Mein chinesischer Schwiegervater...

Hier können China-Veranstaltungen bekannt gemacht werden bzw. über Events in und über China diskutiert werden. Auch Bücher, Filme, Fernsehsendungen können in diesem Forum vorgestellt und diskutiert werden.
阿福Thomas
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 11.04.2019, 18:26

Mein chinesischer Schwiegervater...

Beitrag von 阿福Thomas » 11.04.2019, 18:38

Meine lieben China-Freunde,

ich habe ein Buch über mein Leben als deutscher Schwiegersohn in China geschrieben!
Es heißt „Und täglich grüßt der Tigervater - Als deutscher Schwiegersohn in China“ von mir, Thomas Derksen :lol: Viele haben es schon gelesen und finden, dass es ein sehr lustiger und unterhaltsamer Einblick in die chinesische Familie und Kultur gibt.

Ihr findet den Tigervater bei Amazon, Thalia und überall, wo es Bücher gibt. :)

Würde mich über ein Feedback von euch Chinaexperten freuen.

Danke!

Thomas

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 6833
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Mein chinesischer Schwiegervater...

Beitrag von blackrice » 11.04.2019, 18:49

sende jedem Interessenten Euro 14.99 dann sehen wir weiter 8)
"Either you deal with what is the reality, or you can be sure that the reality is going to deal with you."

Reue ist Verstand der zu spaet kommt

...no wind now waves...

es gibt kein Geruecht an welchem nix Wahres ist

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 684
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Mein chinesischer Schwiegervater...

Beitrag von Ajiate » 11.04.2019, 19:42

Na ja, Afu ist hier ja auch bekannt . Gerade gestern habe ich nach längerer Zeit mal wieder ein Video von ihm gesehen, in dem er mit seiner Frau in Frankfurt ein Hot Pot Restaurant besucht.
Davor eines, das zeigt , wie er im Kreise seiner früheren Arbeitskollegen beinm Mettfrühstück den chin. Followern erklärt, wie lecker ein Mettbrötchen mit Zwiebeln schmeckt!
Also, ist o.k., die Werbung

A., die sehr gerne rohen Schweinebauch in Form von Mett verzehrt auf Roggenbrot oder Körnerbrötchen ( mit Butter drunter) - wenn auch nicht so oft.
Grüße aus Dortmund !
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2784
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan

Re: Mein chinesischer Schwiegervater...

Beitrag von Topas » 11.04.2019, 22:28

Gibt es Rezensionsexemplare ;-)
Gerne schreibe ich dann einen ausführlichen Bericht...


Mal nebenbei: Bist du selbst für die Vermarktung verantwortlich... 8)
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16387
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein chinesischer Schwiegervater...

Beitrag von Laogai » 11.04.2019, 23:19

Thomas AKA 阿福 (hier sein YouTube-Kanal) hat es also auch endlich in unser Forum geschafft. Herzlich willkommen :D
Topas hat geschrieben:Mal nebenbei: Bist du selbst für die Vermarktung verantwortlich...
"Verantwortlich" nicht, die Vermarktung obliegt in erster Linie dem Heyne Verlag. Aber es ist durchaus nicht unüblich, dass insbsondere weniger bekannte Autoren ebenfalls die Werbetrommel für ihre Werke rühren. Gerade wenn es um Online-Medien geht.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2784
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan

Re: Mein chinesischer Schwiegervater...

Beitrag von Topas » 11.04.2019, 23:23

Laogai hat geschrieben:endlich
ich hoffe mal nicht endlich, sondern im besten Falle unendlich :wink:
Laogai hat geschrieben:weniger bekannte Autore
Ich denke, so ganz unbekannt dürfte er seiner Zielgruppe ja nicht mehr sein ;-)
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

qpr
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 785
Registriert: 04.09.2015, 18:07
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Mein chinesischer Schwiegervater...

Beitrag von qpr » 12.04.2019, 00:09

Wird es davon auch eine Ausgabe in chinesisch geben?

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16387
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein chinesischer Schwiegervater...

Beitrag von Laogai » 12.04.2019, 00:21

qpr hat geschrieben:Wird es davon auch eine Ausgabe in chinesisch geben?
Mich würde eher interessieren, ob es von Liping (habe gerade die ersten Zeilen -Amazon sei Dank- gelesen) eine Gegendarstellung geben wird :roll: :(
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 624
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Mein chinesischer Schwiegervater...

Beitrag von rundherum » 12.04.2019, 07:24

Ich finde es schrecklich, wie hier wieder mal ein deutscher Autor "Die Chinesen" in einen Topf wirft. Derartiges Schubladendenken sollte eigentlich gerade in Deutschland mit seiner Geschichte doch irgendwann mal überwunden sein.

Als Gegenbeispiel gäbe es da meinen eigenen chinesischen Schwiegervater, ein gläubiger Buddhist und der geduldigste und ausgeglichenste Mensch den ich kenne. Es gibt in jedem Land eben solche und solche.
Das Buch "Schantall, tu ma die Omma winken" ist ja auch nicht gerade die Pflichtlektüre um die Umgangsformen der Deutschen zu verstehen.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 11985
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Mein chinesischer Schwiegervater...

Beitrag von ingo_001 » 12.04.2019, 08:21

Topas hat geschrieben:Gibt es Rezensionsexemplare ;-)
Gerne schreibe ich dann einen ausführlichen Bericht...
Ja, das ist ne gute Idee :wink:
Topas hat geschrieben:Mal nebenbei: Bist du selbst für die Vermarktung verantwortlich... 8)
Da scheinst Du allerdings nicht zum Zug zu kommen :wink:
* Ich impliziere hier mal einfach berufliches Interesse :mrgreen:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

pengpenggermany
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 112
Registriert: 05.05.2009, 02:52

Re: Mein chinesischer Schwiegervater...

Beitrag von pengpenggermany » 12.04.2019, 09:31

rundherum hat geschrieben:Ich finde es schrecklich, wie hier wieder mal ein deutscher Autor "Die Chinesen" in einen Topf wirft. Derartiges Schubladendenken sollte eigentlich gerade in Deutschland mit seiner Geschichte doch irgendwann mal überwunden sein.

Als Gegenbeispiel gäbe es da meinen eigenen chinesischen Schwiegervater, ein gläubiger Buddhist und der geduldigste und ausgeglichenste Mensch den ich kenne. Es gibt in jedem Land eben solche und solche.
Das Buch "Schantall, tu ma die Omma winken" ist ja auch nicht gerade die Pflichtlektüre um die Umgangsformen der Deutschen zu verstehen.
„Wieder mal ein DEUTSCHER Autor die Chinesen in einen Topf wirft“........
Das ist Spaß!!!!!!!!! Humor..... gut, meiner ist es auch nicht, aber es scheint vielen Menschen in Deutschland und China zu gefallen, inkl. meiner Frau.

Und wieso bringst du das mit der „Geschichte“ von Deutschland in Verbindung? Was für ein absoluter Schwachsinn und wo liegt der Zusammenhang?

Du bist bestimmt auch so einer der dagegen ist und jemanden als Nazi beschimpft, wenn man sich Deutschlandflaggen aufhängt während der WM, oder?

Dong123
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 22.08.2018, 10:36
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Mein chinesischer Schwiegervater...

Beitrag von Dong123 » 12.04.2019, 10:11

pengpenggermany hat geschrieben:
Du bist bestimmt auch so einer der dagegen ist und jemanden als Nazi beschimpft, wenn man sich Deutschlandflaggen aufhängt während der WM, oder?
Nö, nicht als Nazi sondern als Loser :lol: :lol: :lol:

pengpenggermany
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 112
Registriert: 05.05.2009, 02:52

Re: Mein chinesischer Schwiegervater...

Beitrag von pengpenggermany » 12.04.2019, 10:18

Dong123 hat geschrieben:
pengpenggermany hat geschrieben:
Du bist bestimmt auch so einer der dagegen ist und jemanden als Nazi beschimpft, wenn man sich Deutschlandflaggen aufhängt während der WM, oder?
Nö, nicht als Nazi sondern als Loser :lol: :lol: :lol:

:lol: damit kann ich leben ! :lol: Fußball interessiert mich recht wenig.

Eingedeut. Wuhanesin
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 14.04.2019, 23:10

Re: Mein chinesischer Schwiegervater...

Beitrag von Eingedeut. Wuhanesin » 14.04.2019, 23:17

wow ich habe deine Videos bei douyin gesehen. Du hast sogar ein Buch geschrieben! Gratuliere!

Exokiel
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 211
Registriert: 04.03.2015, 16:19

Re: Mein chinesischer Schwiegervater...

Beitrag von Exokiel » 16.04.2019, 16:02

Der Einblick durch Amazon ist sehr amüsant :) Habe meinen Schwiegervater auch so kennengelernt, viele Goldkettchen und Golduhren, gebräunt und trotz Bäuchlein noch durchtrainiert, undurchsichtige Geschäfte, dickes Auto und Kettenraucher. Trotzdem mag ich ihn verdammt gerne und er mich hoffentlich auch :lol:

Die Douyin Videos kenne ich zu gut. Es ist erstaunlich wie schnell man dort als Ausländer berühmt werden kann. Haben auch ein paar Videos von unserer Hochzeit, einem Ananasschneider in Deutschland und chinesische Schokolade die hunderttausende bis millionen Klicks haben.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste