Aktuelle Zeit: 27.03.2019, 00:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schüleraustausch in Deutschland
BeitragVerfasst: 12.04.2017, 09:31 
Offline
Neuling

Registriert: 12.04.2017, 09:27
Beiträge: 5
Hallo,
Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Schüleraustausch in Deutschland?
Gibt es Agenturen dafür und welche?
Wie funktioniert das?
Können chinesische Kinder und Jugendliche hier ein Jahr oder mehr zur Schule gehen?
Danke für Eure Antworten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schüleraustausch in Deutschland
BeitragVerfasst: 12.04.2017, 10:23 
Offline
Old China Hand
Old China Hand
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2007, 14:39
Beiträge: 777
Wohnort: NRW & Guangzhou
Ich weiß, dass AFS Deutschland - https://www.afs.de/ - Angebote für den Schüleraustausch mit China hat. Dementsprechend gibt es auch die Möglichkeit, dass umgekehrt chinesische Schülerinnen und Schüler für ein Jahr nach Deutschland kommen. Das Verfahren ist in beiden Richtungen eigentlich ziemlich gleich: Anmelden, bezahlen, evt. Stipendium beantragen (beispielsweise Mercator-Stiftung in Deutschland, die entsprechenden Infos kommen aber von AFS China!), von der einheimischen Schule beurlaubt werden, an Vorbereitungstreffen in China teilnehmen, mit Gruppenvisum gemeinsam nach Deutschland fliegen, in Frankfurt von den deutschen AFS-Gasteltern abgeholt werden, am deutschen Wohnort die Schule (normalerweise Gymnasium) besuchen, etwa zehn Monate später wieder nach China zurückfliegen, wieder die Schullaufbahn an der ursprünglichen chinesischen Schule fortsetzen.

AFS Deutschland und die deutschen Gasteltern kümmern sich um Schulbesuchsmöglichkeit, Visum und Aufenthaltserlaubnis usw.

Mein Tipp: Die angehende Austauschschülerin bzw. der angehende Austauschschüler sollte sich mal an der chinesischen Schule erkundigen.

Nachtrag:
Ich glaube, ein Austausch ist für ein halbes Jahr (ich finde, das lohnt sich gar nicht) oder ein Schuljahr möglich, wobei die Zeit in Deutschland zehn Monate umfasst. Ob eine längere Austauschzeit möglich ist, weiß ich nicht.
Die während des Austauschjahres erworbenen Noten oder Leistungsnachweise werden normalerweise im Heimatland nicht berücksichtigt.

Ob außer AFS noch andere Anbieter in China tätig sind, weiß ich nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schüleraustausch in Deutschland
BeitragVerfasst: 12.04.2017, 12:13 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2007, 22:36
Beiträge: 16263
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Youth For Understanding, wurde in diesem Thread mal erwähnt.

_________________
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schüleraustausch in Deutschland
BeitragVerfasst: 15.04.2018, 19:55 
Offline
Neuling

Registriert: 15.04.2018, 17:31
Beiträge: 6
Rotary Club hat auch ein Schueleraustauschprogramm (Stipendium), aber nicht mit China, fuer Deutsche Schueler ist es aber interessant, da man Chinesisch in Taiwan z.B. lernen kann.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de