Chinesische Bankverbindung nach Rückzug nach Deutchland

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Antworten
Fischtbengel
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 03.06.2018, 11:23

Chinesische Bankverbindung nach Rückzug nach Deutchland

Beitrag von Fischtbengel » 03.06.2018, 11:29

Hallo zusammen,

wie man in China eine Bankverbindung eröffnet, haben wir ja schon oft hier diskutiert. Und dass es schwierig wird, als Tourist eine zu erhalten, ebenso.

Ich habe 1 Jahr in China gewohnt und ziehe nun im Juli wieder zurück nach Deutschland. Da ich in Zukunft immer wieder mal als Tourist nach China kommen möchte, möchte ich meine chinesische Bankverbindung bei der ICBC gerne behalten, um weiterhin WeChat und Alipay nutzen zu können.

Als Anschrift bei der Bank ist aber meine chinesische Adresse hinterlegt, die bald nicht mehr gültig ist.

Wie habt Ihr das gemacht? Bei der Rückreise Eure Bankverbindung geschlossen? Die falsche Anschrift einfach hinterlegt gelassen? Oder hat es jemand erfolgreich geschafft, die Bankverbindung zu behalten und gleichzeitig eine ausländische Anschrift zu hinterlegen?

Gruß
Peter

Benutzeravatar
GigiPineapple
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 868
Registriert: 03.12.2012, 21:45
Wohnort: 海南省海口市 / 甘肃省金昌市 / Landshut, Bayern

Re: Chinesische Bankverbindung nach Rückzug nach Deutchland

Beitrag von GigiPineapple » 03.06.2018, 11:39

Hab die alte Anschrift gelassen; hatte damals genau denselben Gedanken wie du und hab mich für die einfachste Alternative entschieden. Ob das so rechtens ist, ist mir auch nicht ganz klar.
Für mich war die Anschrift allerdings noch nie von Bedeutung, weil sämtlicher Schriftverkehr über das Online-Portal abgewickelt wird.
Weather forecast for tonight: dark.

I cook with wine, sometimes I even add it to the food.

All generalizations are false, including this one.

丑媳妇总得见公婆

cayman
VIP
VIP
Beiträge: 1169
Registriert: 29.04.2012, 02:18
Wohnort: Teltow Fläming

Re: Chinesische Bankverbindung nach Rückzug nach Deutchland

Beitrag von cayman » 04.06.2018, 12:44

mimimi
Anstatt zu klagen was ihr wollt, solltet ihr dankbar sein, dass ihr nicht all das bekommt, was ihr verdient

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4669
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Chinesische Bankverbindung nach Rückzug nach Deutchland

Beitrag von Shenzhen » 04.06.2018, 15:53

Zuviel Schweine im Weltall gesehen Cayman ? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Frudel
Neuling
Beiträge: 15
Registriert: 29.04.2018, 10:44

Re: Chinesische Bankverbindung nach Rückzug nach Deutchland

Beitrag von Frudel » 04.06.2018, 18:29

Hallo,

also ich war bereits öfter aus China für einige Monate weg und hab stets meine ursprüngliches Konto behalten.

Ich würde tippen dass wenn du zur Bank gehst und sie direkt fragst sie dein Konto schließen werden, und wenn du einfach so gehst ohne irgendwas zu sagen das Konto bestehen bleibt. Deshalb würde ich einfach gar nichts machen und davon ausgehen, dass es keinem auffällt...

Es war schön öfters so, dass ich bei der Bank gemerkt habe, dass sie noch eine alte Meldeadresse von mir hatten. Also solange man sie nicht von sich aus hinweist die Adresse zu aktualisieren gehen sie davon aus dass du noch in der zuletzt gemeldeten Adresse wohnst.

Wie das jedoch ist wenn deine Residency Permit ausläuft kann ich dir nicht sagen. Wenn ich bisher aus China weg war ist meine Residency Permit immer weitergelaufen und ich bin vor Ablauf wieder eingereist...

Greets,
Frudel

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 6818
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Chinesische Bankverbindung nach Rückzug nach Deutchland

Beitrag von blackrice » 04.06.2018, 19:52

Shenzhen...mir scheint Du kennst Cayman noch nicht lange genug um zu verstehen dass er hiermit "was 'ne sinnlose Frage" meinte 8)

und genau so sehe ich dies auch

hatte / habe X-Konten in CN...allen Banken ist's Wurscht....
"Either you deal with what is the reality, or you can be sure that the reality is going to deal with you."

Reue ist Verstand der zu spaet kommt

...no wind now waves...

es gibt kein Geruecht an welchem nix Wahres ist

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16346
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Bankverbindung nach Rückzug nach Deutchland

Beitrag von Laogai » 04.06.2018, 22:42

Fischtbengel hat geschrieben:wie man in China eine Bankverbindung eröffnet, haben wir ja schon oft hier diskutiert. Und dass es schwierig wird, als Tourist eine zu erhalten, ebenso.
Wo wurde hier diskutiert, dass es schwierig ist als Tourist in China ein Bankkonto zu eröffnen? Ausländische Touristen können ohne weiteres ein Konto in China eröffnen, die Schwierigkeiten wären allenfalls sprachlicher Natur.

Ansonsten sehe ich es wie cayman: mimimi
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 612
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Chinesische Bankverbindung nach Rückzug nach Deutchland

Beitrag von rundherum » 07.06.2018, 07:42

Ausländische Touristen können ohne weiteres ein Konto in China eröffnen, die Schwierigkeiten wären allenfalls sprachlicher Natur.
Wegen dem AIA sind viele Bankangestellte (und manchmal auch die veralteten IT-Systeme mancher Banken hier) derzeit überfordert, wenn sie ein Konto für einen ausländischen Kunden eröffnen müssen. Daher machen es einige falsch oder sagen, es ginge nicht.
Und viele Touristen sind überfordert, wenn sie der Bank ihre TIN angeben müssen, da sie diese nirgends aufgeschrieben haben bevor sie nach China gereist sind.

Korrektes vorgehen: die Bank sieht, dass es ein Tourist ist, verlangt die Adresse im Heimatland und die TIN, liefert die Kontoinformationen im Sommer 2019 an die chinesischen Steuerbehörden und diese liefern sie dann Ende 2019 weiter ins Heimatland des Kunden. Wie oft das korrekt klappen wird? Well... :mrgreen:

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 11968
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Chinesische Bankverbindung nach Rückzug nach Deutchland

Beitrag von ingo_001 » 07.06.2018, 23:42

rundherum hat geschrieben:Wie oft das korrekt klappen wird? Well... :mrgreen:
Nun ...

11 von 10 Banken sagen ... :mrgreen:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Chinesische Bankverbindung nach Rückzug nach Deutchland

Beitrag von happyfuture » 14.06.2018, 15:58

rundherum hat geschrieben:
Ausländische Touristen können ohne weiteres ein Konto in China eröffnen, die Schwierigkeiten wären allenfalls sprachlicher Natur.
Wegen dem AIA sind viele Bankangestellte (und manchmal auch die veralteten IT-Systeme mancher Banken hier) derzeit überfordert, wenn sie ein Konto für einen ausländischen Kunden eröffnen müssen. Daher machen es einige falsch oder sagen, es ginge nicht.
Und viele Touristen sind überfordert, wenn sie der Bank ihre TIN angeben müssen, da sie diese nirgends aufgeschrieben haben bevor sie nach China gereist sind.

Korrektes vorgehen: die Bank sieht, dass es ein Tourist ist, verlangt die Adresse im Heimatland und die TIN, liefert die Kontoinformationen im Sommer 2019 an die chinesischen Steuerbehörden und diese liefern sie dann Ende 2019 weiter ins Heimatland des Kunden. Wie oft das korrekt klappen wird? Well... :mrgreen:
bester Scherzbeitrag ever!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste