Covid-19 Biowaffe aus den USA?

Über aktuelle Nachrichten und Artikel über China diskutieren.
Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2948
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Covid-19 Biowaffe aus den USA?

Beitrag von sweetpanda » 07.03.2020, 10:25

Es deutete sich schon bei den letzten Anrufen meiner Schwiegereltern an. Heute morgen ist die Situation eskaliert.
Es schwirren in China viele Gerüchte darüber herum, dass die Covid-19 Krankheit ein biologischer Angriff auf China sei.
So wären kurz vor dem Ausbruch 100.000 infizierte chinesische Greencard-Inhaber nach China abgeschoben worden.
Sie glauben das wirklich und meine Frau hat entgegen meiner Empfehlung diesem üblen verantwortungslosen Gerücht mit allerlei Fakten und Argumenten widersprochen.
Nun konnte sie sich von ihrem Vater eine Litanei anhören, dass sie völlig unpatriotisch sei und China schädige.
In den gesamten 15 Jahren die ich meine Schwiegereltern kenne, habe ich sie noch nie so aufgeregt gesehen (gehört).

Laut einigen Artikeln deutet einiges daraufhin, das Peking diese Gerüchte vielleicht sogar selbst streut, aber mindestens nicht mit dem gebotenen Elan entgegentritt. Es wäre wichtig, dass Xi im Rahmen einer von ihm vorgetragenen Verlautbarung diesen Gerüchten jede Substanz nimmt, bevor es zu ernsthaften diplomatischer Verwicklungen kommt.
Oder ist man gewillt dieses innenpolitische Schuld- und Schamventil weiter aufzudrehen, auch auf Kosten des Ansehens im Auslands?
Im Falle der deutschen Medien ist man sich bisher scheinbar zu fein diese Thematik aufzugreifen, somit kann die Strategie doch gut aufgehen?

Habt ihr ähnliche Fälle auch in eurem Umfeld?
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 7113
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Covid-19 Biowaffe aus den USA?

Beitrag von blackrice » 07.03.2020, 10:50

Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

humans are the only species that cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4680
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Covid-19 Biowaffe aus den USA?

Beitrag von punisher2008 » 07.03.2020, 11:07

Was für ein Zufall. Genau das gleiche diskutiere ich gerade mit einer Bekannten aus und in China. Sie behauptet felsenfest, die ersten Fälle wären in den USA und Italien!! Da hilft einfach kein Gegenargument mehr. Ist ja nicht eine Frage ob der Virus von Menschen geschaffen wurde, ob als Biowaffe, misslungener Test oder sonst was (was je theoretisch denkbar ist), es gibt trotz allem keine Zweifel dass der Ursprungsort nunmal Wuhan ist, nicht Italien.

Benutzeravatar
Roemer
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 294
Registriert: 25.01.2009, 19:06
Wohnort: 德国
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Covid-19 Biowaffe aus den USA?

Beitrag von Roemer » 07.03.2020, 12:30

Meine Wechat-Chats sind auch voll davon.
Das Gerücht scheint sich in China etabliert zu haben.

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 7113
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Covid-19 Biowaffe aus den USA?

Beitrag von blackrice » 07.03.2020, 14:48

...nach dem Motto "Wir koennen es nicht gewesen sein..."
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

humans are the only species that cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 715
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Covid-19 Biowaffe aus den USA?

Beitrag von rundherum » 07.03.2020, 15:26

Es gibt auch in Europa viele Leute, die auf Fake News hereinfallen... am besten einfach homöopathische Globuli als Schutz gegen das böse Virus verkaufen, dann kann man Aberglauben mit Aberglauben bekämpfen :mrgreen:

Benutzeravatar
sowa
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 517
Registriert: 01.05.2009, 23:14
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Covid-19 Biowaffe aus den USA?

Beitrag von sowa » 07.03.2020, 18:42

Genau,
Trump hat gemeine Viren nach China eingeschleust!
Um China in die Knie zu zwingen.
Und übrigens ist der Rest der Welt ist auf China neidisch.
Solchen Scheiss sagen Verschwörungstheoretiker. :lol: :lol: :lol:
Und Gläubige meinen das ist die Strafe Gottes!
:lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 795
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Covid-19 Biowaffe aus den USA?

Beitrag von Ajiate » 07.03.2020, 23:40

Was für ein Glück, dass wir alle hier den Ursprung des Covid-19 genau kennen.

Wobei sicher die wenigsten die Quelle der "VT" überhaupt einmal gelesen haben oder eine Zusammenfassung der Theorien.
N ur mal so als Wochenendlektüre:

https://www.globalresearch.ca/china-cor ... te/5705196

Irgendwann wird man der Lösung des Noch-Rätsels auf die Spur kommen - einer einfachen oder komplizierten oder unerwarteten.
Einfache Lösungen sind nicht immer die besten .

Allen Erkrankten und Überlebenden des Ausbruchs meine besten Wünsche , in China und dem Rest der Welt - und den en , die noch infiziert werden oder schon sind bei uns, einen guten Verlauf.
Wie allen Menschen , die es treffen kann. Schwere Krankheit oder nur ein kleines Übel.
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2948
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Covid-19 Biowaffe aus den USA?

Beitrag von sweetpanda » 08.03.2020, 10:12

@Ajiate, haste du eigentlich auch irgendwelche Newsquellen die nicht nur ausschließlich antiwestliche Hetznachrichten verbreiten...

https://www.globalresearch.ca/category/deutsch

Ein kleiner Auszug:

"Israel, lizenziert zum Töten"

"VIDEO – Die Insektenarmee des Pentagons"

"Video:”Der IWF ist ein Kriegsinstrument der USA” – Ökonom Peter König zu Protesten in Südamerika"

"Der lange Arm der Bilderberg Gruppe"

"VIDEO: Hinter dem US-Angriff auf chinesische Smartphones"

So geht das Schlag auf Schlag weiter....

Übelste Hetze aus dem Graubereich des Journalismus, teilweise sogar antisemitische Tendenzen.

Michel Chossudovsky, Gründer dieser netten Page ist seit Jahren Quelle und Verbreiter diversester Verschwörungstheorien.
Bei allen Theorien immer die gleiche Stoßrichtung, immer ist der Westen besonders die USA Schuld, für alle die gegen die USA sind wird immer Partei ergriffen. Russland, Iran, Venezuela und auch China sind immer nur die Opfer.


https://www.psiram.com/de/index.php/Michel_Chossudovsky

Leider fehlt vielen die Medienkompetenz all dies zu erkennen.
Bei Alijate gehe ich leider von schlimmeren aus.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 715
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Covid-19 Biowaffe aus den USA?

Beitrag von rundherum » 08.03.2020, 10:20

@Ajiate: wenn ein "Wissenschaftler" seine Bahnbrechenden "Erkenntnisse" auf einer online-Platform statt in einem international anerkannten peer-reviewed Journal veröffentlicht, sollten beim kritischen Leser alle Alarmglocken klingeln.

Entweder sind diese Wissenschaftler wirklich solche blutigen Anfänger ohne jegliches Verständnis für die akademischen Prozesse oder es handelt sich hier um plumpe Propaganda. Meine bisherige Erfahrung mit chinesischen Akademikern lässt vermuten, dass diese durchaus wissen, wie man ein Paper veröffentlicht. Daher tippe ich auf Letzteres.

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2948
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Covid-19 Biowaffe aus den USA?

Beitrag von sweetpanda » 08.03.2020, 11:24

rundherum hat geschrieben:
08.03.2020, 10:20
@Ajiate: wenn ein "Wissenschaftler" seine Bahnbrechenden "Erkenntnisse" auf einer online-Platform statt in einem international anerkannten peer-reviewed Journal veröffentlicht, sollten beim kritischen Leser alle Alarmglocken klingeln.

Entweder sind diese Wissenschaftler wirklich solche blutigen Anfänger ohne jegliches Verständnis für die akademischen Prozesse oder es handelt sich hier um plumpe Propaganda. Meine bisherige Erfahrung mit chinesischen Akademikern lässt vermuten, dass diese durchaus wissen, wie man ein Paper veröffentlicht. Daher tippe ich auf Letzteres.
Besonders pikant an der Quelle von Ajiate ist, dass er/sie vor 2-3 Wochen die Sanktionen die der inzwischen verstorbene chinesische Arzt nach Veröffentlichung der ersten SARS-Fälle im Netz in China zu spüren bekam, damit begründete, dass man sowohl in China als auch in Deutschland gesetzlich verpflichtet sei, gegen Fake-News vorzugehen.
Nun bezieht sich Alijate aber selbst auf eine vor Lügen und Hetze nur so triefende kommunistisch-antisemitische Seite wie https://www.globalresearch.ca/.

Ein Arzt der Vermutungen und Befürchtungen über eine neue Krankheit teilen wollte, sollte man natürlich bremsen, eine der produktivsten und professionellsten, antiwestlichen verschwörungstheoretischen floriert aber seit Jahren ungestraft.

Aber ist das alles nicht vielleicht sogar der beste Beweis für unsere Überlegenheit?
Selbst unseren Feinden bereitet die westliche Welt ein Forum, lässt sie offen agitieren, manchmal sogar als als Professoren an staatlichen Unis wie Falle von Michel Chossudovsky.
Absolut undenkbar in China, Russland, Venezuela oder dem Iran.
Der Westen füttert seine inneren Feinde auch noch mit Beamtenstellen und Staatsknete.
Denn wir sind Guten haben die moralische Oberhand sind so unangreifbar, dass wie unsere Feinde leicht gewähren lassen können.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 795
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Covid-19 Biowaffe aus den USA?

Beitrag von Ajiate » 08.03.2020, 12:05

@ rundherum

Was regst Du dich auf . Du wirst nicht bestreiten, dass ganz einfach es noch keine endgültigen Erkenntnisse gibt über den biologische konkreten Ursprung des Covid-12 . Soviel ich weiß, streiten sich darüber noch die Wissenschaftler und über die unerwarteten Sprünge im Verlauf der Erkrankung. Man weiß einfach noch nicht alles . Ganz wertungsfrei. Punkt.

Was hast Du dagegen, die Aussagen derjenigen zu kennen, die eine Theorie oder sagen wir mal, wahrscheinliche oder möglicherweise Fantasie haben, die du doch ganz einfach widerlegen kannst. Oder? Das ist jetzt nicht auf den konkreten Covid-19 Fall beschränkt. Es stärkt doch ganz einfach Deine Argumentationsfähigkeit, wenn Du weißt, wie diese Leute ticken und wie andere darauf reagieren. Dazu liefert Dir der Artikel doch einiges an Beispielen. Und ja, die chin. Mentalität trägt ihren Teil dazu bei, dass das "viral" geht - genau wie das bei anderen Aufegern auch gegen den Staat geht.

Nur so nebenbei : ich neige nicht zu Verschwörungstheorien oder auch nur zu SF.

Ich für meinen Teil würde gerne die Variante Fledermaus /infizierte Tiere glauben - wäre das einfachste und würde für die besten organisatorischen /medizinischen erfolgreichen 'Konsequenzen sorgen ( *) . Es bleibt nur, die abschließenden/ernsthaften Zwischenberichte abzuwarten . Gottseidank zeigen die chinesischen involvierten Wissenschaftler und die Regierung eine sehr transparente Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern außerhalb Chinas . Diese Arbeit wird weitergehen, wenn das Virus ( viell.vorübergehend) seine "Virulenz" einstellt, wenn der Frühling kommt.

Bis dahin hoffen wir das Beste

(*) Bis dahin werden wir die nächsten VTs haben , warum, weshalb , wie , Impfen etc.

Virulenz - eine sehr interessante Herkunft des Wortes
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

jadelixx
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 913
Registriert: 07.04.2009, 11:49
Wohnort: HK
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Covid-19 Biowaffe aus den USA?

Beitrag von jadelixx » 09.03.2020, 04:56

Wer daran glaubt, das man sich mit Mützen aus Aluminium gegen Gedankenkontrolle schützt ...
https://mediabiasfactcheck.com/global-research
... der glaubt natürlich auch, was es auf globalresearch.ca zu lesen gibt. :lol:
Nothing in life is to be feared, it is only to be understood. Now is the time to understand more, so that we may fear less. - Marie Curie
The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem. - Jack Sparrow

Nick
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 14.02.2020, 16:12

Re: Covid-19 Biowaffe aus den USA?

Beitrag von Nick » 10.03.2020, 10:42

sweetpanda hat geschrieben:
07.03.2020, 10:25
Es deutete sich schon bei den letzten Anrufen meiner Schwiegereltern an. Heute morgen ist die Situation eskaliert.
Es schwirren in China viele Gerüchte darüber herum, dass die Covid-19 Krankheit ein biologischer Angriff auf China sei.
Bei solchen Viren und Krankheiten werden oft welche ausländischen Angriffe vermutet. Dies nachzuweisen ist es sehr schwer. Deswegen wird es wohl nur eine Vermutung und Vorwurf bleiben.

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 715
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Covid-19 Biowaffe aus den USA?

Beitrag von rundherum » 10.03.2020, 14:55

Was regst Du dich auf . Du wirst nicht bestreiten, dass ganz einfach es noch keine endgültigen Erkenntnisse gibt über den biologische konkreten Ursprung des Covid-12 . Soviel ich weiß, streiten sich darüber noch die Wissenschaftler und über die unerwarteten Sprünge im Verlauf der Erkrankung. Man weiß einfach noch nicht alles . Ganz wertungsfrei. Punkt.
Es macht einen Unterschied, ob Wissenschaftler basierend auf Fakten in wissenschaftlichen Journals über Theorien diskutieren oder ob politische Interessensgruppen einfach Fake News verbreiten.
Warum ich mich über Fake News aufrege? Das solltet ihr Deutschen doch selbst am besten wissen...
https://de.wikipedia.org/wiki/Dolchsto%C3%9Flegende

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste