Testchaos in Beijing

Für alle, die in Peking leben, sich für Peking interessieren oder vor bzw. während ihres Peking-Aufenthalts Kontakte knüpfen und Erfahrungen austauschen möchten.
Antworten
Pekinger
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 27.11.2022, 10:44

Testchaos in Beijing

Beitrag von Pekinger »

Hallo zusammen,

ich wollte Euch nur kurz von meinem heutigen Erlebnis bzgl. Corona-Test berichten.

Da sich die Anzahl der Infizierten in Beijing deutlich erhöht hat, muss man jetzt alle 2 Tage zum Corona-Test gehen (mich würde es nicht wundern, wenn als bald wieder täglich ist).

Normalerweise ist das kein groessere Aufwand - in den letzten Tagen hat es immer ca. 15-30 min gedauert (früher gab es auch Tage wo man ohne langes Anstehen zum Test kam).

Da ich von unserem Fenster aus sehen kann, ob eine lange Schlange bei der Teststation vor unserem Compound ist. war ich heute Nachmittag froh, dass anscheinend nur wenige Menschen beim Test sind. Also sagte ich zu meiner Frau, ich gehe schnell runter zum Testen und bin gleich wieder zurück.

Als ich unten ankam sah ich das niemand anstand. Dafür gab es ein Schild "wegen Update der Software geschlossen". Okay, sagte ich mir, ich und meine Frau benötigen den Test, damit wir morgen die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen können - also ab zur nächsten Teststation (ca. 15min entfernt).

Hmm, dort war wieder ein Zettel mit ähnlichem Inhalte angebracht und natürlich war die Teststation auch geschlossen.

Da ich in der Nähe unserer Wohnung nur noch eine weitere Teststation kenne, macht ich mich auf den Weg dorthin. Bei dieser Teststation hatte ich endlich "Glück" und sie war offen. Leider war die Schlange davor deutlich länger als gewöhnlich (ich schätze mal 300-400 Meter lang). Also stellte ich mich brav an und sagte meiner Frau Bescheid, dass sie in ca. 40 Minuten mit unseren kleinen Sohn kommen muss, damit sie später nicht noch einmal so lange in der Schlange stehen muss.

Meine Schätzung war leider etwas zu optimistisch - zum Glück waren wir aber nach gut einer Stunde endlich beim Testen dran. Sohnemann war über das lange Warten natürlich nicht gerade erfreut und tat dies auch weinend kund.

Zum Glück prüfte ich meinen Namen und die Passnummer noch (wird von einem Mitarbeiter bei der Teststation in eine App eingegeben (chinesische IDs werden abfotografiert)). Da sich wieder einmal ein Tippfehler bei der Passnummer eingeschlichen hatte und so das Testergebnis nicht richtig im "Healthkit" zugeordent würde und somit das Testergebnis nicht angezeigt wird (ist in letzter Zeit leider öffters mal passiert), musst ich den Mitarbeiter bitten, dass noch einmal zu korrigieren.

Aus dem "bin gleich zurück" wurden heute gute 1,5h.

BTW.: Als ich fertig war, war die Schlange etwa 3mal so lang wie zu dem Zeitpunkt als ich mich angestellt habe
BTW2.: auf dem Rückweg sah ich, dass die, vorher geschlossenen, Teststationen jetzt auch geöffnet waren - aber die schlangen waren ähnlich lang wie bei der anderen Station
BTW3: vor unserem Compound gibt es immer noch eine sehr lange Schlange
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot] und 0 Gäste