Leben in China/ Erfahrungen und Meinungen

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Antworten
steph
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 550
Registriert: 09.10.2011, 19:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Leben in China/ Erfahrungen und Meinungen

Beitrag von steph » 05.03.2018, 17:52

Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren, wer von Euch "dauerhaft" in China lebt.
Gerne folgende Informationen:

-Warum?
-Seit wann?
- Vor- und Nachteile
- Sprachkenntnisse
-Arbeit
-Erfahrungen
- Unterschiede zu Deutschland
- Kinder (Kindergärten, Schule, Bildung...)

Einfach Erfahrungsberichte und Meinungen.
Ich fände es auch interessant, in der Zukunft in China zu leben.
Haben wir in den letzten Tagen mal drüber gesprochen, ob das in Zukunft vielleicht ne Option ist. (unser Sohn ist jetzt gerade 8 Monate)...
Klar ist das dann was anderes wie ein derzeitiger Familienbesuch... aber reizen würde mich (uns) das schon.
Ich denke das grösste Problem bei mir wäre die Sprache. Und in der Heimatstadt meiner Frau spricht man einen speziellen Dialekt, welcher mandarin überhaupt nicht ähnelt...


Danke im Voraus für Eure Berichte.

Grüße
Steph

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16401
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Leben in China/ Erfahrungen und Meinungen

Beitrag von Laogai » 05.03.2018, 22:52

steph hat geschrieben:Ich denke das grösste Problem bei mir wäre die Sprache. Und in der Heimatstadt meiner Frau spricht man einen speziellen Dialekt, welcher mandarin überhaupt nicht ähnelt...
Wie ist das zu verstehen? Du sprichst bereits Hochchinesisch (was du als "mandarin" bezeichnest) und bist nicht mehr in der Lage den lokalen Dialekt zu erlernen?

Wohl kaum. Von daher ist es doch egal welchen Dialekt man dort spricht, eine neue Sprache müsstest du so oder so erlernen. Ganz davon abgesehen, dass man mit Hochchinesisch überall in China durchkommt, da es von so gut wie allen Chinesen verstanden und zumindest von den unter 40-Jährigen auch gesprochen wird.

Was ist eigentlich mit deiner Frau? Hat sie Deutsch als erste oder zweite Muttersprache? Oder doch "nur" als Fremdsprache erlernt? Wenn Fremdsprache, seit wann lernt sie Deutsch? Scheinbar hat sie keine Probleme damit wegen irgendwelcher Sprachhürden mit dir in Deutschland zu leben. Oder du hast sie nie dazu befragt bzw. dir nie darüber Gedanken gemacht? Wer weiß...
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
jackie_chan
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 935
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Leben in China/ Erfahrungen und Meinungen

Beitrag von jackie_chan » 05.03.2018, 23:21

Mal wieder n klassischer Laogai Beitrag! Bravo! :roll:
Bist du außerhalb dieses Forums auch so drauf?

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16401
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Leben in China/ Erfahrungen und Meinungen

Beitrag von Laogai » 05.03.2018, 23:42

jackie_chan hat geschrieben:Bist du außerhalb dieses Forums auch so drauf?
Selbstverständlich! Ich verstecke mich nicht hinter einer virtuellen Identität.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

steph
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 550
Registriert: 09.10.2011, 19:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Leben in China/ Erfahrungen und Meinungen

Beitrag von steph » 06.03.2018, 05:32

Laogai hat geschrieben:
steph hat geschrieben:Ich denke das grösste Problem bei mir wäre die Sprache. Und in der Heimatstadt meiner Frau spricht man einen speziellen Dialekt, welcher mandarin überhaupt nicht ähnelt...
Wie ist das zu verstehen? Du sprichst bereits Hochchinesisch (was du als "mandarin" bezeichnest) und bist nicht mehr in der Lage den lokalen Dialekt zu erlernen?

Wohl kaum. Von daher ist es doch egal welchen Dialekt man dort spricht, eine neue Sprache müsstest du so oder so erlernen. Ganz davon abgesehen, dass man mit Hochchinesisch überall in China durchkommt, da es von so gut wie allen Chinesen verstanden und zumindest von den unter 40-Jährigen auch gesprochen wird.

Was ist eigentlich mit deiner Frau? Hat sie Deutsch als erste oder zweite Muttersprache? Oder doch "nur" als Fremdsprache erlernt? Wenn Fremdsprache, seit wann lernt sie Deutsch? Scheinbar hat sie keine Probleme damit wegen irgendwelcher Sprachhürden mit dir in Deutschland zu leben. Oder du hast sie nie dazu befragt bzw. dir nie darüber Gedanken gemacht? Wer weiß...
ja das stimmt, eine neue Sprache müsste ich eh lernen, und klar ist mandarin, bzw. hochchinesisch am weitesten verbreitet... ohne die Sprache zu sprechen (die man meines Erachtens nur wirklich lernen kann, wenn man in China lebt und Unterricht nimmt, bzw. wirklich "richtig" lernt) ist ein Leben hier für mich auf Dauer sehr schwierig.
Meine Frau lebt seit 2,5 Jahren in Deutschland, hat ca. 3 Kurse besucht und spricht mittlerweile schon sehr sehr gut. Bevor Sie nach Deutschland kam, hatte Sie lediglich das A1 Zertifikat. Da Sie aber vorher auch schon fit in englisch war, viel Ihr die deutsche Sprache nicht so schwer.
Das ist richtig, Sie hat keine Probleme aufgrund Sprachbehörden mit mir in Deutschland zu leben.
Sie fühlt sich auch wohl in Deutschland, ich eigentlich auch... trotzdem ist die Überlegung da , in ferner Zukunft eventuell nach China zu gehen.
Ihre Eltern leben dort, und Sie hat dort noch enge Freundschaften, und andere Familienmitglieder...

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 627
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Leben in China/ Erfahrungen und Meinungen

Beitrag von rundherum » 06.03.2018, 09:10

Nunja, dann machste eben einen vollzeit Sprachkurs. 20 Lektionen pro Woche. Wenn möglich mit Privatlehrer. Zu Hause arbeitest Du noch täglich eine Stunde an den Zeichen, mit so Zeichen-Lern-Apps wie Anki oder so.
Nach 3 Monaten sprichst Du dann bereits so gut chinesisch, dass Du Dich einwandfrei verständigen kannst. Ist doch mal eine tolle Herausforderung!

Für mich war der Anfang auch hart. In China ohne Chinesischkenntnisse macht einfach keinen Spass. Ich hatte auch keine Frau oder so, daher war ich echt allein - und gezwungen (und motiviert), entsprechend schnell die Sprache zu lernen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste