Registrierung bei lokaler Polizei - Agency verlangt Geld

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
lennartbj
Neuling
Beiträge: 22
Registriert: 31.07.2018, 22:15

Registrierung bei lokaler Polizei - Agency verlangt Geld

Beitrag von lennartbj » 16.08.2018, 08:10

Hallo liebe China-Erfahrene,

Folgende Situation:
  • Ich habe ein X2 Visum für China (180 Tage)
  • Zusammen mit meiner Freundin habe ich eine Wohnung in Peking über eine Agency gemietet. Wir stehen beide im Mietvertrag
  • Man muss sich ja innerhalb von 24h bei der lokalen Polizei für den 'temporary residence permit' melden
Die Agency über die wir die Wohnung gemietet haben verlangt jetzt eine Gebühr über 200块 für die Bereitstellung der Dokumente, die ich zur Registrierung benötige. Geht das nicht auch ohne die Agency und ohne die unnötige Gebühr?

Danke für alle Tipps!

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12026
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Registrierung bei lokaler Polizei - Agency verlangt Geld

Beitrag von ingo_001 » 16.08.2018, 08:18

Der Mietvertrag wird in jedem Fall gebraucht.

Habt Ihr den, geht es auch ohne Gebühr und die Agentur.
Habt ihr den nicht, dann müsst ihr die Kohle zahlen.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

看什么看
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 169
Registriert: 04.07.2014, 03:56

Re: Registrierung bei lokaler Polizei - Agency verlangt Geld

Beitrag von 看什么看 » 16.08.2018, 15:25

D.h. sie hätten eine Wohnung gemietet ohne einen Mietvertrag unterschrieben zu haben?! Weiß nicht wie das gehen soll... ich hab schon oft gehört das in Peking die Situation mit bescheißenden und beschissenen Agenten noch viel schlimmer ist als in Shanghai.. da wäre das def. nicht gegangen.

Vielleicht nimmst du dir einen chinesisch-sprachigen Bekannten mit und lässt zusammen mit dem Agenten bei der Polizeistation klären in wie weit es Rechtens ist für sowas Geld zu verlangen.. ok, die Kaution für die Wohnung kannst du dann abhaken wieder zu bekommen...


Gruß...

lennartbj
Neuling
Beiträge: 22
Registriert: 31.07.2018, 22:15

Re: Registrierung bei lokaler Polizei - Agency verlangt Geld

Beitrag von lennartbj » 16.08.2018, 22:23

Hallo,

die Wohnung ist gemietet und bezogen, der Vertrag liegt vor, mit beiden Namen drin. Anscheinend benötigt man noch weitere Dokumente (laut der Agency), die dann von der Agency gegen Gebühr ausgestellt werden. Genau das gefällt mir nicht, weshalb ich hier nachfrage.

Vielleicht sollten wir erst mal einfach auf eigene Faust zur Polizeistation gehen und unser Glück versuchen. Dazu muss aber wohl (laut hörensagen) der Landlord (also der Eigentümer der Wohnung - die Agency stellt hier den Vermittler dar) anwesend sein, oder man braucht eine Vollmacht von diesem. Kontakt zum Landlord liegt nicht vor, da die Agency das hier als Vermittler übernimmt.

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 6913
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Registrierung bei lokaler Polizei - Agency verlangt Geld

Beitrag von blackrice » 16.08.2018, 22:38

Zusammen mit meiner "Freundin"
DAS ist evtl. der Knackpunkt 8)

UND warum eine "Agency" bemuehen wenn man doch ne Chinesin an seiner Seite hat...


guck' mal ob Sie nicht "involviert" ist... :mrgreen:
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

humans are the only species that cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16449
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Registrierung bei lokaler Polizei - Agency verlangt Geld

Beitrag von Laogai » 16.08.2018, 23:03

lennartbj hat geschrieben:Vielleicht sollten wir erst mal einfach auf eigene Faust zur Polizeistation gehen und unser Glück versuchen.
Genau das solltet ihr machen. Und zwar ohne dem Zusatz "und unser Glück versuchen". Für eine polizeiliche Anmeldung benötigt ihr lediglich eure persönlichen Ausweisdokumente und den Mietvertrag, mehr nicht!
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 6913
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Registrierung bei lokaler Polizei - Agency verlangt Geld

Beitrag von blackrice » 16.08.2018, 23:37

Laogai hat geschrieben:
lennartbj hat geschrieben:Vielleicht sollten wir erst mal einfach auf eigene Faust zur Polizeistation gehen und unser Glück versuchen.
Genau das solltet ihr machen. Und zwar ohne dem Zusatz "und unser Glück versuchen". Für eine polizeiliche Anmeldung benötigt ihr lediglich eure persönlichen Ausweisdokumente und den Mietvertrag, mehr nicht!
THORETISCH JA....aber NUN frage ich mich in welcher Realitaet Du zur chinesischen REALTAET stehst...als "Radler" solltest ja schon so Einiges erlebt haben...hinsichtlich....
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

humans are the only species that cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16449
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Registrierung bei lokaler Polizei - Agency verlangt Geld

Beitrag von Laogai » 17.08.2018, 00:18

blackrice hat geschrieben:THORETISCH JA....aber NUN frage ich mich in welcher Realitaet Du zur chinesischen REALTAET stehst...als "Radler" solltest ja schon so Einiges erlebt haben...hinsichtlich....
Don't drink and post.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 644
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Registrierung bei lokaler Polizei - Agency verlangt Geld

Beitrag von rundherum » 17.08.2018, 07:14

@blackrice: Was soll er denn schon erlebt haben? Inkompetente Beamte? Ich wurde mal versehentlich als Italiener registriert, was dann bei der Visumsverlängerung zu einigem Kopfkratzen führte :mrgreen:

Aber in der vom TS beschriebenen Situation würd' ich einfach mit dem Mietvertrag und dem Pass zur PSB gehen und mich selbst registrieren. Falls die wegen irgendwelcher Lokalbestimmungen noch weitere Dokumente brauchen, werden die das schon sagen.

lennartbj
Neuling
Beiträge: 22
Registriert: 31.07.2018, 22:15

Re: Registrierung bei lokaler Polizei - Agency verlangt Geld

Beitrag von lennartbj » 17.08.2018, 09:58

rundherum hat geschrieben:@blackrice: Was soll er denn schon erlebt haben? Inkompetente Beamte? Ich wurde mal versehentlich als Italiener registriert, was dann bei der Visumsverlängerung zu einigem Kopfkratzen führte :mrgreen:
Ich habe da leider schon einiges erlebt, genau die besagte Polizeistation ist nicht für hohe Kompetenz bekannt. Einmal war ich mit dem Transit-Visum (noch 72h) da, Freitag morgens angekommen und Sonntag wieder abgereist und wollte mich da, als rechtschaffender Bürger, registrieren. Die Beamte meinte, das lohne sich ja gar nicht, es sei ja schon Freitag nachmittag und ich sei am Sonntag wieder weg, wir lassen das einfach. Hat sich also geweigert, die Registrierung durchzuführen. Bei Ausreise am Flughafen bin ich dann natürlich schön in eine extra Kammer gekommen und wurde befragt. Als ich dann das nächste mal mit Transit-Visum da war (dann schon 144h) haben sie am Airport beschlossen, mich einfach gar nicht ins Land zu lassen, da ich letztes mal ja die Regeln durch Nicht-Registrieren gebrochen hätte.

Von der Polizeistation erwarte ich also leider keinerlei Engagement oder Kompetenz.
Laogai hat geschrieben:
lennartbj hat geschrieben:Vielleicht sollten wir erst mal einfach auf eigene Faust zur Polizeistation gehen und unser Glück versuchen.
Genau das solltet ihr machen. Und zwar ohne dem Zusatz "und unser Glück versuchen". Für eine polizeiliche Anmeldung benötigt ihr lediglich eure persönlichen Ausweisdokumente und den Mietvertrag, mehr nicht!
Gut, machen wir mal so, ich glaube aber trotzdem dass der Glück-Faktor hier nötig ist :D

Kida915
Neuling
Beiträge: 21
Registriert: 16.08.2018, 05:48

Re: Registrierung bei lokaler Polizei - Agency verlangt Geld

Beitrag von Kida915 » 17.08.2018, 10:39

lennartbj hat geschrieben:
rundherum hat geschrieben:@blackrice: Was soll er denn schon erlebt haben? Inkompetente Beamte? Ich wurde mal versehentlich als Italiener registriert, was dann bei der Visumsverlängerung zu einigem Kopfkratzen führte :mrgreen:
Ich habe da leider schon einiges erlebt, genau die besagte Polizeistation ist nicht für hohe Kompetenz bekannt. Einmal war ich mit dem Transit-Visum (noch 72h) da, Freitag morgens angekommen und Sonntag wieder abgereist und wollte mich da, als rechtschaffender Bürger, registrieren. Die Beamte meinte, das lohne sich ja gar nicht, es sei ja schon Freitag nachmittag und ich sei am Sonntag wieder weg, wir lassen das einfach. Hat sich also geweigert, die Registrierung durchzuführen. Bei Ausreise am Flughafen bin ich dann natürlich schön in eine extra Kammer gekommen und wurde befragt. Als ich dann das nächste mal mit Transit-Visum da war (dann schon 144h) haben sie am Airport beschlossen, mich einfach gar nicht ins Land zu lassen, da ich letztes mal ja die Regeln durch Nicht-Registrieren gebrochen hätte.

Von der Polizeistation erwarte ich also leider keinerlei Engagement oder Kompetenz.
Laogai hat geschrieben:
lennartbj hat geschrieben:Vielleicht sollten wir erst mal einfach auf eigene Faust zur Polizeistation gehen und unser Glück versuchen.
Genau das solltet ihr machen. Und zwar ohne dem Zusatz "und unser Glück versuchen". Für eine polizeiliche Anmeldung benötigt ihr lediglich eure persönlichen Ausweisdokumente und den Mietvertrag, mehr nicht!
Gut, machen wir mal so, ich glaube aber trotzdem dass der Glück-Faktor hier nötig ist :D
Das widerspricht aber so ziemlich dem, was grade dazu im laufenden Parallelthread (bezüglich zukünftiger Visa bei fehlender Registrierung) gesagt wurde :?: Also bekommt man bei fehlender Registrierung doch Theater bei zukünftigen Einreisen oder wie?

lennartbj
Neuling
Beiträge: 22
Registriert: 31.07.2018, 22:15

Re: Registrierung bei lokaler Polizei - Agency verlangt Geld

Beitrag von lennartbj » 17.08.2018, 11:54

Kida915 hat geschrieben:Das widerspricht aber so ziemlich dem, was grade dazu im laufenden Parallelthread (bezüglich zukünftiger Visa bei fehlender Registrierung) gesagt wurde :?: Also bekommt man bei fehlender Registrierung doch Theater bei zukünftigen Einreisen oder wie?
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen:
  • Bei der Ausreise können Sie Probleme machen. Im diversen Foren steht online, dass es passieren kann, aber eigentlich immer problemlos geht. Bei mir (Beijing Capital Airport) haben sie sich erst mal quer gestellt, als der Computer ihnen gesagt hat dass ich nicht registriert war, den Chef gerufen, Adresse und Telefonnummer von der Wohnung/Person in China verlangt und die Registrierung sozusagen nachgetragen. Das ganze dauert eine Weile, also früh genug da sein damit man den Flug nicht verpasst. Dies war auch mit einem Transit-Visum.
  • Bei der Ausstellung zukünftiger Visa in einer Botschaft (z.B. Frankfurt) gibt es KEINE Probleme, wenn man sich vorher mal nicht registriert hat. Ich habe auch danach problemlos Visa in Deutschland beantragen können.
  • Bei zukünftiger Einreise OHNE Visum und dann Beantragung von Transit-Visum im Flughafen (z.B. Beijing-Tianjin-Hebei-Area 144h) GIBT es Probleme. Vielleicht hatte ich Pech und eine strenge Person erwischt, vielleicht lag es daran dass ich am 6. Januar in Tianjin einreisen wollte und die neue Regelung erst am 1. Januar in Kraft getreten ist und die Behörden dort keinerlei Erfahrung hatten (ich war wohl die erste Person, die von dieser Möglichkeit gebrauch gemacht hat). Die Diskussion hat ca. 3 Stunden gedauert, wurde ausschließlich auf Chinesisch geführt (Englisch wurde verweigert), hat Anrufe zur oben besagten Polizeistation gebraucht um zu "beweisen" dass es nicht mein Fehler war, sondern dass sich die Polizeistation geweigert hat. Außerdem haben sie eine Liste aus dem Computer mit allen meinen bisherigen Ein- und Ausreisen, Bewegungen innerhalb von China (bis 2013 zurückreichend) ausgedruckt und bis ins Detail inspiziert und zu vielen Sachen fragen gestellt: Warum warst du dann dort, was hast du da gemacht, wo hast du übernachtet, etc. Insgesamt keine schöne Erfahrung und hoffentlich bei euch vermeidbar!

blur
VIP
VIP
Beiträge: 2102
Registriert: 06.08.2011, 12:43

Re: Registrierung bei lokaler Polizei - Agency verlangt Geld

Beitrag von blur » 17.08.2018, 12:46

lennartbj hat geschrieben:Außerdem haben sie eine Liste aus dem Computer mit allen meinen bisherigen Ein- und Ausreisen, Bewegungen innerhalb von China (bis 2013 zurückreichend) ausgedruckt und bis ins Detail inspiziert und zu vielen Sachen fragen gestellt: Warum warst du dann dort, was hast du da gemacht, wo hast du übernachtet, etc. Insgesamt keine schöne Erfahrung und hoffentlich bei euch vermeidbar![/list]
Was stand denn dort drauf, nur die Orte an denen du tatsächlich vom Hotel registriert wurdest bzw. das selbst erledigt hattest oder auch Übernachtungen bei denen du das mal "vergessen" hattest? Wäre sicherlich interessant zu wissen was sie alles wissen. War es ein richtiges Bewegungsprofil inkl. Flug und Zugfahrten?

看什么看
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 169
Registriert: 04.07.2014, 03:56

Re: Registrierung bei lokaler Polizei - Agency verlangt Geld

Beitrag von 看什么看 » 17.08.2018, 14:55

Ein Kumpel von mir ist mal zum Fotografieren auf ein Einkaufszentrum in Wujiaochang (Shanghai) "geklettert" (also über irgendeine Treppe aufs Dach gekommen) und Bilder gemacht. (sowas ähnliches kam dabei rum: https://www.123rf.com/photo_42313039_sh ... chang.html)

Am nächsten Tag stand die Polizei vor seiner Haustüre und hat ihn zum Verhör abgeholt, wegen "Terrorverdachts!" :shock:
(ihr könnt euch ja selbst überlegen wie sie ihn so schnell gefunden haben...)


edit: nein, er hat sich nicht gewaltsam irgendwo Zutritt verschafft. Die Türen waren auch so "offen" (in Form von nicht abgesperrt)


Gruß

lennartbj
Neuling
Beiträge: 22
Registriert: 31.07.2018, 22:15

Re: Registrierung bei lokaler Polizei - Agency verlangt Geld

Beitrag von lennartbj » 18.08.2018, 21:11

blur hat geschrieben:Was stand denn dort drauf, nur die Orte an denen du tatsächlich vom Hotel registriert wurdest bzw. das selbst erledigt hattest oder auch Übernachtungen bei denen du das mal "vergessen" hattest? Wäre sicherlich interessant zu wissen was sie alles wissen. War es ein richtiges Bewegungsprofil inkl. Flug und Zugfahrten?
So genau habe ich das leider nicht gesehen. Alle entries/exits an den Grenzen auf jeden Fall und ich glaube auch Flüge und Zugfahrten im Land. Hotels bzw. Übernachtungen standen nicht drauf, meine ich.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste