regel eben aufgeschlossen wird kann man über bewohnten Gebiet einen solchen schlecht aus 18 km Höhe ohne Gefahr abschließen.
Dann hast du es also noch immer nicht verstanden :(
Die Amerikaner wussten von dem Ballon, seit er auf Hainan gestartet wurde. Und sie wussten sicherlich auch, dass es sich dabei um einen harmlosen Forschungsballon gehandelt hat, der keineswegs für Spionagezwecke gedacht war. Denn wäre dem nicht so hätten sie ihn schon über Alaska abgeschossen. Bei den anderen drei Ballons, die sowohl Kollateralschaden waren als auch für die Lüge der Spionage-Theorie herhalten mussten, hatten die Amerikaner ja auch keine Skrupel diese dort abzuschießen.
Laogai <=> 老盖, Ex-Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!
Benutzeravatar
Saiber
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 856
Registriert: 05.09.2008, 11:31
Wohnort: Hong Kong
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Major Tom und der chinesische Ballon

Beitrag von Saiber »

Petermedia hat geschrieben: 22.02.2023, 08:24 Da der Ballon 🎈 in der Regel eben aufgeschlossen wird kann man über bewohnten Gebiet einen solchen schlecht aus 18 km Höhe ohne Gefahr abschließen.
Es gibt da einen Auffallradius den man berechnen kann und wenn der Ballon mal abgeschossen wurde, wird er kaum mit dieser schweren Ladung noch einpaar kilometer weiter fliegen.

Der Abschuss war ein zur Schau stellende Aktion der Staerke der Biden Administration fuer ihre politischen Gegner. Auch der Abschuss der anderen zivilen Ballons.

Auch war es nicht das erste mal dass ein chinesischer ballon in den US Luftraum eindrang. gab es immer wieder. Nur war es nicht wert pro ballon eine 250,000 USD teure Rakete dafuer zu verpulvern.
Echtes Wissen ist, wenn Du das, was Du weisst, als Wissen erkennst, und das, was Du nicht weisst, als Nichtwissen akzeptierst.
Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 17489
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Major Tom und der chinesische Ballon

Beitrag von Laogai »

Das US-Verteidigungsministerium hat nun ein spektakuläres Foto des chinesischen Ballons veröffentlicht, welches tagesschau.de für so aufschlussreich empfindet, dass es diesem einen eigenen Bericht widmet, der es auch noch bis auf die Startseite geschafft hat:
Spionagevorwurf. Pentagon-Foto zeigt Ballon vor Abschuss (tagesschau.de)
Laogai <=> 老盖, Ex-Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!
MaxG
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 35
Registriert: 06.01.2023, 14:48
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Major Tom und der chinesische Ballon

Beitrag von MaxG »

Das USMilitär geht davon aus, dass in ca. 2 Jahren es einen Krieg USA China geben wird. So stand es zumindest im Spiegel. Selbst der phantasievollste Amerikaner glaubt nicht, dass China die USA angreifen wird. Bleibt ja nur noch eine andere Möglichkeit. Und dieser ganze Fake um den Wetterballon ist nichts als ein weiterer Schritt in genau diese Richtung.
Benutzeravatar
Saiber
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 856
Registriert: 05.09.2008, 11:31
Wohnort: Hong Kong
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Major Tom und der chinesische Ballon

Beitrag von Saiber »

MaxG hat geschrieben: 23.02.2023, 15:23 Das USMilitär geht davon aus, dass in ca. 2 Jahren es einen Krieg USA China geben wird. So stand es zumindest im Spiegel. Selbst der phantasievollste Amerikaner glaubt nicht, dass China die USA angreifen wird. Bleibt ja nur noch eine andere Möglichkeit. Und dieser ganze Fake um den Wetterballon ist nichts als ein weiterer Schritt in genau diese Richtung.
Der Plot wie es ablaufen wird ist schon laengst geschrieben. Die USA wird Taiwan dazu draengen sich offiziell als umabhaengig zu erklaeren und die Republik Taiwan (nicht China) in der UN ausrufen. China wird daraufhin ueber die Insel herfallen. Die USA wird sich aktiv an der Auseinandersetzung beteiligen. Und dafuer wurden neben den etlichen US Militaerbasen im Pazifik zwei weitere in den Ohilipinien erst kuerzlich aufgebaut. Sie bereiten sich vor.
In Xinjiang und Tibet werden Unruhen wie vor einigen Jahren organisiert damit man es im Land und ausserhalb zu tun hat.
Echtes Wissen ist, wenn Du das, was Du weisst, als Wissen erkennst, und das, was Du nicht weisst, als Nichtwissen akzeptierst.
Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 17489
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Major Tom und der chinesische Ballon

Beitrag von Laogai »

Geheimes Video über die chinesischen Spionageballons aufgetaucht. Weitere Infos zu dem umfangreichen Ausspäh-Programm hier.
Laogai <=> 老盖, Ex-Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!
Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 17489
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 132 Mal

Mehr heiße Luft aus dem Ballon

Beitrag von Laogai »

Wer hätte gedacht, dass hier noch etwas von den Medien auf- und abgegriffen wird. Die US Regierung würde das Thema sicherlich gerne unter den Teppich kehren...
Chinesischer Ballon in den USA: Wurden Daten über Militärstandorte gesammelt? (tagesschau.de. Man beachte die URL: spionageballon. Nichts genaues weiß man nicht, aber man weiß genau was das für ein Ballon war)

tagesschau.de hat geschrieben:Der chinesische Beobachtungsballon, der Anfang Februar von den USA über dem Atlantik abgeschossen wurde, soll übereinstimmenden US-Medienberichten zufolge Informationen über mehrere amerikanische Militärstandorte gesammelt haben.
Mit "übereinstimmenden US-Medienberichten" ist gemeint, dass der eine vom anderen abgeschrieben hat. Soll aber suggerieren, dass es sich um die reine Wahrheit handelt.

Diese "Wahrheit" wird bereits im zweiten Absatz zunichte gemacht, aber Schwamm drüber:
tagesschau.de hat geschrieben:Der Ballon soll auch Informationen in Echtzeit nach Peking übermittelt haben, berichteten die Sender CNN und NBC News unter Berufung auf mit der Sache vertraute Quellen. Eine solche Übertragung könne man nicht bestätigen, erklärte eine Pentagon-Sprecherin dazu. Die Analyse hierzu sei noch nicht abgeschlossen.
Warum hat die Pentagon-Sprecherin sich nicht auch zu den "Informationen über mehrere amerikanische Militärstandorte", die angeblich gesammelt wurden, geäußert?

Richtig niedlich wird es hier:
tagesschau.de hat geschrieben:China sei in der Lage gewesen, den Ballon so zu steuern, dass er einige der Standorte mehrfach überfliegen konnte, berichtete NBC News unter Berufung auf hochrangige Regierungsbeamte.
Der NBC Artikel kann hier nachgelesen werden. Nun, da sind die US-Medienberichte dann doch nicht mehr ganz so übereinstimmend. CNN schreibt dazu nämlich hier:
CNN hat geschrieben:The US also knew what the balloon’s path would be and was able to protect sensitive sites and censor some signals before the balloon was able to pick them up, officials have said.
Die Chinesen konnten den Ballon also steuern und die Amerikaner wussten genau wohin dessen Reise geht?

Hier der Telefonmitschnitt zwischen Washington und Beijing:
Major Tom: "Hi Lao Yang, alter Freund! Wohin steuert der Ballon als nächstes?"
Major Yang: "Hallo Tom, lange nichts mehr von dir gehört! Den Ballon lassen wir jetzt noch 152 Kilometer in Richtung 136 Grad fliegen und drehen dann ein paar Runden."
Major Tom: "Alles klar, wir bringen schon mal unsere 'Betreten verboten' Schilder [geheimer Code für 'Secret missile hidden here', Anmerkung von Laogai] ein Stockwerk tiefer."
Major Yang: "Macht das!"
Major Tom: "Guten Flug!"
Laogai <=> 老盖, Ex-Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!
Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 17489
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Major Tom und der chinesische Ballon

Beitrag von Laogai »

Aus dem Artikel "USA wollen sich mit China-Kritik nicht zurückhalten" (tagesschau.de):
tagesschau.de hat geschrieben:Biden hatte Xi am Dienstag bei einer Veranstaltung mit Geldgebern für seinen Wahlkampf in Kalifornien mit einem Diktator gleichgesetzt. Xi sei beschämt gewesen, dass ein chinesischer Spionageballon über den USA abgeschossen worden sei. "Das stellt eine große Peinlichkeit für Diktatoren dar, wenn sie nicht wissen, was passiert ist", sagte Biden wörtlich. "Er (der Ballon) sollte nicht dorthin, wo er war." Der Wind habe ihn vom Kurs abgebracht. "Und er (Xi) wusste nichts davon", sagte Biden weiter. "Als er abgeschossen wurde, war ihm das sehr peinlich. Er stritt ab, dass er überhaupt da war."
Wie jetzt? Wochenlang wurde uns vorgelogen China hätte den Ballon bewusst über die USA fahren lassen, dabei auch noch gezielt mehrere amerikanische Militärstandorte angesteuert und jetzt verplappert sich Joe Biden vor einer Gruppe von Geldgebern (von irgendwem muss ein amerikanischer Präsident ja gekauft werden) indem er eingesteht, dass der Ballon vom Wind abgetrieben wurde und nicht den Kurs nehmen sollte, den er dann genommen hat.
Wie peinlich ist das denn? Für diesen Patzer gab es sicherlich bei einer ganzen Armee von amerikanischen Geheimdienstmitarbeitern einen kollektiven Facepalm.

Immerhin hat Biden gleich zwei weitere Lügen hinterher geschoben. Xi Jinping wusste von dem Ballon und die chinesische Regierung hat nie bestritten, dass es ihn gibt.
Von daher müsste die Überschrift des Artikels eigentlich lauten "USA wollen sich mit Lügen über China nicht zurückhalten".
Laogai <=> 老盖, Ex-Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!
Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 947
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Wow! It's getting crowded up there !

Beitrag von Ajiate »

!Funny How The UFO Narrative Coincides With The Race To Weaponize Space !
Caitlin Johnstone


If Wednesday's House Oversight subcommittee hearing on UFOs had happened ten years ago instead of today, it would have shaken the world. Imagine someone from 2013 hearing congressional testimonies about "routine" military pilot encounters with giant flying tic tacs, floating orbs, 300-foot red squares, and cubes in clear spheres zipping around in ways that surpass all known earthly technology by leaps and bounds, or about secret government possession of otherworldly aircraft they're trying to reverse engineer and the dead bodies of their non-human pilots, or about the possibility that these creatures are not merely extraterrestrial but extra-dimensional. Their jaws would have hit the floor.

Now in 2023 we've been getting incrementally drip-fed bits and pieces of these stories for six years, so the scene on Capitol Hill on Wednesday didn't have the impact it would've had in 2013. It's making headlines and getting attention, but not as much as Sinead O'Connor's death or people's thoughts on Barbie and Oppenheimer. The response from the general public could be described as a collective nervous laugh and a shrug.

https://www.caitlinjohnst.one/p/funny-h ... -coincides
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste