Buchtipps

Hier können China-Veranstaltungen bekannt gemacht werden bzw. über Events in und über China diskutiert werden. Auch Bücher, Filme, Fernsehsendungen können in diesem Forum vorgestellt und diskutiert werden.
Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16365
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Buchtipps

Beitrag von Laogai » 22.03.2018, 00:04

Topas hat geschrieben:Ein Anlass, um das Buchprojekt zu reaktivieren?
Keineswegs! Eher ein Beispiel für Totgeburten sterben länger :evil: :twisted:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2783
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan

Re: Buchtipps

Beitrag von Topas » 22.03.2018, 00:08

Laogai, darf ich fragen, warum gleich so agressiv?

Das war eine harmlose Frage, nicht mehr und nicht weniger.
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 6827
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Buchtipps

Beitrag von blackrice » 22.03.2018, 00:21

nahhhh...nach sooooo vielen Jahren hier solltest Ihn nun "kennen"
"Either you deal with what is the reality, or you can be sure that the reality is going to deal with you."

Reue ist Verstand der zu spaet kommt

...no wind now waves...

es gibt kein Geruecht an welchem nix Wahres ist

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 674
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Buchtipps

Beitrag von Ajiate » 01.08.2018, 21:45

ChinesInnen - die unbekannten Wesen ....
Hier im Forum wird ja meist oberflächlich geschürft und gerne mal pauschal geurteilt oder ein Erklärungsversuch gestartet - mehr mit dem Thema hat sich beschäftigt:

Ulrich Sollmann
Begegnungen im Reich der Mitte
Mit psychologischem Blick unterwegs in China


https://www.psychosozial-verlag.de/cata ... ts_id/2547
aus der Rezension:
Ulrich Sollmann gibt Einblicke in die historisch und traditionell geprägte Psyche Chinas. Basierend auf eigenen Reiseerfahrungen schildert er alltägliche Szenen des chinesischen Lebens und skizziert verschiedene Bewegungs- und Begegnungsräume der Menschen. In persönlichen und bildhaften Schilderungen zahlreicher Begegnungsszenen und virtueller Kontakte veranschaulicht er nicht nur typische Verhaltensweisen, sondern auch den Facettenreichtum der Beziehungsgestaltung in China.

Die lebhafte Darstellung eigener Erlebnisse und Beobachtungen ergänzt der Autor durch eine körperpsychotherapeutisch geschulte Perspektive und den kontinuierlichen Blick auf das eigene emotionale Echo. Er lässt die LeserInnen an seinem eigenen Erleben und den oft widersprüchlichen persönlichen Gefühlen teilhaben und lädt dazu ein, sich das Fremde auf diese Weise vertraut zu machen.

und hier geht es zu der Leseprobe:
https://www.psychosozial-verlag.de/pdfs ... 925470.pdf

Einen Versuch, was daraus zu lernen, ist die Investition von 24,90 Euro wohl wert, wenn man noch am Anfang einer tieferen Erkundung des Reichs der Mitte und seiner Bewohner steht.

Hoffen wir das Beste, liebe/r Leser/in ! :idea:

A., die mit Binnen I und * und was weiß ich noch allem auf dem Kriegsfuß steht: :oops:
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 674
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Buchtipps

Beitrag von Ajiate » 14.10.2018, 10:18

Stephan Thome: „Der Gott der Barbaren“Ein Gottesstaat in China

Die Taiping-Rebellion in China Mitte des 19. Jahrhunderts kostete etwa 30 Millionen Menschen das Leben. Die Aufständischen errichteten eine theokratische Diktatur in China. Die Ereignisse schildert Stephan Thome in seinem Roman „Der Gott der Barbaren“.

Stephan Thome im Gespräch mit Frank Meyer
https://www.deutschlandfunkkultur.de/st ... _id=427926

etwas kürzer nachzuhören hier:
https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr ... n-100.html
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 674
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Buchtipps

Beitrag von Ajiate » 17.11.2018, 10:40

The 2018 China-Africa Reporting Guide
als Handbuch erhältlich / in Chinesisch
https://www.slideshare.net/eolander/201 ... ting-guide
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 674
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Buchtipps

Beitrag von Ajiate » 20.03.2019, 18:07

Die Anfrage von Mulan1 hat mich mal wieder veranlasst, meine Bücher chinesischer Kunst zu durchforsten.

Dabei ist mir dieser Band in die Hände gefallen:
Chinesische Reise
Menschenbilder von Gustav Seitz und Eva Siao

Wienand Verlag 2012

Ein bislang nicht dagewesener Blick auf die junge Volksrepublik China wird möglich durch die gemeinsame Präsentation der Zeichnungen von Gustav Seitz und Fotos von Eva Siao. Zu sehen ist die Ausstellung "Die Chinesische Reise - Menschenbilder von Gustav Seitz und Eva Siao" in den drei Räumen der Galerie 19. Jahrhundert auf Schloss Gottorf.

Gerade zwei Jahre bestand die Volksrepublik China, als sie 1951 durch eine Delegation der Deutschen Akademie der Künste in Ostberlin der ebenso jungen DDR besucht wurde.
Der Bildhauer Gustav Seitz (1906–1969) schilderte in seinem Reisetagebuch voller Begeisterung die Aufbruchstimmung in China. Rund 70 Zeichnungen spiegeln mit scharf beobachtender Anteilnahme die damaligen Verhältnisse wider.

Die deutschstämmige Jüdin Eva Siao (1911–2001), die 1934 einen Chinesen heiratete und ihm in seine Heimat folgte, war Bildjournalistin. Ihre Fotos zeigen das neue China zwischen traditioneller Kultur, Volksleben und Massenaufmärschen aus einem ganz persönlichen Blickwinkel – ein China, das alle Hoffnungen auf eine neue Gesellschaft zu erfüllen versprach.
Doch die hohen Erwartungen der Künstler an eine gerechte Gesellschaftsordnung durch den Sozialismus wurden enttäuscht. Seitz verließ die DDR 1958, Siao verbrachte nach der Kulturrevolution Jahre im chinesischen Gefängnis.

Die Ausstellung präsentiert erstmals das Reisetagebuch und Zeichnungen von Gustav Seitz aus dem Jahr 1951 und stellt sie in einen Zusammenhang mit den Fotografien von Eva Siao, die in den 1950er- und 1960er-Jahren entstanden.
____________
aus der shz vom 3. Juli 2012
"Mit den Zeichnungen von Seitz haben wir einen Schatz gehoben", sagt Thomas Gädeke, kommissarischer Direktor des Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte.Sie befanden sich im Nachlass von Seitz und wurden 2011 von den Landesmuseen erworben. "Die Seitz-Stiftung hatte ein Interesse daran, die Arbeiten in museale Hände zu geben." Die Tuschezeichnungen zeigen Menschen und Landschaften Chinas und geben Seitz Eindrücke seiner sechswöchigen Reise im Jahr 1951 wieder.

Ihnen gegenüber stellt Gädeke die Fotografien von Siao, die vom . Die gebürtige Breslauerin war mit einem chinesischen Funktionär verheiratet und lebte in China. Als Augenzeugin der chinesischen Revolution machte sie Aufnahmen des nicht offiziellen Chinas und wurde damit international bekannt.

Antiquatrisch bei verschiedenen Anbietern. Ein "Must have", finde ich.
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 674
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Buchtipps

Beitrag von Ajiate » 15.05.2019, 16:29

Frank Sieren:
Zukunft?
China!*

*wie die neue Supermacht unser Leben, unsere Politik, unsere Wirtschaft verändert

Hier mit Leseprobe:

https://www.randomhouse.de/Buch/Zukunft ... lentaucher
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 674
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Buchtipps

Beitrag von Ajiate » 16.05.2019, 15:27

Ein weiteres Buch, das sich mit der gleichen Problematik befasst:

Jörg Kronauer: Der Rivale
Chinas Aufstieg und die Gegenwehr des Westens.


https://www.konkret-magazin.de/konsum/p ... te-76.html

Auch beim Buchhändler Ihres Vertrauens zu bestellen
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 2 Gäste