3 Leute in Dejing, Xijiang-Stadt

Übersetzungen, Computerprobleme, Chinesische Zeichen, Studium in China, Sinologie usw.
Antworten
Gugeldubel
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 23.04.2019, 23:49

3 Leute in Dejing, Xijiang-Stadt

Beitrag von Gugeldubel » 24.04.2019, 02:10

Liebe Chinafreunde,
meine Frau hat eine schöne alte Porzellan-Schale geerbt, die ihr Großvater vor vielleicht 80 Jahren in China gekauft hat. Unter dem Boden sind ein paar Zeichen aufgestempelt, die Google als "3 Leute in Dejing, Xijiang-Stadt" übersetzt. Dejing habe ich nirgends gefunden. Ist das evtl. ein Herkunftshinweis oder der Name einer bestimmten Manufaktur?

Die Schale im Stil einer typischen "Hochzeits-Schale" aus der Qing Dynastie (gemalte Überglasur-Ornamentik und 4 gestempelte Medaillons mit den Zeichen "Wan", "Shou", "Wu" und "Jiang" - "endlos langes Leben?") gibt es in verschiedenen Farben. Die rötliche Variante wird als Famille Rosé bezeichnet und ist offenbar selten.

Kann man irgendwie herausfinden, wann und wo die "3 Leute" gelebt und gearbeitet haben? Oder was es mit dem Namen oder der Marke auf sich hat?

Für sachdienliche Hinweise wäre ich sehr dankbar.

LG,
Gugeldubel

ps
Was ist das eigentlich für ein Krabbeltier?

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16346
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: 3 Leute in Dejing, Xijiang-Stadt

Beitrag von Laogai » 24.04.2019, 10:03

Gugeldubel hat geschrieben:Unter dem Boden sind ein paar Zeichen aufgestempelt, die Google als "3 Leute in Dejing, Xijiang-Stadt" übersetzt. Dejing habe ich nirgends gefunden. Ist das evtl. ein Herkunftshinweis oder der Name einer bestimmten Manufakturr?
Chinesisch wird traditionell von rechts nach links geschrieben (bzw. von oben nach unten und von rechts nach links) Daher steht dort nicht Dejing, sondern Jingdezhen. Das ist quasi das Meissen von China.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16346
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: 3 Leute in Dejing, Xijiang-Stadt

Beitrag von Laogai » 24.04.2019, 10:12

Gugeldubel hat geschrieben:Was ist das eigentlich für ein Krabbeltier?
Das ist kein "Krabbeltier", sondern eine stilisierte Variante des Schriftzeichens 寿 (langes Leben).
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16346
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: 3 Leute in Dejing, Xijiang-Stadt

Beitrag von Laogai » 24.04.2019, 10:31

Und zum dritten :D . Auf dem Stempel steht 江西景德镇名3瓷. Also keine drei Personen, sondern eine von drei berühmten oder bekannten Porzelanen. Das bezieht sich auf den Teller mit den entsprechenden Schriftzeichen und Mustern. Massenware, und da "3" statt "三" geschrieben steht neueren Datums.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Gugeldubel
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 23.04.2019, 23:49

Re: 3 Leute in Dejing, Xijiang-Stadt

Beitrag von Gugeldubel » 24.04.2019, 12:18

Chinesisch wird traditionell von rechts nach links geschrieben (bzw. von oben nach unten und von rechts nach links)
Hab ich schon mal gehört, in der Grundschule, glaub ich. Warum weiß Google das nicht?

Jingdezhen ist ein guter Tipp, vielen Dank! Gleich mal bei Wikipedia schauen...

Was genau bedeutet die untere Zeile mit der arabischen 3 also? Ab wann wurde denn in Jingdezhen arabisch nummeriert?

Ähm, wie nennt man so einen Teller eigentlich: Hochzeitsteller? Geburtstagsteller? Langes-Leben-Teller?

Und warum sind die roten/roséfarbenen so selten?

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16346
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: 3 Leute in Dejing, Xijiang-Stadt

Beitrag von Laogai » 24.04.2019, 13:41

Gugeldubel hat geschrieben:
Chinesisch wird traditionell von rechts nach links geschrieben (bzw. von oben nach unten und von rechts nach links)
Hab ich schon mal gehört, in der Grundschule, glaub ich. Warum weiß Google das nichten?
Weil die KI noch nicht so weit fortgeschritten ist. Woher soll Google wissen, dass der Text in traditioneller Schreibrichtung geschrieben ist? Heutzutage wird chinesisch überwiegend wie nach Ausrichtung der lateinischen Buchstaben geschrieben.
Gugeldubel hat geschrieben:Was genau bedeutet die untere Zeile mit der arabischen 3 also? Ab wann wurde denn in Jingdezhen arabisch nummeriert?
Ab wann auch die arabischen Ziffern verwendet werden kann ich leider nicht sagen, sicherlich aber erst nach der Gründung der Volksrepublik.
Gugeldubel hat geschrieben:[Un warum sind die roten/roséfarbenen so selten?
Die sind überhaupt nicht selten, jedenfalls nicht in der Massenproduktion. Wo hast du das gelesen?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Gugeldubel
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 23.04.2019, 23:49

Re: 3 Leute in Dejing, Xijiang-Stadt

Beitrag von Gugeldubel » 25.04.2019, 16:06

Nicht gelesen, nur nichts gefunden, fast nichts. Hauptsächlich dominieren Grün-, Gelb-, manchmal Blautöne.

Kann ich davon ausgehen, dass der Teller eine Kopie eines Modells aus der Serie "Rosarote Familie" in der späten Qing-Dynastie ist? Angefertigt in der Zeit, als man noch richtig herum geschrieben hat, aber Araber oder andere "Wessies" schon kannte?

Was hat es mit der viel zitierten "Famille Rose" eigentlich auf sich? Entschuldigt bitte meine profunde Unkenntnis der Materie.

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 671
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: 3 Leute in Dejing, Xijiang-Stadt

Beitrag von Ajiate » 25.04.2019, 18:50

Wie Laogai schrieb, ist das o.a. Porzellan / als Massenware keineswegs selten. Es ist vielleicht z.Zt. nicht mehr so modern , es ist auch sehr schwer. Es war früher auch hier in Chinarestaurants üblich, vor allem als Teegeschirr, auch heute in Asialäden manchmal noch zu haben.
Ich habe selbst früher einige kleine Teile besessen, aber mein Geschmack ist anders geworden.

Guckst du hier z.B.
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 58-86-987a

Bei Wikipedia und anderen Webseiten kann man mehr darüber finden.

Interessantes gibts es in interessanter Form zu Famille rose hier zu sehen:

https://www.br.de/br-fernsehen/sendunge ... r-102.html

Chinesisches Auftragsporzellan

https://de.wikipedia.org/wiki/Chinesisc ... sporzellan

Was "Hochzeitsteller" allgemein hier bei uns auch bei uns in D betrifft: Man hat zu besonderen Feierlichkeiten besondere Teller hergestellt mit besonderen Glückwunschsymbolen/Wünschen hergestellt, so wie zu hohen Geburtstagen. Hab noch, glaub ich, zwei von meiner Großmutter bzw. Eltern. Einen besonderen Namen als solchen hatten die nicht, sondern waren eben Teller/Geschirr zur Hochzeit, Geburtstag etc., woraus sich dann die Bezeichnung "Hochzeitsteller" entwickelte, wenn noch persönliche Erwähnung des Paares hinzukam
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16346
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: 3 Leute in Dejing, Xijiang-Stadt

Beitrag von Laogai » 25.04.2019, 21:25

Gugeldubel hat geschrieben:Kann ich davon ausgehen, dass der Teller eine Kopie eines Modells aus der Serie "Rosarote Familie" in der späten Qing-Dynastie ist? Angefertigt in der Zeit, als man noch richtig herum geschrieben hat, aber Araber oder andere "Wessies" schon kannte?.
Wovon genau das eine Kopie ist konnte ich bisher nicht recherchieren. Bezüglich "Familie Rosa": Das ist eine Klassifizierung aus dem Westen, wobei es sich nicht um eine bestimmte Familie handelt. Es ist schlicht Porzellan mit roter Glasur. Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Chinesisc ... prov=sfla1

Schreibrichtung: Auch heute noch wird bei solchen Stempeln sowohl in der traditionellen Schreibrichtung als auch mit den traditionellen Schriftzeichen (Langzeichen) geschrieben. Daran lässt sich das Alter des Tellers also nicht bestimmen.

Hochzeitsteller: Das ist kein Hochzeitsteller. Da würden nämlich ganz andere Sprüche drauf stehen als die Standardfloskel 万寿无疆.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast